Polizei Direktion Zwickau: Informationen 18.11.2013 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 18.11.2013 (2)

Polizei07

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Langfinger stehlen Bargeld

Plauen – (jm) Übers Wochenende sind Unbekannte in ein Geschäft an der Annenstraße eingebrochen. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Die Diebe erbeuteten unter anderem Bargeld. Wie viel ist noch unklar. Sie richteten darüber hinaus knapp 500 Euro Sachschaden an.

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Weischlitz– (js) An der Tankstelle des Globus-Marktes haben unbekannte Täter zwei Staubsaugerautomaten gewaltsam aufgebrochen und eine der beiden Geldkassetten gestohlen. Die Tatzeit liegt zwischen Sonnabend, 20 Uhr und Sonntagmittag. Der entstandene Stehlschaden ist derzeit noch nicht bekannt. Sachschaden entstand in Höhe von rund 100 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/ 140.

Mopedfahrerin nach Sturz im Krankenhaus

Plauen, OT Oberlosa – (js) Die 15-jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades S 51 ist am Sonntagabend auf der Alten Plauenschen Straße an der Fräskante einer Baustelle gestürzt und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ihre ebenfalls 15-jährige Sozia wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.

Unfallverursacher verschwindet kurzzeitig

Markneukirchen – (jm) Eine betrunkene Frau hat am Montagmorgen auf der Bundesstraße 283 einen Auffahrunfall verursacht. Nach der Kollision verschwand die 49-Jährige zunächst mit ihrem Fahrzeug. Sie kehrte etwa eine halbe Stunde später wieder an den Ort des Geschehens zurück. Wie sich herausstellte, hatte die Dame 2,4 Promille intus. Gegen sie wird nun ermittelt. Der Unfallschaden beträgt knapp 5.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Kellereinbruch

Zwickau – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte in einem Mehrfamilienhaus auf der Nicolaistarße mehrere Keller aufgebrochen. Gestohlen wurden Werkzeuge sowie Bad- und Küchenmöbel im Gesamtwert von 800 Euro.

Langfinger brechen Baucontainer auf

Zwickau, OT Marienthal – (jm) Übers Wochenende haben Unbekannte an der Julius-Seifert-Straße einen Baucontainer aufgebrochen. Mit den Dieben verschwanden Werkzeuge und ein Laserdrucker. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro.

Radfahrer wird ausfällig

Zwickau, OT Marienthal – (jm) Am Sonntagabend ist ein Fahrradfahrer (38) gegenüber einer Polizeistreife ausfällig geworden. Der Mann beleidigte die Polizisten, weil sie ihn auf der Steinpleiser Straße wegen seines unbeleuchteten Fahrrades gestoppt hatten. Er musste den Nachhauseweg zu Fuß antreten, zudem wird gegen ihn nun ermittelt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Fahrer übersieht entgegenkommendes Auto

BAB 72/Hartenstein, OT Thierfeld – (jm) Bei einem Unfall auf der Staatsstraße 255 sind am Montagvormittag knapp 8.000 Euro Schaden entstanden. Verletzt wurde niemand.
Ein Mann (41) hatte beim Abbiegen am Abzweig zur Autobahnanschlussstelle Hartenstein ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen und ihm die Vorfahrt genommen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unbekannte schlagen Heckscheibe ein

Glauchau – (js) Auf dem Gelände eines Autohauses an der Waldenburger Straße waren unbekannte Vandalen über das Wochenende aktiv. Sie haben ein Zaunsegment abgeschraubt und an einem Gebrauchtwagen die Heckscheibe eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

 

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 18.11.2013

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 18.11.2013

PolChemnitzStadtgebiet Leipzig

Baugeräte entwendet

Ort: Leipzig-Lindenthal, Björneborgstraße
Zeit: 15.11.2013, 16:00 Uhr bis 17.11.2013, 11:00 Uhr

