Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.12.2013

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 17.12.2013

Polizei22

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Kupfer im Wert von 4.500 Euro gestohlen

Markneukirchen – (js) Vom Gelände einer Firma auf der Mühlgasse haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag Kupfer im Wert von 4.500 Euro gestohlen. Das Vorhängeschloss am Zugangstor wurde mit einem Bolzenschneider geöffnet und vom Gelände mehrere Kupferschienen und–bögen gestohlen.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Einbruch in Büro

Adorf – (js) In der Nacht zu Montag sind Unbekannte gewaltsam in das Büro einer Firma auf der Freiberger Straße eingedrungen und haben mehrere hundert Euro Bargeld gestohlen. Sie waren nach Aufschneiden eines Bauzauns auf das Gelände vorgedrungen. Dort beschädigten sie ein Fenster und den Rollladen, bevor sie in den Räumlichkeiten sämtliche Schränke durchwühlten und das gefundene Bargeld erbeuteten. Das Aufhebeln eines Safe´s im Gebäude ist anschließend misslungen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Einbrecher hinterlassen hohen Sachschaden

Bad Elster – (js) Unbekannte Täter haben bei einem Einbruch in einer Schule auf der Alten Reuther Straße mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet und einen Sachschaden von rund 5.000 Euro hinterlassen. Sie waren zwischen Sonntagvormittag und Montagmorgen durch Aufhebeln eines Fensters in die Räumlichkeiten eingedrungen und haben im Inneren mehrere Türen aufgebrochen. Das Bargeld fanden sie beim Durchsuchen des Büros.

Türgriff abmontiert

Plauen – (js) Von der Eingangstür eines Wohn- und Geschäftshauses in der Rosengasse wurde am Montag, zwischen 6 Uhr und 7:50 Uhr ein messingfarbener Bügelgriff aus Edelstahl abmontiert und gestohlen. Selbst die dazugehörigen Schrauben nahm der Täter mit. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 350 Euro.

Diebe transportieren Kupferkabel mit LKW ab

Plauen – (js) Rund eine Tonne Kupferkabel im Wert von 1.600 Euro haben Unbekannte über das Wochenende vom Hof einer Firma auf der Chrischwitzer Straße einfach aufgeladen und abtransportiert. Nachdem die Täter eine Sicherungskette vom Zugfahrtstor entfernt hatten, fuhren sie vermutlich mit einem LKW auf das Gelände der Firma. Dort entnahmen sie das Kupferkabel aus einem Container und transportierten es mit dem Fahrzeug ab. Von den Tätern fehlt jede Spur.Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Blitzableiter abmontiert

Plauen – (js) Von der Hofseite aus haben unbekannte Kupferdiebe von der Schule sowie eines Nebengebäudes in der Rückertstraße zwischen Freitag und Montag die Blitzableiter abmontiert. Insgesamt sind rund 15 Meter Kupferkabel im Wert von 300 Euro gestohlen worden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Drei Kanister mit Benzin gestohlen

Rodewisch – (js) In drei Geräteschuppen des Vereinsheims vom Kleingartenverein Am Bahnhofsweg sind Unbekannte zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen gewaltsam eingedrungen. Sie erbeuteten drei Kanister mit Benzin. Der Stehlschaden beläuft sich auf rund 100 Euro, der Sachschaden auf 400 Euro.Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Diebe auf Baustelle aktiv

Zwickau – (js) In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte von einer Baustelle am Windberg zwei Baustützen und aus einem Haus eine Schubkarre und zwei Baustrahler gestohlen. Der Stehlschaden beläuft sich auf 600 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Polizei stellt Einbrecher

