Polizei Direktion Zwickau: Informationen 06.12.2013 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 06.12.2013 (2)

Polizei11

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Blech und Rohr aus Kupfer gestohlen

Plauen – (jm) Kupferdiebe haben an einem Gartenhaus in der Neupertstraße Bleche und Fallrohre gestohlen. Der Schaden wird auf rund 600 Euro geschätzt. Von den Tätern gibt es noch keine Spur. Die Polizei ermittelt.

Frau bei Zusammenstoß verletzt

Plauen – (jm) Bei einem Unfall auf der Trockentalstraße ist am Donnerstagnachmittag eine Frau leicht verletzt worden. Darüber hinaus entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Ein 50-Jähriger hatte in seinem Wagen ein bremsendes Auto vor sich zu spät bemerkt und war in dessen Heck gefahren. Die Frau (22) an dessen Steuer erlitt leichte Blessuren, ihr Pkw musste abgeschleppt werden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Diebe brechen zahlreiche Lauben auf

Klingenthal – (jm) In einer Gartenanlage an der Schillerstraße haben Langfinger mindestens ein halbes Dutzend Gartenlauben aufgebrochen. Ermittlungen der Polizei zufolge müssen die Taten am Mittwochnachmittag verübt worden sein. Mit den Dieben verschwanden Werkzeuge und auch Inventar. Der Schaden summiert sich auf mehr als 1.000 Euro.

Unfallflucht

Mylau – (js) Ein unbekanntes Fahrzeug hat am Donnerstagvormittag auf dem Aldi-Parkplatz am Robert-Georgi-Weg vermutlich beim Ausparken einen Audi A 4 beschädigt und 800 Euro Sachschaden hinterlassen. Vom Verursacher fehlt jede Spur. Der Unfallzeitpunkt lag zwischen 07:45 Uhr und 08:15 Uhr.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Bei Glätte Kontrolle über Fahrzeug verloren

Neustadt – (js) Der Fahrer (44) eines Alfa Romeo hat am späten Donnerstagabend auf der Oelsnitzer Straße auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW verloren und ist gegen einen Betonmast geprallt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Unfall auf glatter Fahrbahn – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Pölbitz – (js) Am Donnerstagmorgen ist eine 62-jährige Fußgängerin bei einem Unfall auf der Leipziger Straße leicht verletzt worden. Der Fahrer (52) eines VW Passat war an der auf Rot umschaltenden Fußgängerampel Endhaltestelle / Kaufmarkt auf spiegelglatter Fahrbahn in den Bereich des Fußgängerüberweges gerutscht. Die Frau war nach dem Wechsel des Farbzeichens von Rot auf Grün losgelaufen und auf der glatten Fahrbahn gestürzt. Ob es dabei zu einer Berührung mit dem PKW gekommen war, konnte keiner der Beteiligten sagen. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Unfallgeschehen. Hinweise bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Auto fährt Passantin an – Verursacher gesucht

Zwickau, OT Mitte Süd – (js) Eine 48-jährige Fußgängerin ist am Donnerstagabend auf dem Gehweg der Äußeren Schneeberger Straße von einem Auto angefahren und verletzt worden. In Höhe der Einfahrt zur Firma Röhlig / Spielothek Merkur hat der Verursacher die Frau erfasst und ist anschließend ohne anzuhalten davon gefahren. Es könnte sich dabei um einen blauen Peugeot handeln. Die Frau musste sich in ambulante ärztliche Behandlung begeben.
Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375/44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Gartenlauben sind Ziel von Einbrechern
Callenberg – (jm) Bei mehreren Einbrüchen in Gartenlauben an der Nordstraße haben Diebe in der Nacht zu Donnerstag unter anderem Rasenmäher und Werkzeuge gestohlen. Das gesamte Ausmaß der Schäden steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt derzeit.

