Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.10.2013 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 02.10.2013 (2)

Polizei10

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen
Einbruch

Plauen, OT Hammervorstadt – (ah) Unbekannte drangen in der Nacht zu Mittwoch gewaltsam in die Lackiererei auf der Hammerstraße ein und entwendeten verschiedene Werkzeuge, Elektrozubehör und eine Kaffeemaschine. Der Stehlschaden wird auf rund 3.900 Euro geschätzt, der Sachschaden auf 50 Euro.

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Plauen – (hp) Eine Reinigungsfirma stellte am Mittwoch, gegen 6 Uhr den Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Luisenstraße fest. Unbekannte Täter öffneten mit Gewalt die Hauseingangstür und traten drei Türen zum Kellerbereich ein. Ein Keller wurde aufgebrochen und daraus Spirituosen im Wert von circa 50 Euro entwendet. Bei der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass in der Nacht, gegen 1:30 Uhr durch mehrere Hausbewohner krachende Geräusche wahrgenommen wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro.

Motorkettensäge entwendet

Mühlental, OT Wohlbach – (hp) Auf einem Wochenendgrundstück in der Oberen Dorfstraße wurde am Dienstag, gegen 14 Uhr eine Motorkettensäge „Husqvarna“ im Wert von 500 Euro entwendet. Bereits im Monat August bis September wurde versucht in die Garage des Grundstückes einzubrechen. Dazu wurde der Maschendrahtzaun durchtrennt, ebenfalls befanden sich Hebelspuren am Fenster und es entstand ein Sachschaden von circa 400 Euro.

Mercedes fährt auf Passat

Plauen – (hp) Am Dienstag, gegen 9:45 Uhr befuhr der Fahrer eines Pkw Mercedes die Hammerstraße und bemerkte den bei Rot an der Lichtzeichenanlage haltenden Pkw VW Passat eines 62-Jährigen zu spät. In der Folge fuhr der 70-Jährige auf diesen auf und verursachte Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Unfall mit leicht verletzter Person

Plauen – (hp) Bei Lichtzeichen Grün bog am Dienstag, gegen 10:40 Uhr die 73-jährige Fahrerin eines Pkw Nissan auf der Pausaer Straße nach rechts ab in die Alleestraße und übersah dabei die 34-jährige Radfahrerin, welche den Fußgängerüberweg befuhr. Dabei kam es zum Zusammenstoß bei der die Radfahrerin leicht verletzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Müllauto gestreift

Auerbach – (ah) Mittwochmorgen befuhr ein 49-Jähriger mit einem VW Sharan die Hainstraße, Richtung Neumark. In Höhe des Hausgrundstückes 5 wollte er an einem Kurierfahrzeug vorbei fahren und streifte dabei das am linken Fahrbahnrand stehende Müllfahrzeug. 5.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz.

Wildunfall

Heinsdorfergrund, OT Oberheinsdorf – (ah) 4.000 Euro Sachschaden entstand Mittwochmorgen, als eine 19-jährige Peugeotfahrerin mit einem Wildschwein zusammenstieß. Die junge Frau war auf der Reichenbacher Straße in Richtung Hauptmannsgrün unterwegs, als das Tier plötzlich auf die Straße rannte. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle.

Unfallfluchten

Klingenthal – (ah) Am Dienstag, gegen 10 Uhr, stellte eine 55-Jährige ihren Pkw Suzuki auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes an der Markneukirchner Straße ab. Nach dem Einkauf musste sie feststellen, dass das Fahrzeug an der hinteren Stoßstange links beschädigt war. Schaden: rund 500 Euro. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie ein roter Transporter mit tschechischem Kennzeichen an ihr Auto gefahren war. Der Verursacher verließ danach unerlaubt die Unfallstelle.
Weitere Hinweise zum gesuchten roten Transporter bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Neumark – (ah) Am Dienstag, zwischen 5:30 Uhr und 14:40 Uhr, beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen auf dem Parkplatz, Höhe Ohmstraße 1, geparkten grünen Mitsubishi Carisma am vorderen linken Kotflügel und am Scheinwerfer. Schaden: circa 3.000 Euro. Der Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Klingenthal – (ah) Am Dienstag, gegen 15 Uhr, parkte eine 43-Jährige ihren VW Kleintransporter in Höhe des Kopernikusring 7. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurück kam, stellte sie eine Beschädigung an der Stoßstange und einen Lackschaden fest. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie aus einer gegenüberliegenden Parkbucht ein blauer Pkw rückwärts ausparkte und dabei gegen den Kleintransporter stieß. Am Kleintransporter entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Verursacherin verließ den Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Weitere Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Zeugen gesucht