Werdau – (js) In der Nacht zu Dienstag hat sich ein 23-jähriger Mann in einem Wohnhaus am Markt zu schaffen gemacht. Er hatte die Verglasung der Eingangstür mit einem Stein eingeschlagen und anschließend die Räumlichkeiten im Erdgeschoss durchsucht. Danach hat er sich in das Obergeschoss begeben und eine weitere Glastür eingeschlagen. Durch den Krawall ist eine Anwohnerin wach geworden. Sie rief lautstark die Polizei. Daraufhin flüchtete der Täter ohne Beute aus dem Haus. Kurze Zeit später konnten Beamte des Polizeireviers Werdau einen tatverdächtigen Mann auf dem Markt stellen. Er hatte blutverschmierte Hände und stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille Atemalkoholkonzentration. Gegen den marokkanischen Staatsbürger wird nun ermittelt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Opel Corsa gestohlen

Meerane – (js) Ein PKW Opel Corsa (Z-I 7329) ist zwischen Montagmittag und 23 Uhr von der Martinstraße verschwunden. Das rund 1.000 Euro wertige Fahrzeug war vor dem Hausgrundstück 44 geparkt.Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Dieseldiebe knacken auch Baucontainer

Glauchau – (js) Über das Wochenende sind Unbekannte am Muldendamm gewaltsam in einen Baucontainer eingedrungen und haben daraus einen Epson-Drucker gestohlen. Außerdem wurde auf der Baustelle bei einem Bagger die Heckscheibe eingeschlagen und aus dem Tank 250 Liter Diesel gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro.

Lastwagen drängt Auto ab

St. Egidien – (jm) Auf der Achatstraße ist eine Frau mit ihrem Auto von einem entgegenkommenden Lastwagen zum Ausweichen gezwungen worden. Der Wagen rutschte in den Straßengraben, dabei verletzte sich die Fahrerin (31) leicht. Indes fehlt von dem Lkw noch jede Spur. Er soll etwa 200 Meter vor dem Ortseingang einen Traktor überholt und dabei die Gegenfahrbahn benutzt haben. Die Polizei ermittelt bereits wegen Unfallflucht und hofft auf Hinweise von Zeugen. Der Vorfall ereignete sich am Samstag, gegen 14 Uhr.Informationen erbittet das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

   

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 17.12.2013

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 17.12.2013

Polizei09

Stadtgebiet Leipzig

Werkzeuge und Messgeräte weg

Ort: Leipzig-Großzschocher, KloßstraßeZeit: 16.12.2013, 19:00 Uhr bis 17.12.2013, 06:00 Uhr

Der Nutzer (61) eines Firmenfahrzeuges musste heute früh feststellen, dass in  den ordnungsgemäß abgestellten Transporter Fiat eingebrochen worden war. Der Täter hatte eine Seitenscheibe eingeschlagen, das Fahrzeug geöffnet und es durchsucht. Er flüchtete dann mit mehreren Werkzeugen und Messgeräten. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Leipziger kontrolliert

Ort: Leipzig-Liebertwolkwitz, Störmthaler Weg, KGVZeit: 16.12.2013, gegen 22:00 Uhr

Polizeibeamte bemerkten gestern Abend während ihrer Streifentätigkeit einen Mann, der aus der Gartenanlage „Naturfreunde e. V.“ kam. Da er ihnen verdächtig erschien und auch eine fadenscheinige Begründung angab, warum er in dem Gartenverein war, unterzogen sie ihn (Leipziger, 26) einer Kontrolle. Überprüfungen zu seiner Person ergaben, dass er bereits polizeibekannt ist. Einer Durchsuchung seiner Sachen stimmte er zu. Die Beamten fanden mehrere Werkzeuge, die zu Einbrüchen genutzt werden könnten. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Trittkräftiger Unbekannter entwendete zwei Computer aus Büroraum

Ort: Leipzig, Apels GartenZeit: 13.12.2013, 17:15 Uhr bis 16.12.2013, 05:45 Uhr

Entsprechende Trittkraft bewies ein Unbekannter auf seiner Suche nach Diebesgut in einem Firmenbüro. Um sich Zutritt in die Büroräume zu verschaffen, trat er ein großes Loch in die Eingangstür und entwendete zwei Computer. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (KK)

