Polizei Direktion Zwickau: Informationen 14.10.2013

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 14.10.2013

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Unbekannte brechen in Amtsgericht ein

Plauen – (jm) Übers Wochenende sind bislang Unbekannte in die Wachtmeisterei des Amtsgerichts an der Europaratstraße eingebrochen. Ersten Ermittlungen der Polizei nach, suchten die Diebe offensichtlich Bargeld. Um in das Gebäude zu gelangen, schlugen sie eine massive Glasscheibe ein. Der Umfang der Beute ist bislang ebenso unklar, wie die Höhe des Sachschadens.

Bauarbeiter stürzt von Containerdach

Treuen – (jm) Auf einer Baustelle an der Friedrich-Engels-Straße ist am Montagmorgen ein Arbeiter verletzt worden. Der Mann stürzte bei Kranarbeiten aus etwa zwei Metern Höhe vom Dach eines Baucontainers. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Polizei hat bereits mit den Ermittlungen begonnen.

Quadfahrer bei Sturz verletzt

Reichenbach – (ah) In einem Garagenkomplex am Krankenhaus Reichenbach ist am Sonntagnachmittag ein Quadfahrer (69) leicht verletzt worden. Eigenen Angaben nach wollte der Mann sein neues Quad ausprobieren und kippte dabei um. Wie hoch der Schaden an dem Fahrzeug ist, blieb offen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Buntmetalldiebstahl

Plauen – (ah) In der Fritz-Reuther-Straße haben Sonntagnacht unbekannte Täter von drei Zaunsäulen die angeschraubten Kupferabdeckungen sowie circa fünf Meter Kupferverkleidung vom Gartenzaun eines Einfamilienhauses entwendet. Der Schaden beläuft sich auf circa 400 Euro.

Diebe entwenden Blitzableiter

Plauen – (ah) An verschiedenen Stellen einer Außenwand an der Friedrich-Rückert-Oberschule haben unbekannte Täter Blitzableiter aus Kupfer in einer Länge von circa einem Meter abgeschnitten. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag und Montag. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf circa 300 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Büromöbel und Regale entwendet

Treuen, OT Pfaffengrün – (ah) Unbekannte drangen im Gewerbegebiet, zwischen dem 1. Oktober und Sonntag, in eine Lagerhalle einer Firma ein und entwendeten Büromöbel und Regale im Wert von rund 3.000 Euro. Der Sachschaden beträgt rund 200 Euro.

Wechselstromgenerator entwendet

Lengenfeld – (ah) Unbekannte drangen auf der Göltzschtalstraße gewaltsam in drei Garagen ein. Aus einer wurde ein Wechselstromgenerator im Wert von rund 150 Euro entwendet. Der Sachschaden beträgt circa 100 Euro.

Moped S 51 gestohlen

Reichenbach – (ah) Unbekannte drangen am Wochenende in eine Garage an der Schneidenbacher Straße ein und entwendeten ein blaues Moped S51 sowie eine Werkzeugtasche. Der Sachschaden wird auf rund 200 Euro und der Stehlschaden auf rund 500 Euro geschätzt.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Mercedes zerkratzt

Reichenbach – Am Sonntagmittag zerkratzten Unbekannte die Beifahrertür und den rechten hinteren Kotflügel eines am Markt geparkten Mercedes. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 3.500 Euro.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Unerlaubt Unfallstelle verlassen

Reichenbach – (ah) Freitagnachmittag parkte ein 33-Jähriger seinen Audi im Parkhaus der Sparkasse. Beim Ein- oder Ausparken aus einer der gegenüberliegenden Parklücken ist danach ein unbekanntes Auto gegen den Audi gestoßen. Der Fahrer machte sich anschließend aus dem Staub. Er hinterlässt Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt.
Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Zeugen gesucht

