Polizei Direktion Zwickau: Informationen 19.11.2013 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 19.11.2013 (2)

Polizei11Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Einbruch in Firma

Plauen – (js) In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte gewaltsam in die Räume einer Firma auf der Fedor-Schnorr-Straße eingedrungen. Sie hebelten sämtliche Türen auf, wodurch erheblicher Sachschaden entstand. Nach ersten Erkenntnissen wurden einige Handys gestohlen. Die Höhe des Schadens kann noch nicht beziffert werden.

Einbruch in Gartenhaus

Plauen – (js) Unbekannte sind über das Wochenende gewaltsam in ein Gartenhaus der Gartenanlage Wiesengrund eingedrungen. Sie durchwühlten die Räumlichkeiten und erbeuteten 60 Euro Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Bagger und Bauwagen beschmiert

Plauen – (js) Auf einer Baustelle im Stadtpark haben Unbekannte über das Wochenende einen Bauwagen und einen Bagger mit Farbe beschmiert und einen Sachschaden in Höhe von 200 Euro verursacht.

Einbruch in Büro

Plauen – (js) In der Nacht zu Dienstag sind Unbekannte gewaltsam durch die Eingangstür in ein Büro auf der J.-C.-Dietrich-Straße eingebrochen. Gestohlen wurden mehrere Schlüssel für andere Räume und für Transporter. Die Höhe des eingetretenen Schadens muss erst noch beziffert werden.

Rotlicht nicht beachtet – 8.000 Euro Schaden

Plauen – (js) Weil am Montagmittag die Fahrerin eines Pkw Skoda das Rotlicht der Lichtzeichenanlage Böhler Straße / Wiesenstraße nicht beachtete, kam es zum Unfall mit erheblichem Sachschaden. Die 66-Jährige stieß mit einem Kleintransporter Fiat (Fahrer 54) zusammen, welcher aus Richtung Pfaffenfeldstraße in Richtung Unterer Bahnhof fuhr. Der Sachschaden beläuft sich auf 8.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Junger Mann unter Drogen am Steuer

Crimmitschau – (js) Wegen des Verdachtes sein Fahrzeug unter Einwirkung von Drogen zu steuern ist am Montagnachmittag ein 21-jähriger Mann von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Er war auf der Glauchauer Landstraße mit seinem VW unterwegs. Wegen einiger Auffälligkeiten, wie geröteten Auge und unklarer Nervosität schöpften die Beamten Verdacht. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Erst das Ergebnis der Blutuntersuchung wird Aufschluss auf Art und Menge der konsumierten Drogen erbringen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unbekannte zündeln auf Kunstrasen

Lichtenstein – (js) Der Kunstrasen des Kleinspielplatzes der Heinrich von Kleist Grundschule wurde über das Wochenende von Unbekannten beschädigt. Vermutlich wurde Papier verbrannt und dadurch eine Fläche von etwa einem Quadratmeter in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Unbekannte zündeln in Wohnhaus

Lichtenstein – (jm) In der Nacht zu Dienstag ist in einem Mehrfamilienhaus an der Dr.-Otto-Nuschke-Straße ein Plastiktisch in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt knapp 5.000 Euro. Unterdessen ermittelt die Polizei bereits wegen Brandstiftung. Von den Tätern fehlt allerdings jede Spur. Gegen 1:30 Uhr wurde das Feuer von einer Bewohnerin bemerkt. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr blieb der Schaden relativ gering.

Quelle: PD Zwickau

Eispiraten kämpfen weiter um Punkte Tabellenführer Landshut und Dresden sind nächste Gegner

Eispiraten kämpfen weiter um Punkte Tabellenführer Landshut und Dresden sind nächste Gegner

Eispiraten Crimmitschau

Eispiraten Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau kämpfen weiter um den Anschluss an die Mannschaften in der unteren Tabellenhälfte. Geht es nach den Westsachsen, wollen sie so schnell wie möglich die „Rote Laterne“ abgeben. Dafür braucht es am bevorstehenden Spielwochenende allerdings schon eine gehörige Portion Selbstvertrauen, empfangen die Eispiraten am Freitag (22.11.2013 – 20:00 Uhr) mit dem EV Landshut keinen Geringeren als den aktuellen Tabellenführer im Sahnpark. Am Sonntag (24.11.2013 – 18:00 Uhr) müssen die Pleißestädter dann zum Derby nach Dresden reisen, wo eine weitere schwere Partie vor der Mannschaft von Eispiraten Trainer Fabian Dahlem liegt.