Asiatische Sauna setzt Keller unter Qualm

Ort: LeipzigZeit: 16.12.2013, 18:00 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus bauten sich die Bewohner zur Eigennutzung eine asiatische Sauna ein, deren Ofen aus Lehm sich im Keller befindet. Bei der Inbetriebnahme wurde der Lehm des Ofens rissig, so dass der Qualm sich im gesamten Keller ausbreitete. Sach- und Personenschaden entstand dabei nicht. Die Feuerwehr überprüft nun die bau- und brandrechtlichen Gegebenheiten. (KK)

„Auf den Hund gekommen“

Ort: 04249 Leipzig; OT Hartmannsdorf-KnautnaundorfZeit: 16.12.2013; 21:00 Uhr – 21:30 Uhr

Noch am Abend fütterte ein Hundebesitzer (41) seinen geliebten „Ben“, bevor er sich ins Haus zurückbegab, um schließlich zu Bett zu gehen. Doch machte ihn das plötzliche Verstummen des nicht ungewöhnlichen Gebells seines Labradors (hell/blond) stutzig. Er erinnerte sich, dass das Hoftor offenstand und ging, um es zu schließen. Dabei machte er die schreckliche Entdeckung: Der ca. acht Jahre alte Hund war „spurlos“ aus dem Zwinger verschwunden und je ein Reifen seiner beiden Fahrzeuge zerstochen. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und ist auf der Suche nach „Ben“. (MB)

Landkreis Leipzig

Mülltonne auf Irrwegen

Ort: Frohburg, OT HopfgartenZeit: 16.12.2013 22:15

Eine Hinweisgeberin meldete besorgt der Polizei, dass sie vier Personen dabei beobachtete, wie diese eine weibliche Person über der Schulter trugen. Sie sollen dabei auf der Schlossstraße in Richtung Elbisbach laufen. Als diese von Passanten auf ihrem Weg dabei beobachteten wurden, traten sie mit einem bisher unbekannten Fahrzeug die Flucht an. Als weibliche Person stellte sich im Nachhinein lediglich eine Mülltonne heraus, welche im Anschluss vom rechtmäßigen Besitzer wieder in Empfang genommen wurde.

Landkreis Leipzig

Wohnungseinbruch

Ort: BornaZeit: 11.12.2013, 12:00 Uhr bis 16.12.2013, 17:00 Uhr

Durch Eintreten der Wohnungstür gelangten unbekannte Täter in den Mietbereich des Geschädigten (31). Sie durchsuchten zunächst alle Zimmer und verschwanden letztendlich mit einer Waschmaschine und einem DVD-Player. Der Mieter hegte einen Verdacht gegen mehrere Tatverdächtige und teilte dies der Polizei mit. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fußgängerin leicht verletzt

Ort: Leipzig-Probstheida, Dösner StraßeZeit: 16.12.2013, gegen 14:45 Uhr

Eine Fußgängerin (87) über die Dösner Straße. Der Fahrer (45) eines Busses der Linie 76 wollte von der Dösner Straße nach links in die Endstelle einfahren. Wegen eines in der Einfahrt stehenden anderen Busses musste er verkehrsbedingt halten. Nachdem die Einfahrt wieder befahrbar war, bog der nach links ab. Dabei bemerkte der Fahrer im linken Rückspiegel die Frau, die mit dem Rücken auf der Straße lag. Die ältere Dame wurde leicht verletzt und ambulant behandelt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Ermittlungen dazu sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.12.2013 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 17.12.2013 (2)

Polizei23

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Zum Beitrag „Unfall auf Kreuzung“ werden Zeugen gesucht

(Kg) Die Polizeidirektion Chemnitz sucht unter Telefon 0371 387-2279 Zeugen des Unfalls (siehe Information vom 17. Dezember 2013). Wer kann Angaben zum Hergang, insbesondere zur jeweiligen Ampelschaltung der Beteiligten vor dem Befahren der Kreuzung machen?

