Polizei Direktion Zwickau: Informationen 15.10.2013 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 15.10.2013 (2)

PolizeiSommer02

Täter nach Sachbeschädigung gestellt

Glauchau – (hp) Die Beamten des Polizeireviers Glauchau erhielten am  gestrigen Abend gegen 21:40 Uhr die Mitteilung, dass in der Auestraße eine unbekannte Person Sachbeschädigungen an PKWs begeht. Vor Ort
eingetroffen, bestätigte sich der Sachverhalt. An einem VW Bus und einem PKW BMW wurden ein Scheinwerfer und ein Spiegel beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 900,- Euro. Durch die polizeilichen Maßnahmen der eingesetzten Beamten konnte der Tatverdächtige in einem Nachbargrundstück gestellt werden. Es wurde Anzeige erstattet und die Ermittlungen aufgenommen.

Simson-Fahrer schwer verletzt

Treuen (OT Hartmannsgrün) – (jo) Am heutigen Morgen gegen 5:50 Uhr kam es an der Anschlussstelle Treuen der BAB 72 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Der Fahrer eines PKW BMW (46) wollte aus Richtung Treuen kommend nach links auf die Autobahn in Richtung Hof auffahren.
Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Kleinkraftrad S 51. Dessen Fahrer (17) wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste in das Vogtlandklinikum Plauen eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 2000 EUR. An der Unfallstelle konnte der Verkehr jeweils nur in eine Richtung vorbeigeleitet werden, so dass es bis 7 Uhr erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen gab.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Kriminalitätsgeschehen

Buntmetalldiebstahl

Plauen – (hp) An einer Kirche in der Gustav-Adolf-Straße haben unbekannte Täter den Kupferdraht an sechs Blitzableitern abgeschnitten und ein 1,60 Meter langes Kupferfallrohr entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag, 17 Uhr und Sonnabend 9:30 Uhr. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf circa 250 Euro.

Diebstahl von Gartengeräten

Reuth – (hp) In ein Gartengrundstück an der Gefeller Straße drangen unbekannte Täter zwischen Freitag, 4. Oktober und Sonntag 13. Oktober ein und öffneten mit Gewalt die Eingangstüren der auf dem Grundstück befindlichen Gebäude. Entwendet wurden mehrere Gartengeräte, u.a. eine elektrische Heckenschere und eine elektrische Kettensäge im Wert von insgesamt circa 500 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 100 Euro. Ermittlungen werden geführt.

Verkehrsgeschehen

Unfall mit leicht verletzter Person

Oelsnitz – (hp) Am Montag befuhr gegen 6:40 Uhr ein 46-jähriger Fahrer eines Pkw Kia Sorento die B 92 und beabsichtigte nach links auf die A 72 in Richtung Hof aufzufahren. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Pkw Mazda eines 54-Jährigen. In der Folge kam es zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Durch den Aufprall wurde der Mazda-Fahrer leicht an der Hand verletzt. Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch beim Kia-Fahrer festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Der Sachschaden beträgt insgesamt circa 10.000 Euro. Am Pkw Mazda entstand Totalschaden.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Kriminalitätsgeschehen

Versuch VW Passat zu entwenden

Reichenbach – (hp) Unbekannte Täter versuchten in der Zeit von Samstag, 13 Uhr bis Sonntag, 8 Uhr, den VW Passat der 43-jährigen Geschädigten auf der Baumgartenstraße zu entwenden. Dabei wurde das Tür- und Zündschloss beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/2550.

200 Meter Baustromkabel entwendet

Auerbach – (hp) In der Zeit von Freitag, 17 Uhr bis Montag, 7.30 Uhr, wurden durch unbekannte Täter aus einem Lagerraum einer Elektrofirma in der Gartenstraße ca. 200 Meter Baustromkabel abgewickelt, abgeschnitten und entwendet. Der oder die Täter gelangten durch Aufschneiden eines Maschendrahtzauns in den Lagerbereich. Es entstanden Entwendungsschaden von ca. 1.000 Euro und ein Sachschaden von ca. 50 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/2550.

Mountain-Bike entwendet

Klingenthal – (hp) Der 44-jährige Geschädigte stellte am Samstag, 11.30 Uhr, sein Mountainbike ungesichert auf einen Parkplatz an der Kirchstraße vor dem Rathaus ab. Als er 12:00 Uhr zurückkam, bemerkte er den Diebstahl. Der Wert des Mountainbikes beträgt ca. 850 Euro. Es handelte sich um ein Mountain-Bike, Typ Fully, Model NXC 2,5, Alu-Rahmen silbergrau mit Speichendynamo, schwarzer Gelsattel mit drei Rissen, Vollfederung von Rahmen und Gabel, Shimano 27-Gang Schaltung, Plastikschutzbleche über beiden Rädern, verschraubte Beleuchtung vorn und hinten, Scheibenbremsen an beiden Rädern und einem Lenker mit Horngriffen. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Verkehrsgeschehen