Quelle: PD Zwickau

 

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 06.12.2013 (2)

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 06.12.2013 (2)

Polizei23

Einfamilienhäuser heimgesucht

1. Fall

Ort: 04288 Leipzig
Zeit: 05.12.2013; 06:50 Uhr – 14:45 Uhr

Vor nichts machen sie Halt, die Langfinger! Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, wird gestohlen. So erlebte ein Ehepaar (m: 69/w: 59) eine bitter-böse Überraschung, als es nachmittags nach Hause zurückkehrte. Diebe waren zwischenzeitlich auf der Rückseite des Einfamilienhauses über die Terrasseneingangstür in das Erdgeschoss eingebrochen. Sie hatten mehrere Wohnräume, vom Keller bis zum Dachgeschoss, nach wertvollen Gegenständen durchsucht und den wertvollen Familienschmuck, Uhren und Bargeld in Höhe eines fünfstelligen Geldbetrages „eingesackt“. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. (MB)

2. Fall

Ort: 04129 Leipzig
Zeit: 05.12.2013; 14:30 Uhr – 17:00 Uhr

Eine ebenso böse Überraschung erlebte ein Ehepaar (w: 61/m: 66), welches das Haus nur für wenige Stunden verlassen hatte. Die kurze Zeit am Nachmittag nutzten unbekannte Diebe, um Gold-, Perlen- sowie Silberschmuck von hohem Wert und Bargeld von einigen hundert Euro. Die Diebe hatten dazu ein Fenster im Erdgeschoss des Einfamilienhauses aufgehebelt und waren eingestiegen. Anschließend schlossen sie das Fenster von innen und begangen ihre Suche in Schränken und Schubkästen des Wohnzimmers sowie Schlafzimmers, wobei sie deren Inhalt auf dem Boden verstreuten. Sie packten den Schmuck und das Bargeld und flüchteten anschließend über die Terrasse vom Ort des Geschehens. Auch in diesem Fall hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. (MB)

Präpariert – nichts geholfen

Ort 04109 Leipzig, Neumarkt
Zeit: 05.12.2013, 19:37 Uhr

Nicht ahnend, dass sie beobachtet wurde, begab sich eine Frau mit drei Jacken in die Umkleidekabine eines Kaufhauses. Wenige Minuten später verließ sie diese wieder, mit nur zwei Jacken unter dem Arm. Kurz darauf begab sich ein 29-Jähriger, der mit der Frau das Kaufhaus betreten hatte, samt Tasche in die Kabine. UND – man mag es kaum glauben, verließ dieser ebenfalls kurze Zeit später wieder mit einer nun prall gefüllten Tasche. Die dritte Jacke aus der Umkleidekabine war verschwunden. Daraufhin sprach der Kaufhausdetektiv, der alles beobachten konnte, den 29-Jährigen an und warf einen Blick in die Tasche. Nicht schlecht staunend erblickte er darin die Damenjacke im Wert von 239 Euro und eine geschickt präparierte Tasche, die das Alarmsystem des Kaufhauses austricksen sollte. Jetzt ermittelt die Polizei gegen den 29-Jährigen und die unbekannte Frau wegen versuchten Ladendiebstahl. (MB)

Fahrzeuge nicht unverschlossen lassen!

Ort: Leipzig, Hermann-Liebmann-Straße
Zeit: 05.12.2013 gegen 10:30 Uhr

Auch wenn man „nur mal kurz“ den Wagen verlässt, um Pizza auszuliefern, Postpäckchen aus der Filiale zu holen, Kinder in den Kindergarten bringt… sollte man den Wagen abschließen! Ansonsten geschieht es einem so, wie einem 24-jährigen Mitarbeiter der LWB, der am Donnerstag, gegen 10:30 Uhr, in der Hermann-Liebmann-Straße mit Laubarbeiten beschäftigt gewesen ist. Dieser verließ das Fahrzeug, stand direkt daneben und bemerkte nur fünf Minuten später, dass auf der anderen Fahrzeugseite, während er beschäftigt gewesen war, ein unbekannter Täter das unverschlossene Fahrzeug geöffnet hatte und seine Geldbörse und ein Handy gestohlen hatte. Der Stehlschaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt. Natürlich sind dabei auch sämtliche Dokumente entwendet worden. (KG)