OT Kaßberg – Geschädigter zu Verkehrsunfall sowie Zeugen gesucht

(Kg) Die 31-jährige Fahrerin eines Ford Galaxy befuhr am 6. Dezember 2013, gegen 14.30 Uhr, die Weststraße. In Höhe des Hausgrundstücks 112 streifte sie beim Vorbeifahren einen bisher unbekannten Pkw, der vermutlich am Straßenrand parkte. Die 31-Jährige nahm zwar einen Knall wahr, dachte dabei aber nicht an einen Unfall und fuhr zunächst weiter. Als sie an der nächsten roten Ampel hielt, wurde sie von einem bis jetzt noch unbekannten Zeugen auf den Unfall aufmerksam gemacht. Am Ford entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Das Polizeirevier Chemnitz-Südwest hat Fragen zu diesem Unfall. Wer parkte am 6. Dezember 2013 auf der Weststraße in Höhe des Hausgrundstücks 112 bzw. in unmittelbarer Nähe und hat seitdem Schäden am Fahrzeug? Der unbekannte Zeuge, der die Ford-Fahrerin an der roten Ampel ansprach, soll ein zirka 35 Jahre alter, großer Mann mit blonden Haaren sein. Er war mit einem weißen Kleintransporter (seitliche Aufschrift: „Bad Brambacher“) unterwegs. Kennt jemand den Zeugen und kann Hinweise zu seiner Person geben? Wer kann Angaben zu diesem Kleintransporter machen? Wer hat den Unfall außerdem noch beobachtet und kann Angaben zum Hergang bzw. den Unfallbeteiligten machen? Der Transporter-Fahrer wird gebeten, sich zu melden.Unter Telefon 0371 5263-0 nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest Hinweise entgegen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Radfahrer-Zusammenstoß

(Kg) Eine 55-jährige Radfahrerin war am Dienstag früh, gegen 5.20 Uhr, auf dem für den Radverkehr freigegebenen Gehweg der Karl-Kegel-Straße aus Richtung Südkreuz in Richtung B 173 unterwegs. In Höhe einer Bushaltestelle kam ihr ein anderer Radfahrer (62) entgegen. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden, wodurch die 55-jährige Frau stürzte und leicht verletzt wurde. Sachschaden an den Fahrrädern entstand bei dem Unfall keiner.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Auf dem Weg zur Arbeit Handtasche geraubt/Polizei sucht Zeugin mit Hund

(Ki) Eine 50-jährige Frau ist am Dienstagmorgen auf dem Weg zur Arbeit Opfer eines Räubers geworden. Der unbekannte Täter griff sie gegen 7.10 Uhr auf dem Bleichweg von hinten an und riss zunächst an den Taschenhenkeln. Als die Frau nicht los ließ, stieß er die um Hilfe Rufende zu Boden und rannte dann mit der erbeuteten Tasche (Inhalt: Geldbörse mit Bargeld und EC-Karte, Personalausweis; Handy, Schlüssel, Führerschein, Brille, Dokumente) den Bleichweg entlang stadteinwärts in Richtung der Gärten/Auensteig. Das Opfer begab sich in einen Laden in der Lauenhainer Straße. Dort half man der verletzten Frau und wählte den Polizeinotruf. Bei der dann eingeleiteten Tatortbereichsfahndung konnte der Täter nicht gestellt werden.Gegen 8 Uhr fand ein Zeuge (66) in der Lauenhainer Straße die Geldbörse des überfallenen Opfers. Der darin steckende Personalausweis verriet dem Zeugen die Anschrift der Geldbörsenbesitzerin und er brachte sie ihr nach Hause. Das Bargeld, was die Frau im Portmonee hatte, war weg.Der Täter soll laut Opfer zwischen 18 und 20 Jahre und groß (etwa 1,80 m oder größer) gewesen sein. Er sei schlank. Bekleidet war der Räuber mit einer schwarzen, eng anliegenden Jacke, einer schwarzen Hose und einer grauen Mütze. Wer erkennt anhand der Personenbeschreibung eine ihm bekannte männliche Person?Neben dem Täter suchen die Ermittler auch eine mögliche Zeugin. Diese Frau – Brillenträgerin und mit weinroter Jacke/weinrotem Mantel  bekleidet – soll kurz vor der Tat in der Lauenhainer Straße/Richtung Bleichweg einen kleinen grauen Hund ausgeführt haben. Sie wird, genauso wie andere Zeugen, gebeten, sich mit dem Polizeirevier Mittweida, Tel. 03727 980-0, in Verbindung zu setzen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Deutschneudorf – Einbrecher waren auf Technik aus/Zeugengesuch