Zwickau – (ah) Zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs, die sich am 31. Juli 2013, kurz nach 17 Uhr, ereignet hat, sucht die Polizei weitere Zeugen. Ein 31-Jähriger mit einem Ford Fiesta sollte auf dem Parkplatz vor der Merkur-Spielothek, Oskar-Arnold-Straße, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Dieser Maßnahme entzog er sich allerdings. Er gab Gas und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit in stadtauswärtiger Richtung. Hierbei zwang er mehrere entgegenkommende Autos zu Gefahrenbremsungen, umfuhr eine geschlossene Halbschranke, über Grünflächen und mittig über einen Kreisverkehr. Als der linke vordere Reifen am Auto platt war, flüchtete der 31-Jährige weiter zu Fuß.
Gesucht werden nun Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, insbesondere zur Überquerung des Kreuzungsbereiches Lengenfelder Straße / Cainsdorfer Straße. Diese möchten sich bitte bei der Polizei Zwickau, Telefon 0375/ 44580, melden.

BSD Fahrräder

Zwickau – (hp) Am Dienstag, zwischen 19 Uhr und heute Morgen 1 Uhr, entwendeten unbekannte Täter im Biergarten des Brauhauses, Peter-Breuer-Straße 14, zwei Fahrräder. Beide Fahrräder waren jeweils mit einem Spiralschloss befestigt, welche ebenfalls mit entwendet wurden. Die Fahrräder haben einen Wert von ca. 1.200 Euro.

Auto macht sich selbstständig

Zwickau; OT Eckersbacher Höhe – (ah) Nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert hat Mittwochmorgen eine 23-Jährige ihren Opel Vectra auf dem Hochschulparkplatz in der Scheffelstraße abgestellt. Das Auto machte sich selbstständig und rollte gegen einen geparkten Opel Astra. Die Bilanz: rund 3.000 Euro Sachschaden.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Diebstahl von Baustelle

Crimmitschau, OT Blankenhain – (ah) Unbekannte waren auf einer Baustelle Am Koberbach/ Rußdorfer Straße unterwegs. Sie entwendeten eine abseits der Straße abgelegte Humusschaufel und drei Löffelschaufeln eines Minibaggers. Die Tatzeit liegt zwischen Montagnachmittag und Dienstagfrüh. Der Stehlschaden beträgt 5.000 Euro.

Mopedfahrer bei Unfall verletzt

Wilkau-Haßlau – (ah) Bei einem Verkehrsunfall Mittwochfrüh an der Einmündung Griesheimer- / Zwickauer Straße (B 93) ist ein Mopedfahrer leicht verletzt worden. Eine 53-Jährige mit einem Peugeot hatte beim Linksabbiegen von der Griesheimer auf die Zwickauer Straße den Kleinkraftradfahrer (30) übersehen und war mit diesem zusammengestoßen. Für die Zeit der Unfallaufnahme war die B 93 bis gegen 7:30 Uhr voll gesperrt

Frontalzusammenstoß (Nachfolgeunfall)

Wilkau-Haßlau – (ah) Mittwochmorgen kam es auf der Zwickauer Straße, Einmündung Griesheimer Straße, zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen, wodurch rund 4.000 Euro Sachschaden eintraten. Eine 58-Jährige mit einem Renault beabsichtigte die Unfallstelle eines vorausgegangen Unfalls zu umfahren. An einer Fahrbahnverengung im oben gennannten Einmündungsbereich übersah sie den entgegenkommenden Audi und stieß mit diesem zusammen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Von der Straße abgekommen

Bernsdorf – (ah) Dienstagnachmittag kam auf der Agrarstraße ein 53-Jähriger mit seinem Opel Astra erst von der Straße ab und rammte dann den entgegenkommenden VW. 3.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz.

