Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.10.2013

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 12.10.2013

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Moped entwendet

Reichenbach – (AH) Von Donnerstag zu Freitag entwendeten Unbekannte ein grünes Kleinkraftrad S51 aus einem Grundstück der Gartenanlage „Burgberg“ in der Schützenstraße. Am Fahrzeug war das Versicherungskennzeichen 191 KSG angebracht. Der Schaden wird mit 800 Euro angegeben.
Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Auerbach unter Telefon 03744/ 2550 entgegen.

Betrunken Mauer gerammt

Auerbach, OT Beerheide – (AH) Unter Alkoholeinfluss stehend verursachte ein 19-Jähriger am Samstagmorgen einen Verkehrsunfall. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er mit seinem Pkw BMW von der Fahrbahn ab und rammte eine Grundstücksmauer. Dabei wurde er leicht verletzt. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 0,9 Promille.

Nissan angetrunken gelenkt

Auerbach – (AH) In der Nacht zum Samstag stellten die Beamten bei einer Verkehrskontrolle in der Reumtengrüner Straße einen alkoholisierten Nissan-Fahrer fest. Der 22 Jahre alte Mann aus dem Kosovo hatte 0,5 Promille intus.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Polizei stoppt mehrere Alkoholsünder

Zwickau – Gleich mehrere Fahrzeugführer, welche unter dem Einfluss alkoholischer Getränke oder von Betäubungsmitteln standen, konnten in der Nacht zum Samstag durch die Zwickauer Polizei aus dem Verkehr gezogen werden. In der Leipziger Straße stoppten die Beamten einen 24 Jahre alten Radfahrer mit 1,9 Promille. Mit 0,74 Promille lenkte eine 30-Jährige ihren VW Golf über die Humboldt-Straße. In der Lassallestraße wurde eine weitere Golf-Fahrerin kontrolliert. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest verlief bei der 23-Jährigen positiv auf Cannabis.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Unter Drogeneinfluss
Kirchberg OT Cunersdorf – (AH) Bei einer Verkehrskontrolle wurde am Freitagabend ein 26-Jähriger erwischt, der am Steuer eines Pkw Mercedes saß, obwohl er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist. Ein freiwillig durchgeführter Drogen-Test reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme wurde dadurch fällig.

Quelle: PD Zwickau

 

 

Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels am 12.10.2013

Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels am 12.10.2013

Polizei01

Am heutigen Sonnabend den 12.Oktober 2013 fand das Pokalspiel zwischen dem 1.FC Lok Leipzig und RB Leipzig statt.

Durch die Polizeidirektion (PD) Leipzig wurde dieses Spiel als Risikospiel eingestuft und ein Polizeieinsatz durchgeführt. Die Besucher des Spiels wurden aufgefordert, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu nutzen.

Während des weitgehend problemlosen Anmarsches von ca. 500 Fans vom Markt zum Stadion kam es zu fantypischem Verhalten und zum vereinzelten Abbrennen von pyrotechnischen Erzeugnissen.

Pünktlich 15:00 Uhr begann das Fußballspiel. 14.377 Zuschauer verfolgten die sportlich faire Begegnung der beiden Mannschaften im Stadion. Der Endstand des Pokalspieles lautete 0:2.

Nach dem Spiel verließen die meisten Zuschauer das Stadion zügig und begaben sich zu Fuß bzw. mittels ÖPNV auf den Heimweg. Das Spiel und der Abgang der Zuschauer verliefen friedlich und ohne Probleme. (MH)

Quelle: PD Leipzig

 

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 12.02.2013 (2)

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 12.02.2013 (2)

Polizei10

Blinde Zerstörungswut

Kamenz, August-Bebel-Platz / Heinrich-Heine-Straße

12.10.2013, 01:45 Uhr – 12.10.2013, 02:15 Uhr

Ein 20-jähriger junger Mann im stark angetrunkenen Zustand trat an vier Pkw insgesamt fünf Außenspiegel ab. Die Person konnte in unmittelbarer Nähe durch Polizeikräfte vorläufig festgenommen werden wobei er sich der Festnahme widersetzte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille. Blutentnahme und Strafanzeige waren die Folge. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.500,00 Euro.

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Betrunkener Radfahrer

Göda, OT Dreikretscham, S 107

12.10.2013, 01:25 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Samstagfrüh auf der Ortsverbindungsstraße Dreikretscham – Loga einen 20-jährigen Radfahrer angehalten. Der Mann im Sattel war deutlich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,00 Promille. Blutentnahme und Strafanzeige waren die Folge. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen.