(Ki) Bei einem Einbruch in eine Firma mit Sitz im Ortsteil Deutschkatharinenberg waren Täter offenbar auf Technik aus. Nachdem sie in der Nacht zu Dienstag durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in die Firmenräume eingestiegen waren, stahlen sie einen Computer und Zubehör, dazu eine externe Festplatte sowie einen Kaffeeautomaten von „Delonghi“. Auch einige hundert Euro Bargeld, die sie fanden, steckten sie ein. Dann verschwanden sie mit ihrer Beute im Gesamtwert von knapp 11.000 Euro. Der Sachschaden fällt mit rund 200 Euro dagegen fast gering aus. Wer hat in der Zeit vom 16. Dezember 2013, 20 Uhr, und dem 17. Dezember 2013,5.45 Uhr, Personen oder Fahrzeuge beobachtet, die mit dem Einbruch zu tun haben könnten. Beim Marienberger Polizeirevier (Tel. 03735 606-0) können sich Zeugen melden.

Quelle: PD Chemnitz

 

Polizei gelang Schlag gegen Drogenhändlerring

Polizei gelang Schlag gegen Drogenhändlerring

Polizei04

Nach intensiven und akribischen Ermittlungen gelang der Leipziger Kriminalpolizei ein Schlag gegen einen Drogenhändlerring, der seit mehreren Monaten in Leipzig und Sachsen-Anhalt agierte. Die Tatverdächtigen handelten gemeinsam mit Crystal, Kokain und Marihuana im „großen Stil“, um sich so ihren Lebensunterhalt zu sichern. Dazu legten sie im Stadtgebiet Drogendepots an, um jederzeit darauf ungestört zu greifen zu können. Nach weitreichenden Ermittlungen verdichtete sich der Verdacht des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln gegen neun Tatverdächtige, bei denen heute Einsatzkräfte der Leipziger Kriminalpolizei, des Landeskriminalamtes Sachsen und des Operativen Abwehrzentrums sowie Einsatzkräfte aus Sachsen-Anhalt zwölf Wohnungen mit Standort Leipzig sowie Sachsen-Anhalt durchsuchten. Während der Durchsuchungen konnten die Ermittler 164 Gramm Crystal, 262,2 Gramm Kokain einschließlich 50 Tabletten Amphetamine, 932 Gramm Marihuana sowie ca. 28.000 Euro sicherstellen. Außerdem realisierten sie vier Haftbefehle. Zudem konnte ein weiterer Tatverdächtiger in einer der Wohnungen vorläufig festgenommen werden, der sich derzeit zur Haftvorführung beim Ermittlungsrichter befindet. (MB)

Quelle: PD Leipzig

  

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 17.12.2013

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 17.12.2013

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Alkoholisiert am Steuer: nicht nur hoher Sachschaden

BAB 4, Görlitz – Dresden, in Höhe Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla

16.12.2013, 13:55 Uhr

Ein 57-Jähriger war am Montagnachmittag in einen Verkehrsunfall auf der BAB 4 bei Ottendorf-Okrilla verwickelt. Passiert ist nicht viel, außer dass hoher Sachschaden entstand. Aber da der Clio-Fahrer während seiner Fahrt alkoholisiert am Steuer saß, hat er nun reichlich Ungemach.

