Polizei Direktion Leipzig: Informationen 19.12.2013 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 19.12.2013 (2)

Polizei11

Stadtgebiet Leipzig

Bürotechnik und Bargeld gestohlen

Ort: Leipzig-Leutzsch, Georg-Schwarz-StraßeZeit: 17.12.2013, 18:30 Uhr bis 18.12.2013, 10:00 Uhr

Unbekannte Täter hebelten eine Tür auf und drangen in ein Büro ein. Sie durchsuchten alles und verschwanden mit einer dreistelligen Summe, diverser Bürotechnik, zwei Fernsehern und Briefmarken. Die Höhe des Diebstahlschadens liegt im Bereich eines vierstelligen Betrages. Der Geschäftsinhaber (56) erstattete Anzeige. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Physiotherapie

Ort: Leipzig-Leutzsch, Georg-Schwarz-StraßeZeit: 17.12.2013, 19:00 Uhr bis 18.12.2013, 08:40 Uhr

Nachdem Einbrecher beim Versuch, die Balkontür aufzuhebeln, scheiterten, schlugen sie eine Fensterscheibe ein. So gelangten sie in die Physiotherapie und durchsuchten alles. Offenbar fanden sie nichts Lohnenswertes, denn sie verschwanden ohne Diebesgut. Der Inhaber (47) meldete sich bei der Polizei. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Bekleidung, Schuhe, CDs …

Ort: Leipzig-Neustadt, LudwigstraßeZeit: 18.12.2013, zwischen 15:15 Uhr und 19:30 Uhr

… sowie USB-Sticks wechselten den/die Besitzer/in. Die Halterin (23) hatte ihren Pkw Skoda Fabia gestern Nachmittag ordnungsgemäß gesichert abgestellt und wollte abends damit wieder wegfahren. Sie musste feststellen, dass in ihr Auto eingebrochen worden war und ihre Sachen (diverse Bekleidung, zehn Paar Schuhe, ca. 20 CDs, vier USB-Sticks) fehlen. Aus  diesem Grund erstattete die junge Frau Anzeige. Ihr entstand Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (Hö)

Einbruch in MercedesOrt: Leipziger Innenstadt, DittrichringZeit: 18.12.2013, zwischen 13:00 Uhr und 15:30 Uhr

Ihre Weihnachtseinkäufe im Wert von ca. 1.000 Euro legte eine 43-jährige Frau in den Kofferraum ihres Wagens. Als sie dann wieder nach Hause fahren wollte, stellte sie fest, dass ein unbekannter Täter in ihr Auto eingedrungen war. Ihr fehlen jetzt ein IPad der Marke „Apple“ sowie verschiedene Damen- und Herrenober- und –unterbekleidung im Wert von ca. 1.000 Euro. Die Geschädigte ging zur Polizei und erstattete Anzeige.(Hö)

Vorsicht! Radelnder Dieb unterwegs

Ort: Leipzig, Windorfer Straße, Höhe RennbahnZeit: 18.12.2013 21:45 Uhr

Erneut wurde in Leipzig einer Frau der Rucksack aus dem Fahrradkorb gestohlen. Eine 24-jährige Fahrradfahrerin befuhr die Windorfer Straße in stadtauswärtiger Richtung. In Höhe der Rennbahn wurde sie von einem weiteren Fahrradfahrer überholt. Im Überholvorgang entwendete dieser Unbekannte ihren Rucksack, welchen sie im Fahrradkorb abgelegt hatte. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und bittet um Mithilfe, da es sich vermutlich um denselben Täter handeln könnte. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:- männliche Person- 170-175 cm groß- rot-pinke oder hellrote, gemusterte (evtl. kariert) Jacke mit Kapuze- dunkler Rucksack- einfaches Fahrrad (evtl. rot-braun)Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann- Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 -100 zu melden. (KK)

Wärmendes Feuer in der Damentoilette

Ort: Leipzig, Walter-Heinze-StraßeZeit: 18.12.2013, 20:15 Uhr

Unbekannte entzündeten in der Damenkundentoilette eines Geschäftshauses einen Müllbeutel. Das Feuer aktivierte die automatische Sprinkleranlage und konnte nach kurzer Zeit liquidiert werden. Das Wasser der Sprinkleranlage flutete den linken Flügel des Gebäudes und verursachte erheblichen Schaden in den Lager- und Verkaufsräumen der im Gebäude ansässigen Fleischerei und des Drogeriemarkes. (KK)