Mopedfahrer bei Auffahrunfall leicht verletzt

Zwickau, OT Schedewitz/Geinitzsiedlung – (hp) Am Montagnachmittag befuhren ein 18-Jähriger mit einem Mokick Simson und ein 38-jähriger VW Polofahrer die Planitzer Straße in Richtung Breithauptstraße. In Höhe des Autohauses „ASZ“ hielt der Polofahrer verkehrsbedingt an. Der Mopedfahrer bemerkte dies zu spät und fuhr mit seiner Simson auf den Polo auf. Der 18- Jährige stürzte und verletzte sich dabei leicht. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.500 Euro.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfall an Zufahrt zum Einkaufsmarkt

Lichtentanne – (hp) Der 25-jährige Fahrer eines Fiat befuhr am 14. Oktober gegen 14:45 Uhr die Zufahrt zum Lidl in Richtung Bahnhofstraße. Dort fuhr er zu weit in den Einmündungsbereich ein und stieß mit einem abbiegenden Audi A3 (m/71) zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 Euro.

Auffahrunfall

Crimmitschau – (hp) Ein Unfall ereignete sich am gestrigen Tag gegen 20:10 Uhr. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer kam aus Richtung Mannichswalder Platz und wollte über die Schulstraße in Richtung Werdau fahren. Am Fußgängerüberweg auf der Schulstraße musste er einem dort stehenden Pkw ausweichen und fuhr in der Folge auf einen vor ihm verkehrsbedingt haltenden Kleintransporter auf. Der entstandene Schaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Verdacht der Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Zwickau; OT Cainsdorf – (hp) Einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am 14. Oktober gegen 20:15 Uhr auf der Freiheitsstraße der Fahrer eines Opel Corsa unterzogen. Hierbei stellten die Beamten rauschbedingte Auffälligkeiten wie starke Nervosität und gerötete Augen fest. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Eine Blutentnahme wurde im HBK Zwickau durchgeführt. Der 26-Jährige führte weiterhin Betäubungsmittel mit und war außerdem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Kriminalitätsgeschehen

Einbruch Physiotherapie und Vereinsräume

Hohenstein-Ernstthal – (hp) Unbekannte Täter drangen im Zeitraum 12. Oktober 14:30 Uhr bis 14. Oktober 7:30 Uhr gewaltsam in ein Haus in der Logenstraße ein und brachen die Eingangstüren einer Physiotherapie und eines Vereins auf. Aus der Physiotherapie wurden aus einer Geldkassette ca. 360,- Euro Bargeld entwendet. In den Vereinsräumen wurden ein Schrank und ein Rollcontainer aufgebrochen, jedoch nichts entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.300,- Euro.

PKW entwendet

Limbach-Oberfrohna – (hp) Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht von Sonntag gegen 20:30 Uhr bis Montag 8:45 Uhr einen in der Prof.- Willkomm-Straße vor dem Hausgrundstück 10c abgestellten silberfarbenen PKW VW Golf mit dem amtlichen Kennzeichen MEK-DW500. Der Schaden wird auf ca. 2.000,- Euro beziffert.

Quelle: PD Zwickau

 

 

 

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 15.10.2013

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 15.10.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Stadtgebiet Leipzig

Bierflasche über den Kopf gezogen

Ort: Leipzig, OT Gohlis
Zeit: 14.10.2013, gegen 20:00 Uhr

Ein 29-jähriger Familienvater begab sich mit seinem vier Jahre alten Sohn in einen Einkaufsmarkt. Vor diesem Einkaufsmarkt stand eine sechsköpfige Personengruppe. Aus dieser Gruppe traten zwei männliche Personen hervor. Sie sprachen den 29-Jährigen an. Dieser reagierte aber nicht. Plötzlich und
unerwartet hatte dann einer der Beiden eine Bierflasche dem Geschädigten über den Kopf gezogen, so dass dieser eine Platzwunde erlitt und blutete. Der Mann begab sich daraufhin mit dem Kind in den Einkaufsmarkt. Zeugen hatten diesen Vorfall beobachtet und sofort die Polizei informiert. Das Rettungswesen traf ebenfalls ein und der Mann wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. Die Personengruppe um den Angreifer mit der Bierflasche war nicht mehr vor Ort. Zur Personenbeschreibung konnte der Geschädigte folgende Angaben machen:
– männlich
– ca. 40 bis 45 Jahre alt
– ca. 180 bis 185 cm groß
– korpulente Gestalt
– kurze blonde Haare
– rot-schwarz kariertes Hemd
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (Vo)