Quelle: PD Zwickau

 

 

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.10.2013

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 02.10.2013

Polizei06

Chemnitz

OT Sonnenberg – Laptop gestohlen

(As) Auf einen Laptop in einem VW Touran hatten es unbekannte Täter in der Palmstraße abgesehen. In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch schlugen sie die hintere rechte Seitenscheibe ein, nahmen sich das Gerät von „Acer“ mit dazugehöriger Tasche und verschwanden. Der Wert des Laptop wird mit ca. 800 Euro angegeben. Die Reparatur der Scheibe wird mit etwa 500 Euro zu Buche schlagen.

OT Kaßberg – Kleintransporter aufgebrochen

(As) Aus einem in der Enzmannstraße abgestellten VW T4 haben Unbekannte ein Fahrrad, eine Bohrmaschine sowie einen Akkuschrauber im Wert von ca. 800 Euro gestohlen. Der hinterlassene Sachschaden beziffert sich auf ca. 150 Euro.

OT Grüna – Gegenverkehr nicht beachtet?

(Kg) Der 31-jährige Fahrer eines Sattelzuges DAF befuhr am Mittwoch, gegen 5.10 Uhr, die Limbacher Straße (S 242) aus Richtung Wüstenbrand. An der Autobahnanschlussstelle Wüstenbrand bog er nach links ab, um auf die A 4 in Richtung Dresden aufzufahren. Dabei kollidierte der Sattelzug mit einem aus Richtung Pleißa entgegenkommenden Pkw Citroen. Sowohl der Lkw-Fahrer als auch die Pkw-Fahrerin (43) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro.

OT Markersdorf – Fußgängerin erfasst

(Kg) Beim Überqueren der Dittersdorfer Straße wurde am Mittwochmorgen, gegen 6.55 Uhr, eine 43-jährige Frau von einem Pkw (Typ derzeit nicht bekannt) erfasst. Sie erlitt leichte Verletzungen. Inwieweit bei dem Unfall Sachschaden entstand, ist derzeit nicht bekannt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Auerswalde – Brand in Produktionsanlage

(He) Drei Feuerwehren umliegender Ortschaften wurden am Mittwochvormittag, gegen 10 Uhr zur Auerswalder Höhe gerufen. Dort war in der Produktionsanlage einer Papierfirma ein Feuer ausgebrochen.

Der Brand war gegen 10.40 Uhr gelöscht. Menschen kamen nicht zu Schaden. Zur Höhe des Sachschadens liegen der Polizei derzeit keine Angaben vor. 

Frankenberg – Auf Kreuzung kollidiert

(Kg) Die Teichstraße in Richtung Lerchenstraße befuhr am Mittwoch, gegen 8.55 Uhr, die 54-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Beim geradlinigen Passieren der Kreuzung Teichstraße/ Lerchenstraße/Töpferstraße/Sonnenstraße kollidierte sie mit einem bevorrechtigten Pkw Renault, dessen Fahrerin (50) die Kreuzung von der Töpferstraße in Richtung Sonnenstraße befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Erlau/OT Neugepülzig – Radfahrerin gestreift

(Kg) Am Mittwochmorgen befuhr gegen 6.45 Uhr der 41-jährige Fahrer eines VW-Transporters die Staatsstraße 250 aus Richtung Rochlitz in Richtung Erlau. In Höhe des Kartoffellagerhauses streifte der Transporter beim Vorbeifahren eine Radfahrerin (64), die durch den Anstoß stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Lugau – Diebe brachen in Lauben ein