„Die Außenseiterchance nutzen“, das muss die Devise am kommenden Freitag (22.11.2013 – 20:00 Uhr) für die Eispiraten sein. Sie empfangen im Sahnpark mit dem EV Landshut den aktuellen Tabellenführer der DEL2. Die Gäste stehen derzeit unangefochten an der Spitze und konnten zuletzt mit klaren Siegen überzeugen. Wie gefährlich das Team aus Niederbayern ist, beweist das Sensationsergebnis von 10 zu 1 am 19. Spieltag, als die Landshuter die Roten Teufel aus Bad Nauheim eiskalt abfertigten. Dieses Schicksaal soll den Eispiraten nicht passieren, da man vor der Stärke des Gegners mehr als nur gewarnt ist. Dennoch wird das Team von Eispiraten Trainer Fabian Dahlem keinen der Punkte leichtfertig verschenken. Mit einer engagierten, kämpferischen und leidenschaftlichen Spielweise, wie zuletzt gegen Rosenheim, soll die Überraschung gelingen. In der eigenen Abwehr wird dazu eine kompromisslose Spielweise gefordert, während im Angriff ein ebenso kaltschnäuziges Auftreten der Schlüssel zum Erfolg sein könnte. Die Gäste aus Landshut weisen die derzeit beste Abwehr der Liga auf. Lediglich 50 Gegentore haben die Bayern um den starken Abwehrverbund mit Keeper Brian Stewart als zentrales Element zugelassen. Hier werden die Angriffsformationen der Eispiraten hohe Kreativität ins Spiel bringen müssen, um möglichst viele Treffer zu erzielen. Gleichzeitig sieht sich die Abwehr der Crimmitschauer einem mit hohem Tempo anrollenden Offensivfeuerwerk um den Landshuter und Liga-Topscorer Riley Armstrong, gegenübergestellt. Mit einer ruhigen, besonnenen und wie schon erwähnt kompromisslosen Defensive muss hier eine Schutzzone um das Tor der Eispiraten aufgebaut werden. Als entscheidender Faktor werden sich auch die Fans der Eispiraten Crimmitschau im Mannschaftsgefüge wiederfinden. Denn nur mit der einzigartigen Unterstützung der eigenen Anhänger kann jeder Spieler über sich hinauswachsen und die nötige Leistung von 110 Prozent gegen Landshut abrufen, die für einen Sieg wohl benötigt werden wird.

Der Kampf „Freibeuter gegen Raubtiere“ erhält am Sonntag (24.11.2013 – 18:00 Uhr) eine Neuauflage. Dann gastieren die Eispiraten im Löwenkäfig von Dresden, um den Gastgeber aus Elbflorenz mögliche Punkte zu entreißen. Mit zuletzt 3 Siegen in Folge präsentiert sich die Formation der Eislöwen als bissiges Rudel, das auch gegen die Westsachsen die Punkte nicht kampflos verschenken wird. Der Masterplan bei den Eispiraten ist schnell gefunden. Aus einer soliden Abwehr mit schnellen Kontern eiskalte Nadelstiche setzen, wird die Marschroute für das Team von Eispiraten Trainer Fabian Dahlem sein. Dass dieser Weg nur über Kampf, Leidenschaft und die Kontrolle der Emotionen gelingen kann, ist allen Spielern der Eispiraten bewusst. „Derbys haben ihre eigenen Gesetze“! , lautet eine alte Weisheit, wenn es zum Aufeinandertreffen zweier sächsischer Teams kommt. Mit einer aufgeheizten Atmosphäre und dem leidenschaftlichen Kampf bis zur Schlusssirene werden die Eispiraten versuchen das Schiff zu entern und den Gastgebern aus der sächsischen Landeshauptstadt die Punkte zu entreißen. Einfach wird dieses Vorhaben allerdings nicht.