Dieb durch Hausbewohner gestellt

Ort: Leipzig, OT Plaußig-Portitz
Zeit: 14.10.2013, gegen 23:45 Uhr

Im Portitzer Winkel bemerkte eine Frau in der Nacht einen Lichtschein in einer der Garagen auf der Rückseite des Wohngebäudes, als sie in deren Richtung mit ihrem Pkw fuhr. Als sie diesen abstellte, ging das Licht plötzlich aus. Die Frau begab sich sofort ins Haus und informierte ihren Mann und auch die Polizei. Der Mann begab sich daraufhin zur Garage und blockierte die Garagentür mit einer Eisenstange. Bis zum Eintreffen der Polizei sprach eine männliche Person aus der Garage mit dem Ehemann und bat ihn, ihn herauszulassen, da er doch nichts gestohlen hätte. Als das Garagentor durch die in der Zwischenzeit eingetroffenen Beamten geöffnet wurde, versuchte der 27-jährige tatverdächtige Betäubungsmittelkonsument zu fliehen, was aber durch die Beamten verhindert werden konnte. Bei einer Durchsuchung der männlichen Person konnte eine Münzrolle mit 1,50 Euro, welche aus der Garage stammte, in der Bekleidung des Mannes aufgefunden werden. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. (RS)

Wäschediebstahl

Ort: Leipzig, OT Kleinzschocher
Zeit: 14.10.2013, 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Am gestrigen Tag, gegen 11:00 Uhr, hängte eine Mieterin in der Eythraer Straße die Sachen ihres Mannes auf die Wäscheleine des nicht umfriedeten Trockenplatzes. Scheinbar hatte eine unbekannte Person Gefallen an den Sachen, wie Jeans, Sportbekleidung und Unterwäsche, gefunden. Denn als die Frau die Sachen ihres Mannes gegen 16:00 Uhr abnehmen wollte, waren diese verschwunden. Der Diebstahlschaden liegt im dreistelligen Bereich. (RS)

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Markkleeberg, OT Markkleeberg
Zeit: 14.10.2013, gegen 20:00 Uhr

Zwei unbekannte männliche Personen wurden von einem Nachbarn überrascht, der eine Kontrolle im Einfamilienhaus eines Ehepaares durchführte, das sich zurzeit im Urlaub befindet. Die unbekannten Tatverdächtigen polterten plötzlich mit Strickmützen aus dem Obergeschoss die Treppe herunter und flohen über die Terrassentür aus dem Haus. Im Nachhinein wurde durch die Polizei festgestellt, dass die Personen vermutlich versucht hatten, die Terrassentür aufzuhebeln. Als dies misslang, hebelten sie ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt zum Einfamilienhaus. Anschließend durchsuchten sie Räume und Behältnisse. Durch die Polizei wurde telefonisch Kontakt mit dem Ehepaar aufgenommen. Dabei wurde bekannt, dass Schmuck im vierstelligen Bereich entwendet wurde. Die Kriminalpolizei ermittelt im besonders schweren Fall des Diebstahls. (RS)

Landkreis Nordsachsen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ort: Bad Düben, Windmühlenweg
Zeit: 14.01.2013, gegen 11:35 Uhr

Eine Funkstreifenwagenbesatzung führte eine Streifenfahrt durch die Stadt Bad Düben durch. Dabei unterzogen sie einen Pkw Peugeot einer Verkehrskontrolle. Am Lenkrad saß einen männliche Person, auf dem Beifahrersitz eine weibliche Person. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 42-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die 50-jährige Beifahrerin ist die Halterin des Fahrzeuges gewesen.Gegen den 42-jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren nach § 21 des Straßenverkehrsgesetzes eingeleitet. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Revier Eilenburg

Verkäuferin stellt Ladendieb

Ort: Eilenburg, Puschkinstraße
Zeit: 14.10.2013, gegen 11:00 Uhr

Wegen räuberischen Diebstahl haben Beamte der Kripo die Ermittlungen aufgenommen. Zwei vermeintliche Kunden betraten gestern Vormittag ein Geschäft, nahmen verschiedene Lebensmittel aus dem Regal und verstauten diese in ihren Sachen bzw. im Rucksack. Anschließend passierten sie die Kassenzone, ohne zu bezahlen. Als sich beide kostenlos bedient hatten, versuchte eine Mitarbeiterin (50), einen der Diebe festzuhalten. Dies gelang ihr nicht, sie wurde vom Täter gegen eine Tür gestoßen, dadurch leicht verletzt, und der Dieb konnte flüchten. Sein Komplize (27) hingegen hatte das „Glück“ nicht – er wurde von der couragierten Frau bis zum Eintreffen von Polizeibeamten festgehalten. Gegen ihn wird jetzt strafrechtlich ermittelt. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Zeugenaufruf