(He) Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Mittwoch in fünf Gärten einer Anlage in der Flockenstraße ein. Teilweise wurden die Gartentore aufgerissen und die Türen aufgehebelt. Zum Diebesgut liegen noch keine konkreten Angaben vor. Der Sachschaden wird vorerst auf ca. 500 Euro geschätzt.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 02.10.2013 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 02.10.2013 (2)

PKW landet nach Verfolgungsjagd im Wald bei Werdau

Toyota gestohlen

Ort: Leipzig, Rübezahlweg
Zeit: 30.09.2013, 21:20 Uhr – 01.10.2013, 12:30 Uhr

Ein Pkw Toyota Auris mit dem amtlichen Kennzeichen L-MA 2924 wurde durch Diebe vom Abstellort weggefahren. Dadurch entstand dem Besitzer ein Schaden von ca. 20.000 Euro. Der Toyota in der Farbe Avantgarde – Bronze- Metallic wurde zur Fahndung ausgeschrieben. (MH)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Skodafahrer verletzt

Ort: S 242 Prießnitz- Frankenhain
Zeit: 01.10.2013, 15:20 Uhr

Ein Pkw Skoda kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Durch den Unfall wurde der Fahrer (20) verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden mit ca. 10.000 Euro. (MH)

Landkreis Nordsachsen

Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall

Ort: Delitzsch, Friedrich-Ebert-Straße/Beerendorfer Straße
Zeit: 22.09.2013, gegen 16:15 Uhr/17:00 Uhr

Ein Autofahrer (39) zeigte am 22.09.2013, gegen 17:00 Uhr, im Polizeirevier Delitzsch einen Unfall zwischen ihm und einem Radfahrer an. Der Fahrer eines Pkw Opel Corsa war auf der Friedrich-Ebert-Straße unterwegs und wollte nach rechts in die Beerendorfer Straße abbiegen. Von links kam ein Radfahrer. Beide kollidierten. Der Radler stürzte, stieg dann wieder auf und verließ den Unfallort. Auch der 39-Jährige fuhr weiter, da sich beide Unfallbeteiligten geeinigt hatten. Verletzt wurde augenscheinlich niemand. Am Pkw entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro.
Wenig später hatte sich dann der Autofahrer anders entschieden und ging zur Polizei. Gegen ihn wird jetzt wegen Unfallflucht ermittelt. Wer hat zur Unfallzeit Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zum genauen Unfallhergang und zum Radfahrer geben? Zeugen melden sich bitte auf dem Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Str. 58, Telefon (034202) 66-100. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

 

 

Mittweida Verkehrsunfall – Erhebliche Auswirkungen auf den Straßenverkehr

Mittweida Verkehrsunfall – Erhebliche Auswirkungen auf den Straßenverkehr

Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Polizeibeteiligung a

(Ja) Ein 27-jähriger Traktorfahrer befuhr gegen 11.50 Uhr am heutigen Tag die B 173 aus Richtung Falkenau in Richtung Oederan. Im Bereich einer Steigung befuhr er eine Rechtskurve mit vermutlich unangepasster Geschwindigkeit. Als er versuchte abzubremsen verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kollidierte mit einem im Gegenverkehr befindlichen LKW mit Anhänger (Fahrer 57 Jahre). Personen wurden nicht verletzt. Dabei entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 375.000 Euro. Durch auslaufende Betriebsstoffe wurde der Fahrbahnbelag erheblich verschmutzt. Die B 173 bleibt bis voraussichtlich 18 Uhr voll gesperrt.

Quelle: PD Chemnitz

 

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 02.02.2013

Polizei Direktion Görlitz: Informationen der 02.02.2013

Tank - LKW umgekippt auf der BAB 4 nahe Meerane

Eisdielenbrand aufgeklärt – es war ein technischer Defekt

Radeberg, Schillerstraße

23.07.2013, gegen 03:25 Uhr

 Der Brand der Radeberger Eisdiele in der Schillerstraße vom 23. Juli diesen Jahres ist aufgeklärt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei haben zweifelsfrei ergeben, dass das Feuer aufgrund eines technischen Defekts an einem Kühlaggregat entstanden ist. Die Ermittlungsgruppe Radeberg führt die Untersuchungen zu den übrigen Bränden im Raum Radeberg unverändert weiter. (tk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Auto nicht gestohlen, sondern abgeschleppt