Quelle: Eispiraten Crimmitschau

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 19.11.2013

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 19.11.2013

Polizei09

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Kunden waren es nicht …

(As) … ,die sich zwischen dem 18. November 2013, 20 Uhr, und dem       19. November 2013, 7 Uhr, in einem Laden in der Josephinenstraße aufhielten. Um ins Geschäft zu gelangen, versuchten sie zunächst die Eingangstür aufzubrechen, was aber misslang. Anschließend hebelten sie ein Fenster auf und stiegen in den Laden ein. Entwendet wurden nach erstem Überblick drei Laptops sowie ein Bildschirm. Zum Wert der gestohlenen Sachen liegen noch keine Angaben vor. Die Reparatur der hinterlassenen Schäden wird mit ca. 3 000 Euro zu Buche schlagen.

OT Sonnenberg – Dieselben Täter?

(As) Zwischen dem 16. November 2013, 22 Uhr, und dem 19. November 2013, 8.30 Uhr, haben Unbekannte auf der Uhlandstraße die hintere Beifahrerscheibe eines Pkw zerschlagen. Abgesehen hatten sie es auf ein Navigationsgerät sowie einen Werkzeugkoffer, die sich im Fahrzeug befanden. Der Wert der gestohlenen Sachen wird mit ca. 200 Euro angegeben. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 500 Euro.
Während der Anzeigenaufnahme vor Ort, meldete sich der Hausverwalter eines Wohnhauses derselben Straße bei den Polizisten. Er hatte festgestellt, dass die Hauseingangstür sowie die Durchgangstür zum Treppenhaus im selben Zeitraum beschädigt wurden. Die Reparaturkosten werden auf ca. 500 Euro geschätzt.
Ob für beide Straftaten womöglich diegleichen Täter in Frage kommen, muss noch ermittelt werden.

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Döbeln

 

Leisnig/OT Tragnitz – Diesel „gezapft“

(SP) Unbekannte Täter waren in der Zeit von Montag, 18 Uhr, bis Dienstag, 7 Uhr, auf einer Baustelle an der Eisenbahnunterführung in der Nähe der Hauptstraße zugange. Sie „zapften“ aus zwei Baggern jeweils rund 500 Liter Diesel im Wert von ca. 1 500 Euro. Außerdem richteten die Dieseldiebe an den Tankverschlüssen Schäden in Höhe von rund 500 Euro an.

Waldheim – Auflieger schwenkte aus

(Kg) Ein bisher unbekannter Lkw mit Sattelauflieger bog am Dienstag, gegen         10.10 Uhr, von der Auestraße nach links in die Steinstraße ab. Dabei schwenkte der Sattelauflieger nach rechts aus und blieb in der Fahrertür eines am rechten Fahrbahnrand parkenden Pkw Rover hängen. Der Pkw wurde eine Fahrzeuglänge nach vorn gezogen und die Tür fast herausgerissen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 5 000 Euro. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Eine Zeugin konnte das amtliche Kennzeichen des Aufliegers erkennen und übergab dies der Polizei, die ihre Ermittlungen zu dieser Verkehrsunfallflucht aufgenommen hat.

Leisnig – Wildunfall

(Kg) Die Straße Am Donnerberg aus Richtung Fischendorf befuhr am Dienstag, gegen 6.55 Uhr, der 33-jährige Fahrer eines Pkw BMW. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Leisnig wechselte ein Reh über die Straße und stieß mit dem BMW zusammen. Dabei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht.

Revierbereich Mittweida

Niederwiesa/OT Lichtenwalde – Opel gegen Opel

(Kg) Auf der Kreuzung August-Bebel-Straße/Niederwiesaer Straße kollidierte am Dienstag, gegen 11.05 Uhr, ein Opel Astra (Fahrerin: 69) mit einem Opel Vectra (Fahrer: 52). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Altmittweida – Gegen Verkehrszeichen geprallt

(Kg) Am frühen Dienstagmorgen befuhr gegen 5.55 Uhr der 22-jährige Fahrer eines Pkw Opel die Hauptstraße (S 241) aus Richtung Mittweida in Richtung Claußnitz. Etwa 100 Meter vor der Einmündung Röllingshainer Weg kam der Opel nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Verkehrszeichenträger. Dabei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 2 000 Euro, der Schaden am Verkehrszeichenträger beziffert sich auf ca. 200 Euro. Der 22-Jährige blieb unverletzt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Auf der Kreuzung Pestalozzistraße/Am Michaelisstollen kollidierte am Dienstag, gegen 8.50 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrer: 79) mit einem bevorrechtigten Pkw VW (Fahrer: 42). Dabei wurde ein im VW mitfahrendes Mädchen (11) leicht verletzt. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Annaberg-Buchholz – Aufgefahren

(Kg) Auf der Dresdner Straße bremste am Dienstag, gegen 11 Uhr, der Fahrer (75) eines Pkw Hyundai verkehrsbedingt. Die nachfolgende Fahrerin (47) eines Pkw Kia fuhr auf den Hyundai auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Eine Insassin (65) des Kia erlitt leichte Verletzungen.