Der Unfall an sich ist schnell berichtet: der Mann war gegen 13:55 Uhr auf der Autobahn in Richtung Dresden unterwegs und wollte in der linken Fahrspur an einem Sattelzug vorbeifahren. Dieser wechselte jedoch plötzlich die Fahrspur und zog nach links. Trotz Bremsmanöver kollidierte der Clio des 57-Jährigen mit dem Auflieger. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Aber: im Zuge der Unfallaufnahme bemerkte eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,52 Promille. Daher ermittelt nun die Polizei wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 57-Jährigen. Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbare Folge. Doch auch die Versicherung des Mannes wird erfahrungsgemäß prüfen, in wie weit sie den Unfallschaden übernehmen wird. Auch der den Unfall verursachende 45-jährige Berufskraftfahrer wird sich für sein Handeln verantworten müssen. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Einbruch in Firma

Neukirch/Lausitz, Bönnigheimer Ring

17.12.2013, 06:48 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte in Neukirch in eine Firma am Bönnigheimer Ring eingebrochen. Die Täter kappten zahlreiche Kabel, die zu den Maschinen führten, und transportierten die Leitungen ab. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 10.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (tk)

Schülerin bei Verkehrsunfall verletzt

Bautzen, Rosenstraße

17.12.2013, 07:10 Uhr

Am Montagmorgen ist in Bautzen eine 14-jährige Schülerin bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt wurden. Das Kind war in der Rosenstraße zwischen parkenden Autos auf die Fahrbahn gelaufen. Eine 41-jährige Passat-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das unaufmerksame Kind. Das Mädchen hatte einen großen Schutzengel, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Im Krankenhaus diagnostizierte ein Arzt zahlreiche Prellungen. Die Eltern des 14-Jährigen wurden informiert. (tk)

Diebe im Umkleideraum

Radeberg, Hauptstraße

15.12.2013, 23:00 Uhr – 16.12.2013, 11:00 Uhr

Diebe haben zwischen Sonntagabend und Montagmittag in einem Umkleideraum eines Betriebs an der Hauptstraße zugeschlagen. Die Unbekannten brachen neun Schränke von Mitarbeitern auf. Ob die Täter auch etwas gestohlen haben, wurde der Polizei noch nicht umfassend mitgeteilt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

„Blaufahrer“ gestoppt

Kamenz, Saarstraße

16.12.2013, 16:55 Uhr

Kurz vor Weihnachten hat ein 56-Jähriger seine Zeit als Autofahrer vorerst beendet. Schuld trägt er selbst, eine Streife des Polizeireviers Kamenz hatte ihn am Nachmittag in der Lessingstadt alkoholisiert aus dem Verkehr gewunken. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Strafanzeige, Blutentnahme und Entzug der Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Kellereinbrüche

Radeberg, Stolpener Straße

15.12.2013, 21:00 Uhr – 16.12.2013, 08:15 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Radeberg mehrere Kellerboxen in einem Mehrfamilienhaus an der Stolpener Straße aufgebrochen. Ob die Täter auch fündig wurden, ist bislang noch nicht abschließend geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Dieseldiebstähle

Kamenz, Schwarzer Weg und Neschwitzer Straße

13.12.2013, 18:00 Uhr – 16.12.2013, 07:00 Uhr

Im Zuge des Wochenendes sind unbekannte Dieseldiebe an zwei Orten in Kamenz aktiv gewesen. Im Schwarzer Weg zapften sie von einem Lkw reichlich 100 Liter ab. In der Neschwitzer Straße stahlen sie weitere 60 Liter aus dem Tank eines Lasters. Hierbei wurden sie offenbar gestört und ließen Tatwerkzeug zurück. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. (tk)

Autodiebe in Lauta aktiv

Lauta, Lausitzer Straße, Rosa-Luxemburg-Straße und Nordstraße

17.12.2013, 02:00 Uhr – 08:30 Uhr

Der Polizei sind am Dienstagmorgen drei Sachverhalte gemeldet worden, bei denen Autodiebe in Lauta am Werk waren. In einem Fall scheiterten die Täter, in einem zweiten Fall ließen sie die Beute zurück. Ein drittes Fahrzeug verschwand spurlos.