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Eichelberg

01.10.2013, 15:20 Uhr  polizeilich bekannt

Ein Unbekannter hat am Dienstagnachmittag einen beschädigten Opel Vectra auf dem Autobahnparkplatz Eichelberg bei Ottendorf-Okrilla abgestellt. Vom verantwortlichen Fahrzeugführer bzw. Halter war weit und breit nichts zu sehen, als eine Streife des Autobahnpolizeireviers das parkende Auto bemerkte. Da aus der beschädigten Unterseite des Tanks kontinuierlich Benzin auslief, wurde das Fahrzeug durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Autobahnmeisterei Dresden-Hellerau übernahm die Reinigung der Verkehrsfläche. Die Ermittlungen zum Verursacher dauern an. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Auf Kupfer aus

Kubschütz, OT Baschütz, Kreckwitzer Straße

30.09.2013, 16:30 Uhr – 01.10.2013, 18:15 Uhr

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagabend haben Unbekannte in Baschütz etwa 150 Kg Kupferkabel vom Betriebshof eines Wertstoffhändlers gestohlen. Den Wert des Edelmetalls bezifferte der Unternehmer mit etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Geschwindigkeitskontrolle mit positivem Fazit

Göda, OT Spittwitz, B6

01.10.2013, 06:30 Uhr – 12:00 Uhr

Am Dienstagvormittag hat eine Streife des Polizeireviers Bautzen die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden an einer Bushaltestelle auf der Bundesstraße 6 in Spittwitz kontrolliert. Hier ist die erlaubte Höchstgeschwindigkeit mit 60 km/h festgesetzt. Die überwiegende Mehrzahl der Fahrer hielt sich auch daran, in fünfeinhalb Stunden leuchtete die rote Lampe am Messgerät lediglich 13 mal auf. Den Fahrern wird in den kommenden Tagen per Brief der Bußgeldstelle ein Verwarngeldangebot unterbreitet. Bis zu 35 Euro kommen auf die Betroffenen zu. (tk)

Motorrad gestohlen

Bautzen, Burgplatz

02.10.2013, 07:55 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Bautzen am Burgplatz eine Garage aufgebrochen. Aus dieser verschwand ein Motorrad Yamaha BT 1100. Das blaue Krad ist zehn Jahre alt, trägt weiße Streifen und ist auf das amtliche Kennzeichen BZ-FE 7 zugelassen. Den Wert des Zweirades bezifferte der Eigentümer mit etwa 3.000 Euro. Dazu kommt angerichteter Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Möglicherweise wurde die Yamaha mit einem Kleintransporter weggeschafft. Die unbekannten Täter verursachten beim Herausfahren aus der Garagenanlage einen Verkehrsunfall und ließen Fahrzeugteile eines Außenspiegels am Unfallort zurück. Diese könnten zu einem Mercedes Transporter gehören. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die die Tat oder den Unfall bemerkt haben und Angaben zu den Tätern oder dem benutzen Kleintransporter machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 356-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Sechs aufgebrochene Autos

Pulsnitz, August-Bebel-Straße, Lichtenberger Straße und Kühnstraße

Lichtenberg, Gartenstraße

Ohorn, Pulsnitzer Straße

30.09.2013, 19:00 Uhr – 01.10.2013, 06:30 Uhr

In Pulsnitz, Ohorn und Lichtenberg sind Unbekannte in der Nacht zu Dienstag in sechs Fahrzeuge eingebrochen. In vier Fällen waren die Täter auf Werkzeuge, Maschinen und andere Bauutensilien aus. Zwei versuchte Fahrzeugdiebstähle scheiterten. Die Tatorte im Umkreis weniger Kilometer liegen alle in relativer Nähe zur BAB 4.