Ort: Leipzig, Saalfelder Straße
Zeit: 5.10.2013, 10:43 Uhr

Ein unbekannter Pkw (vermutlich silberner Skoda Oktavia Kombi) fuhr in Leipzig auf der Saalfelder Straße aus Richtung Karl-Heine-Str. kommend und hatte die Absicht, nach links in die Spinnereistraße abzubiegen. Hierbei beachtete er den Vorrang des entgegenkommenden Pkw Opel Corsa (Fahrer, 20) nicht, indem er kurz vor ihm abbog. Daraufhin erschrak der Opelfahrer, bremste und kollidierte mit einem Pkw Hyundai (Fahrerin, 36), welcher von der Spinnereistraße kam, nach rechts Richtung Karl-Heine- Straße abbiegen wollte und bereits auf der Haltelinie im Einmündungsbereich stand. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum unbekannten Unfallverursacher geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 oder an jede andere Polizeidienststelle. (MH)

Quelle: PD Leipzig

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 15.10.2013

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 15.10.2013

Polizei07

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Schon wieder zwei Unfälle an Autobahnauffahrt Hermsdorf

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Hermsdorf, km 7,800

14.10.2013, 08:40 Uhr und 09:45 Uhr

Montagmorgen haben sich erneut zwei Verkehrsunfälle an der baustellenbedingt verkürzten Autobahnauffahrt Hermsdorf in Richtung Dresden ereignet. Zum Glück gab es keine Verletzten.

Ein 33-Jähriger hatte 08:40 Uhr die Ansicht, an der Anschlussstelle auf die Autobahn aufzufahren. Dem Stoppschild schenkte der Fiat-Transporter-Fahrer vermutlich dabei wenig Beachtung. Er kollidierte bei der Auffahrt mit einem Sattelschlepper MAN (Fahrer 35) samt Auflieger, der bereits auf der BAB 4 aus Richtung Görlitz kommend unterwegs war. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro an beiden Fahrzeugen.

Gegen 09:45 Uhr wollte ein 48-Jähriger mit einem Mercedes-Transporter gen Dresden auf die BAB 4 durchstarten. Dabei bemerkte er offenbar zu spät eine Golffahrerin (59), die im Baustellenbereich regelkonform am Stoppschild gehalten hatte. Der Transporter fuhr auf den Pkw auf, es entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro. (sh)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Elektrowerkstatt ausgeräumt

Bautzen, Ortenburg, Burgtheater

10.10.2013, 21:00 Uhr – 14.10.2013, 12:00 Uhr

Die Elektrowerkstatt des Deutsch-Sorbischen Theaters in Bautzen ist im Zuge der vergangenen Tage Ziel unbekannter Einbrecher geworden. Diese stahlen verschiedene Geräte, Werkzeuge sowie PC- und Soundtechnik im Wert von bis zu 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (sh)

Containerbrand in Wurschen aufgeklärt

Bezug: Medieninformation vom 14. Oktober 2013

Weißenberg, OT Wurschen, Weißenberger Straße

13.10.2013, gegen 18:50 Uhr polizeibekannt

Wie bereits berichtet, hat Sonntagabend ein Altpapiercontainer in der Weißenberger Straße in Wurschen gebrannt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Wurschen und Drehsa hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Am Container entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Bereits am gestrigen Montag konnte die Kriminalpolizei drei Tatverdächtige zu dem Feuer ermitteln. Dabei handelt es sich um Kinder im Alter von acht, zehn und elf Jahren, die den Inhalt des Behälters angezündet haben. Sie werden für ihren „dummen Streich“ zwar nicht vom Richter zur Rechenschaft gezogen werden, sicher aber ein ernstes Wort mit ihren Eltern wechseln.

Derzeit gibt es keinerlei Hinweise, dass die Kinder im Zusammenhang mit dem Scheunenbrand am frühen Morgen des 24. Juli 2013 im Wurschener Fasanenweg stehen. Hier dauern die Ermittlungen an. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Erntegut in der Scheune selbst entzündet und das Feuer das Gebäude schließlich bis auf die Grundmauern niedergebrannt hat. (sh)

Vorräte gestohlen

Bischofswerda, Rammenauer Weg, Gartensparte „Aufbau“

10.10.2013, 14:00 Uhr – 14.10.13, 18:00 Uhr

Unbekannte sind zwischen Donnerstagnachmittag und Montagmorgen in einer Kleingartenanlage in Bischofswerda am Werk gewesen. In einem Garten brachen die Diebe zwei Schuppen und die Laube auf. Offenbar hatten sie Hunger und Durst. Lebensmittel im Wert von etwa 30 Euro verschwanden aus den Vorratskammern. Allerdings hinterließen die Täter etwa 200 Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Räder vom Anhänger gestohlen

Bautzen, Kleine Baschützer Straße

12.10.13, 15:00 Uhr – 14.10.2013, 07:00 Uhr

In Bautzen sind Unbekannte zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen auf einem Firmengelände an der Kleine Baschützer Straße am Werk gewesen. Von drei abgestellten Pkw-Anhängern stahlen sie insgesamt fünf Kompletträder. Den Verlust bezifferte der Eigentümer mit etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)