Der Eigentümer eines Audi A 4 Quattro Allroad rief kurz nach 02:00 Uhr am Morgen die Polizei. Unbekannte hatten sein Auto gestohlen. Der Kombi parkte ursprünglich in der Lausitzer Straße. Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda entdeckte das gesuchte Auto auf dem Weg zum Tatort auf der B 96. Es stand nun in Höhe eines Autohauses. Die Täter hatten den Motor gestartet und waren wenige Meter bis dahin gefahren. Der Audi wurde sichergestellt und nach Spuren untersucht. Den Schaden bezifferte ein Beamter mit einigen hundert Euro.

In der Rosa Luxemburg-Straße hatten Unbekannte ebenfalls einen Audi A 4 aufgebrochen und das Zündschloss manipuliert. Die Täter ließen aber von dem Auto ab und entkamen unerkannt. Der Sachschaden beträgt einige hundert Euro.

Schließlich verschwand ein Audi A 6 Avant in der Nordstraße. Der Eigentümer bemerkte die Tat gegen 08:30 Uhr und informierte die Polizei. Er bezifferte den Wert des fünf Jahre alten Kombis mit etwa 20.000 Euro.

Die Soko Kfz des Landeskriminalamtes hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Polizei fahndet nun international nach dem Audi, der auf die amtlichen Kennzeichen BZ-HY 90 zugelassen war. (tk)

Einbruch in Bauwagen

Spreetal, OT Neustadt, Dorfstraße

16.12.2013, 06:48 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Montag sind Unbekannte in Neustadt in der Dorfstraße in einen Bauwagen eingebrochen. Die Diebe stahlen eine Wasserpumpe und Kanister mit Kraftstoff. Auch die elektrische Heizung der Bauleute verschwand. Den Wert der Beute bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten

Görlitz, Laubaner Straße

16.12.2013, 10:55 Uhr

Am Montagvormittag hat sich an der Kreuzung Laubaner Straße und der Umgehungsstraße B6/B99 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Senioren leicht verletzt wurden. Ein 88-Jähriger hatte mit seinem Auto drei weitere, an der Ampel wartende Fahrzeuge zusammengeschoben.

Der Senior war mit einem Kia auf einen anhaltenden Mitsubishi Lancer (Fahrer 64) aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls prallte dieser gegen einen Skoda Octavia (Fahrer 52) und der wiederum auf einen Ford Fokus (Fahrer 63). Der Unfallverursacher und seine 63-Jährige Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen in ein Klinikum gebracht. Die übrigen Beteiligten blieben unverletzt. An den vier Autos entstand Schaden von in Summe etwa 15.300 Euro. (tk)

Eine heiße Zigarette…

Görlitz, Friedrich-Naumann-Straße

16.12.2013, 09:43 Uhr

…hat Montagmorgen Polizei und Rettungsdienst in Görlitz auf den Plan gerufen. Eine 54-Jährige hatte in ihrer Wohnung in der Friedrich-Naumann-Straße die Reste einer gerauchten Zigarette in einem Aschenbecher ausgedrückt und danach diesen gleich in einen Mülleimer entleert. Die Frau verließ danach die Wohnung. Die noch heiße Zigarette schmorte in dem Mülleimer allerdings weiter vor sich hin und sorgte dafür, dass der Plastikeimer komplett abbrannte. Als die 54-Jährige zurück in ihre Wohnung kam, fand sie nur noch ihre verqualmten Räume vor. Sie erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde medizinisch versorgt. Der entstandene Schaden wurde noch nicht umfassend beziffert. (tk)