In der August-Bebel-Straße in Pulsnitz waren zwei Mercedes Sprinter in das Blickfeld der Täter geraten. Von der Ladefläche des einen stahlen die Täter zahlreiche Werkzeuge und Maschinen. Auch die Lagerhalle der Baufirma versuchten die Einbrecher, gewaltsam zu öffnen. Das misslang jedoch.

Auch auf dem Nachbargrundstück brachen die Täter in einen weiteren Sprinter ein. Hier verschwanden nur private Gegenstände von geringem Wert.

In der Lichtenberger Straße brachen die Unbekannten einen parkenden VW T 4 auf. Auch hier verschwanden aus dem Fahrzeuginneren des Handwerker-Bullis verschiedene Werkzeuge und Maschinen.

In der Kühnstraße vergingen sich die Einbrecher schließlich an einem parkenden VW Touran. Sie hatten die Fahrertür aufgebrochen und versucht, das Auto zu starten. Das Unterfangen scheiterte jedoch. Als leichte Beute nahmen die Täter ein mobiles Navigationsgerät aus dem Innenraum mit.

In der Lichtenberger Gartenstraße brachen Unbekannte am Dienstagmorgen gegen 04:20 Uhr einen parkenden VW T 5 eines Handwerkers auf. Auch hier hatten es die Einbrecher auf die Werkzeuge auf der Ladefläche abgesehen.

An der Pulsnitzer Straße in Ohorn hatten die Täter ebenfalls versucht, einen VW T 5 zu stehlen. Der Transporter stand auf einem Grundstück und rollte lediglich ein paar Meter rückwärts. Starten konnten die Unbekannten den Volkswagen nicht.

Der Gesamtwert der entwendeten Beute wird mit etwa 16.500 Euro beziffert. Zudem verursachten die Täter Sachschaden in Summe von ca. 8.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Zwei Einbrüche in der Altstadt

Hoyerswerda, Markt und Schlossplatz

01.10.2013, 20:00 Uhr – 02.10.2013, 05:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in Hoyerswerda in zwei Gaststätten eingebrochen. Am Marktplatz war ein Café Ziel der Täter, am Schlossplatz eine Pizzaria. Als Beute verschwanden eine Kaffeemaschine und Bargeld. Den Gesamtschaden bezifferten die Betreiber in Summe mit etwa 3.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Elchtest Version 2.0?

Hoyerswerda, Schöpsdorfer Straße

02.10.2013, 09:43 Uhr

Am Mittwochvormittag hat sich in Hoyerswerda in der Schöpsdorfer Straße eine Mercedes B-Klasse überschlagen. Warum der Unfall geschah, ist derzeit nicht bekannt. Die 62-Jährige am Steuer wurde schwer verletzt in ein Klinikum eingeliefert. Ihr drei Jahre alter Mercedes war mitten in einem Wohngebiet auf schnurgerader Straße umgekippt. Dabei wurde ein weiteres, am Straßenrand parkendes Fahrzeug beschädigt. Den Sachschaden schätzten die Beteiligten mit etwa 16.500 Euro ein. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Gesammelte Briefmarken verschwunden

Quitzdorf am See, OT Petershain, Dorfstraße

01.10.2013, 10:30 Uhr – 12:30 Uhr

Am Dienstagvormittag sind Unbekannte in Petershain in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die Täter waren offenbar gezielt auf die Briefmarkensammlung des Eigentümers aus. Es fehlten mehrere Sammelalben mit Postwertzeichen. Den Wert der Beute bezifferte der Philatelist mit etwa 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Diebstahlsicherung im Härtetest

Görlitz, Melanchthonstraße

30.09.2013, 21:00 Uhr – 01.10.2013, 07:10 Uhr

Eine zusätzliche Diebstahlsicherung hat in Görlitz in der Nacht zu Dienstag verhinderte Autodiebe erst schwitzen und dann scheitern lassen. Der Eigentümer eines BMW hatte sein Fahrzeug in weiser Voraussicht zusätzlich mit einer kombinierten Lenkradkralle und Pedalsperre gesichert. Unbekannte waren in der Melanchthonstraße in das Auto eingebrochen und hatten sogar versucht, das Lenkrad des BMW zu zersägen. Im Endeffekt scheiterte das Vorhaben. Die Autodiebe verschwanden unerkannt aber ohne Beute. (tk)