Vandalen auf der Baustelle

Pulsnitz, Mittelbacher Straße, Baustelle

11.10.2013, 16:15 Uhr – 14.10.2013, 06:45 Uhr

Unbekannte Zerstörungswütige haben am vergangenen Wochenende eine Baustelle in Pulsnitz heimgesucht und sich dort an zwei Baufahrzeugen vergriffen. An einem Radlader und einem Lkw stahlen sie die abschließbaren Tankdecken und zerstörten zudem Zahnriemen und Zuleitungen. Die Fahrzeuge sind dadurch nicht mehr fahrbereit. Die Höhe des entstandenen Schadens bezifferte ein Verantwortlicher auf mindestens 1.000 Euro. (sh)

Auffahrunfall

Wachau, OT Leppersdorf, Dresdener Straße (S 95)

14.10.2013, 16:10 Uhr

Ein Ford Fiesta ist Montagnachmittag in Leppersdorf auf einen VW Polo aufgefahren. Dabei entstand zum Glück nur Blechschaden. Die Polo-Fahrerin (55) war auf der Dresdener Straße aus Richtung Radeberg in Richtung Pulsnitz unterwegs. Als sie kurz vor dem Abzweig zur Alten Hauptstraße verkehrsbedingt halten musste, erkannte dies die nachfolgende Ford-Fahrerin (19) offenbar zu spät und fuhr auf den VW auf. Der entstandene Sachschaden wurde auf ca. 4.000 Euro beziffert. (sh)

Reh kreuzte die Fahrbahn

Elsterheide, OT Nardt, Flugplatzstraße

14.10.2013, 22:45 Uhr

Ein Ford-Fahrer ist am Montagabend in Nardt auf der Flugplatzstraße von einem Reh überrascht worden, dass vor ihm plötzlich die Fahrbahn kreuzte. Der 49-Jährige hatte noch versucht, die Kollision zu verhindern, verlor dabei aber die Kontrolle über seinen Galaxy. Das Auto kam, nachdem es das Tier erfasst hatte, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte an einen Baum. An dem Familienvan entstand Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Mercedes C-Klasse gestohlen

Görlitz, Wilhelmsplatz

14.10.2013, 17:00 Uhr – 17:30 Uhr

Innerhalb nur etwa einer halben Stunde ist Montagnachmittag in Görlitz ein Pkw Mercedes C 180 T verschwunden. Das silbergraue, neue Fahrzeug (Baujahr: 2013, amtl. Kennz.: HH-DE 8761) war gesichert auf dem Wilhelmsplatz abgeparkt. Sein Zeitwert wurde auf etwa 30.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Stuttgarter wird nun international gefahndet. (sh)

Dieseldiebe beschädigten Radlader

Hohendubrau, OT Groß Saubernitz, Tongrube

12.10.2013, 17:45 Uhr – 13.10.2013, 10:30 Uhr

In der Nacht zu Sonntag waren ungebeten Gäste in der Tongrube Groß Saubernitz am Werk. Die Unbekannten zapften etwa 140 Liter Diesel im Wert von knapp 200 Euro aus einem dort stehenden Radlader ab. Dabei gingen sie nicht zimperlich vor. Um an den begehrten Kraftstoff zu gelangen, zerstörten die Diebe zwei Sicherheitsschlösser sowie den Tankdeckel der Baumaschine. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro beziffert. (sh)

Radfahrer verursacht Unfall – Zeugenaufruf

Görlitz, Bahnhofstraße (S 125), Einmündung Konsulstraße

14.10.2013, 07:30 Uhr

Ein Radler ist Montagmorgen in Görlitz gegen einen Pkw gestoßen, dessen Fahrerin nun gesucht wird. Der 17-jährige Fahrradfahrer war zuvor regelwidrig auf dem linken Gehweg der Bahnhofstraße in Richtung Schillerstraße unterwegs. Als er die Einmündung zur Konsulstraße geradeaus passieren wollte, kam aus dieser ein roter Pkw VW (Kleinwagen) gefahren. Der Jugendliche kollidierte mit der vorderen rechten Fahrzeugecke und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Nach einer kurzen Verständigung zwischen dem jungen Mann und der VW-Fahrerin entfernten sich beide vom Unfallort, ohne dass es zu einem Personalienaustausch kam. Die Polizei bittet daher die genannte Autofahrerin und/oder Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, sich im Polizeirevier Görlitz (Tel.: 03581 650-524) zu melden. (sh)

Traktor vs. Linienbus

Kodersdorf, Straße der Einheit (B 115)

