TV Beitrag:  Drei Verletzte und vier beteiligte Fahrzeuge bei Unfall auf der BAB 72 nahe Zwickau

TV Beitrag: Drei Verletzte und vier beteiligte Fahrzeuge bei Unfall auf der BAB 72 nahe Zwickau

image

Gegen 20:30 Uhr wurden Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr zu einem schweren Unfall auf die BAB 72 gerufen. Zwischen den Anschlussstellen Hartenstein und Zwickau Ost waren fünf Fahrzeuge zusammen gestoßen. Dabei fing ein Fahrzeug Feuer und brannte komplett aus. Nach ersten Erkenntnissen wurden drei Personen verletzt. Über den Grad der Verletzungen konnte vor Ort noch keine Auskunft erteilt werden. Sie wurden mit dem Rettungswagen unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus gebracht. Die BAB 72 ist derzeit 22:30 Uhr in Richtung Plauen voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Info der PD Zwickau dazu:

Unfallkette: Fahrer schläft am Steuer ein

BAB 72/Wildenfels – (jm) Sekundenschlaf hat am Montagabend auf der Autobahn 72 eine ganze Kette von Unfällen ausgelöst. Drei Menschen wurden verletzt, eine Frau (26) darunter schwer. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 41.000 Euro.
Zunächst war ein Mann (46) am Steuer seines Renault Laguna kurz eingeschlafen und wenige hundert Meter vor der Abfahrt Zwickau-Ost in die Leitplanke gefahren. Den unbeleuchteten Unfallwagen rammten nacheinander drei weitere Autos. Schließlich fing der Renault Feuer. Wegen der Lösch- und Bergearbeiten blieb die Autobahn Richtung Hof bis kurz vor Mitternacht voll gesperrt.

Quelle: Hit-TV.eu

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 28.10.2013 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 28.10.2013 (2)

Polizei11

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Fahrrad im Hausflur entwendet

Plauen – (jm) In der Reißiger Vorstadt haben Langfinger übers Wochenende ein Fahrrad im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen. Das Mountainbike der Marke Bulls stand im Flur eines Mehrfamilienhauses an der Karolastraße. Markant sind der nachgerüstete Kindersitz sowie ein Gepäckkorb. Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Polizei schnappt Sprayer

Plauen, OT Haselbrunn – (jm) Dank eines Zeugenhinweises hat die Polizei am Sonntagnachmittag zwei mutmaßliche Sprayer auf frischer Tat ertappt. Die beiden Plauener (18, 23) hatten sich mit ihren Farbdosen an einem Gebäude in der
Seumestraße ausprobiert. Dabei waren sie von Anwohnern beobachtet worden. Nach Schätzungen betragen die Reinigungskosten etwa 1.000 Euro.

Langfinger wüten in Firmen

Plauen, OT Preißelpöhl – (jm) Übers Wochenende sind Diebe in drei Firmen an der Kloppstock- und der Chrieschwitzer Straße eingebrochen. In einem der Gebäude rissen die Langfinger sogar einen Tresor aus der Wand. Bislang sind Details über die Beute und die Höhe des Schadens noch unklar.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbruch in Bungalow

Auerbach – (js) In der Nacht zu Sonntag brachen unbekannte Täter in mehrere Grundstücke der Gartenanlage Harmonie e. V. am Bienenweg ein. Sie schlugen Fensterscheiben ein und gelangten in das Innere der Bungalows. Dort entwendeten sie eine Digitalkamera sowie Spirituosen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 400 Euro. Zeugenhinweise an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Diesel abgezapft

Rodewisch – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte aus dem Tank eines auf der Rützengrüner Straße abgestellten LKW Mercedes rund 100 Diesel gestohlen. Das Tankschloss wurde vermutlich durch Nachschließen geöffnet.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Pflasterstein lässt Schaufenster bersten

Zwickau – (jm) Übers Wochenende haben Unbekannte im Poetenweg die Fensterscheibe eines Imbiss zerstört. Womöglich nutzten die Täter dazu einen Pflasterstein. Die Polizei ermittelt bereits und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Informationen nimmt das Polizeirevier Zwickau entgegen, Telefon 0375/ 44580.