Verlorene Ladung verursacht Unfall

Wittichenau, Saalaer Straße

11.10.2013, gegen 14:00 Uhr

Ein unbekanntes Fahrzeug hatte auf der Saalaer Straße in Wittichenau offensichtlich Ladung in Form von mehreren Gasbetonsteinbrocken verloren. In der Folge fuhren fünf Pkw über die Steine und wurden dabei beschädigt. Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 2.700,00 Euro. Zurzeit gibt es noch keine Hinweise zum Verursacherfahrzeug. Zeugen welche sachdienliche Hinweise zu diesem Fahrzeug geben können, werden gebeten sich an das PR Hoyerswerda (Tel.: 03571-4650) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Garageneinbruch 

Görlitz, Friedrich-Engels-Straße

11.10.2013, 00:00 Uhr – 11.10.2013, 19:15 Uhr

Unbekannte sind in Görlitz in eine Garage an der Friedrich-Engels-Straße eingebrochen. Die Diebe stahlen aus einem Pkw Opel das eingebaute Autoradio und diverses Werkzeug. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer  auf etwa 1.500,00 Euro. Zudem entstand an der Garage Sachschaden in Höhe von ca. 100,00 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Skiausrüstung verschwunden

Zittau, Mandaustraße

03.10.2013 – 11.10.2013

Unbekannte Täter drangen in ein Mehrfamilienhaus ein, begaben sich zu den Kellerräumen, öffneten gewaltsam eine Kellerbox und entwendeten daraus ein Paar Ski mit Skistiefel mit einem Wert von ca. 200,00 Euro.

Unfallflucht

Weißwasser, Lutherstraße, Parkplatz am Ärztehaus

11.10.2013, 11:30 Uhr – 11:40 Uhr

Der Halter eines Pkw Opel parkte sein Fahrzeug ordnungsgemäß in einer Parkbucht am Ärztehaus. Als er kurze Zeit später zurückkehrte und sein Fahrzeug wieder nutzen wollte, musste er an seinem Pkw, vorn rechts, Beschädigungen feststellen. Der geschätzte Sachschaden wurde auf ca. 500,00 Euro beziffert. Spuren konnten gesichert und so die Ermittlungen aufgenommen werden.

Verkehrsunfall mit hohen Sachschaden

Boxberg, S 131

11.10.2013, 23:58 Uhr

Ein 25-Jähriger befuhr gegen 23:55 Uhr mit seinem VW die Staatsstraße 131 aus Richtung Reichwalde in Richtung Altliebel. Auf Höhe des Kilometers 7,5 beabsichtigte dieser nach links auf einen Waldweg abzubiegen. Dabei missachtete er den nachfolgenden 33-jährigen Fahrer eines VW Transporters, welcher sich bereits neben ihm im Überholvorgang befand. Es kam zunächst zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. In der Folge kam der Transporter nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum, welcher auf die Fahrbahn stürzte und diese blockierte. Dieser wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Beide Autos wurden abgeschleppt, den entstandenen Schaden bezifferten die hinzu gerufenen Beamten mit etwa 20.000,00 Euro.

Mülltonnen abgebrannt

Löbau, Brücknerring

12.10.2013 um 02.40 Uhr

In den frühen Morgenstunden musste die Löbauer Feuerwehr ausrücken und 2 angebrannte Mülltonnen sowie eine Papiertonne  löschen. Diese wurden von unbekannten Tätern in Brand gesetzt. Eine Ausbreitung konnte verhindert werden, da durch den Einsatz eines Bordfeuerlöscher die Flammen eingedämmt wurden. Durch Eintreffen der Feuerwehr  konnte der Brand aber zügig gelöscht werden. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 12.10.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

9

1

0

Polizeirevier Görlitz

9

1

0

Polizeirevier Zittau-Oberland

10

1

0

Polizeirevier Kamenz

8

0

0

Polizeirevier Hoyerswerda

5

1

0

Polizeirevier Weißwasser

3

0

0

BAB 4

1

0

0

gesamt

45

4

0

Quelle: PD Görlitz

 

Per Haftbefehl Gesuchter Bulgare durch Bundespolizei festgenommen

Per Haftbefehl Gesuchter Bulgare durch Bundespolizei festgenommen

Polizei03Rostock (ots) – Ein 48-jähriger Mann aus Bulgarien wurde durch Bundespolizisten am gestrigen Nachmittag (10.10.) im Bereich des Seehafens festgenommen. Gegen diesen Mann lag ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Memmingen wegen Betruges vor. Der Mann war mit einer Fähre aus Schweden nach Rostock gereist und nach richterlicher Bestätigung des Haftbefehles erfolgte die Weiterreise in die JVA Waldeck.