Mylau – (ah) Eine 21-Jährige befuhr am Dienstagmorgen mit einem Audi den Markt mit der Absicht, an der Ampel nach rechts in die Braustraße (Bundesstraße 173) abzubiegen. Hierbei stieß sie im Kreuzungsbereich gegen den Anhänger eines VW, der von links aus Richtung Robert-Georgi-Weg gefahren kam. Beide Fahrzeugführer gaben an, an der Ampelanlage „Grün“ gehabt zu haben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.
Zeugen melden sich bitte im Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Langfinger leeren Baucontainer

Zwickau, OT Schedewitz – (jm) In einem Baucontainer auf der Erzgebirgischen Straße haben Diebe übers Wochenende Werkzeuge und Kabel gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Von den Tätern fehlt noch jede Spur.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unfall löst Kettenreaktion aus

Kirchberg – (ah) Zu einem Unfall, dessen Bilanz rund 14.000 Euro Sachschaden sind, kam es am Sonntagmorgen auf der Goethestraße. Ein 20-Jähriger fuhr mit seinem VW Golf vom Parkplatz gegenüber des Hausgrundstückes 19 und bog dann nach links auf die Goethestraße ab. Dabei übersah er den in Richtung Lauterhofener Straße fahrenden VW Polo und stieß mit diesem zusammen. Durch die Wucht des Anpralls wurde der Polo gegen den am rechten Fahrbahnrand geparkten Kia geschleudert und der wiederrum gegen den davor geparkten Skoda.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Unbekannte suchen „Miniwelt“ heim

Lichtenstein – (ah) Sonntagnacht sind Unbekannte gewaltsam auf das Gelände der „Miniwelt“ eingedrungen. Auf dem Gelände wurden zwei Planen eines Festzeltes aufgeschlitzt. Bei einem münzbetriebenen Spielbagger wurde der Münzsammler geknackt und das darin befindliche Hartgeld entwendet. Auch in die nahegelegene Schauwerkstatt drangen die Unbekannten gewaltsam ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob hier etwas entwendet wurde, konnte zur Zeit der Anzeigen-aufnahme noch nicht gesagt werden. Der Sachschaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.

Vereiste Scheibe führt zu Unfall

Remse, OT Weidensdorf – (ah) Etwa 40.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Montagmorgen auf der Lipprandiser Straße. Ein 48-Jähriger befuhr mit einem Mercedes die Lipprandiser Straße in Richtung der Hauptstraße (Staatsstraße 251). Etwa 50 Meter vor der Einmündung kam er aufgrund mangelnder Sicht (vereiste Frontscheibe) nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen geparkten Lkw.

Wendemanöver führt zu Unfall

Meerane – (ah) Ein 71-Jähriger befuhr Sonntagabend mit seinem VW Golf die Karl-Schiefer-Straße in Richtung Dr.-Külz-Straße. An der Kreuzung beabsichtigte er zu wenden und übersah dabei den auf der Hauptstraße fahrenden Seat Ibiza. Durch den Zusammenstoß entstanden rund 4.000 Euro Sachschaden.

Quelle: PD Zwickau

 

 

 

 

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 14.10.2013 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 14.10.2013 (2)