Polizei sucht Graffitischmierer

Zwickau, OT Eckersbach – (jm) Unbekannte haben übers Wochenende mehrere Fahrzeuge in der Carl-Goerdeler- und der Makarenkostraße mit Farbe besprüht. Betroffen war unter anderem auch ein Sattelzug. Der Schaden wird auf insgesamt auf rund 1.600 Euro beziffert. Bei ihren Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen.
Hinweise bitte an das Revier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

500 Liter Diesel gestohlen

Zwickau – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte auf einer Baustelle an der Hilfegottesschachtstraße aus zwei Baggern rund 500 Liter Diesel abgelassen und gestohlen. Zuvor hatten sie das Vorhängeschloss vom Zugangstor geknackt und waren so auf das Gelände gelangt.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Kabel gestohlen

Crimmitschau – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte auf einer Baustelle an der Amselstraße ein 130 Meter langes Baustromkabel zerschnitten und abtransportiert. Der Schaden beläuft sich auf rund 150 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Einbruch in LKW

Glauchau – (js) Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag auf der Meeraner Straße die Frontscheibe und eine Seitenscheibe eines LKW Daimler-Chrysler mit einem Stein eingeschlagen und aus dem Fahrzeug eine Parkwarntafel und ein Wartungsheft gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Vandalen beschädigen PKW

Glauchau – (js) In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte auf dem Aldi-Parkplatz an der Wettiner Straße einen PKW Nissan beschädigt. Am Fahrzeug wurden beide Außenspiegel abgetreten und die Antenne verbogen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Kabeldiebe arbeiten vor

Meerane – (js) Über das Wochenende haben Unbekannte in der im Ausbau befindlichen Tännichtschule rund 200 Meter Erdstromkabel zerschnitten und zum Abtransport bereit gelegt. Der Schaden beläuft sich auf 250 Euro.

Einbruch in Kindergarten

Meerane – (js) In den Kindergarten auf der Kantstraße sind Unbekannte über das Wochenende eingebrochen und haben Bargeld in Höhe von 200 Euro gestohlen. Die Täter waren über ein Fenster eingestiegen und haben im Inneren mehrere Türen aufgebrochen und die Räumlichkeiten durchsucht. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 1.200 Euro.

Reifenstecher schlägt zu

Lichtenstein – (js) Ein unbekannter Täter hat in der Nacht zu Sonntag im Bereich Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße / Mittelweg an zwei PKW jeweils einen Reifen zerstochen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 400 Euro. Betroffen waren ein Mazda 2 und ein Mercedes A-Klasse.

Reifenplatzer führt zu Unfall

Hohenstein-Ernstthal – (js) Wegen eines geplatzten Reifens ist am Sonntagnachmittag eine Daciafahrerin (54) auf dem Anton-Günther-Weg von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Steinmauer geprallt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Quelle: PD Zwickau

 

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 28.10.2013

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 28.10.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Revier Borna

Raub

Ort: Borna, Am Wilhelmschacht
Zeit: 26.10.2013, 00:20 Uhr

Ein 24-Jähriger wurde durch zwei Männer angesprochen und danach von einem der Männer mit der Faust gegen den Kopf geschlagen. Das Opfer stürzte auf den Boden und erhielt Fußtritte gegen den Kopf und Körper. Bevor die beiden Unbekannten in Richtung B 93 flüchteten, wurde dem Opfer ein weißes Mobilfunktelefon Samsung Galaxy S 4 aus einer Tasche seine Oberbekleidung entnommen und anschließend gestohlen. Das Opfer wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalisten haben die Ermittlungen aufgenommen. (MH)

Motorrad verschwunden

Ort. Pegau, Kirchplatz
Zeit: 26.10.2013, 23:00 Uhr – 27.10.2013, 08:00 Uhr

Ein Motorrad KTM 4T-EXC mit dem amtlichen Kennzeichen M-DH 13 wurde von einem Transportanhänger gestohlen. Markante Details am Motorrad sind schwarze Felgen, orangene Brems- und Kupplungshebel sowie eine Akrapowic-Auspuffanlage. Es entstand dem Besitzer ein Schaden von ca. 3.000 Euro. (MH)

Zeugen gesucht

Briefkasten aufgebrochen

Ort: Narsdorf, OT Rathendorf Nr. 19B
Zeit: 14.– 15.10.2013

Durch Unbekannte wurde der Straßenbriefkasten der Deutschen Post AG aufgebrochen. Der entstandene Schaden beträgt ca. 340 Euro.

Kabel zerstört

Ort: Böhlen, Pulgarer Weg, Stoppelfeld
Zeit: 11.10.2013, 14:00 Uhr – 14.10.2013, 10:45 Uhr

Unbekannte durchtrennten das Glasfaserkabel einer Elektrobaufirma. Das Kabel war auf einem Stoppelfeld. Durch die unbekannten Täter wurde wahrscheinlich vermutet, dass das Kabel aus Kupfer besteht. Es entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro.

Pkw zerkratzt

Ort: Geithain, Parkplatz, Landrain Nr. 15
Zeit: 30.09.2013 – 17.10.2013

Unbekannte beschädigten einen ordnungsgemäß abgestellten orangenen Pkw VW Passat Limousine. Am Pkw wurde mit einem unbekannten Gegenstand die Oberlackierung auf der Beifahrerseite zerkratzt. Der entstandene Schaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Briefkasten zerstört

Ort: Espenhain, OT Oelzschau, Straße der Freundschaft
Zeit: 17.10.2013, 23:00 Uhr – 18.10.2013, 09:30 Uhr

Unbekannte beschädigten vermutlich mit einem Feuerwerkskörper den in einer Zaunsäule integrierten Briefkasten von einem Eigenheim. Dabei entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro
Zu den einzelnen Straftaten werden Zeugen gesucht, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang oder zu den Tätern geben können.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Borna unter der Telefonnummer 03433-2440 oder an jede andere Polizeidienststelle. (MH)

Fahrrad gestohlen und Kellereinbruch

Ort: Groitzsch, Windmühlenstraße 31A
Zeit: 06.10.2013 – 20.10.2013

Aus einem Fahrradkeller verschwand ein 26er Damenfahrrad der Marke Mifa. Das Rad stammt noch aus DDR-Zeiten und ist in einem guten Zustand.
Es ist auffallend in der Farbe altgold. Auch die Schutzbleche sind in gleicher Farbe. Hinten auf dem Gepäckträger befindet sich ein weißer Einkaufskorb.
Eventuell steht der Diebstahl im Zusammenhang mit einem Kellereinbruch vom 08.10.2013 in den Vormittagstunden im gleichen Eingang.
Hinweise zu beiden Diebstählen sowie zum Verbleib des Fahrrades nimmt der Polizeiposten Groitzsch Tel. 034296/4690 oder das Polizeirevier Borna Tel. 03433/2440 entgegen. (MH)

Garageneinbruch

Ort: Böhlen, OT Großdeuben
Zeit: 27.10.2013, gegen 10:50 Uhr

Unbekannter Täter drang durch das Ausheben des hinteren Gartentores in das umfriedete und unbewohnte Grundstück des 59-jährigen Geschädigten ein und brach mit Gewalt die seitliche Gartentür im Bereich des Schließbleches auf. Aus dem Innenraum der Räumlichkeiten wurde ein Spezialstarkstromkabel im Wert von ca. 2.500 Euro entwendet. (Vo)

Einbruch in ein Autohaus

Ort: Frohburg, OT Prießnitz
Zeit: 27.10.2013 gegen 09:05 Uhr (festgestellt)

Unbekannte Täter, verschafften sich gewaltsam Zugang zu einem Gelände eines Autohauses und entwendeten insgesamt fünf Komplettsätze Räder im Wert von 4.000 Euro. (Vo)

Stadt Leipzig

Pkw Daimler-Benz gestohlen

Ort: Leipzig, Uhlandstraße, William-Zipperer-Straße
Zeit: 24.10.2013, 16:00 Uhr – 27.10.2013, 13:00 Uhr

Autodiebe stahlen einen gesichert abgestellten silbernen Pkw Daimler-Benz S 420 mit dem amtlichen Kennzeichen L-OR 1112. Das Fahrzeug wurde im Jahr 2008 zugelassen. Dem Besitzer entstand ein Schaden von ca. 30.000 Euro. (MH)

Einbrecher in Häusern unterwegs

Ort: Schkeuditz, OT Dölzig
Zeit: 26.10.2013, 19:00 Uhr – 27.10.2013, 09:45 Uhr

Diebe drangen auf das Gelände einer Musterhausausstellung ein. Sie brachen Türen und Fenster auf und gelangten so in die Häuser. Mit diversen Kaffeeautomaten und einem Flachbildschirm verschwanden die Langfinger vom Gelände. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt. (MH)
Leergut geklaut

Ort: Leipzig, OT Kleinzschocher
Zeit: 27.10.2013, gegen 21:05 Uhr

Eine 26-jährige Hinweisgeberin informierte die Polizei, dass sie beobachte, dass sich gerade vier Personen auf dem Hinterhof eines Einkaufsmarktes befinden. Eine Person stand dabei auf dem Dach und gab Leergutkisten nach unten. Das Leergutlager war umzäunt. Anschließend liefen die vier Personen mit den Kisten über die Antonienstraße in Richtung Wachsmuthstraße. Die eintreffende Polizei konnte in der Wachsmuthstraße eine Gruppe von Jugendlichen feststellen, die beim Anblick der Polizei „schnelle Füße“ bekamen. Das nützte ihnen aber nicht viel. Auch die Beamten waren gut zu Fuß unterwegs und stellten diese Gruppe. Es wurde eine Identitätsfeststellung durchgeführt. Es handelte sich um sieben Personen im Alter von 14 – 21 Jahren. Leere Kisten hatten sie nicht mehr bei sich. Diese konnten an der Ecke Wachsmuthstraße/Antonienstraße auf einer Rasenfläche aufgefunden werden. Der 14-Jährige wurde seinen Eltern übergeben. Die anderen wurden nach der Identitätsfeststellung wieder entlassen. Die Leergutkisten wurden sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dazu werden durch das zuständige Polizeirevier geführt. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Zeugenaufruf der Verkehrspolizei

Ort: Bundesautobahn A 14; zwischen Leipzig-Nord und Leipzig-Mitte
Zeit: 26.10.2013 gegen 20:10 Uhr

Ein Geisterfahrer hatte am Samstagabend auf der Autobahn 14 einen schweren Unfall verursacht. Der 71-Jährige war laut Polizei kurz nach 20 Uhr mit seinem Transporter an der Anschlussstelle Leipzig-Mitte in die falsche Richtung aufgefahren. Eine 27-Jährige, die in Richtung Dresden unterwegs war, wich dem Falschfahrer aus und krachte danach mit ihrem Pkw in die Leitplanke. Die Frau wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 71-Jährige brachte seinen Wagen auf dem Standstreifen zum Stehen. Er kam ebenfalls in eine Klinik.
Die Polizei sucht Zeugen zum Verkehrsunfall, die Angaben zum Unfallhergang und der Fahrweise der Beteiligten machen können. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die Aussagen machen können, ob der Fahrer des Kleintransporters auf der Autobahn gewendet hatte oder auf einer Autobahnanschlussstelle falsch aufgefahren war.
Zeugen, die zu diesen Fragen Angaben machen können, wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

 

 

Packt die ganze Familie ein – auf geht’s zu HALLOWEEN in die Miniwelt Lichtenstein

Packt die ganze Familie ein – auf geht’s zu HALLOWEEN in die Miniwelt Lichtenstein

hallow geschminkte kids hallow_hexen in gizeh hexe_krulle kribbelkraut oper sydney herbst panorama herbstWer denkt, dass er den Mut behält, kommt zum Gruseln in die Miniwelt

Das Karolini-mitmachtheater zeigt am 31. Oktober in der Miniwelt : „Krulle,   Kralle, Hexensuppe“ – ein Hexenmitmachprogramm für Groß und Klein.  14.30 Uhr und 15.30 Uhr erleben die Kinder ob es gelingt, eine Hexensuppe zu  kochen. Das wird lustig, denn die alte Hexe Krulle Kribbelkraut, genannt Krullinchen und die Hexe Kralle Karoli versuchen wirklich eine Hexensuppe zu kochen. „Spinnen,  Würmer und anderes Getier“ verschwinden in dem großen Hexenkessel, es  qualmt und zischt – doch die Hexensuppe will einfach nicht gelingen. Nun wird das Publikum mit einbezogen – der Hexenstundenplan wird studiert, ein Kind verzaubert, Hexenschüler ausgebildet und zum Schluss gelingt sie doch – die Hexensuppe. Viele Gags und kleine Spiele machen den Zauber des Mitmachprogramms aus – wer also einmal Hexenschüler sein möchte – kommt einfach in die Miniwelt und macht mit.

Mit Einbruch der Dunkelheit findet der Lampionumzug und anschließend ein kleines Schiffsfeuerwerk statt. Zum letzen Mal in diesem Jahr knipst die Miniwelt das Licht an.
Es ist kein Spuk und keine Hexerei ? – Kinder (5 – 15 Jahre), die in Kostüm kommen, haben zu Halloween (31.10.2013) – den Eintritt frei.

Doch damit nicht genug!
Auf der Weltreise sind über 100 berühmte Bauwerke der Erde auf einem Areal von sechseinhalb  Hektar zu entdecken. Gebaut wurden die Monumente soweit wie möglich aus Originalmaterialien und in einem einheitlichen Maßstab (1:25). An einem Tag mit der Familie zu den Metropolen der Welt Dresden – Leipzig – Paris – Sydney – London – Berlin – Brüssel – New York – Moskau. Für Erstaunen  sorgen immer wieder die kostenfreien Taster, welche die Modelle in Bewegung versetzen oder Musik ertönen lassen und auch die rote Telefonzelle gleich neben dem Tower von London wird für das Berichten der „Weltreise“ Erlebnisse rege genutzt.

Bis 3. November gibt es von 11 bis 16 Uhr zusätzlich in der Schauwerkstatt:

• basteln von Drachen – mit Holz und Papier,
• modellieren mit Ton
• kreative Basteleien mit Filz
Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt

Im Eintritt inbegriffen ist auch das 360-Grad-Kino Minikosmos. In einem der modernsten Planetarien Sachsens „fliegen“ die Besucher in bequemen Stühlen bis ins Weltall.
Programme: www.planetarium-lichtenstein.de

Besucherservice:
parken kostenfrei
Hunde dürfen mit auf „Weltreise“ | behindertengerecht | Gastronomie „Am Tor zur Welt“
kostenfrei telefonieren aus der roten Telefonzelle neben dem Tower von London

Öffnungszeiten:
noch bis 3.11.2013 | täglich von 9 bis 18 Uhr

Anfahrt:
A4 – Abfahrt Hohenstein-Ernstthal | A72 – Abfahrt Hartenstein

Eintrittspreise Miniwelt inklusive digitale Show(s) im Minikosmos:
Erwachsene 9,50 €, Kinder ab 5 Jahre 7,50 €, Familien 30 € (2 Erw. bis zu 4 Kinder [5-15 J.])

weitere Informationen www.miniwelt.de | (037204) 72255

Quelle: Miniwelt Lichtenstein

TV Beitrag: Sturmtief Christian sorgt für Chaos in Deutschland: In Sachsen – Vollsperrung B 169 Jahnsdorf / Pfaffenhain

TV Beitrag: Sturmtief Christian sorgt für Chaos in Deutschland: In Sachsen – Vollsperrung B 169 Jahnsdorf / Pfaffenhain

image

Sturmtief Christian sorgt für Chaos in ganz Deutschland. Auch Sachsen war davon, wie hier zum Beispiel auf der B169 kurz vor der „Pfaffenhainer Länge“. Ein  LKW war in Richtung Stollberg unterwegs, als ihn eine Windböhe erfasste, das Gespann dreht und den Hänger fast umkippte. Aber auch Bauzäune und Verkehrszeichen wurden umgeweht.

 

Info der PD Chemnitz dazu:

Lugau/Jahnsdorf – Umgeweht

(Fi) Innerhalb einer halben Stunde kam es am Montag im Bereich Stollberg infolge des starken Sturms zu zwei Verkehrsunfällen mit LKW, die zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führten.
Gegen 13.30 Uhr kippte auf der Bundesstraße 180 kurz vor dem Ortseingang Lugau aus Richtung Oberlungwitz der Anhänger eines Lkw um. Die Bundesstraße 180 war bis gegen 16 Uhr wegen Bergungsarbeiten voll gesperrt.
Gegen 13:55 Uhr wurde auf der Bundesstraße 169 (Pfaffenhainer Länge), ca. 100 m vor dem Bahnübergang der Citybahn,  ein Sattelauflieger umgeweht. Damit kam auch hier wegen Bergungsarbeiten der Verkehr bis gegen 16.30 Uhr zum Erliegen.
Bei beiden Unfällen entstanden nur geringe Sachschäden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Quelle.: Hit-TV.eu