14.10.2013, 13:33 Uhr

Ein Traktor Case (Fahrer 20) hat am frühen Nachmittag in Kodersdorf einen haltenden Linienbus Mercedes (Fahrer 57) gestriffen. Der Bus war gerade die Haltestelle „Am Gerichtskretscham“ angefahren, als es zu dem Unfall kam. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 4.200 Euro. Fahrer oder Fahrgäste kamen nicht zu Schaden. Der Linienbetrieb konnte nach der Verzögerung fortgesetzt werden. (sh)

Drei Radlader bestohlen

Zittau, Hartauer Dammweg, Baustelle

13.10.2013, 14:45 Uhr – 14.10.2013, 06:55 Uhr

In der Nacht zu Montag waren unbekannte Diebe auf einer Baustelle in Zittau zu Gange. Sie brachen drei abgestellte Radlader auf und entwendeten aus diesen etwa 400 Liter Diesel, drei Batterien sowie Werkzeug im Gesamtwert von ca. 1.200 Euro. Es entstand geringer Sachschaden an den Fahrzeugen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sh)

Lagerhallen aufgebrochen

Ostritz, OT Leuba, Hauptstraße

30.09.2013, 14:00 Uhr – 14.10.2013, 16:00 Uhr

Unbekannte Täter haben im Zeitraum der vergangenen zwei Wochen zwei Lagerhallen an der Leubaer Hauptstraße aufgebrochen. Sie zerstörten darin sämtliche Sicherungskästen und stahlen aus diesen das Buntmetall. Bei einer weiteren Halle „knackten“ die Täter das Stahltor, gaben bei Erkennen des dahinter befindlichen Rolltores aber offenbar auf. Sie hinterließen Gesamtschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (sh)

Betrunken Fahrrad gefahren

Löbau, Mozartstraße

14.10.2013, 22:12 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat Montagabend einen betrunkenen Radfahrer in Löbau aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten stoppten den 44-Jährigen in der Mozartstraße und stellten Alkoholgeruch bei ihm fest. Ein Atemalkoholtest ergab 2,16 Promille. Es folgten Blutentnahme und Einleitung eines Strafverfahrens wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (sh)

Postenhäuschen beschädigt

Truppenübungsplatz Oberlausitz, Zufahrt zur Schießbahn Vier, im Zuge der S 127

09.10.2013, 16:00 Uhr – 18:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag haben Unbekannte zwischen 16:00 Uhr und 18:30 Uhr auf dem Truppenübungsplatz Oberlausitz im Zuge der S 127 zwischen Steinbach und Klein Priebus ein Postenhäuschen an der Zufahrt zur Schießbahn Vier beschädigt. Offenbar wurde in dem Holzhaus ein pyrotechnischer Gegenstand gezündet, welcher erheblichen Sachschaden verursachte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen:

–     Wer befand sich in diesem Zeitraum auf der Straße S 127 und hat Beobachtungen oder Wahrnehmungen gemacht?

–     Ist jemandem in diesem Zeitraum ein Fahrzeug aufgefallen, welches im angegebenen Bereich abgestellt war oder diesen auffällig häufig anfuhr?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz auch telefonisch unter 03581 468-224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Werkstatthalle aufgebrochen

Weißwasser, Krumme Straße

13.10.2013 – 14.10.2013, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag eine Werkstatthalle in der Krumme Straße in Weißwasser aufgebrochen. Aus dieser stahlen die Diebe verschiedene Geräte und Werkzeuge (u.a. Akku- und Schlagschrauber, Winkelschleifer, Schlagbohrmaschine, Schraubenschlüssel sowie ein Radio) im Gesamtwert von bis zu 9.000 Euro. (sh)

Wildunfall

Boxberg, K 8481 (Spreestraße), zwischen Boxberg und Mulkwitz

14.10.2013, 06:25 Uhr

Ein prächtiger Hirsch (14-Ender) hat Montagmorgen bei Boxberg sein Leben lassen müssen. Er querte mit weiteren Rehen unvermittelt die Fahrbahn der Spreestraße, als er von einem VW Golf erfasst wurde. Der Pkw war aus Boxberg kommend in Richtung Mulkwitz unterwegs. An ihm entstand Totalschaden (ca. 7.000 Euro). Der Fahrzeugführer (46) blieb zum Glück unverletzt. Der Hirsch verendete an der Unfallstelle. (sh)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 15.10.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

16

4

Polizeirevier Görlitz

13

1

Polizeirevier Zittau-Oberland

7

Polizeirevier Kamenz

15

3

Polizeirevier Hoyerswerda

7

1

Polizeirevier Weißwasser

4

1

BAB 4

3

gesamt

65

10

Quelle: PD Görlitz

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.10.2013 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.10.2013 (2)

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Chemnitz

 

OT Röhrsdorf – Baucontainer aufgebrochen

(As) Insgesamt neun Baucontainer haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag auf einer Baustelle an der S 243 aufgebrochen. Dabei waren sie in Werkzeug-, Büro- und Unterkunftscontainern zugange. Gestohlen wurden unter anderem Bohrhammer, Baumaschinen und eine Kreissäge. Der Wert des Diebesgutes beziffert sich nach derzeitigem Stand auf mehrere tausend Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit ca. 2 000 Euro angegeben.

OT Schloßchemnitz – Pkw gestohlen

(As) Zwischen dem 14. Oktober 2013, 16 Uhr, und dem 15. Oktober 2013,
8 Uhr, wurde von der Eckstraße ein Skoda Octavia gestohlen. Die Polizei hat die Fahndung nach dem fünf Jahre alten Pkw mit Chemnitzer Kennzeichen ausgelöst. Zum Wert des blauen Skoda liegen noch keine Angaben vor.

Zentrum – Fallrohre gestohlen

(As) Am Dienstagvormittag wurde der Polizei der Diebstahl von Fallrohren in der Inneren Klosterstraße gemeldet. Insgesamt entwendeten Unbekannte etwa 14 Meter Kupferfallrohr von zwei Häusern im Wert von ca. 1 000 Euro. Die Diebe hinterließen einen Schaden von ca. 200 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Kollision an Grundstücksausfahrt

(Kg) Von einem Grundstück auf die Staatsstraße 32 fuhr am Dienstag, gegen 7.55 Uhr, die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Volvo. Dabei kam es zur Kollision mit einem vorbeifahrenden VW-Transporter (Fahrer: 43). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.  4 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – VW Golf entwendet

(SP) Unbekannte Täter entwendeten am Montag, in der Zeit von 20 Uhr bis 22.30 Uhr, einen in der Ziolkowskistraße abgestellten schwarzen VW Golf Plus. Der Pkw stammt aus dem Jahre 2008 und hat einen Wert von rund 12.500 Euro. Nach dem Golf mit Freiberger Kennzeichen wird nun gefahndet.

Freiberg – Mopedfahrer stürzte

(Kg) Der 61-jährige Fahrer eines Pkw Skoda mit Anhänger wollte am Dienstag, gegen 6.30 Uhr, von der Berthelsdorfer Straße nach rechts in die Friedrich-Engels-Straße abbiegen und blinkte rechts. Vor der Kreuzung Berthelsdorfer Straße/Friedrich-Engels-Straße überholte gleichzeitig der 51-jährige Fahrer eines Mopeds Simson den Skoda. Als der Mopedfahrer bemerkte, dass der 46-jährige Fahrer eines Pkw VW von der Friedrich-Engels-Straße nach links in die bevorrechtigte Berthelsdorfer Straße abbog, bremste er und stürzte. Nach dem Sturz stieß das Moped noch gegen den VW. Bei dem Unfall erlitt der Mopedfahrer leichte Verletzungen. Am VW und der Simson entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 200 Euro. Am Skoda war kein Schaden sichtbar.

Leubsdorf – Aufgefahren

(Kg) Gegen 7 Uhr fuhr am Dienstagmorgen die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Citroen in der Hauptstraße auf einen Pkw Toyota (Fahrer: 51) auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro entstand. Der Toyota-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Oederan – Anstoß auf Parkplatz

(Kg) Auf einem Parkplatz am Altmarkt parkte am Dienstag, gegen 7.35 Uhr, die
37-jährige Fahrerin eines Pkw VW rückwärts aus einer Parklücke aus und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw Audi (Fahrer: 54). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Eingestiegen

(SP) Am Dienstagmorgen, gegen 5 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in einem Getränkemarkt in der Bahnhofstraße zugange waren. Sie stiegen durch eine Fensterluke in das Gebäude ein und gelangten über die Decke in den Markt. Im Inneren suchten sie offenbar nach Tabakwaren, fanden jedoch nur eine geringe Menge vor und entwendeten diese. Außerdem ließen die Unbekannten eine bisher unbekannte Anzahl an Getränken, Kaugummis und Feuerzeugen mitgehen. Die Diebe verließen den Laden gewaltsam durch eine elektrische Schiebetür und drückten außerdem ein Rolltor hoch. Die Diebe hinterließen dadurch augenscheinlich erheblichen Sachschaden, dessen Höhe jedoch noch nicht beziffert werden kann. Ebenso liegen der Pressestelle noch keine Angaben über den Wert des Diebesgutes vor.

