Polizei Direktion Zwickau: Informationen 06.11.2013 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 06.11.2013 (2)

Polizei05Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Diebstahl aus Pkw – Zeugen gesucht

Plauen – (js) Unbekannte haben auf der Morgenbergstraße am Dienstagmorgen die Scheibe der Beifahrertür eines PKW Citroen C 1 eingeschlagen und aus dem Fahrzeug eine Tasche gestohlen. In der Tasche befand sich eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und einem dreistelligen Geldbetrag. Der PKW eines Pflegedienstes war vor dem Hausgrundstück 45 wegen eines Patientenbesuches, gegen 8:30 Uhr nur für rund 15 Minuten abgestellt worden, als der Täter zuschlug. Der Gesamtschaden beläuft sich etwa auf 1.000 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Unbekannter kippt Krad um

Plauen – (js) Auf der Rähnisstraße wurde in der Nacht zu Montag ein blaues Leichtkraftrad der Marke „Sachs“ durch einen unbekannten Täter umgeworfen. Eine Nachbarin hörte gegen 2:30 Uhr einen Knall und schaute aus dem Fenster, wobei sie eine männliche Person wegrennen sah. Diese war bekleidet mit einem dunklen Sweatshirt mit Kapuze, scheinbar 30 bis 35 Jahre, 1,60 Meter groß und von kräftiger Gestalt. Der Sachschaden am Krad beläuft sich auf circa 300 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Unfall im Kreuzungsbereich

Plauen – (js) Rund 13.000 Euro Sachschaden sind Bilanz eines Unfalls auf der Kreuzung Rähnißstraße / Reißiger Straße vom Dienstagnachmittag. Der Fahrer(59) eines Ford Transit hatte die Vorfahrt eines 25-jährigen Audifahrers nicht beachtet. Durch die Kollision wurde der Audi noch gegen einen verkehrsbedingt wartenden PKW Mercedes geschoben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Frontmittelteil aus Opel Omega ausgebaut und entwendet

Netzschkau – (js) Unbekannte haben aus einem Opel Omega das Frontmittelteil ausgebaut und gestohlen. Die Täter waren zwischen Sonntagabend und Montagabend auf der Martin-Luther-Straße aktiv. Der Schaden beläuft sich auf 130 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Crosshelm und Motorradhandschuhe aus Garage gestohlen

Mylau – (js) Aus einer Garage auf der Alaunstraße haben Unbekannte einen blau/schwarzen Motorrad-Crosshelm mit silbernen Streifen und ein paar schwarze Motorradhandschuhe im Gesamtwert von 250 Euro gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf 30 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Keller aufgebrochen
Zwickau – (js) Unbekannte haben in einem Mehrfamilienhaus auf der Gewandhausstraße zwölf Keller aufgebrochen und rund 200 Euro Schaden angerichtet. Der Tatzeitraum liegt zwischen Sonntagnachmittag und Dienstagabend. Was gestohlen wurde, müssen die Eigentümer noch feststellen.

Renault fährt gegen Schaufensterscheibe

Zwickau – (js) Die Fahrerin eines Renault ist am Dienstagmittag in der Innenstadt gegen das Schaufenster eines Modemarktes gefahren und hat einen Sachschaden von 3.000 Euro verursacht. Die 18-Jährige war auf der Schwanengasse unterwegs und kam wegen eines Pollers nicht mehr weiter. Beim Wenden im dichten Fußgängerverkehr kollidierte sie dann mit der Schaufensterscheibe.

Schneller Toyota kracht gegen Laterne – Fahrer verletzt

Zwickau, OT Marienthal – (js) Am Mittwochmorgen hat der Fahrer(20) eines PKW Toyota wegen unangepasster Geschwindigkeit auf der Marienthaler Straße in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. In der Folge kollidierte er neben der Fahrbahn mit einer Laterne. Er wurde dabei verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Ford kracht gegen Baum

Mülsen, OT Berthelsdorf – (js) Ein Ford Fiesta ist am Mittwochmorgen zwischen Wulm und Berthelsdorf gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer(25) war vorher mit seinem PKW auf das linke Pankett geraten und hat beim Gegenlenken die Kontrolle verloren. Er wurde beim Unfall leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Diebe setzten Alarmanlage außer Betrieb

Wilkau-Hasslau, OT Silberstraße – (js) Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in den Container einer Firma am Amselweg eingedrungen und haben mehrere Sätze Kompletträder und einen Außenbordmotor gestohlen. Die Täter sind an der Rückseite des Blechcontainers gewaltsam eingedrungen und haben die Alarmanlage außer Betrieb gesetzt. Die genaue Schadenhöhe muss noch ermittelt werden.