Quelle: Bundespolizei

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 12.10.2013

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 12.10.2013

Unfall Kopernikusstraße in Zwickau

Chemnitz

Kappel – Verkehrsstau nach Unfall

(Hc) Auf dem Südring, kurz vor dem Überflieger zur Neefestraße kam es am 11.10.2013, 16.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer (24) eines Lkw Mercedes mit Anhänger wechselte von der rechten in die linke Fahrspur. Dabei kollidierte er mit einem vor ihm fahrenden Pkw BMW X1 (Fahrerin 35) welchen er noch auf  einen davor fahrenden Pkw Renault (Fahrer 38) schob. Der Beifahrer (60) im Pkw BMW wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 6 100 Euro. Für zwei Stunden war der Fahrverkehr auf dem Südring in Richtung Autobahn behindert.

Zentrum – Zwei Pkws kollidierten

(Hc) Am Freitag, 22.10 Uhr kollidierten auf der Kreuzung Brückenstraße / Straße der Nationen zwei Pkws. Die Fahrerin (31) eines Mitsubishis war aus Richtung Theaterstraße kommend nach links abgebogen und mit einem aus Richtung Bahnhofstraße der Brückenstraße geradeaus fahrenden Ford C-Max (Fahrer 33) zusammengekracht. Die Fahrerin des Mitsubishis wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von 9 000 Euro.

Schloßchemnitz – Beim Einbiegen zusammengestoßen

(Hc) Ein MAN-Linienbus (Fahrer 56) war am Freitag 16.25 Uhr von der Matthesstraße nach rechts auf die Leipzigerstraße abgebogen. Dabei stieß er mit einem in der linken Fahrspur der Leipziger Straße in gleicher Richtung fahrenden VW Touran (Fahrer 45)  zusammen. Es entstand Sachschaden von 9 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Oelsnitz/Erzg. – Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

(Hc) Ein 33 jähriger war am Freitag, 23.35 Uhr mit seinem Pkw Peugeot aus Richtung Autobahn Anschlussstelle Stollberg West in Richtung Oelsnitz unterwegs. In einer Rechtskurve kommt er nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Fahrt endet an der Böschung. Bei einem Alkoholtest wurden 0,72 Promille festgestellt. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 4 000 Euro. Der Führerschein wurde Sichergestellt.

Revierbereich Annaberg-Buchholz

Gelenau – Zwei Fahrzeuge durch Unfall beschädigt

(Hc) An der Kreuzung Willy-Poller-Straße / (B95) Fritz-Reuter-Straße ereignete sich am 11.10.2013, 17.45 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 62 jährige Mercedesfahrerin war von der Willy-Poller-Straße in Richtung Annaberg auf die B95 aufgefahren und mit einen aus Richtung Annaberg kommenden Mitsubishi Carisma (Fahrer 25) kollidiert. Es entstand Sachschaden von 3 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Elterlein – Räder geklaut

(Hc) Die Nutzerin eines Pkw Audi musste bei Rückkehr zu ihrem Fahrzeug am Freitag um 23.40 Uhr feststellen, dass die Räder gegen Holzklötzer getauscht waren.  Sie hatte den Pkw gegen 20.30 Uhr auf einen Parkplatz an der Zwönitzer Straße abgestellt. Die Unbekannten entwendeten vier auf „BBS Lemans 8,5×19“ Felgen montierte Sommerreifen. Der Diebstahlschaden wird mit 4 500 Euro angegeben.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Mit Pkws in Baustelle gelandet

(Hc) In Freiberg, auf der Bahnhofstraße  wird gegenwärtig eine Fußgängerinsel gebaut. Am 11.10.2013 ereigneten sich gleich mehrere Unfälle an diesem Ort. Um 19.15 war eine 53 jährige mit ihrem Pkw Opel Corsa, aus Richtung Am Bahnhof kommend, auf dieser gelandet und hatte sich den Getriebeblock beschädigt, so das Öl austrat.  Kurz zuvor war ein Pkw Toyota (Fahrerin 44) mit dieser kollidiert. Zum Unfallzeitpunkt stand ein Kleintransporter im Bereich, welcher die Passage der Baustelle erschwerte. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von 10.000 Euro. Die Ölwehr musste das ausgelaufene Öl beseitigen.

Autobahnpolizei Chemnitz

Frankenberg /Autobahn 4, Richtung Dresden – Aquaplaning nicht gemeistert

(Hc) Am Freitag, 18.05 Uhr war auf der A4 ein Pkw Audi im mittleren Fahrstreifen in Richtung Dresden unterwegs. Es regnete Stark. Der 35 jährige Fahrer gab an mit über 100 km/h gefahren zu sein. Er bremste wegen der Fahrbahnverhältnisse, kam dadurch ins Schleudern über alle drei  Fahrspuren, kollidierte mit der rechten Leitplanke, drehte sich und kam an der linken Leitplanke zum Stehen. Es entstand Sachschaden von 11.400 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz