Polizei03

(Ki) Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma ist in der Nacht zum Donnerstag durch einen Messerstich verletzt worden. Der 31-Jährige versah als Türsteher in einem Lokal am Neumarkt seinen Dienst, als gegen 0.45 Uhr ein abgewiesener Gast begann, mit einem Messer auf ihn einzustechen. Dabei erlitt der Sicherheitsmann eine Armverletzung. Weitere Verletzungen konnte seine angelegte Schutzweste verhindern. Der Tatverdächtige (19) konnte von Kollegen des Angegriffenen überwältigt und später der Polizei übergeben werden. Das Tatmesser wurde sichergestellt. Es handelt sich um ein Faustmesser mit Fingerring und somit nach dem Waffengesetz um einen verbotenen Gegenstand.

Quelle: PD Chemnitz

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!