BAB 72

Dieseldiebe rufen Feuerwehr auf den Plan

BAB 72 / Weischlitz – (js) In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte auf dem Parkplatz Großzöbern an der BAB 72 (Fahrtrichtung Hof) rund 600 Liter Diesel aus dem verschlossenen Tank eines LKW gestohlen. Dabei ist vermutlich beim Umpumpen eine größere Menge Kraftstoff daneben gelaufen und hat sich auf dem Parkplatz verteilt. Die freiwillige Feuerwehr Weischlitz und eine Spezialfirma waren vor Ort um den ausgelaufenen Diesel zu binden und die Fahrbahn zu reinigen. Der Fahrer des polnischen LKW schlief während der Diebeshandlung in seiner Fahrerkabine und hatte am Morgen den aufgebrochenen Tank und die Diesellache festgestellt.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 06.11.2013 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 06.11.2013 (2)

PKW landet nach Verfolgungsjagd im Wald bei WerdauRevier Eilenburg

Dreister Dieb stiehlt Audi A 3

Ort: 04838 Eilenburg
Zeit: 05.11.2013; 17:45 Uhr – 18:00 Uhr

Dreister geht es kaum. Als in den gestrigen Abendstunden ein 52-Jähriger vom Einkauf zurückkehrte und die Einkäufe in den Keller trug, stellte er fest, dass die Schränke im Keller geöffnet und durchwühlt worden waren. Überall auf dem Boden lagen Gegenstände, die zuvor im Schrank verstaut waren und Zulassung, Führerschein sowie Zweitschlüssel zum roten Audi A 3 – mit dem amtlichen Kennzeichen DZ-WJ 24 – fehlten. Als der 52-Jährige ca. 15 Minuten später zum Auto zurückkehren wollte, war dieses spurlos verschwunden. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro. (MB)

Revier Borna

Zeugen gesucht! – Rad gestohlen

Ort: Groitzsch, Sebastians Hof
Zeit: 04.11.2013, 17:00 Uhr – 17:20 Uhr

Diebe stahlen ein anthrazitfarbenes 26er Damentrekkingrad der Marke Heros, Modell Toscana. Das Fahrrad war an einem Bauzaun in der Nähe der Treppe angeschlossen.
Hinweise zum Diebstahl oder zum Verbleib des Fahrrades nimmt der Polizeistandort Groitzsch, Tel. 034296/4690 oder das Polizeirevier Borna, Tel. 03433/2440 entgegen. (MH)

Sachbeschädigung

Ort: Groitzsch, Wohngebiet Brauereigarten
Zeit: 02.11.2013 – 03.11.2013, 02:00 Uhr

Auf der Zufahrt zum Wohngebiet Brauereigarten wurde von einem auf der linken Seite befindlichen Fenster das Außenrollo beschädigt.
Hinweise zur Tat und zur Personenbewegung bitte an den Polizeistandort Groitzsch, Tel. 034296/4690 oder an das Polizeirevier Borna, Tel. 03433/2440. (MH)

Handtasche aus geparktem Pkw gestohlen

Ort: Böhlen, OT Großdeuben
Zeit: 05.11.2013, 15:10 Uhr – 15:25 Uhr

Durch Unbekannte wurde am Nachmittag die Scheibe der Beifahrertür des dort geparkten Pkw Mercedes eingeschlagen und aus dem Fahrzeug eine Handtasche entwendet. Diese wurde durch die Fahrerin (56) sichtbar im Beifahrerfußraum des Pkw abgestellt, bevor sie das Fahrzeug verlassen hatte. In der Handtasche befanden sich diverse Personaldokumente, Handys, Digitalkameras, Bargeld und auch Schlüssel. Der Stehlschaden liegt bei ca. 800 Euro.
In diesem Zusammenhang bittet die Polizei folgende Hinweise zu beachten.
? Nichts Wertvolles (Handtaschen, Kleidung, Schecks, Geld etc.) im Auto lassen auch nicht „versteckt“- „Räumen sie ihr Auto aus, ehe andere es tun!“
? Mobiltelefone, Ausweise, Fahrzeugpapiere, Wohnanschriften und Haus-schlüssel beim Verlassen des Fahrzeuges immer mitnehmen (RS)