Vorweihnachtliche Wut…

Ort: GrimmaZeit: 18.12.2013 14:00 Uhr…überkam eine 52-jährige männliche Person in Grimma und beschädigte mit einem Hammer die Frontscheibe eines Seat Cordoba. Es entstand ein Sachschaden in dreistelliger Höhe. Der Täter konnte seitens der Polizei ermittelt werden. (KK)

Landkreis Nordsachsen

Unbekannte Täter entwenden Pkw

Ort: Eilenburg, Parkplatz kleine Mauerstraße, BäckereiZeit: 18.12.2013 17:00 Uhr

Um einigen Besorgungen nachzugehen, stellte eine 55-jährige Frau gegen 17:00 Uhr ihren schwarzen PKW Toyota Avensis mit dem amtlichen Kennzeichen OD-HB 9900 auf dem Parkplatz in Höhe der Bäckerei in der kleinen Mauerstraße in Eilenburg ab. Als sie gegen 17:30 Uhr wieder zum Abstellort ihres Fahrzeuges zurückkehrte, musste sie feststellen, dass dieses von bisher Unbekannten entwendet wurde. Die Polizei hat die  Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe. Wer kann zum Sachverhalt oder zum derzeitigen Aufenthalt des Fahrzeuges Hinweise geben? Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 -100 zu melden. (KK)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Vier verletzte Kinder im Bus

Ort: Leipzig-Eutritzsch, Wittenberger Straße/TheresienstraßeZeit: 18.12.2013, gegen 10:00 Uhr

Der Fahrer eines Pkw BMW X3 fuhr vom Fahrbahnrand auf die Straße und bremste nach etwa 200 Metern plötzlich. Der dahinter fahrende Busfahrer (53) der Linie 90 musste aufgrund dessen eine Gefahrenbremsung einleiten. Dadurch stürzten vier Kinder (7 und 8 Jahre) und verletzten sich leicht. Ein Kind trug eine Kopfplatzwunde davon und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen zwei wurden ambulant behandelt. Der Autofahrer, der weitergefahren war, konnte ermittelt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 57-jährigen Leipziger. Gegen ihn wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Trotz unklarer Verkehrslage …

Ort: Groitzsch, OT Großpriesligk, B 176Zeit: 18.12.2013, gegen 11:00 Uhr

… überholte der Fahrer (90) eines Pkw Mazda. Der Autofahrer überholte, trotzdem ihm ein Funkstreifenwagen der Polizei entgegenkam, einen Traktor mit Anhänger. Nur durch Notbremsung des Fahrers des Polizeiautos und des Traktorfahrers (29) konnte ein Unfall – wahrscheinlich Schlimmeres – verhindert werden. Ungeachtet der Gefahrensituation setzte der Mazdafahrer seinen Überholvorgang und seine Fahrt fort. Auf ein Haltezeichen und auf Sondersignal des Funkstreifenwagens reagierte der ältere Verkehrsteilnehmer nicht. Die Beamten konnten das Fahrzeug erst nach etwa zwei Kilometern stoppen. Dem 90-Jährigen droht nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. (Hö)

Gefahrenbremsung verhindert Zusammenstoß

Ort: Leipzig, Wittenberger Straße/TheresienstraßeZeit: 18.12.2013 06:40 Uhr

Eine aus einer medizinischen Einrichtung abgängige 77-jährige männliche Person lief die Uferstraße in Richtung Pfaffendorfer Straße. Als diese an der Ampel bei Rot die Straße queren wollte, musste in Folge dessen die Straßenbahnlinie 2 eine Gefahrenbremsung einleiten. Durch die rasche Reaktion des Straßenbahnfahrerswurde der Fußgänger nur leicht von dieser berührt. Trotzdem stürzte dieser und musste auf Grund seiner Verletzungen in die Notaufnahme verbracht werden. (KK)

Quelle: PD Leipzig

 

Revierbereich Mittweida – Brand in Wohn- und Geschäftshaus

Revierbereich Mittweida – Brand in Wohn- und Geschäftshaus

Brand in einer Batteriefirma in Zwickau

(Ki) Ein Brand brach am Donnerstagnachmittag in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Straße Neustadt aus. Wie es zu dem Feuer im ersten der insgesamt vier Wohnetagen kommen konnte, ist derzeit unklar. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs, gegen 15.15 Uhr, befanden sich sechs Personen im Gebäude. Sie kamen unverletzt ins Freie. Die Feuerwehr hatte die Flammen kurz vor 16 Uhr gelöscht. Es waren insgesamt 40 Feuerwehrleute  aus Mittweida und umliegenden Ortschaften im Einsatz. Zur Höhe des Sachschadens kann derzeit keine Aussage getroffen werden.Am morgigen Tag werden Ermittler der Kriminalpolizei vor Ort ihre Untersuchungen zur Brandursache führen.