Lauben durchsucht – Fall 1

Görlitz, Paul-Mühsam-Straße, Gartenanlagen Pflaumenallee Ost und West

15.12.2013, 12:30 Uhr – 16.12.2013, 11:30 Uhr

Zwischen Sonntag- und Montagmittag sind Unbekannte in Görlitz in zwei Kleingartenanlagen an der Paul-Mühsam-Straße eingebrochen. Die Täter durchsuchten drei Gärten nach Brauchbarem. Als Beute fielen ihnen Elektrogartengeräte sowie Bekleidung in die Hände. Deren Wert wurde noch nicht umfassend beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Lauben durchsucht – Fall 2

Zittau, Humboldtstraße

15.12.2013, 14:00 Uhr – 16.12.2013, 13:00 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte eine Kleingartenanlage an der Zittauer Humboldtstraße heimgesucht. Mehrere Lauben brachten die Täter auf und durchsuchten sie nach Brauchbarem. Den entstandenen Schaden bezifferten die Laubenpieper mit mehreren hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Gretchenfrage: Ordnungswidrigkeit oder Straftat?

Kottmar, OT Eibau, Hauptstraße (B 96)

16.12.2013 23:00

Eine Streife der Bereitschaftspolizei hat am Montagabend in Eibau einen alkoholisierten Autofahrer aus dem Verkehr genommen. Dabei wird es nun auf die Laboruntersuchung der Blutprobe ankommen müssen, welche Folgen auf den 42-Jährigen zukommen.

Der Kia des Mannes war den Beamten gegen 23:00 Uhr in der Hauptstraße aufgefallen. Sie stoppten das Fahrzeug und kontrollierten die Fahrtauglichkeit des Mannes. Dieser atmete den Polizisten deutlichen Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Aufgrund dieses Wertes stellten die Ordnungshüter Strafanzeige gegen den 42-Jährigen. Eine beweissichere Blutentnahme und der vorläufige Verzicht auf seine Fahrerlaubnis waren die unmittelbaren Folgen.

Nun muss aber erst das Ergebnis der Blutentnahme abgewartet werden. Sollte sich der Alkoholwert nach der Laboruntersuchung des Blutes bestätigen, wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen. Bei einem nachgewiesenen Wert von weniger als 1,1 Promille wird „lediglich“ ein Ordnungswidrigkeitenverfahren auf den Ertappten zukommen. Doch auch hier drohen Fahrverbot, Punkte und ein empfindliches Bußgeld von mehreren hundert Euro. (tk)

Pkw überschlägt sich

B 115, Rietschen – Weißkeißel

16.12.2013, gegen 06:15 Uhr

Eine 22-jährige Opel-Fahrerin befuhr Montagmorgen die B 115 von Weißkeißel in Richtung Rietschen. Hinter einer Linkskurve geriet ihr Auto ins Schleudern, kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Die Frau und ihre 17 Jahre alte Beifahrerin wurden schwer verletzt in ein Klinikum eingeliefert. An dem Vectra entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. (hr)

Glätte führt zu Unfall

S 126, Halbendorf – Weißwasser

16.12.2013, gegen 06:50 Uhr

Ein 25-Jähriger ist am Montagmorgen mit seinem BMW auf glatter Straße zwischen Halbendorf und Weißwasser von der Fahrbahn abgekommen und verunfallt. Er blieb unverletzt, an seinem Auto entstand Schaden von etwa 5.000 Euro. (tk)

Unaufmerksamkeit führt zu Blechschaden

Weißwasser, Bautzener Straße

16.12.2013, gegen 15:25 Uhr

In Weißwasser ist am Montagnachmittag in der Bautzener Straße ein Smart auf einen bremsenden Volvo aufgefahren. Die 47-jährige Kleinwagenfahrerin hatte das Bremsmanöver vor ihr offenbar zu spät bemerkt. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf etwa 3.500 Euro. (tk)


Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 17.12.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

13

Polizeirevier Görlitz

16

3

Polizeirevier Zittau-Oberland

10

1

Polizeirevier Kamenz

17

Polizeirevier Hoyerswerda

11

2

Polizeirevier Weißwasser

6

2

BAB 4

1

gesamt

74

8

 Quelle: PD Görlitz