Polizei09

Stadtgebiet Leipzig

Couragiertes Handeln endet mit Festnahme der Täter

Ort: Leipzig, OT Zentrum Ost, Augustusplatz
Zeit: 12.10.2013, gegen 05:00 Uhr

Ein 18 –jähriger gebürtiger Leipzig mit schwarzer Hautfarbe absolviert gegenwärtig eine Ausbildung als Krankenpfleger hier in Leipzig. Zusammen mit zwei Bekannten (Beide 18 Jahre) stieg er am frühen Morgen in die Straßenbahnlinie 7 in Richtung Sommerfeld am Hauptbahnhof ein. In der Straßenbahn wurde der 18 jährige von zwei männlichen Personen provoziert und beleidigt. Anschließend wurde er aufgefordert, dass er seine Armbanduhr herausgeben soll, ansonsten wurden ihm Schläge angedroht. Da der 18-jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, wurde er von einem der Beiden zunächst geschubst und anschließend mit Fäusten in das Gesicht geschlagen. Außerdem hat er den Geschädigten mit den Füßen am Körper und in das Gesäß getreten. Im vorderen Teil der Straßenbahn kam ihm eine junge Frau zu Hilfe, die sich zwischen den Beteiligten stellte. Die Auseinandersetzung in der Straßenbahn hatte auch die Straßenbahnfahrerin mitbekommen. Diese reagierte sofort und rief über ihre Leitstelle die Polizei. Die Polizei traf auch nach wenigen Minuten an der Haltestelle Augustusplatz ein. Hier machten sich die beiden Bekannten des 18- jährigen und die junge Frau bemerkbar und schilderten den Beamten vor Ort den Vorfall. Die beiden männlichen Personen stiegen jetzt aus der Bahn aus, wurden jedoch durch die Beamten festgehalten und kontrolliert. Es handelte sich dabei um einen 27- jährigen und einen 24- jährigen Leipziger. Der 27- jährige war derjenige der den jungen Mann geschlagen und getreten hatte. Der 24- jährige wurde überwiegend verbal mit beleidigenden Worten und Drohungen die Armbanduhr herauszugeben auffällig. Beide Personen wurde in die Polizeidirektion Leipzig gebracht. Hier hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei dem 27-jährigen 1,5 Promille und beim 24-jährigen einen Wert von 1,48 Promille. Beide Tatverdächtige waren bei der Polizei schon

bestens bekannt. Die Staatsanwaltschaft Leipzig hat daraufhin Anträge auf Haftbefehle beantragt. Beide wurden dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Leipzig durchgeführt. Gegen Beide wurde der Haftbefehl durch den Ermittlungsrichter erlassen. Beim 27- jährigen wurde der Haftbefehl gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der 24- jährige wurde der Justizvollzugseinrichtung überstellt.
Das Dezernat Staatschutz hat die Ermittlungen in dem vorliegenden Verfahren übernommen. (Vo)

Zechprellerei

Ort: 04109 Leipzig, Zentrum
Zeit: 13.10.2013; 21:16 Uhr

Nachdem er sich das Abendessen in einer Gaststätte hat schmecken lassen, machte sich ein 28-Jähriger „auf die Socken“ ohne die verzehrten Speisen und Getränke im Wert von knapp 67 Euro zu bezahlen. Der 28-Jährige rannte nach Verlassen der Gaststätte in Richtung Straßenbahnhaltestelle und stieg in die nächste Bahn ein. Doch hatte er die Rechnung nicht mit dem Gaststättenpersonal gemacht. Einer der Mitarbeiter jagte dem Munddieb nach und verfolgte die abfahrende Straßenbahn mit einem Taxi. An einer der folgenden Haltestellen konnte er den 28-Jährigen schnappen und zur Gaststätte zurückbringen. Den „zum Teufel“ Gejagten über gab der Mitarbeiter schließlich an die hinzu gerufenen Gesetzeshüter, die die Identität des Mannes klärten.
Jetzt wird gegen den 28-Jährigen wegen Diebstahl ermittelt. (MB)

Vandalismus im Sachsenpark

Ort: 04356 Leipzig, OT Seehausen
Zeit: 13.10.2013, gegen 03:30 Uhr

In den Morgenstunden des Sonntags wurde durch Unbekannte auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants randaliert. Es wurden Standaschenbecher und Mülleimer umgeworfen, ein Hinweis- und ein Verkehrsschild verbogen und dadurch beschädigt. Desweiteren wurde an die Hauswand des Gebäudes ein schwarzer Schriftzug gesprüht und auch der auf dem Spielplatz befindliche Sonnenschirm zerschnitten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (RS)

Landkreis Leipzig

Revier Grimma

Zeugenaufruf m. d. B. u. V.

Ort: Grimma, Lorenzstraße
Zeit: 03.10.2013, gegen 16:15 Uhr

Am Nachmittag des Feiertags sprachen zwei unbekannte männliche Personen, offensichtlich stark angetrunken, zwei Mädchen an. Nach einem kurzen Wortwechsel gingen die Mädels weiter. Wenig später verfolgten die alkoholisierten Männer ein Pärchen bis zur Lange Straße. Dort flüchtete es in ein Haus des Grundstücks Nr. 51. Da beide das Pärchen nicht mehr erreichen konnten, schlugen sie die Glasscheibe der Hauseingangstür ein und flüchteten dann.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu den angetrunkenen Männern geben? Zudem werden die beiden Mädchen gebeten, sich zu melden. Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Grimma, Telefon (03437) 7089-25100. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Revier Eilenburg

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Ort: Eilenburg, Marienstraße/Bergstraße
Zeit: 13.10.2013, gegen 13:30 Uhr

Der Fahrer (21) eines Pkw Renault war auf der Marienstraße unterwegs. Als er ordnungswidrig nach links in die Bergstraße abbog, erfasste er den Fahrer (16) eines Leichtkraftrades. Der junge Mann erlitt schwere Verletzungen, musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Dem dahinter fahrenden Mopedfahrer (17) gelang es zwar, einen Zusammenstoß zu verhindern, er stürzte jedoch und verletzte sich leicht. Er wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen den Renaultfahrer wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall ermittelt. (Hö)

Aus der Kurve gerutscht

Ort: 04838 Zschepplin; Eilenburger Straße
Zeit: 12.10.2013; 09:45 Uhr

Die regennasse Fahrbahn wurde einer 25-Jährigen zum Verhängnis. Sie fuhr mit ihrem PKW Mazda auf der B 107 in Richtung Zschepplin und kam in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. In einem Straßengraben endete schließlich die Fahrt, nachdem sich der Mazda überschlagen hatte. Die 25-Jährige erlitt einen Schock und musste ambulant behandelt werden. Nach der Bergung des Fahrzeuges konnte nur noch ein Totalschaden in Höhe von 12.000 Euro festgestellt werden. (MB)

Landkreis Leipzig

Revier Grimma

Radfahrer verletzt

Ort: Wurzen, Lüptitzer Straße, Industriestraße
Zeit: 14.10.2013, 07:45 Uhr

Ein Bus (Fahrerin, 56) befuhr die Industriestraße in nordwestlicher Richtung. Beim Linksabbiegen auf die Lüptitzer Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (73), der diese in nordöstliche Richtung befuhr. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich lebensbedrohlich. (MH)

Mopedbesatzung schwer verletzt

Ort: S 43, Autobahnzubringer Auffahrt Naunhof
Zeit: 14.10.2013, 07:28 Uhr

Ein 21-jähriger Fahrer von einem Pkw Audi befuhr die S 43 in nördliche Richtung mit der Absicht nach links auf die BAB 14 Fahrtrichtung Leipzig abzubiegen. Dabei beachtete er einen, im Gegenverkehr befindlichen 17-jährigen Kradfahrer einer Hyosung (Soziafahrer, 17) nicht, welcher die S 43 in südliche Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Kradfahrer und der Sozia schwer verletzt wurden. Der Kradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. (MH)

Revier Leipzig Südost

Drei Verletzte bei Unfall

Ort: Markranstädt, OT Kulkwitz, Zwenkauer Straße
Zeit: 12.10.2013, 14:15 Uhr

Der Fahrer (84) von einem Pkw Peugeot befuhr die Zwenkauer Straße in nordwestlicher Richtung. In Höhe der Görenzer Straße kam es zum Zusammenstoß mit dem Pkw Renault Kangoo. Der Fahrer (61) des Renaults befuhr die Görenzer Straße in südwestlicher Richtung. Er hatte die Absicht die Zwenkauer Straße geradeaus zu überqueren. Durch den Aufprall wurde der Pkw Peugeot gegen einen Lichtmast geschleudert. Der Fahrer des Peugeot und des Renault sowie eine Insassin (58) im Renault wurden verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro. (MH)

Quelle: PD Leipzig

 