Landkreis Leipzig

Nikolausdiebe in stürmischer Nacht

Ort: Oschatz, Clara-Zetkin-Straße
Zeit: 05.12.2013, gegen 23:30 Uhr

Schon am Abend vor dem Nikolaus stellten zwei Hausbewohner die Schokoladenüberraschungen für ihre Lieben in die Schuhe vor ihren Wohnungen. Zu später Stunde wurden diese dann durch Besucher im Mehrfamilienhaus gestohlen! Die Täter wurden durch einen Hausbewohner bei dem Schokoladendiebstahl beobachtet. Die Polizei (und der Weihnachtsmann) haben die Ermittlungen übernommen. (KG)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zwei Kinder im Krankenhaus

Ort: Leipzig-Wiederitzsch, Delitzscher Landstraße
Zeit: 05.12.2013, gegen 08:45 Uhr

Der Fahrer (30) eines Pkw BMW war auf der Delitzscher Landstraße stadtauswärts unterwegs. In Höhe Karl-Marx-Straße beachtete er zwei Kinder (m; 8) nicht, die an einer Fußgängerampel bei „Grün“ die Straße von rechts nach links überqueren wollten. Der Autofahrer erfasste die Jungen. Ein Kind musste mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden; das andere erlitt leichte  Verletzung und wurde ambulant behandelt. Es gab Zeugen, die dann die Polizei informierten. Gegen den BMW-Fahrer wir jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Am Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Unfall auf der B 182

Ort: B 182, zwischen Neiden und Welsau
Zeit: 05.12.2013, gegen 06:30 Uhr

Die Fahrerin (21) eines Pkw Renault Clio fuhr auf der B 182 in Richtung Torgau. Nach dem Durchfahren einer Rechtskrümme geriet die junge Frau wohl aufgrund ihrer der Witterung nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Anschließend schleuderte das Fahrzeug über die Straße und blieb im Straßengraben stehen. Die 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. Der Baum wurde beschädigt und am Renault entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 3.300 Euro. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 06.12.2013 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 06.12.2013 (2)

PKW landet nach Verfolgungsjagd im Wald bei WerdauChemnitz

OT Altendorf – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 655 vom

6. Dezember 2013 – Auseinandersetzung in Wohnheim

(Kg) Der 19-jährige Tatverdächtige hat sich am Freitagmittag in einer Chemnitzer Polizeidienststelle selbst gestellt. Er wird derzeit vernommen. Die Ermittlungen dauern an.

Stadtzentrum – Scheibe eingeschlagen

(As) Die Heckscheibe von einem auf einem Parkplatz in der Zwickauer Straße abgestellten Seat Ibiza haben Unbekannte zwischen dem

5. Dezember 2013, 16.30 Uhr, und dem 6. Dezember 2013, 6.15 Uhr, eingeschlagen. Auf der Hutablage fand sich ein Stein, mit dem die Unbekannten offensichtlich das Glas zerschlugen. Die Reparaturkosten der Scheibe werden auf etwa 300 Euro geschätzt. Gestohlen wurde nichts.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Flöha – Laubenbrand

(He) Kurz vor 5 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr am Freitag zur Gartenanlage „Zum Rosenheim“ gerufen. Dort war es zu einem Laubenbrand gekommen. Das Feuer griff noch auf eine benachbarte Laube über. Zur Höhe des Schadens liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Rolltor gestohlen

(He) Unbekannte Diebe kletterten in der Nacht zum Freitag über das Tor einer Firma in der Hainstraße. Vom Außengelände entwendeten sie ein verpacktes Rolltor im Wert von rund 2 400 Euro.