Unbekannte Täter kamen über den Maschendrahtzaun: Anschließend hebelten sie eine Tür zur Firma auf, durchsuchten alles und stahlen einen Winkelschleifer, eine Bohrmaschine und einen Bohrhammer im Wert einer vierstelligen Summe. Danach machten sie sich noch auf dem benachbarten umfriedeten Holzlagerplatz zu schaffen: Sie schnitten ein Stück Metallgitterzaun heraus und entwendeten eine Axt. Zudem nahmen sie noch ein Vorhängeschloss mit. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Angezeigt hatte den Einbruch ein Mitarbeiter (39). Die Polizei ermittelt. (Hö)

Hund verschwunden

Ort: Leipzig-Lindenau, Henricistraße
Zeit: 16.11.2013, zwischen 19:00 Uhr und 19:10 Uhr

Am Samstagnachmittag leinte ein junger Mann (27) seinen Hund in der Henricistraße mit einem Karabinerhaken fest an. Er ging anschließend in einen Supermarkt. Als er nach etwa zehn Minuten zurückkehrte, war sein Vierbeiner nicht mehr da. Ein Unbekannter hatte das Tier, einen Beagle-Rüden (tricolor), der ein rotes Stoffgeschirr über Schulter und Bauch trug und mit einer braunen Lederleine geführt wurde, gestohlen. Der junge Mann – ihm entstand Schaden in Höhe von ca. 300 Euro – erstattete, nachdem er in der Umgebung nach seinem Hund gesucht und bereits Passanten gefragt hatte, Anzeige bei der Polizei. Die Ermittlungen wegen Diebstahls wurden aufgenommen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Frontalcrash

Ort: Gemeinde Bad Düben/ Laussig OT Görschlitz auf der B 183
Zeit: 18.11.2013; 06:43 Uhr

Zu einem schweren Unfall kam es in den heutigen Morgenstunden, als eine Pkw-Fahrerin (44) mit ihrem Nissan aufgrund von Unachtsamkeit von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr geriet. Dabei stieß sie mit einer entgegenkommenden Seat-Fahrerin (26) zusammen. Durch den Aufprall wurden beide Frauen so verletzt, dass sie in umliegenden Krankenhäusern behandelt werden mussten. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 10.000 Euro.
Die B 183 musste zwischen Bad Düben und Görschlitz kurzzeitig voll gesperrt werden, konnte jedoch kurz nach 10:00 Uhr für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben werden. Jetzt ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. (MB)

Ladung machte sich selbständig

Ort: Landkreis Nordsachsen, BAB 9, km 116,0, i. R. München
Zeit: 16.11.2013, gegen 11:00 Uhr

Aufgrund einer offenbar nicht richtig gesicherten Ladung auf einem Anhänger kam es am Samstagmittag zu einem Unfall auf der BAB 9. Der Fahrer (58) eines Pkw VW Golf mit Anhänger war auf der Autobahn im rechten Fahrstreifen unterwegs. In Höhe Kilometer 116,0 verlor die auf dem Anhänger geladenen Styroporplatten. Der Fahrer (46) eines Pkw Mercedes, der im mittleren Fahrstreifen fuhr und dem die Platten „entgegenflogen“, wich aus und touchierte dabei einen Pkw Audi, dessen Fahrerin (51) die linke Fahrspur befuhr. Verletzt wurde niemand. Am Mercedes, am Audi und an der verlorenen Ladung entstand Schaden von etwa 1.450 Euro. Der 58-jährige Autofahrer musste sich nun von den Polizeibeamten wegen seiner nicht ordnungsgemäß gesicherten Ladung belehren lassen. Er wurde mit einem Bußgeld belegt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Dresden: Informationen  18.11.2013

Polizei Direktion Dresden: Informationen 18.11.2013

Polizei06

Einbrechertrio auf frischer Tat gestellt

Zeit:     18.11.2013, gegen 01.00 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Dresdner Polizeibeamte nahmen in der vergangenen Nacht drei Einbrecher (27/38/38) vorläufig fest.

Ein Anwohner der Borsbergstraße hatte in der Nacht Einbruchsgeräusche gehört und mehrere Personen beobachtet, die sich an einem Geschäft zu schaffen machten. Er verständigte sofort die Polizei.

Als alarmierte Beamte am Tatort eintrafen, flüchteten drei Männer zu Fuß in einen Innenhof. An dem betreffenden Geschäft war eine Schaufensterscheibe eingeschlagen und einige Gegenstände aus einem Regal lagen im Durchgang zum Innenhof.

Die Beamten suchten in der Folge die nähere Umgebung ab. Auf der Müller-Berset-Straße stellten sie zwei Männer in einem VW Golf fest, auf die die Personenbeschreibung des Anrufers zutraf. Einen weiteren Verdächtigen stellten Einsatzkräfte an der Mosenstraße. Er hatte sich hinter einem Gebüsch versteckt.

Bei den festgenommenen Männern handelt es sich um georgische Staatsbürger. Im Pkw der Männer fanden die Beamten zwei augenscheinlich neue Uhren. Woher diese stammen und ob aus dem Geschäft an der Borsbergstaße etwas gestohlen wurde, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. (ju)

Gestohlener BMW mit Tatverdächtigen in Dresden gestellt

Zeit:     16.11.2013, 22.50 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Die Dresdner Polizei stellte am Samstagabend einen 24-Jährigen, der mit einem gestohlenen 5er BMW unterwegs war.

In der Nacht zum Samstag waren Unbekannte in ein Firmenbüro in Meißen an der Ziegelstraße eingedrungen. Sie durchsuchten die Räume und nahmen einen Autoschlüssel an sich. Diesen nutzten sie, um anschließend den zugehörigen grauen BMW aus der Werkstatt zu stehlen. Der Wert des vier Jahre alten Fahrzeuges beträgt rund 25.000 Euro.

Samstagabend stellten Polizeibeamte den BMW parkend in Dresden auf der Franz-Lehmann-Straße fest und observierten das Fahrzeug. Nur wenige Minuten später kamen zwei Männer, stiegen ein und wollten davon fahren. Die Beamten stoppten das Auto und nahmen die Beiden vorläufig fest. Der 24-jährige Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen. Zudem reagierte ein Drogenvortest positiv auf Amphetamine, woraufhin eine Blutentnahme veranlasst wurde. Die Kriminalpolizei in Meißen hat die weiteren Ermittlungen gegen den 24-Jährigen wegen des Einbruchsdiebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz übernommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurde der 24-Jährige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl, woraufhin der Mann in die Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Den bisherigen Erkenntnissen zu Folge steht der Beifahrer (30) des BMW nicht mit dem Diebstahl in Verbindung. Er wurde zwischenzeitlich entlassen. (ju)

26-Jähriger bei aggressivem Betteln gestellt

Zeit:     17.11.2013, gegen 13.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Gestern Mittag sprach ein 26-Jähriger vor dem Neustädter Bahnhof mehrere Passanten an und bat um Bargeld. Als er eine 18-Jährige, die mit einem Kleinkind unterwegs war, ansprach, hielt er ein Klappmesser in der Hand, um seiner „Bitte“ Nachdruck zu verleihen. Die junge Frau übergab dennoch kein Geld. Beamte der Bundespolizei stellten den 26-Jährigen noch im Bahnhofsbereich fest. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen versuchter räuberischer Erpressung aufgenommen.

Der 26-Jährige wurde aufgrund seines Zustandes stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. (ju)

Portmonee aus VW gestohlen

Zeit:     17.11.2013, 10.00 Uhr bis 13.15 Uhr
Ort:      Dresden-Zschertnitz

An der Südhöhe drangen Unbekannte auf noch nicht geklärte Art und Weise in einen VW Passat ein. Aus diesem stahlen sie ein Portmonee mit rund 15 Euro Bargeld, Ausweisen und Geldkarten. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 60 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 17. November 2013 im Stadtgebiet Dresden insgesamt zehn Verkehrsunfälle.