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 14.02.2013

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 14.02.2013

Polizei07

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Mit Motorrad kollidiert

Bautzen, Gesundbrunnenring/Wilhelm-Oswald-Straße

14.10.2013, 11:40 Uhr

Am Montagvormittag hat sich in Bautzen auf der Kreuzung des Gesundbrunnenrings und der Wilhelm-Oswald-Straße ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 77-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Der Senior war auf einer Suzuki auf der vorfahrtberechtigten Straße unterwegs, als ein Opel Astra (Fahrerin 40) aus der Seitenstraße kam und links abbog. Der Senior konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Die Suzuki wurde abgeschleppt, der Sachschaden an den Fahrzeugen in Summe auf etwa 3.500 Euro beziffert. (tk)

Zwei Seniorin einfach umgefahren

Großröhrsdorf, Mühlstraße in Höhe Hausnummer 1

14.10.2013, 12:46 Uhr

Eine rücksichtslose Frau hat am Montagmittag in Großröhrsdorf zwei Seniorinnen (72/92) beim Ausparken einfach umgefahren. Die beiden Frauen gingen auf dem Fußweg an der Mühlstraße, als eine von dem unbekannten, rückwärts ausparkenden Auto erfasst wurde. Sie hielt sich noch an Ihrer Begleitung fest, doch beide Frauen verloren den Halt und stürzten zu Boden. Die Autofahrerin stieg nach dem Unfall sogar aus, sprach mit den Frauen und bestritt, den Unfall verursacht zu haben. Danach stiegt sie wieder in ihren silberfarbenen oder grauen Pkw und fuhr davon.

Beide Seniorinnen kamen zur weiteren Behandlungen in ein Klinikum. Die 92-Jährige erlitt derart schwere Verletzungen, dass sie operiert werden muss. Die 20 Jahre jüngere Frau wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht übernommen und sucht Zeugen. Wer den Unfall gesehen oder sachdienliche Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder seiner Lenkerin machen kann, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Kamenz (Telefon 03578 352-0) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tk)

Mit Baum kollidiert

Neustadt, Spreewitzer Straße

14.10.2013, 09:26 Uhr

Am Montagvormittag ist ein Peugeot bei Neustadt auf der Spreewitzer Straße mit einem Baum kollidiert. Die 40-jährige Fahrerin hatte die Kontrolle über ihr Auto verloren und war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Bei dem Zusammenstoß wurde der Peugeot schwer beschädigt, die Frau leicht verletzt. Ihr Auto wurde abgeschleppt, der entstandene Schaden beträgt in etwa 4.000 Euro. (tk)

Quelle: PD Görlitz

 

 

Hubschrauber landet auf Fußballplatz in Lichtenstein

Hubschrauber landet auf Fußballplatz in Lichtenstein

_DSC0013Heute Nachmittag ca. 16:15 Uhr wurde der Rettungshubschrauber zu einem Notfall nach Rödlitz einem OT von Lichtenstein gerufen. Nahe dem Einsatzort bot sich die Landemöglichkeit auf dem Fußballplatz. Die zu rettende Person wurde mit einer Trage in den Hubschrauber verbracht. Zum Grund des Einsatzes und zur Diagnose der verletzten Person wollte sich der Notarzt nicht äußern.

Quelle: Thomas Kunstmann

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 14.10.2013 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 14.10.2013 (2)

Polizei04

Chemnitz

OT Hilbersdorf – Scheibe eingeschlagen

(As) Zwischen Sonntag, 21.30 Uhr, und Montag, 5.30 Uhr, haben Unbekannte die hintere rechte Seitenscheibe eines Audi A 3 in der Gellertstraße eingeschlagen. Abgesehen hatten sie es unter anderem auf einen Laptop, der im Pkw lag. Der Wert des Diebesgutes wird mit etwa        1 200 Euro angegeben. Die Reparatur der Scheibe wird mit ca. 300 Euro zu Buche schlagen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Überschlag im Graben

(Kg) Gegen 9.10 Uhr befuhr am Montagmorgen die 35-jährige Fahrerin eines Pkw Daihatsu die B 175 aus Richtung Hartha in Richtung Döbeln. Zwischen Töpeln und Pischwitz kam der Pkw zuerst nach rechts von der Fahrbahn ab, dann nach links und überschlug sich im angrenzenden Straßengraben. Dabei erlitt die 35-jährige Fahrerin leichte Verletzungen. Am Pkw entstand mit ca. 3 000 Euro Totalschaden.