Revierbereich Rochlitz

Penig – In Laden eingebrochen

(SP) Am Dienstag, gegen 6 Uhr, wurde der Polizei ein Einbruch in einen Laden in der Bahnhofstraße gemeldet. Bei der kriminaltechnischen Untersuchung stellten die Beamten Blutspuren fest, die bis zu einer in der Nähe befindlichen Wohnung führten. Deren Mieter (34) hatte eine frische Verletzung und ist daher verdächtig, in das Ladengeschäft eingebrochen zu sein. Der Mann wurde zum Revier gebracht und nach Durchführung aller polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle entlassen. Die Ermittlungen zu dem Einbruch dauern an. Angaben über das Diebesgut und den Wert dessen liegen der Pressestelle noch nicht vor.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Breitenbrunn/OT Antonsthal – Lkw-Kipper kippte um

(Kg) Der 54-jährige Fahrer eines Lkw-Kipperfahrzeugs Scania befuhr am Dienstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, die Talstraße (S 272) aus Richtung Schwarzenberg in Richtung Johanngeorgenstadt. Kurz vor dem Bahnübergang in Antonsthal kam der Lkw aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben und kippte um. Dadurch gelangte die Ladung (ca. 18 t Schüttgut) auf die Gleise der Erzgebirgsbahn. Der Lkw-Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 30.000 Euro. Die Staatsstraße ist seit dem Unfall bis zur Bergung des Lkw voll gesperrt. Derzeit dauert die Sperrung noch an. Da es auch zu Behinderungen im Bahnbetrieb zwischen Schwarzenberg und Johanngeorgenstadt kommt, wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Revierbereich Annaberg

Zwönitz – Geldbörse beim Einkauf gestohlen/Die Polizei warnt

(SP) Am Montag, zwischen 11 Uhr und 11.30 Uhr, nutzten unbekannte Täter die Gelegenheit, um die Geldbörse einer 79-Jährigen zu entwenden. Die Seniorin hatte ihre Tasche mit dem Portmonee an einem Einkaufswagen in einem Baumarkt in der Wehrgasse gehängt und diesen offensichtlich kurz aus den Augen gelassen. An der Kasse bemerkte sie den Verlust der Börse. Mit ihr verschwanden Ausweise, eine Geldkarte und ein paar Euro Bargeld.

Die Polizei warnt davor, Taschen oder ähnliches an den Einkaufswagen zu hängen oder in den Wagen hineinzulegen:
– Nehmen Sie Ihre Geldbörsen, Schlüssel, Ausweise oder Geldkarten an den Mann bzw. die Frau.
– Geben Sie so potenziellen Dieben keine Gelegenheit, die genannten Dinge zu stehlen.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Bürocontainer heimgesucht

(SP) Die Schließzeit von Montagabend bis Dienstagvormittag nutzten offensichtlich unbekannte Täter, um in einen Bürocontainer einer Firma in der Äußeren Annaberger Straße einzudringen. Sie hebelten die Tür vom Container auf und entwendeten ca. 40 Kilogramm Hartmetallschrott sowie ein paar Euro Bargeld. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 1 000 Euro geschätzt, der hinterlassene Sachschaden auf ca. 100 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Verkehrsunsichere Lkw

Verkehrsunsichere Lkw

Lkw Renault

Beamte des Autobahnpolizeireviers Bautzen haben am Montagvor- und -nachmittag zwei Lkw aus dem Verkehr gezogen, die mit gravierenden Sicherheitsmängeln auf der BAB 4 in Richtung Dresden unterwegs waren.

 BAB 4, Görlitz – Dresden, km 62,500, Höhe Kubschütz

Risse

14.10.2013, 10:30 Uhr

Gegen 10:30 Uhr geriet ein ukrainischer Sattelschlepper in Höhe der Gemeinde Kubschütz ins Visier der Polizisten. Er wurde gestoppt und kontrolliert. Das Bauchgefühl sollte die Beamten nicht täuschen: am Fahrzeug waren die Quertraversen mehrfach gerissen und auch die Bremsanlage wies

Reifen

Mängel auf. Der 40-jährige Lkw-Fahrer zeigte sich überrascht vom technischen Zustand seines Brummis. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Entsprechende Bußgeldanzeigen gegen Fahrer und Halter folgen.

 BAB 4, Gör

14.10.2013, 15:50 Uhrlitz – Dresden, km 45,500, Höhe Bautzen

 Ähnlich erging es einem 57-Jährigen, der mit einem Lkw Renault an der Rastanlage Oberlausitz-Nord aus dem Fahrverkehr gewunken wurde. Bei der Kontrolle des polnischen Sattelzuges stellten die Polizisten ebenso gerissene Traversen sowie mangelhafte Reifen fest. Zudem war die Ladung, 23 Tonnen Kautschuk in 18 Fässern, nicht ordnungsgemäß gesichert. Damit war die Fahrt des Lkw beendet. Es stellte sich heraus, dass dieselbe Fahrzeugkombination bereits im Frühjahr wegen gerissener Quertraversen aufgefallen war. Der Brummi-Fahrer zeigte sich von dem Geschehen wenig beeindruckt. Auch ihn und den Fahrzeughalter erwartet Post von der Bußgeldstelle. (sh)

Quelle: PD Görlitz