Augenzeugen zu schwerem Verkehrsunfall gesucht

Zeit:     11.11.2013, 08.40 Uhr
Ort:      Dresden-Cotta

Auf der Hamburger Straße, zwischen Flügelweg und Bahnstraße, ereignete sich in den Morgenstunden des vergangenen Montags ein schwerer Verkehrsunfall, zu welchem Zeugen gesucht werden.

Der 33-jährige Fahrer eines Mazda 626 war in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Aus noch unbekannter Ursache kam er ins Schleudern und geriet dabei in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sein Fahrzeug mit einem grauen Audi A5 und einen Sattelzug mit Sattelauflieger.

Die beiden 35- und 53-jährigen Fahrer des entgegenkommenden Verkehrs wurden leicht verletzt. Der 33-Jährige blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 21.000 Euro.

Zeugen die Hinweise zum Unfall machen können, melden sich bitte in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ma)

Landkreis Meißen

Zeugenaufruf

Zeit:     16.11.2013, 21.00 Uhr bis 22.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein unbekanntes Fahrzeug streifte am Sonnabendabend auf der Franz-Schubert-Allee, gegenüber einem italienischen Restaurant, einen roten Opel Astra. Als die 29-jährige Halterin mit ihrem Fahrzeug zu Hause ankam, stellte sie den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro fest.

Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder zum verursachten Fahrzeug machen können, melden sich bitte im Polizeirevier Großenhain oder direkt in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. Insbesondere zwei Männer, welche sich gegen 22.00 Uhr in der Nähe des Corsas standen werden gesucht. (ma)

Dieseldiebstahl

Zeit:     15.11.2013, 17.00 Uhr bis 18.11.2013, 06.00 Uhr
Ort:      Ebersbach

Während des vergangenen Wochenendes begaben sich Unbekannte auf ein Betriebsgelände an der Kalkreuther Straße. An einem Lkw brachen sie den Tankdeckel auf und zapften anschließend rund 350 Liter Diesel ab. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffes beträgt rund 500 Euro, der Sachschaden rund 100 Euro. (ju)

Fordfahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit:     17.11.2013, 10.25 Uhr
Ort:      Ebersbach, OT Bieberach

Beamte des Polizeireviers Großenhain kontrollierten Sonntagvormittag auf der Straße Röderdamm einen Ford und dessen Fahrer (49). Ein Atemalkoholtest des 49-Jährigen lag vor Ort über dem zulässigen Grenzwert von 0,5 Promille. Daraufhin führten die Beamten im Revier einen gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,96 Promille. Der Fordfahrer muss sich wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze verantworten. (ju)

Verkehrsunfall

Zeit:     15.11.2013, 14.40 Uhr
Ort:      Riesa

Am Fußgängerüberweg vor der Einmündung zur John-Schehr-Straße kam es am Freitag zu einem Verkehrsunfall.

Ein 23-jähriger Renaultfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vorausfahrenden Ford eines 67-Jährigen auf. Beide Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. (ma)

Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Zeit:     13.11.2013, 06.30 Uhr bis 15.10 Uhr
Ort:      Riesa

Am Morgen des vergangenen Mittwoches stellte ein 58-Jähriger seinen silbergrauen Audi Q3 auf dem Rathausplatz gegenüber des Rathauses ab. Als der Mann am Nachtmittag sein Fahrzeug wieder nutzte, musste er eine Beschädigung an der hinteren Stoßstange feststellen. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Augenscheinlich war ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken gegen den Audi gestoßen. Der Fahrer hatte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Riesa oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Sachbeschädigung – drei Tatverdächtige gestellt