Aufmerksamkeit zahlt sich aus – Enkeltrick misslungen

Görlitz, Blumenstraße

01.10.2013, gegen 12:30 Uhr

Fiese Betrüger sind am Dienstagmittag an einer hellwachen Seniorin gescheitert. Mit einem Anruf bei der 78-Jährigen wollten sie die Frau um einen vierstelligen Bargeldbetrag bringen. Die Täter spielten eine Notlage vor und appellierten an das gute Herz der vermeintlichen Verwandten. Die Seniorin ließ sich jedoch nicht hinters Licht führen und informierte die Polizei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei rät, in keinem Fall Geld an unbekannte Personen herauszugeben oder zu überweisen. Bei Fragen oder Zweifeln ziehen sie eine Person ihres Vertrauens hinzu und informieren sie in jedem Fall die Polizei. (tk)

Selbstjustiz ist der falsche Weg

Görlitz, Windmühlenweg

01.10.2013, 15:35 Uhr

Wer kennt das nicht: enge Straßen, parkende Fahrzeuge zu beiden Seiten und dann nicht genug Platz, damit zwei sich entgegenkommende Autos begegnen können. Genau in diese Situation geriet am Dienstagnachmittag im Görlitzer Windmühlenweg ein 57-Kleintransporterfahrer. Sein „Dickkopf“ suggerierte dem Mann, sich im Recht zu befinden, schließlich fahre er das größere Fahrzeug und der andere könne ja ausweichen. Ein Trugschluss, der die Polizei auf den Plan rief.

Der Mann blockierte mit dem Kleinlaster die Straße, es gab kein Vor und Zurück mehr. Weil weitere Autos in den engen Windmühlenweg einfuhren, entstand ein „Auto-Knäul“, das die hinzu gerufenen Streifenbeamten mühsam aber ohne Blechschaden entwirrten. Auf den 57-Jährigen kommt nun eine Bußgeldanzeige zu.

Alkohol am Steuer – kein Kavaliersdelikt!

Niesky, Konrad-Wachsmann-Straße und Rothenburger Straße

01.10.2013, 22:35 Uhr – 23:12 Uhr

Zwei Autofahrer sind am Dienstagabend in Niesky mit einem Bier zu viel am Steuer unterwegs gewesen. Für einen der beiden endete der Abend mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige, die mindestens ein einmonatiges Fahrverbot, etwa 500 Euro Bußgeld und vier Punkte in Flensburg mit sich bringt. Den 42-Jährigen VW-Fahrer stoppte eine Streife des Polizeireviers Görlitz gegen 22:30 Uhr in der Konrad-Wachsmann-Straße. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,5 Promille. Damit ist mit dem klassischen „Bier zu viel“ der Tatbestand des Paragraphen 24a des Straßenverkehrsgesetzes erfüllt. Ein 20-Jähriger Fiat-Fahrer erblickte gegen 23:12 Uhr die rote Kelle in der Rothenburger Straße. Hier ergab der Atemalkoholtest „nur“ und zum Glück für den jungen Mann 0,48 Promille. Da er keine Ausfallerscheinungen hatte, blieb ihm das Schicksal des 42-Jährigen erspart. Die Beamten redeten ihm jedoch tief ins Gewissen, denn nur gerade so kam er um das Fahrverbot herum. Die Polizei rät: Alkohol trinken und Auto oder Zweirad fahren passen überhaupt nicht zusammen. (tk)

Missverstandenes Winken führt zu Unfall

Großschönau, Dorfstraße

01.10.2013, 08:20 Uhr

Eine 57-Jährige wollte Dienstagmorgen in Großschönau mit ihrem Pkw Peugeot rückwärts aus der Grundstücksausfahrt auf die Dorfstraße auffahren. Da ihre Sicht eingeschränkt war, ließ sie sich von ihrem Ehemann einweisen. Dieser gab einem heranfahrenden Dacia-Lenker (73) Handzeichen, um ihn anzuhalten und seiner Frau so die Auffahrt auf die Straße zu ermöglichen. Der 73-Jährige  interpretierte das Winken jedoch als Gruß und kollidierte mit dem ausparkenden Peugeot. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.200 Euro. (hr)