Quelle: PD Chemnitz

 

Ehemaliges Kulturhaus abgebrannt

Ehemaliges Kulturhaus abgebrannt

Feuerwehr05Ort: Colditz, SchützenstraßeZeit: 18.12.2013, gegen 22:00 Uhr

Am Mittwoch kam es in Colditz zu einem Vollbrand des ehemaligen Kulturhauses. Dieses ist schon seit längerem ungenutzt und bestand aus einem Festsaal, Lobbybereich und einem Nebengebäude mit Büroräumen. Zur Bekämpfung des Feuers befanden sich die Feuerwehren der Brandwachen Colditz, Bad Lausick, Schönbach, Hohnbach und Hausdorf im Einsatz. Ein Versuch, das Gebäude zu betreten, musste während der Löscharbeiten abgebrochen werden, da die Decke einzustürzen drohte. Somit wurde durch den anwesenden Einsatzleiter der Feuerwehr entschieden, das Gebäude kontrolliert herunter brennen zu lassen, um eine Gefährdung der Kräfte auszuschließen. Hierbei wurde dann abgesichert, dass die Flammen nicht auf ein angrenzendes Gebäude übergreifen konnten. Hinderlich für die Maßnahmen der Feuerwehr und der Polizei war zudem eine große Anzahl von Schaulustigen, die das Geschehen umringten und beobachteten. Durch den Brand kam jedoch keine Person zu Schaden. Obwohl das Objekt gegen Betretung gesichert ist, muss nach Aussage der Brandursachenermittler das Feuer gelegt worden sein. Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann. Der Sachschaden wird auf etwa 150.000 € geschätzt. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 19.12.2013

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 19.12.2013

Polizei05Zwei Kellereinbrecher auf frischer Tat gestellt

Görlitz, Schlesische Straße

18.12.2013, 22:45 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat der Görlitzer Polizei am späten Mittwochabend zwei Einbrecher gemeldet. Diese waren über ein Fenster in einen Keller in der Schlesische Straße eingestiegen. Die hinzu eilenden Beamten stellten noch vor dem Wohnblock einen 20-Jährigen, der einen Karton mit Weihnachtsbaumbeleuchtung bei sich hatte. Ein zweiter Tatverdächtiger (22) versuchte vergeblich, sich in der hintersten Ecke einer Kellerbox zu verstecken. Die beiden Diebe wurden vorläufig festgenommen und sehen sich nun einem Strafverfahren ausgesetzt. (sh)

Brand in einem Schuppen Ostritz, Görlitzer Straße18.12.2013, 19:45 UhrMittwochabend brach in Ostritz in einem freistehenden Schuppen an der Görlitzer Straße ein Feuer aus. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ostritz und Leuba löschten die Flammen. Warum es zum Brand kam, ist bislang unbekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 2.000 Euro angegeben. (jr)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Arglosen Rentner übers Ohr gehauen – Polizei warnt vor Trickbetrügern

Steinigtwolmsdorf

17.12.2013 polizeilich bekannt

Die Polizei warnt bundesweit immer wieder vor Trickbetrügern, die es auf das Ersparte von Arglosen abgesehen haben. Meist sind es ältere Menschen, die von Unbekannten angerufen werden. Die Trickbetrüger gauckeln ihnen beispielsweise vor, in einer finanziellen Notlage zu stecken und Hilfe zu benötigen, oder für einen angeblichen Geld- oder Sachgewinn eine Gebühr oder Steuern entrichten zu müssen. Auch wenn die Geschichten und Maschen der Täter sehr verschieden sind, sie zielen alle nur auf eines ab: auf das Geld der Opfer.

Anfang Dezember hat ist ein 76-Jähriger aus Steinigtwolmsdorf den dreisten Betrügern aufgesessen. Eine Frau gab sich am Telefon als Mitarbeiterin einer Lotto-Gesellschaft aus und verkündete die frohe Botschaft, er habe mehrere 10.000 Euro in der Lotterie gewonnen. Er solle dafür eine entsprechende Gebühr im Vorhinein entrichten, damit ihm das Geld ausgezahlt werden könne. Der zu zahlende Betrag sei mittels des sogenannten Paysafe-Card-Verfahrens zu entrichten.

Bei dieser Methode zahlt eine Person individuell wählbare Beträge an das Unternehmen Paysafe und bekommt dafür einen Beleg. Auf diesem ist die zugehörige PIN-Nummer von elementarer Bedeutung. Wer diese PIN-Nummer hat, kann das zuvor angewiesene Geld auf ein X-beliebiges Konto transferieren.

Der 76-Jährige kaufte nach mehreren Anrufen der „freundlichen Frau“ einige dieser Karten. Die Anruferin der „Lottogesellschaft“ fragte ihn bei den Telefonaten immer nach den PIN-Nummern der Belege. Ohne Argwohn zu schöpfen, nannte er ihr den Sicherheitsschlüssel. Der überrumpelte Senior hat so in Summe einen vierstelligen Geldbetrag von seinem Ersparten eingebüßt. Erst nach mehrfachen Wiederholungen wurde der Mann hellhörig und informierte am Dienstag die Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, doch das bereits freigegebene Geld ist oftmals unwiederbringlich verloren.

Die Polizei warnt davor, Fremden am Telefon oder per Email vertrauliche Bankdaten, Kontonummern und vor allem PIN-Nummern zu nennen. Kein seriöses Unternehmen dieser Welt wird derartige Geschäfte am Telefon oder per Email abwickeln. Wenn sie Zweifel oder ein „dummes Gefühl“ haben, scheuen Sie sich nicht und ziehen Sie eine Person Ihres Vertrauens hinzu. Auch die Polizei steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Zögern sie nicht und wenden Sie sich an die Polizei, bevor sie einem gemeinen Trickdiebstahl aufsitzen. (tk)

Altbatterien entwendet

Bischofswerda, Rammenauer Weg

17.12.2013, 22:30 Uhr – 18.12.2013, 05:00 Uhr

In Bischofswerda haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch 40 gebrauchte Autobatterien gestohlen. Diese lagerten auf dem Gelände eines Kfz-Betriebs am Rammenauer Weg. Den Wert der Beute bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Radfahrer gestürzt – Zeugen gesucht

Bautzen, Äußere Lauenstraße/Dresdner Straße

18.12.2013, 07:45 Uhr

Am Mittwochmorgen ist in Bautzen ein 39-jähriger Radfahrer in der Äußere Lauenstraße gestürzt. Er war zuvor in Höhe der Dresdner Straße einem brauen Citroen mit Bautzener Kennzeichen ausgewichen, der vor ihm in die Straße einbog. Der bislang noch unbekannte Autofahrer hatte offenbar die Vorfahrt des Radfahrers nicht ausreichend beachtet. Der 39-Jährige bremste, um eine Kollision zu vermeiden, und fiel zu Boden. Der Mann verletzte sich leicht, das Unfall beteiligte Auto fuhr jedoch, ohne Anzuhalten, weiter.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zu dem brauen Citroen und dessen Fahrer sowie zum Unfallhergang nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Einbruch in Straßenmeisterei

Wachau, OT Feldschlößchen, An der Ziegelei

17.12.2013, 15:30 Uhr – 18.12.2013, 03:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Feldschlößchen vom Gelände der Straßenmeisterei sechs Propangasflaschen gestohlen. Den Wert der Beute bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (jr)

Unfallflucht

Gemeinde Elstra, S 105, Einmündung der Zufahrt zur S 94

18.12.2013, 20:20 Uhr

Eine Zeugin informierte am Mittwochabend die Polizei, sie hatte zuvor einen Verkehrsunfall beobachtet. Eine Honda war in der Elstraer Klosterstraße an der Zufahrt zur S 94 von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Verkehrsschild kollidiert. Der derzeit noch unbekannte Fahrer verließ die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren. Die Polizei ermittelt nun, ob der 60-jährige Eigentümer des Honda den Unfall verursacht hat. (tk)

Trunkenheitsfahrt

Arnsdorf, Hauptstraße

18.12.2013, 22:00 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle stoppte eine Streife des Polizeireviers Kamenz in Arnsdorf am Mittwochabend einen 59-jähriger Opel-Fahrer. Dabei stellten die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch in dessen Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 1,3 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbare Folge. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (jr)

Nach Überschlag schwer verletzt

S 159, Arnsdorf in Richtung Wallroda

18.12.2013, 19:41 Uhr

Am Mittwochabend ist ein 24-Jähriger auf der S 159 bei Arnsdorf verunfallt und schwer verletzt worden. Er hatte ausgangs einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Ford Ka verloren und war nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Kleinwagen überschlug sich und blieb auf dem Dach in einem Feld liegen. Der Mann kam mit schweren Verletzungen in ein Klinikum. Möglicherweise war er mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen. (tk)

Autodiebe aktiv

Hoyerswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße, Virchowstraße und Collinsstraße

18.12.2013, 07:30 Uhr – 08:30 Uhr polizeilich bekannt

In Hoyerswerda waren in der Nacht zu Dienstag wieder unbekannte Autodiebe am Werk. Sie hatten versucht, in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße, Virchowstraße und Collinsstraße je ein Auto zu stehlen. Zwei VW Golf sowie ein Toyota Hilux waren in den Fokus der Täter geraten. In allen Fällen brachen sie die Autos auf und manipulierten das Zündschloss, konnten die Motoren jedoch nicht starten. Ohne Beute verschwanden die Täter unerkannt und hierließen Sachschaden von in Summe etwa 1.200 Euro.

Bernsdorf, Fritz-Kube-Ring

19.12.2013, 06:00 Uhr

In Bernsdorf meldete ein Firmenmitarbeiter am Donnerstagmorgen der Polizei, dass Unbekannte einen VW T5 Pritschenwagen über Nacht gestohlen haben. Der Kleintransporter stand im Fritz-Kube-Ring. Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Forst entdeckte den Wagen kurz nach 04:00 Uhr auf einer kleinen Landstraße (L 49) bei Forst. Als die Beamten den T5 stoppen wollten, hielt dieser vorher unvermittelt an. Der Fahrer sprang aus dem Auto und entkam unerkannt in die Dunkelheit. Die Bundespolizisten stellten den Kleintransporter sicher und informierten den Eigentümer. Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes Sachsen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Metalldiebe in Straßenmeisterei

Hoyerswerda, Dresdener Straße

17.12.2013 – 18.12.2013, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte gewaltsam auf das Gelände der Straßenmeisterei in Hoyerswerda gelangt. Dort stahlen die Täter Metallschrott in Form von Leitplankenfüßen von einem Lagerplatz. Die Schadenshöhe beträgt mindestens 100 Euro. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Beutezug in Gartenanlage

Görlitz, Julius-Motteler-Straße

17.12.2013, 16:00 Uhr – 18.12.2013, 11:30 Uhr

In der Görlitzer Kleingartenanlage „Sonnenland“ haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch regelrecht gewütet. Die Täter brachen insgesamt dreizehn Gartenlauben mit brachialer Gewalt auf. Aus denen entwendeten sie vorwiegend elektrische Werkzeuge (u.a. Stichsäge, Dremel und Bohrmaschinen), Heimelektronik (u.a. DVD-Player und Radios) und elektrische Küchengeräte (u.a. Kaffeemaschinen und Wasserkocher). Die Höhe des so entstandenen Sachschadens sowie der Wert der Diebesbeute konnten noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sh)

Kabeldiebe stören Weihnachtsfrieden

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hofeweg

17.12.2013, 18:00 Uhr – 18.12.2013, 09:30 Uhr

Bisher unbekannte Kabeldiebe haben in der Nacht zu Mittwoch das vorweihnachtliche Treiben in Ebersbach gestört. Sie zerschnitten das Starkstromkabel eines Bratwurststandes, um es in Stücken zu entwenden. Vermutlich wurden die Täter dabei gestört, denn sie ließen das Diebesgut zurück. Dafür fehlten vom benachbarten Weihnachtsbaumverkauf sechs Nordmanntannen. Auch hier wurde das Zuleitungskabel durchtrennt. Es entstand Schaden von mehr als 400 Euro. (sh)

Auffahrunfall

Rietschen, Muskauer Straße

18.12.2013, gegen 16:20 Uhr

In der Muskauer Straße in Rietschen fuhr Mittwochnachmittag eine Ford-Fahrerin (36) wohlmöglich aus Unachtsamkeit auf einen Toyota (Fahrerin 46) auf. Dieser hatte vor ihr verkehrsbedingt gehalten. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. (jr)

Fahrradfahrerin leicht verletzt

 

Weißwasser, Bertolt-Brecht-Straße/Lutherstraße

18.12.2013, gegen 18:10 Uhr

Eine Radfahrerin (46) ist Mittwochnachmittag in Weißwasser von einem Auto erfasst und dabei leicht verletzt worden. In der Kreuzung Bertoldt-Brecht-Straße und Lutherstraße kollidierte sie mit dem VW einer links abbiegenden 36-Jährigen. Es entstand daneben auch geringer Sachschaden. (jr)

Kellereinbruch

Weißwasser, Muskauer Straße

14.12.2013, 09:30 Uhr – 18.12.2013, 09:30 Uhr

Unbekannte Täter brachen in den vergangenen Tagen in Weißwasser in einem Mehrfamilienhaus in den Keller ein. Aus diesem stahlen sie eine Bohrmaschine sowie eine Stichsäge. Der 54-jährige Nutzer bemerkte den Vorfall erst Mittwochvormittag und informierte die Polizei.  Den Wert der Beute bezifferte er mit circa 280 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (jr)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 19.12.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

10

3

Polizeirevier Görlitz

8

Polizeirevier Zittau-Oberland

9

Polizeirevier Kamenz

6

1

Polizeirevier Hoyerswerda

5

Polizeirevier Weißwasser

7

1

BAB 4

gesamt

45

5

 Quelle: PD Görlitz

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 19.12.2013

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 19.12.2013

Polizei

Chemnitz

OT Hutholz – Mittwochnacht in der Kita …

(Ki) … in der Fritz-Fritzsche-Straße waren unbekannte Einbrecher zugange.Durch ein Fenster drangen sie in die Einrichtung ein und durchsuchten dann die Räume. Die Täter nahmen Lebensmittel und Küchenmesser im Gesamtwert von rund 50 Euro mit. Der Sachschaden bei diesem Einbruch ist sechsmal so hoch.

 Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt/Claußnitz/Taura – Briefkästen geplündert

(He) Vier Briefkästen der deutschen Post haben unbekannte Diebe in der Nacht zum Donnerstag aufgebrochen. Betroffen sind zwei Briefkästen in der Unteren Hauptstraße im Claußnitzer Ortsteil Diethensdorf, einer in der Hauptstraße in Taura, und einer im Kindergartenweg in Mohsdorf. Die Täter entwendeten eine noch unbekannte Anzahl Briefe. Einige wurden vor Ort geöffnet. Offensichtlich war man auf der Suche nach Barem oder Gutscheinen, die als Weihnachtsgeschenke die Adressaten erreichen sollten. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Diebe auf der Baustelle

(He) Von der Baustelle eines Rohbaus in der Freiberger Straße haben unbekannte Diebe ein Kofferradio, ein Rührgerät sowie Bauschaum, alles im Wert von ca. 400 Euro, gestohlen. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Striegistal/OT Naundorf – Diesel gezapft

(He) Unbekannte Diebe zapften in der Nacht zum Donnerstag aus einem Bagger im Steinbruch rund 700 Liter Dieselkraftstoff. Der Schaden beträgt rund 1 000 Euro.

Mittweida – Pkw und Radfahrer kollidierten(Kg) Die Weststraße in Richtung Leisniger Straße befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 6.15 Uhr, die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Rover. An der Einmündung Am Schwanenteich bog sie nach links ab, wobei es zum Zusammenstoß mit einem auf der Straße Am Schwanenteich fahrenden Radfahrer (60) kam. Der 60-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 600 Euro.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Sprinter ohne Auspuff

(He) Unbekannte Täter bauten in der Nacht zum Donnerstag von zwei Mercedes Sprinter die Auspuffanlagen ab. Die Autos standen in einem Firmengelände in der Harthaer Straße. Der Schaden beträgt rund 2 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Hohndorf – Diebe klauten leeren Tresor

(He) Unbekannte Diebe hebelten in der Nacht zum Donnerstag das Küchenfenster einer Kita in der Straße Am Hang auf. Sie durchsuchten das Büro und nahmen einen Tresor mit. Der war allerdings leer. Vermutlich wurde das Teil mit einer gelben Tonne abtransportiert. Die fehlt jetzt vom Gelände der Einrichtung. Allein der Sachschaden beträgt rund 1 000 Euro. Zur Höhe des Diebstahlschadens liegen noch keine Angaben vor.

Stollberg – Leichtsinniger Verlust

(He) In der Nacht zum Donnerstag schlug ein unbekannter Täter die rechte Seitenscheibe eines VW Golf auf der Albert-Schweitzer-Straße ein. Er hatte offensichtlich entdeckt, dass die Geldbörse, samt Bargeld und Dokumenten, im Auto liegt. Das Portmonee ist jetzt verschwunden. Dem 23-jährigen Besitzer entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro

 Quelle: PD Chemnitz