Zeit:     15.11.2013, 22.10 Uhr
Ort:      Freital

Polizeibeamte wurden zum Bahnhof Cosmannsdorf gerufen, weil Unbekannte fünf Scheiben des Fahrkartenhäuschen zerschlagen hatten. Aufmerksame Zeugen hatten drei Männer dabei beobachtet. In unmittelbarer Nähe konnten Beamten kurze Zeit später drei Tatverdächtige (15, 19, 19) stellen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (wk)

Einbruch in einen Kleintransporter

Zeit:     15.11.2013, 16.00 Uhr bis 17.11.2013, 14.45 Uhr
Ort:      Freital

An der Kohlenstraße drangen Unbekannte gewaltsam in einen VW-Transporter ein. Aus diesen entwendeten sie elektrisches Arbeitsgerät sowie Werkzeugkisten. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 10.000 Euro. (wk)

Raub – Zeugenaufruf

Zeit:     17.11.2013, 00.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Als an der Dr.-Friedrich-straße ein 32-Jähriger und eine 25-Jährige aus der Spielothek kamen, wurde die Frau von Unbekannten festgehalten und ihr Begleiter niedergeschlagen. Bei dem anschließenden Handgemenge entwendeten die Täter das Portmonee des Mannes mit mehreren hundert Euro und flüchteten anschließend.

Zeugen, die Hinweise zu dieser Straftat oder den Tätern geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Dippoldiswalde oder der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 in Verbindung zu setzen. (wk)

Verkehrsunfall – 11.000 Euro Schaden

Zeit:     15.11.2013, 09.20 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Mohorn

Ein 77-Jähriger fuhr mit einem Mazda auf der B 173 von Mohorn in Richtung Freiberg. Kurz vor Hutha überholte er einen Pkw und wollte gleich noch einen Lkw DAF mit Sattelauflieger überholen. Als ihm ein LKW entgegenkam, scherte der 77-Jährige wieder ein. Dabei streifte er die Trittleiter des DAF, kam von der Straße ab, stieß gegen einen Baum, überschlug sich und blieb auf dem angrenzenden Feld liegen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 11.200 Euro. Der Mazdafahrer erlitt leichte Verletzungen. (wk)

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Zeit:     15.11.2013, 19.00 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Ein 24-Jähriger fuhr mit einem Moped auf der Alten Dresdner Straße in Richtung Elend, als er einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Er war nicht im Besitz eines Führerscheins und der Alkomattest ergab einen Wert von 1,62 Promille. (wk)

Zeit:     16.11.2013, 04.00 Uhr
Ort:      Bannewitz

Ein 28-Jähriger fuhr mit einem BMW durch Bannewitz. Als ihn eine Streife kontrollieren wollte, beschleunigte er sein Fahrzeug, um sich der Kontrolle zu entziehen. Auf dem Hengstberg geriet er in eine Sackgasse, wurde gestellt und kontrolliert. Dabei stellte sich der Grund heraus, denn der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Es folgten Blutentnahme, Sicherstellung des Führerscheins sowie Strafanzeige.

Zeit:     17.11.2013, 04.45 Uhr
Ort:      Kreischa

An der Rosenstraße stellten Polizeibeamte einen 35-jährigen Fahrradfahrer. Auch dieser war unter Alkoholeinfluss unterwegs. Der gemessene Wert betrug 1,68 Promille. Es folgten Blutentnahme und Strafanzeige.

Scheiben eingeworfen

Zeit:     14.11.2013, 20.00 Uhr bis 15.11.2013, 05:55 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

In der Nacht zum Montag ist die Außenscheibe des Nettomarktes an der Struppener Straße eingeschlagen worden. Unbekannte nutzten dazu zwei Pflastersteine. Entwendet wurde nichts. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Auch beim Rewe-Markt an der Remscheider Straße warfen Unbekannte Betonsteine gegen die Eingangstür. Das Sicherheitsglas wurde stark beschädigt und es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt. (ma)

Randalierer gestellt

Zeit:     16.11.2013, 19.55 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Samstagabend zogen drei Männer in angetrunkenem Zustand durch Pirna und beschädigten mehrere Zaunsfelder auf der Clara-Zetkin-Straße und der Geschwister-Scholl-Straße. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Polizeibeamte stellten das Trio im Alter von 25, 26 und 28 Jahren auf der Seminarstraße fest. Gegen die drei Männer wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. (ma)

Briefkästen aufgebrochen

Zeit:     15.11.2013, 07.00 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Ein Unbekannter öffnete in der Nacht zum Samstag gewaltsam vier Briefkästen und durchsuchte deren Inhalt.

In der Elfriede-Lohse-Wächtler-Straße und der Bertolt-Brecht-Straße entnahm er die Briefe und öffnete diese auf der Suche nach Wertsachen. Dabei wurde eine Geldkarte entwendet.

Der Sachschaden beträgt ca. 50 Euro. Zum Vermögensschaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Unberechtigt eingedrungen

Zeit:     17.11.2013, 01.30 Uhr
Ort:      Pirna

Ein aufmerksamer Bürger rief die Polizei als er drei verdächtige Gestalten auf dem Gerüst eines Gebäudes sah.

Die eintreffenden Beamten konnten zunächst niemanden feststellen. Nach einer Weile vernahmen sie Stimmen aus dem oberen Teil des sanierten Gebäudes. Daraufhin riefen sie laut „ Polizei, runterkommen!“. Zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche stellten sich der Polizei. Der dritte versuchte die Situation zu nutzen und wollte flüchten. Die Beamten konnten diesen jedoch fassen und mit Hilfe einer weiteren Polizeistreife gab der 20-Jährige seinen Fluchtversuch auf.

Was die Jugendlichen dort suchten ist derzeitig Gegenstand der Ermittlungen. (ma)

Fahrräder aus Keller entwendet

Zeit:     10.11.2013, 18.00 Uhr bis 17.11.2013, 23.14 Uhr
Ort:      Heidenau

Unbekannte entwendeten innerhalb der vergangenen Woche ein Fahrrad aus einem Keller an der Dresdner Straße. Es handelte sich dabei um ein silbernes Fahrrad der Marke „Canyon Nerve ES8“. Es entstand Schaden von ca. 2.500 Euro.

Wäsche gestohlen

Zeit:     17.11.2013, 10.00 Uhr festgestellt
Ort:      Heidenau

Unbekannte verschafften sich am Sonntag Zugang zum Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in Heidenau auf der Pirnaer Straße. Sie entwendeten von zwei Wäscheständern zum Trocknen aufgehängte Kleidungsstücke.

Es entstand ein Diebstahlschaden von ca. 350 Euro. (ma)

Fahrradfahrer mit über  4 Promille unterwegs

Zeit:     17.11.2013, 23.40 Uhr
Ort:      Pirna

Ein Radfahrer (53) wurde am Sonntag durch Polizeibeamte auf der Dresdner Straße angehalten, da er aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 4,14 Promille. Einen anschließenden Bluttest führten die Beamten mit dem Radfahrer im Klinikum durch.

Es wurde eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen. (ma)

Quelle: PD Dresden

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 18.11.2013 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 18.11.2013 (2)

Polizei09Chemnitz

 OT  Schloßchemnitz – Fallrohre gestohlen

 (As) Von einer Schule in der Fritz-Matschke-Straße haben Langfinger am vergangenen Wochenende drei Kupferfallrohre abmontiert und gestohlen. Der Wert des mitgenommenen Metalls (insgesamt ca. 10 Meter) beziffert sich auf etwa 500 Euro. Sachschaden haben die Unbekannten nach erstem Überblick nicht hinterlassen.

 OT Kappel – Beschmiert …

 (As) … wurde eine Fassade eines Ärztehauses in der Straße Usti nad Labem in einer Größe von ca. 15 Meter x 2 Meter. Die Kosten für die Beseitigung der undefinierbaren Schmiererei werden sich auf ca. 1 000 Euro belaufen.

OT Kappel – Kollision auf Kreuzung/Zeugen gesucht

(Kg) Die Scheffelstraße in Richtung Annaberger Straße befuhr am            18. November 2013, gegen 6.30 Uhr, ein VW Golf (Polizeifahrzeug, Fahrer: 36). Gleichzeitig war die 30-jährige Fahrerin eines Pkw Mercedes auf der Stollberger Straße landwärts unterwegs. Beim Befahren der ampelgeregelten Kreuzung Stollberger Straße/Scheffelstraße kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.                      Es werden Zeugen gesucht, die den Unfall gesehen haben und Angaben zur jeweiligen Ampelschaltung der Beteiligten unmittelbar vor dem Zusammenstoß machen können. Unter Telefon 0371 8740-0 nimmt das Autobahnpolizeirevier Chemnitz Hinweise entgegen.

 Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Zeugenaufruf nach Brandstiftung

(SP) In der Medieninformation Nr. 622 vom Montagmorgen berichtete die Polizei von einem Feuer in der Frankenberger Straße. Hier war am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, ein in einem Carport untergestellter Pkw Subaru in Brand geraten. Der sofortige Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Hainichen und Schlegel konnte nicht verhindern, dass der Pkw komplett ausbrannte und der Carpot erheblich beschädigt wurde.

Nach Abschluss der Untersuchungen am Brandort gehen die Spezialisten der Kriminalpolizei von Brandstiftung aus.

Die Polizei bittet um Hinweise möglicher Zeugen. Wem sind am Sonntag, zwischen 22.45 Uhr und 23.30 Uhr, im Bereich des Brandortes Personen aufgefallen? Unter Tel. 03727 980-0 nimmt die Polizei in Mittweida Hinweise von Zeugen entgegen.

Lichtenau/OT Ottendorf – Diesel „gezapft“

(SP) Übers Wochenende von Sonnabend, 9 Uhr, bis Montag, 7 Uhr, waren unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Mittweidaer Straße zugange. Sie „zapften“ aus den Tanks eines Baggers rund 350 Liter Diesel im Wert von ca. 460 Euro. Sachschaden hinterließen die Diebe keinen.

Flöha – Vier Fahrzeuge in Unfall verwickelt

(Kg) Gegen 11 Uhr befuhr am Montag der 77-jährige Fahrer eines Pkw Kia die Augustusburger Straße (B 180) aus Richtung Grünberg kommend. Etwa 50 Meter vor der Heinrich-Heine-Straße scherte er nach links aus, um an einer bei „Rot“ an einer Baustellenampel haltenden Fahrzeugkolonne vorbeizufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw VW (Fahrerin: 45). Danach geriet der Kia nach rechts, und streifte zwei an der Ampel haltende Pkw (VW, BMW). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro.

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Glimmstängel entwendet

(SP) Unbekannte Täter waren in der Nacht zum Montag, zwischen 2.30 Uhr bis        2.45 Uhr, in einen Laden in der Lommatzscher Straße zugange. Sie hebelten die Ladentür auf und entwendeten eine bisher unbekannte Menge Zigaretten. Die Reparatur der Tür wird mit rund 1 000 Euro zu Buche schlagen.