Vorfahrt missachtet – gekracht

Löbau, Weißenberger Straße/Breitscheidstraße

01.10.2013, 07:55 Uhr

Die Fahrerin (43) eines Pkw Mercedes befuhr Dienstagmorgen in Löbau die Weißenberger Straße in Richtung Innenstadt und bog nach links in die Breitscheidstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem BMW (Fahrer 21), der von der Breitscheidstraße nach links auf die Weißenberger Straße auffuhr. An beiden PKW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. (hr)

Garage aufgebrochen und Diesel gestohlen

Boxberg, Südstraße

29.09.2013, 08:00 Uhr – 01.10.2013, 07:30 Uhr

Unbekannte Täter hebelten in Boxberg zwischen Sonntag- und Dienstagmorgen eine Garage in der Südstraße auf und entwendeten zwei komplett mit Diesel gefüllte 20-Liter Kraftstoffkanister. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 70 Euro. (hr)

Hakenkreuze geschmiert

Weißwasser, Berliner Straße

01.10.2013, 05:00 Uhr polizeilich bekannt

Noch unbekannte Täter schmierten in Weißwasser in den vergangenen Tagen mit schwarzer Farbe Kennzeichen von verfassungswidrigen Organisationen an verschiedene Geschäfte und Gebäude des Geschäftszentrums an der Berliner Straße. Der dadurch entstandene Sachschaden wurde auf etwa 200 Euro geschätzt. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. (hr)

Audi und Kleintransporter gestohlen

Weißwasser, Professor-Wagenfeld-Ring

01.10.2013, 20:00 Uhr – 02.10.2013, 06:35 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Weißwasser einen blauen Audi A 4 gestohlen. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen GR-II 222 stand im Professor-Wagenfeld-Ring, als es verschwand. Den Wert des sieben Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit etwa 10.000 Euro.

Weißwasser, Straße der Kraftwerker

01.10.2013, 22:00 Uhr – 02.10.2013, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Weißwasser erneut einen VW T 5 eines privaten Kampfmittelbeseitigungsdienstes gestohlen. Der Volkswagen mit dem amtlichen Kennzeichen DD-EV 7466 stand gesichert abgestellt in der Straße der Kraftwerker. An Bord befand sich zudem ein Metallsuchgerät. Den Wert des fünf Jahre alten Autos und des Suchgerätes bezifferte das Unternehmen in Summe mit etwa 19.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und fahndet international nach den Fahrzeugen. (tk)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Zeuge gesucht

B 156, Weißwasser in Richtung Krauschwitz

01.10.2013 gegen 11:50 Uhr

Am Montagmittag kam es gegen 11:50 Uhr auf der B 156 zwischen Weißwasser und Krauschwitz fast zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw BMW  und einem im Gegenverkehr befindlichen beigefarbenen Renault Laguna. Der Fahrer des BMW überholte kurz vor einer Rechtskurve einen Ford. Der Fahrer des Renault im Gegenverkehr musste, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, auf den rechten Fahrbahnrand ausweichen. Er geriet anschließend ins Schleudern, konnte dann aber die Kontrolle über das Fahrzeug wiedererlangen. Beide Fahrer setzten ihre Fahrt fort. Der Renault-Fahrer wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weißwasser  (03576-2620) in Verbindung zu setzen. (hr)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 02.10.2013, 05:00 Uhr

 

VKU

Verletzte

Tote

Polizeirevier Bautzen

14

Polizeirevier Görlitz

9

6

Polizeirevier Zittau-Oberland

11

5

Polizeirevier Kamenz

8

2

Polizeirevier Hoyerswerda

7

2

Polizeirevier Weißwasser

BAB 4

1

gesamt

50

15

 Quelle: PD Görlitz