Quelle: PD Leipzig

Verdacht auf Gefahrgut in ausgebrannter Garage hat sich nicht bestätigt

Verdacht auf Gefahrgut in ausgebrannter Garage hat sich nicht bestätigt

Brand in einer Batteriefirma in Zwickau

Mylau – (js) Der Brand in einer Garage an der Ernst-Thälmann-Straße ist womöglich vorsätzlich gelegt worden. Das haben erste Untersuchungen der Polizei ergeben. Durch das Feuer in der Nacht zu Mittwoch gab es eine Verpuffung, die auch Teile der Rückwand des leer stehenden Unterstandes zerstörte. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Von den Tätern fehlt bislang allerdings noch jede Spur.
Indes fanden Beamte während ihrer Ermittlungen im Brandschutt knapp ein Dutzend gefüllter Behältnisse mit unbekanntem Inhalt. Weil nicht auszuschließen war, dass es sich bei den flüssigen Stoffen um Gefahrgut handeln könnte, musste am Mittwochvormittag ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten mit der Bergung und Entsorgung beginnen. Dazu wurden auch Teile der Ernst-Thälmann-Straße für den Verkehr gesperrt. Zwischenzeitlich konnte der Besitzer der Garage ausfindig gemacht werden. Dieser gab an, dass es sich bei den Substanzen um ungefährliche Druckerflüssigkeit handelt.
Wegen des Brandes laufen derzeit noch umfangreiche Ermittlungen.

Quelle: PD Zwickau

 

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 06.11.2013

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 06.11.2013

Polizei06

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Einbruch in Werkstatt

(As) Zwischen dem 4. November 2013, 20.15 Uhr, und dem

6. November 2013, 7.30 Uhr, drangen Unbekannte über ein Fenster in eine Werkstatt in der Schönherrstraße ein. Sie entwendeten daraus diverse Autoteile und Kfz-Zubehör im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Der Sachschaden ist mit ca. 5 Euro vergleichsweise gering.

OT Helbersdorf – Aufgefahren

(Kg) Auf dem Südring hielt am Mittwoch, gegen 9.45 Uhr, an der Kreuzung Helbersdorfer Straße/Wladimir-Sagorski-Straße der 70-jährige Fahrer eines Pkw VW verkehrsbedingt an. Der 52-jährige Fahrer eines Lkw Iveco fuhr auf den VW auf, wobei die Beifahrerin (93) des VW leicht und eine weitere Insassin (69) des VW schwer verletzt wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro.

OT Kaßberg – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Die Kaßbergstraße aus Richtung Gerichtsstraße in Richtung Henriettenstraße befuhr am Mittwoch, gegen 6.55 Uhr, die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. Als sie die bevorrechtigte Weststraße kreuzte, kollidierte sie mit einem dort in Richtung Reichsstraße fahrenden Pkw Skoda (Fahrer: 46). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Golf IV entwendet

(SP) Am Mittwochmorgen, gegen 7 Uhr, musste ein 37-Jähriger feststellen, dass sein schwarzer Golf IV nicht mehr an seinem Abstellort in der Ziolkowskistraße stand. Dort hatte ihn der Mann am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, abgestellt. Nach dem Pkw mit Chemnitzer Kennzeichen wird nun gefahndet. Angaben über den Wert des Fahrzeugs liegen der Pressestelle noch nicht vor.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Türen aufgehebelt und Büros durchsucht/Polizei sucht Zeugen

(He) Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zum Mittwoch mehrere Türen einer Firma in der Wildbacher Straße auf. Sie durchwühlten auf der Suche nach Brauchbarem mehrere Räume. Nach bisherigem Stand ist jedoch nichts verschwunden. Hinterlassen haben die Täter einen Sachschaden, der sich nach erster Schätzung auf rund

2 000 Euro beziffert.

In einer Firma in der Straße Am Gerichtsberg waren unbekannte Täter ebenfalls. Auch hier hebelte man Bürotüren auf und durchsuchte die Räume. Mehrere Kassetten mit insgesamt mehreren hundert Euro haben die Einbrecher erbeutet. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Ein weiterer Firmeneinbruch wurde von der Silberbachstraße bekannt. Hier hatte man eine Brandschutztür sowie Bürotüren aufgebrochen und zwei Büros durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt hier ca. 1 500 Euro. Ein Fährtenhund kam zum Einsatz, der eine Spur bis zu einer in der Nähe befindlichen Tankstelle verfolgte. Möglicherweise sind die Täter hier in ein Fahrzeug gestiegen.

Ob ein Zusammenhang zwischen den Einbrüchen besteht, wird derzeit geprüft. Die Polizei bittet um Hinweise zu möglichen Tätern. Wer hat in der Nacht zum Mittwoch im Bereich der Wildbacher Straße, Silberbachstraße bzw. der Straße Am Gerichtsberg Beobachtungen gemacht, die mit den Straftaten im Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue, Tel. 03771 12-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Lauter – Kleine Beute und hoher Schaden …

(He) … das ist die Bilanz eines Einbruchs in eine Werkstatt in der Auer Straße. Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch mit einem Betonstein die Glasscheibe einer Tür eingeschlagen. Mit der Kaffeekasse, in der sich ein paar Euro befanden, sind die Diebe verschwunden. Der angerichtete Schaden beträgt rund 1 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Pockau – VW Touran über Nacht verschwunden

(He) Am Mittwochmorgen suchte der Besitzer eines VW Touran sein Auto auf der Rathausstraße vergebens. Unbekannte Diebe haben das neun Jahre alte Auto in der Nacht gestohlen.

Die Polizei hat die Fahndung nach dem türkis/metallicfarbenen Auto ausgelöst. Der Wert des Fahrzeugs wird auf rund 6 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Garagen heimgesucht

(SP) In der Zeit von Dienstag, 17.40 Uhr, bis Mittwoch, 8.15 Uhr, suchten unbekannte Täter mehrere Garagen in der Sonnenstraße heim. Sie rissen und hebelten die Tore auf und suchten offensichtlich nach Brauchbarem. Bisher wurde der Verlust eines Gasbrenners und einer Gasflasche im Wert von rund 80 Euro aus einer Garage und Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro festgestellt. Ob aus den anderen Garagen etwas entwendet wurde, muss noch ermittelt werden.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 06.11.2013 (2)

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 06.11.2013 (2)

Polizei07Transporter rast in Absperrung – Fahrer flüchtet

Kamenz, Hohe Straße

06.11.2013, gegen 06:40 Uhr

In Höhe der Elsterbrücke auf der Hohen Straße hatte Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz die rechte Fahrbahnseite gesperrt. Grund war die teilweise Überflutung der Straße durch Regenwasser. Die Absperrung sicherten die Kameraden durch Kegel und Blitzlampen ab, um die vorbei fahrenden Fahrzeugführer zu warnen. Plötzlich gab es einen lauten Knall: der Fahrer eines roten Transporters hatte die Absperrung vermutlich nicht rechtzeitig erkannt und eine der Blitzlampen überfahren. Statt jedoch anzuhalten, setzte der Fahrer seine Fahrt fort und flüchtete von der Unfallstelle. Zeugen hatten sich das Kennzeichen des Fahrzeuges gemerkt. Der entstandene Schaden ist mit etwa 50 Euro relativ gering, trotzdem ermittelt die Polizei gegen den Fahrer des Nissan-Transporters wegen Unfallflucht. (as)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

BAB 4, km 92,700, Anschlussstelle Görlitz, in Richtung B 6

05.11.2013, 18:00 Uhr

Ein Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge am Dienstagabend im Autobahnabfahrtsbereich der Anschlussstelle Görlitz ist mit hohem Sachschaden, aber zum Glück ohne Verletzte ausgegangen. Ein Audi-Fahrer (63) befuhr die Anschlussstelle Görlitz in Richtung Dresden (Autobahn), verwechselte aber vermutlich die Fahrspur. In der Folge stieß der Audi mit einem entgegenkommenden Renault-Transporter zusammen. Dieser war von der BAB 4 aus Richtung Polen kommend in Richtung B 6 unterwegs. An den beiden Fahrzeugen entstand etwa 45.000 Euro Sachschaden. (sh)

Verkehrsunsicherer Lkw

Hoyerswerda, B 96, Haltepunkt Deutsche Bahn Hoyerswerda-Neustadt

05.11.2013, 11:00 Uhr

Beamte des Autobahnpolizeireviers Bautzen haben Dienstagvormittag einmal mehr den richtigen Riecher bewiesen, als sie einen verkehrsunsicheren Lkw MAN mit Sattelanhänger in Hoyerswerda aus dem Verkehr zogen. Der tschechische Brummi wies Hauptrahmenrisse, gerissene Quertraversen sowie Mängel an der Bremsanlage auf. Daraufhin wurde dem 58-jährigen Fahrer die Weiterreise untersagt. Er, aber auch der Fahrzeughalter werden Post von der Bußgeldstelle erhalten. (sh)

Geschwindigkeitskontrolle

BAB 4, Dresden – Görlitz, km 30,000, Bereich Wildbrücke bei Burkau

05.11.2013, 07:30 Uhr – 12:00 Uhr

Beschäftigte des Autobahnpolizeireviers haben Dienstagvormittag ein waches Auge auf die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der BAB 4 geworfen. Nahe der Wildbrücke bei Burkau maßen sie die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden in Richtung Görlitz. 100 km/h sind an dieser Stelle erlaubt. Von 3.426 gemessenen Fahrzeugen waren erfreulicher Weise „nur“ 34 deutlich zu schnell unterwegs. Dies wird in 23 Fällen ein Verwarnungsgeld (bis 30 Euro) und elfmal Bußgeld mit mindestens einem Punkt in Flensburg zur Folge haben. Tagesschnellster war ein Pkw BMW mit Bonner Kurzzeitkennzeichen, der mit satten 152 km/h an der Messstelle vorbeiflog. Für eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 51 – 60 km/h sieht der Bundeseinheitliche Tatbestandskatalog 240 Euro Geldbuße, vier Punkte sowie einen Monat Fahrverbot vor. (sh)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Mann in Bautzen wiederholt bei versuchtem Diebstahl gestellt

Bautzen, Äußere Lauenstraße

05.11.2013, gegen 17:00 Uhr

Die Bautzener Polizei wurde gestern Nachmittag gerufen, um einen in der Kornmarktpassage schlafenden Mann des Hauses zu verweisen.

Zwischenzeitlich erfuhren die Beamten, dass der 58-Jährige sich zuvor unberechtigt in einem anderen Gebäude aufgehalten hatte und dort bei dem Versuch, aus einem Rucksack Bargeld zu stehlen, überrascht worden war. In diesem Zusammenhang weist die Polizei insbesondere Gewerbetreibende und Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen darauf hin, die nicht für den Kundenverkehr bestimmten Räume verschlossen zu halten bzw. zu beaufsichtigen. (as)

Mopedfahrer bei Verkehrsunfall in Bautzen verletzt

Bautzen, Paul-Neck-Straße

05.11.2013, gegen 10:00 Uhr

Eine 25-Jährige wollte mit ihrem Ford Fiesta aus einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Paul-Neck-Straße abbiegen. Dabei übersah sie vermutlich eine auf der Paul-Neck-Straße in Richtung Stieberstraße fahrende Simson S 51. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, bei dem der 24-jährige Moped-Fahrer von seinem Feuerstuhl geschleudert wurde und sich dabei leicht verletzte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 1.000 Euro. (as)

Bauer findet Kriegsmunition

Göda OT Semmichau, Feld an der B 6

05.11.2013, gegen 13:30 Uhr

Bei der Arbeit auf seinem Feld bei Semmichau fand ein Landwirt gestern Mittag eine Werfergranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Das Geschoss sowjetrussischer Produktion wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst geborgen. (as)

Roter Caddy gestohlen, Touran bleibt zurück

Bautzen, OT Kleinwelka, Hauptstraße und Kleine Straße

Nacht zum 04.11.2013

In der Nacht zum Dienstag wurde in Kleinwelka ein roter VW Caddy gestohlen. Der drei Jahre alte Wagen hatte das amtliche Kennzeichen BZ-BZ 2209 und einen Wert von etwa 10.000 Euro.

Bei einem VW Touran, der auf der Neuen Straße geparkt war, scheiterten die Diebe. Sie brachen das Fahrzeug auf und versuchten vergeblich, es zu starten. Sie hinterließen einen Schaden in Höhe von etwa 250 Euro. In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei. (as)

Vandalen im Park

Haselbachtal, OT Bischheim, Parkanlage an der Hauptstraße

05.11.2013, 10:00 Uhr polizeibekannt

In der Parkanlage von Bischheim beschädigten unbekannte Randalierer eine unter einem Pavillon stehende Steinfigur („Flora mit Kind“). Der Flora wurden die Nase abgeschlagen und mehrere Kerben versetzt. Die Statue muss nun restauriert werden. Sie diente bislang als sehr begehrtes Fotomotiv, u. a. bei Eheschließungen und anderen Familienfeiern. Die genaue Höhe des entstandenen Schadens konnte noch nicht benannt werden. Die Polizei ermittelt. (as)

Kradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Radeberg, Badstraße

05.11.2013, 17:50 Uhr

Ein 63-jähriger Fahrer eines VW Passat hatte in Radeberg auf der Badstraße die Absicht, nach links auf den Parkplatz einer Zoohandlung abzubiegen. Dabei übersah er vermutlich ein im Gegenverkehr fahrendes Kleinkraftrad. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der 38-jährige Kradfahrer leicht verletzte. Der Passat-Fahrer entfernte sich nach dem Zusammenstoß unerlaubt vom Unfallort, konnte jedoch schnell ermittelt und festgestellt werden. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 2.600 Euro. (as)

Fahrerin bei Unfall wegen verdrehter Baustellenampel verletzt

Großröhrsdorf, Radeberger Straße/Lichtenberger Straße

05.11.2013, 07:10 Uhr und 18:30 Uhr

Im Bereich einer Baustelle, bei der die Fahrtrichtungen durch eine Baustellenampel geregelt werden, kam es zu einem Verkehrsunfall. Zwei Pkw stießen hier frontal zusammen. Eine Fahrerin verletzte sich dabei leicht. Unbekannte hatten eine Baustellenampel beiseite gedreht, so dass die eine Seite „grün“ hatte und auf der anderen Seite die herannahenden Fahrzeugführer das „rot“ nicht sehen konnten. Die den Unfall aufnehmenden Polizisten stellten die verkehrte Ampel wieder richtig. Gegen 18:30 Uhr teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei mit, dass die gleiche Baustellenampel erneut verdreht wurde. Die Polizisten stellten sofort den ordnungsgemäßen Zustand wieder her. Es wurden keine weiteren Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Die Polizei sucht nun Zeugen zu dem Vorfall und fragt: Wem ist an dem betreffenden Tag eine Person aufgefallen, die diese Baustellenampel verdreht hat? Wer kann zu dem Vorfall Hinweise geben? Das Polizeirevier Kamenz (03578 352-0) oder jede andere Polizeidienststelle nehmen Hinweise entgegen. (as)

Umfangreiche Beute nach Einbruch in Firma

Bernsdorf, Dresdener Straße

04.11.2013, 15:00 Uhr – 05.11.2013, 08:15 Uhr

Unbekannte Diebe drangen in ein Gebäude auf der Dresdener Straße ein, brachen darin mehrere Türen auf und gelangten so in das Büro einer ansässigen Firma. Dort entwendeten sie Computer- und Messtechnik, andere Arbeitsgeräte und Bargeld im Wert von etwa 5.000 Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (as)

VW-Transporter gestohlen

Hoyerswerda, Johannes-R.-Becher-Straße

05.11.2013, 18:00 Uhr – 06.11.2013, 06:30 Uhr

Auf einen dunkelblauen VW-Transporter hatten es unbekannte Diebe in der Nacht zu Mittwoch in Hoyerswerda abgesehen. Der sieben Jahre alte T5 California (amtl. Kennz.: N-PG 1910) stand gesichert in der Johannes-R.-Becher-Straße. Sein Zeitwert wurde auf mindestens 25.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet nun international nach dem Fahrzeug. (sh)

Unfall mit Leichtverletzter und hohem Sachschaden

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee (B 97)/Grünewaldring

05.11.2013, 16:20 Uhr

Eine Leichtverletzte und etwa 10.000 Euro Sachschaden waren Dienstagnachmittag die Bilanz eines Verkehrsunfalls in Hoyerswerda. Eine 64-Jährige war mit ihrem Pkw Opel auf der Spremberger Chaussee in Richtung Spremberg unterwegs. Sie hatte die Absicht, nach links in den Grünewaldring abzubiegen. Dabei übersah die Seniorin offenbar einen entgegenkommenden Pkw Toyota (Fahrer 55), so dass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam. Die Opel-Fahrerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Zündelei glimpflich ausgegangen – Zeugen gesucht

Görlitz, Krölstraße, Höhe Hausnummer 5

01.11.2013, 07:00 Uhr – 08:00 Uhr

Ein brennender Papierstapel hätte Freitagmorgen in Görlitz schwere Folgen haben können. Unbekannte hatten zwischen 07:00 Uhr und 08:00 Uhr einen Stapel Werbeprospekte in der Krölstraße angezündet. Dieser lag vor der Haustür Nummer 5. Durch das Feuer wurden Tür und Hauswand beschädigt. Dann erloschen die Flammen offenbar von selbst, bevor sie sich ausweiten konnten.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht dringend Zeugen, die Angaben zu Tat und Täter(n) machen können oder sonstige Wahrnehmungen gemacht haben, die damit im Zusammenhang stehen könnten. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Tel.: 03581 650-524) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)

Keller geplündert

Görlitz, Bahnhofstraße

15.10.2013, 10:00 Uhr – 04.11.2013, 18:30 Uhr

Im Zeitraum der vergangenen vier Wochen sind Unbekannte in den Keller eines Görlitzer Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße eingebrochen. Sie bedienten sich „großzügig“ an Kinderkleidung, Spielzeug, Weihnachtsdekoration, Werkzeug und einem Fahrrad. Der Stehlschaden wurde auf etwa 2.500 Euro beziffert. (sh)

Falscher Alarm

Görlitz, Jauernicker Straße

05.11.2013, 21:30 Uhr

Zerbrochenes Geschirr hat Dienstagabend einen Polizeieinsatz in Görlitz ausgelöst. Ein Anwohner vermutete einen Einbruch oder eine Sachbeschädigung, als er lautes Klirren in der Nachbarschaft hörte. Der 27-Jährige rief die Polizei, welche schnell Entwarnung geben konnte. Von einem benachbarten Balkon war ein Teller herunter gefallen und lautstark zerschellt. Die Polizei bedankt sich dennoch für die umsichtige Handlungsweise des Zeugen. (sh)

Lkw der Stadtwerke Görlitz gestohlen

Görlitz, Rothenburger Straße

04.11.2013, 16:30 Uhr – 05.11.2013, 06:35 Uhr

Vom Gelände der Görlitzer Stadtwerke stahlen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag einen Lkw mit Kipp-Mulde. Der 1997 vom Band gerollte Laster (Farbe: blau) war verschlossen abgestellt worden; hatte das amtliche Kennzeichen GR-ET 30. Auf dem Lkw befanden sich diverse Kleinwerkzeuge. Der entstandene Schaden kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (as)

Caddy und Golf weg

Görlitz, Jauernicker Straße und OT Tauchritz, Berzdorfer Straße

04.11.2013, 17:00 Uhr – 05.11.2013, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Dienstag wurden im Stadtgebiet Görlitz zwei Volkswagen, ein Caddy Max (Farbe: weiß, amtliches Kennzeichen: GR-CK 908) und ein Golf V (Farbe: grau, amtliches Kennzeichen: GR-ZM 277) gestohlen. Die drei bzw. sieben Jahre alten Fahrzeuge waren verschlossen abgestellt. Der Caddy hatte noch einen Wert von etwa 16.000 Euro; der Golf V war noch etwa 8.000 Euro wert. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet international nach den Autos. (as)

Wertvoller Drahtesel gestohlen

Görlitz, Krölstraße

04.11.2013, 22:00 Uhr bis Mitternacht

In der ersten Nachthälfte zum Dienstag stahlen Unbekannte ein auf der Krölstraße in Görlitz mit Faltschloss angeschlossenes Fahrrad, dessen Wert vom Eigentümer mit etwa 3.700 Euro angegeben wurde. Bei dem Luxus-Drahtesel handelte es sich um ein schwarzes Mountainbike der Marke „Cube 160 Stereo HBC“ mit Steckschutzblechen und –leuchten, einer 30-Gang-Kettenschaltung und Scheibenbremsen vorn und hinten. (as)

Simson wechselt Besitzer

Zittau, Karl-Liebknecht-Ring

04.11.2013, 20:00 Uhr – 05.11.2013, 20:30 Uhr

Ein auf dem Karl-Liebknecht-Ring gesichert abgestelltes Kleinkraftrad Simson S 51 B (Versicherungskennzeichen AFK 100, FIN 5090945) wurde von Unbekannten gestohlen. Das Moped, nach dem die Polizei nun fahndet, hatte noch einen Wert von etwa 800 Euro. (as)

Kabel und Werkzeuge von Kleingartengrundstück gestohlen

Zittau, Kummersberg, Kleingarten

Nacht zum 05.11.2013

Aus einer Garage auf einem Kleingartengrundstück am Kummersberg stahlen Unbekannte ein etwa 50 Meter langes Kraftstromkabel. Dazu schnitten die Diebe das Kabel von einem Stromverteilerkasten ab. Aus einem angrenzenden Gartenhaus kamen verschiedene Werkzeuge und Maschinen weg. Gesamtschaden: ca. 250 Euro. (as)

Bundes- und Landespolizei ziehen betrunkenen Senior aus dem Verkehr

Löbau, Herwigsdorfer Straße

05.11.2013, gegen 14:45 Uhr

Passanten auf der Herwigsdorfer Straße fiel ein Pkw Daimler-Chrysler auf, der eine unorthodoxe Fahrweise an den Tag legte. Der Wagen schrammte den Bordstein, fuhr in Schlangenlinien und gab mehrfach knirschende Schaltgeräusche von sich. Eine zufällig vorbei kommende Streife der Bundespolizei wurde auf das Auto aufmerksam gemacht und nahm sich des Pkw-Fahrers gleich an. Die Beamten stellten bei dem 73-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest und verständigten das Polizeirevier Zittau-Oberland. Die Beamten dort ließen den Mann „ins Röhrchen pusten“. Dabei stellte sich heraus, dass der Senior mit 1,46 Promille unterwegs war. Nun muss er sich in einem Ermittlungsverfahren für sein Verhalten verantworten. Den Führerschein behielten die Polizisten gleich ein. (as)

Peugeot rammt wildes Schwein

B 115, zwischen Krauschwitz und Bad Muskau

05.11.13, gegen 02:50 Uhr

Als die Fahrerin eines Peugeot in den frühen Morgenstunden des Dienstag auf der B 115 unterwegs war, überquerte vor ihr plötzlich ein Wildschwein die Bundesstraße. Trotz sofortiger Notbremsung der Frau stießen Pkw und Wildtier zusammen; das Schwein verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (as)

Hakenkreuz geschmiert

Weißwasser, Bautzener Straße

05.11.2013 – 06:11.2013, 08:18 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Mittwoch ein Gebäude in der Bautzener Straße in Weißwasser mit verfassungsfeindlichen Symbolen verunziert. Sie sprühten mit schwarzer Farbe ein ca. 30 x 70 cm großes Hakenkreuz an die Außenwand und hinterließen so Sachschaden von noch nicht bezifferter Höhe. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Zwei Pkw in Bad Muskau gestohlen

Bad Muskau, Schmelzstraße

05.11.2013, 23:30 Uhr – 06.11.2013, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte einen grauen Audi A4 Avant in Bad Muskau entwendet. Der fünf Jahre alte Kombi (amtl. Kennz.: GR-IS 204) war gesichert in der Schmelzstraße abgeparkt. Sein Zeitwert wurde auf etwa 25.000 Euro beziffert.

Bad Muskau, Gablenzer Straße

04.11.2013, 09:45 Uhr – 06.11.2013, 09:30 Uhr

Ebenso wurde ein grauer VW Golf Plus aus einer Tiefgarage in der Gablenzer Straße gestohlen. Das siebenjährige Fahrzeug (amtl. Kennz.: GR-GM 376) im Wert von etwa 10.000 Euro war dort seit Montagmorgen abgeparkt. Sein Fehlen wurde Mittwochfrüh bemerkt. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und fahndet nun international nach Golf und Audi. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 06.11.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

13

3

Polizeirevier Görlitz

13

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

9

Polizeirevier Kamenz

13

3

Polizeirevier Hoyerswerda

8

2

Polizeirevier Weißwasser

4

BAB 4

1

gesamt

61

9

 

 Quelle: PD Görlitz