Leisnig – Mopedfahrer schwer verletzt

(Kg) Der 17-jährige Fahrer eines Mopeds Simson befuhr am Montag, gegen 5.40 Uhr, die Colditzer Straße in Richtung Wilhelm-Ostwald-Straße. Auf der bevorrechtigten Wilhelm-Ostwald-Straße in Richtung Colditzer Straße war zur selben Zeit der 54-jährige Fahrer eines Pkw VW unterwegs. Auf der Kreuzung Wilhelm-Ostwald-Straße/Colditzer Straße kollidierte der Mopedfahrer mit dem bevorrechtigten Pkw, wobei der 17-Jährige stürzte. Er erlitt schwere Verletzungen. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Revierbereich Freiberg

Großschirma – Pkw entwendet

(SP) Am Montagmorgen, gegen 6 Uhr, bemerkte der 40-jährige Besitzer eines Audi A6, dass dieser nicht mehr an seinem Platz vor der Garage in der Siedlung stand. Nach dem blauen Kombi mit Freiberger Kennzeichen wird nun gefahndet. Der Wert des Fahrzeugs wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen hat die „SoKo Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen.

Mulda/OT Zethau – Auf Baustelle unterwegs

(SP) Unbekannte Täter nutzten offensichtlich die seit Freitag, 17 Uhr, herrschende Ruhe auf einer Baustelle Am Teich aus. Sie entwendeten von einem Kettenbagger zwei Batterien und eine Kiste mit verschiedenen Werkzeugen. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 1 500 Euro geschätzt.

Brand-Erbisdorf – Gestürzt

(Kg) Von der Fahrbahn der Freiberger Straße auf den Gehweg fuhr am Montag, gegen 11.35 Uhr, ein 64-jähriger Radfahrer. Dabei stürzte der Mann und zog sich schwere Verletzungen zu. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Poller umgefahren/Zeugen gesucht

(Kg) Am 14. November 2013 stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug gegen 19 Uhr auf dem Markt gegen einen Elektropoller, der dadurch umkippte. Der Schaden am Poller beziffert sich auf ca. 1 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Anstoß auf Parkplatz/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekanntes Fahrzeug stieß am 13. November 2013, zwischen 7.15 Uhr und 13.10 Uhr, auf dem Schülerparkplatz des Berufsschulzentrums, Am Kleinrückerswalder Weg, vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken gegen einen parkenden, silberfarbenen Ford Focus. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Das Polizeirevier Annaberg nimmt unter Telefon 03733 88-0 Hinweise entgegen.

Revierbereich Aue

Aue – Auf Abbiegenden aufgefahren

(Kg) Beim Rechtsabbiegen von der Agricolastraße in die Kobaltstraße hielt am Montag, gegen 7.10 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Pkw Chevrolet verkehrsbedingt an. Die 28-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda fuhr auf den Chevrolet auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

TV Beitrag: Red Bull Cliff Diving World Series 2013 — Pembrokeshire Wales UK – Action Clip

TV Beitrag: Red Bull Cliff Diving World Series 2013 — Pembrokeshire Wales UK – Action Clip

Michal Navratil - Action Die Red Bull Cliff Diving World Series 2013 findet nun zum fünften Mal in Folge statt und es ist immer noch ein Fortschritt zu erkennen. Cliff Diving ist dynamischer denn je, die Tricks von der 27 Meter hohen Plattform werden immer spektakulärer und komplexer. Der Schwierigkeitsstufe der Sprünge steigt dabei stetig. Teilweise springen die Athleten drei Saltos und vier Schrauben oder beispielsweise fünf

Artem Silchenko - Action

Saltos in nur drei Sekunden – Sind die Grenzen des Cliff Diving ausgereizt oder geht noch mehr?

Tourstoppdaten:

Mai 24 – 25 | La Rochelle | FRANKREICH

Juni 21 – 22 |Kopenhagen | DÄNEMARK

Juni 28 – 29 | Azoren, S.Miguel | PORTUGAL

Juli 13 – 14 | Malcesine | ITALIEN

August 23 – 24 | Boston | USA

September 13 – 14 | Pembrokeshire, Wales | United Kingdom

September 27 – 28 | Nitéroi, Rio de Janeiro| BRASILIEN

Oktober 21 – 26 | Krabi Province | THAILAND

Quelle: quattro media