Annaberg-Buchholz – Anstoß beim Rückstoß

(Kg) Im Ortsteil Cunersdorf fuhr am Dienstag, gegen 10 Uhr, die 56-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der Straße Am Steigerwald ein Stück rückwärts und stieß dabei gegen einen parkenden Pkw Opel. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Aue

 

Schwarzenberg – Rüttelplatte gestohlen

(He) Unbekannte Diebe waren in der Nacht zum Dienstag auf einer Baustelle im Bockauer Weg. Die Baufirma zeigte am Dienstagmorgen an, dass eine Rüttelplatte und diverses Baumaterial gestohlen wurden. Der Firma entstand ein Schaden von rund        3 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein – Schleifscheiben und mehr gestohlen

(He) Diebe haben in der Nacht zum Dienstag aus der Werkstatt einer Agrarfirma in der Marienberger Straße Schleifscheiben, Bohrer, Schrauben, und Muttern im Wert von insgesamt rund 800 Euro gestohlen. Die Täter hatten das Vorhängeschloss zur Werkstatt durchgetrennt. Der Sachschaden wird auf rund 20 Euro geschätzt.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Information des Chemnitzer FC vom 19.11.2013 – Aktuelle Wocheninformation

Information des Chemnitzer FC vom 19.11.2013 – Aktuelle Wocheninformation

Chemnitzer_FC_Logo_neu.svg

Chemnitzer FC gastiert beim Aufsteiger Holstein Kiel

Am 17. Spieltag der 3. Liga gastiert der Chemnitzer FC am Samstag, den 23.11.13 bei Holstein Kiel.
Anstoß zu der Begegnung gegen den derzeitigen Tabellen-Fünfzehnten ist um 14.00 Uhr, im Holstein-Stadion.

Aktueller Verletzungsstand

In dieser Woche ist folgender Verletzungs- bzw. Erkrankungsstand von Spielern der 3. Liga-Mannschaft zu verzeichnen:
Jeron Hazaimeh hat nach überstandener Herzmuskelentzündung das Reha-Training abgeschlossen und mit leichtem Lauftraining begonnen.
Christian Mauersberger hat sich im Rahmen der Länderspielreise der U19-Nationalmannschaft einen Anriss des Syndesmosebandes zugezogen und fällt daher momentan aus.
Sascha Pfeffer fällt nach seiner Leistenoperation bis auf Weiteres aus.
Toni Wachsmuth kann aufgrund einer Rippenprellung nur ein Teiltraining absolvieren.

Fabian Stenzel gesperrt

Fabian Stenzel ist aufgrund seiner roten Karte aus dem Punktspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden gesperrt.

Vorverkauf für das Heimspiel gegen den SV 07 Elversberg hat begonnen

Der Ticketvorverkauf für das Heimpunktspiel des Chemnitzer FC gegen den SV 07 Elversberg (01.12.2013, Anstoß 14:00 Uhr) läuft. Tickets gibt es im CFC-Fanshop City (Öffnungszeiten: Di. – Fr. 13.00 bis 18.00 Uhr), auf www.chemnitzerfc.de, in allen BLICK- & Freie Presse-Shops sowie allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen.

Kartenvorverkauf für das Auswärtsspiel in Kiel

Für das Auswärtsspiel in der 3. Liga bei Holstein Kiel, welches am Samstag, den 23.11.2013 (Anstoß: 14.00 Uhr) stattfinden wird, bietet der CFC-Fanshop City (Öffnungszeiten: Di.-Fr. 13.00 bis 18.00 Uhr) ebenfalls einen Kartenvorverkauf an.