Döbeln – Reifencontainer geplündert

(He) Am Freitagvormittag bemerkten die Mitarbeiter eines Händlers in der Daniel-Wilhelm-Beck-Straße, dass unbekannte Täter zwei Reifencontainer aufgebrochen haben. Gestohlen wurden ca. 20 Komplettsätze Gebraucht-und Neuräder. Der Diebstahlschaden wird auf vorerst rund 20.000 Euro geschätzt. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 600 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Baum fiel auf fahrendes Auto

(Kg) Die Staatsstraße 218 aus Richtung Mildenau befuhr am Freitag früh, gegen

5.45 Uhr, der 18-jährige Fahrer eines Pkw Citroen. Etwa 200 Meter vor dem Orteingang Geyersdorf stürzte plötzlich ein Nadelbaum von rechts auf das vorbeifahrende Auto, wobei Sachschaden am Citroen in Höhe von ca. 3 000 Euro entstand. Der 18-Jährige blieb unverletzt.

Revierbereich Aue

Bad Schlema – Gegen Lkw geschleudert

(Kg) Auf der vereisten Fahrbahn der Hauptstraße geriet am Freitagmorgen, gegen

7.35 Uhr, ein Ford Focus (Fahrer: 30) ins Schleudern und prallte auf einen vorausfahrenden Lkw (Fahrer: 38). Verletzt wurde dabei niemand. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Schaden am Lkw war keiner sichtbar.

Raschau-Markersbach – Umgekippt

(Kg) Von der Mühlstraße im Ortsteil Langenberg kam am Freitagmittag, gegen

11.30 Uhr, ein Pkw Suzuki (Fahrerin: 52) nach rechts von der glatten Fahrbahn ab, kippte um und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Der dabei am Pkw entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 5 000 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Gegen Wegweiser geprallt

(Kg) Am Freitagmittag befuhr gegen 11.55 Uhr die 26-jährige Fahrerin eines Pkw Renault die Hirschberger Straße (S 214) in Richtung Seiffen. Etwa 1,4 Kilometer nach dem Ortsausgang Hirschberg geriet der Pkw in einer Linkskurve auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wegweiser. Danach fuhr der Pkw in den Straßengraben, kippte um und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Die 26-Jährige erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Lkw frontal gegen Baum

(Kg) Ein Lkw MAN (Kranauflieger) mit Anhänger kam am Freitag, gegen 12.35 Uhr, etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang Zwönitz in Richtung Beierfeld, aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Staatsstraße 270 ab und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei blieb der Fahrer (45) unverletzt. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 50.000 Euro. Die Staatsstraße musste zwischen Zwönitz und Grünhain für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Quelle: PD Chemnitz

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN für Stadt Chemnitz

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN für Stadt Chemnitz

Chemnitz Rathausgültig von: Freitag, 06.12.2013 18:00 Uhr

bis: Samstag, 07.12.2013 08:00 Uhr

 

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

am: Freitag, 06.12.2013 17:20 Uhr

 

Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe muss mit schweren Sturmböen bis 95 km/h (26m/s, 51kn, Bft 10) gerechnet werden.

 

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.

 

Quelle:  Einsatzführungsdienst der Feuerwehr Chemnitz / DWD / RZ Leipzig

Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen in Leipzig

Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen in Leipzig

Polizei14

Ort: Leipzig-Paunsdorf
Zeit: 06.12.2013, gegen 07:00 Uhr

Ein Lkw-Fahrer (49) kam von der Autobahn A 14 und wollte auf die B 6 in Richtung Wurzen abbiegen. Ein Renault-Fahrer (31) kam ebenfalls von der Autobahn und wollte nach links in Richtung Leipzig abbiegen. Aus Richtung Leipzig kommend, auf der B 6, kam ein 26-jähriger Fahrer eines BMW. An dieser Kreuzung B 6/ A 14 kam es nun zum Zusammenstoß zwischen dem Renault und dem BMW. Dabei streifte der BMW den abbiegenden LKW noch und geriet anschließend in die Leitplanke. Der Renault- Fahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An der Leitplanke entstand ein Schaden von 2.000 Euro, an den drei Fahrzeugen von insgesamt ca. 13.000 Euro.
Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zur Ampelschaltung im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Des weiteren bitten wir die Zeugen sich zu melden, die sich im Nachfolgeverkehr hinter dem BMW befanden. Alle Zeugen wenden sich bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 (Vo)

Quelle: PD Leipzig