Döbeln – Schwein kontra Pkw

(Kg) Der 57-jährige Fahrer eines Pkw Renault befuhr am Montag, gegen 6.15 Uhr, die B 175 aus Richtung Juchhöh in Richtung Döbeln. Etwa 80 Meter nach der Autobahnauffahrt der A 14 in Fahrtrichtung Leipzig wechselte ein Wildschwein über die Straße und stieß mit dem Pkw zusammen. Dabei entstand Sachschaden am Renault in Höhe von ca.        6 000 Euro. Das Schwein überlebte den Zusammenstoß nicht.

Revierbereich Freiberg

Bobritzsch-Hilbersdorf – Auf Abbiegenden aufgefahren

(Kg) Gegen 9.35 Uhr wollte am Montagmorgen der 29-jährige Fahrer eines Pkw Audi von der Staatsstraße 190 nach links in die Löwenstraße abbiegen, hielt zunächst jedoch wegen Gegenverkehrs an. Der 77-jährige Fahrer eines Pkw BMW fuhr auf den Audi auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro entstand. Der BMW-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, eine weitere Insassin (76) des BMW erlitt leichte Verletzungen.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Blitzer gestohlen

(SP) Am Montagmorgen, gegen 7 Uhr, wurde bei der Polizei bekannt, dass unbekannte Täter in der Straße Am Zeisig ein stationäres Geschwindigkeitsmessgerät samt Mast entwendet haben. Die Zeit für den Diebstahl liegt zwischen dem 12. Oktober 2013, 17.30 Uhr bis Montag früh. Das Gerät wurde erst am 7. Oktober dieses Jahres an der Stelle auf der B 175 aufgestellt. Der Wert des „Blitzers“ wird auf ca. 3 000 Euro geschätzt.

Penig/OT Chursdorf – Laptop entwendet

(SP) Unbekannte Täter waren in der Zeit von Sonntag, 18.30 Uhr, bis Montag,          6.35 Uhr, in einem Agrarbetrieb in dem Landgutweg zugange. Sie hebelten eine Eingangstür von einem Gebäude auf und suchten im Inneren nach Brauchbarem. Die Unbekannten fanden einen Laptop im Wert von rund 500 Euro und entwendeten diesen. Außerdem hinterließen sie Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Geringswalde – Einbruch in Lkw

(SP) Die Zeit vom 10. Oktober 2013, 20 Uhr, bis zum 14. Oktober 2013, 7.30 Uhr, nutzten unbekannte Täter, um in die Fahrerkabine eines auf der Mittweidaer Straße abgestellten Lkw einzudringen. Sie brachen das Schloss der Beifahrertür auf und gelangten so in das Innere. Aus dem Fahrerhaus entwendeten sie die Kfz-Scheine für die Zugmaschine und den Auflieger sowie Kleidung und Lebensmittel. Der Wert des Diebesgutes wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Die Reparatur des Schlosses wird mit rund 300 Euro zu Buche schlagen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Paintbälle gegen die Wand/Zeugenaufruf

(SP) Unbekannte Täter bewarfen oder beschossen in der Zeit zwischen Sonntag, gegen 12 Uhr, bis Montag, gegen 7.30 Uhr, die Fassaden einer Tankstelle und einer Autowerkstatt in der Chemnitzer Straße mit mehreren orangefarbenen Paintballkugeln. Dabei wurden die Wände verschmutzt. Die Kosten für die Beseitigung der Farbe können noch nicht beziffert werden.

Die Polizei in Annaberg bittet um Mithilfe. Wer hat im fraglichen Zeitraum Personen und/oder Fahrzeuge wahrgenommen, die im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg unter Telefon 03733 88-0 entgegen.

Quelle: PD Chemnitz