Ticketpreise

Gästekarten, Stehplatz normal: 10,00 Euro
Gästekarten, Stehplatz ermäßigt: 08,00 Euro
(ermäßigungsberechtigt: Schüler, Azubis, Studenten, Rentner, Erwerbslose, Menschen mit Behinderung sowie Wehr- und Zivildienstleistende; Kinder bis 6 Jahre frei)

Fan-Bus on Tour

Der CFC bietet zu diesem Spiel ebenfalls einen Fan-Bus an. Die Fahrt kostet 38,- Euro (zzgl. Eintritt). Abfahrt ist um 04.00 Uhr auf dem Parkplatz Ecke Augustusburger Str./Bahnhofstraße.
Vorreservierungen für den Fan-Buss können bei der Fanbeauftragten Peggy Schellenberger unter 0172/3723143 sowie im CFC-Fanshop City abgeben werden.

CFC im Pokalviertelfinale in Markranstädt zu Gast

Im Viertelfinale des Wernesgrüner Sachsenpokals hat der Chemnitzer FC den SSV Markranstädt als Gegner zugelost bekommen. Ein möglicher Spieltermin für das Spiel beim Oberligisten steht derzeitig noch nicht fest.

Trainingsplan der 1. Mannschaft für die 47. Kalenderwoche:

Mittwoch: 09.30 Uhr Treff Donnerstag: 09.30 Uhr Treff
10.00 Uhr Training 10.00 Uhr Training
14.00 Uhr Treff
14.30 Uhr Training
Freitag: 08.45 Uhr Treff Samstag: 14.00 Uhr Punktspiel gegen
09.00 Uhr Abfahrt nach Kiel Holstein Kiel
Sonntag: 09.30 Uhr Treff
10.00 Uhr Training

Ergebnisse vom Wochenende

Die A-Junioren verloren ihr Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue 0:3 (0:1).
Die B-Junioren gewannen hingegen ihr Spiel beim FC Erzgebirge Aue mit 2:0 (1:0). Als Torschützen konnten sich Richard Arnold (37.) sowie Marvin Thiele (67.) auszeichnen.

Weitere Spieltermine in dieser Woche:

NOFV-Oberliga Süd: Sonntag, 24.11.13, Anstoß: 13.30 Uhr, Sportforum Hauptstadion
13. Spieltag Chemnitzer FC U23 – FC Einheit Rudolstadt
A-Junioren-Regionalliga Nordost: Samstag, 23.11.13, Anstoß: 12.00 Uhr, Sportforum – Hauptstadion
12. Spieltag Chemnitzer FC – SV Babelsberg 03
B-Junioren-Regionalliga Nordost: Samstag, 23.11.13, Anstoß: 12.00 Uhr, Sportforum – Turmplatz
12. Spieltag Chemnitzer FC – SV Babelsberg 03
Landesliga Frauen: Sonntag, 24.11.13, Anstoß: 14.00 Uhr, Sportforum Eckersbach
9. Spieltag DFC Westsachsen Zwickau – Chemnitzer FC
Änderungen vorbehalten.
Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter 0371/56 158-0 gern zur Verfügung.

Quelle: Chemnitzer Fußballclub e. V.

 

 

Lkw umgekippt

Lkw umgekippt

Bergung Lkw a Bergung Lkw

S 129, Bernstadt a. d. Eigen, OT Kemnitz – Rosenbach, OT Bischdorf

19.11.2013, 09:05 Uhr

Am Dienstagvormittag kam aus noch ungeklärter Ursache ein Lkw zwischen Kemnitz und Bischdorf nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Lkw samt mit Erde beladenem Sattelauflieger blieben auf dem angrenzenden Feld liegen. Der 43-jährige Lkw-Fahrer hatte beim Kippen lediglich leichte Schürfwunden davon getragen und konnte Hilfe herbei telefonieren.

Bei dem Unfall war erheblicher Sachschaden entstanden. Dieser wird für den Lkw mit etwa 10.000 Euro sowie für das Straßenbankett und eine Umzäunung des Feldes mit nochmal 4.000 Euro beziffert.

Zum Aufrichten des Lkw mit Sattelauflieger sowie zur Bergung der Ladung musste Spezialtechnik herangeholt werden. Infolge der aufwendigen Maßnahmen kam es zur zeitweiligen Vollsperrung der S 129 in diesem Bereich. Diese Vollsperrung hatte auch Einfluss auf den öffentlichen Personennahverkehr. (pk)

Quelle: PD Görlitz