Informationen der Polizei Direktion Zwickau 09.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Zwickau 09.09.2013 (2)

PolizeiSommer02

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Polizei ermittelt zu Diebstählen

Elsterberg – (jm) In der Nacht zu Sonntag haben Langfinger an mehreren Stellen der Stadt zugeschlagen. Die Polizei ermittelt bereits und prüft Zusammenhänge. Betroffen waren zunächst Garagen an der Damaschkestraße. Hier stahlen die Unbekannten Werkzeuge und kleinere Maschinen. In der Gartenstraße entwendeten Diebe die Tonanlage eines Musikers. Sie war auf einem Pkw-Anhänger verstaut. Die Beute war in beiden Fällen mehrere tausend Euro Wert.

Sportplatzkantine bekommt ungebetenen Besuch

Plauen – (jm) Einbrecher haben in der Kantine am Postsportplatz rund 1.500 Euro Sachschaden verursacht. Gestohlen wurde von den Unbekannten offenbar nichts. In der Nacht zu Sonntag drangen die Diebe gewaltsam in das Gebäude an der Luisenstraße ein und durchsuchten es. Die Ermittlungen der Polizei laufen.
Verursacher verschwindet einfach
Plauen – (jm) An der Neundorfer Straße hat am Wochenende ein unbekanntes Fahrzeug einen geparkten Volvo beschädigt. Der Verursacher machte sich nach dem Unfall klammheimlich aus dem Staub. Deshalb ermittelt nun die Polizei und hofft auf Zeugenhinweise. Die Kollision ereignete sich in Höhe Hausnummer 177. Nach Schätzungen betragen die Reparaturkosten rund 2.000 Euro.
Informationen erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Graffiti am Wohnhaus

Falkenstein – (js) Unbekannte haben zwischen Samstagabend und Sonntagmittag die Wand eines Wohnhauses auf der Rosa-Luxemburg-Straße mit blauer Farbe beschmiert. Das etwa 50 mal 50 Zentimeter große Graffiti besteht aus einer unleserlichen Buchstaben-/Zahlenkombination. Dem Hauseigentümer entstand ein Schaden von 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Außenspiegel von Seat beschädigt

Reichenbach – (js) Den Außenspiegel eines PKW Seat haben Unbekannte über das Wochenende auf der Zwickauer Straße beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Betrüger unterwegs

Zwickau – (js) Gleich mehrere Betrugsfälle wurden seit Anfang September in Eckersbach von der Polizei aufgenommen. Unter dem Vorwand, im Auftrag einer Firma Messer und Scheren schleifen zu wollen, verschafften sich die Täter Zugang zu Wohnungen älterer Menschen. Dabei entwendeten die Unbekannten teilweise Schmuck und forderten für die erbrachten Schleifleistungen stark überhöhte Preise.
Hinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Zwei Mountainbikes aus Gartenlaube gestohlen

Mülsen, OT Thurm – (js) Zwei Unbekannte haben am Montagmorgen aus einer Gartenlaube Am Schlosspark zwei Fahrräder gestohlen. Obwohl der Geschädigte die Ganoven noch bemerkte, konnten diese mit der Beute flüchten. Bei den Rädern handelt es sich um ein gelb-goldfarbenes Mountainbike der Marke Felt und ein schwarzes Mountainbike der Marke Bulls. Beide haben einen Wert von 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Mit 91 Km/h durch Hüttelsgrün

Zwickau, OT Hüttelsgrün (js) Am Sonntagnachmittag führte die Polizei auf der Lengenfelder Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei wurde ein Mini-Fahrer mit 91 km/h gemessen. Ihn erwartet nun ein Bußgeldbescheid über 160 Euro, ein Monat Fahrverbot sowie drei Punkte in Flensburg. Insgesamt waren acht Fahrer zu schnell unterwegs.

Quelle: PD Zwickau

 

 

 

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 09.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 09.09.2013 (2)

Polizei11

Kriminalitätsgeschehen

Räuberischer Diebstahl

Ort: Leipzig, Altlindenau, Lützner Straße, Cranachstraße
Zeit: 09.09.2013, 05:15 Uhr

Ein junger Mann (22) wurde von drei Unbekannten angehalten und sie forderten Handy und Geld von ihm. Als er sagte, er habe nichts, schlugen die drei ihm ins Gesicht. Als er zu Boden ging, traten und schlugen sie ihn erneut. Mit seiner Jacke, einem T-Shirt und drei Euro flüchteten die Täter vom Tatort. Der junge Mann wurde verletzt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (MH)

Gefährliche Körperverletzung

Ort: Leipzig, Eisenbahnstraße, Parkanlage
Zeit: 08.09.2013, 18:45 Uhr

Mehrere unbekannte Männer kamen mit zwei Fahrzeugen angefahren, stiegen aus und bedrohten mit einer Eisenstange und einem Messer einen 32-jährigen Mann. Als er daraufhin flüchtete, kam er zu Fall und stürzte. Er wurde von zwei Männern geschlagen und getreten. Ein weiterer Mann zog ein Messer und führte es in Richtung des Opfers. Ein anderer Mann hielt aber den Täter mit dem Messer, von weiteren Tathandlungen ab. Der 32-Jährige konnte flüchten. Die Täter flohen mit zwei Fahrzeugen vom Ort des Geschehens. Die Leipziger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (MH)

Dealer in Leipzig festgenommen

Ort: Stadtgebiet Leipzig (Hauptbahnhof/Innenstadt)
Zeit: 05.09.2013; ab 13:15 Uhr

Donnerstagmittag gelang der Polizei ein Schlag gegen die Leipziger Drogenszene. Spezialkräfte nahmen auf dem Leipziger Hauptbahnhof ein Dealer-Pärchen (w.: 26/ m.: 40) fest, dass eine größere Menge Crystal (ca. 150 Gramm) nach Berlin bringen wollte. Intensive Ermittlungen führten die Leipziger Kriminalpolizei auf die Spur des Paares.

Im Rahmen der Festnahme ergaben sich weitere Hinweise auf einen albanischen Staatsbürger (30), der als Bezugsquelle für das extrem gefährliche Rauschmittel bekannt wurde. Auch er konnte am selben Tag durch Spezialkräfte in der Leipziger Innenstadt festgenommen werden.
Die im Anschluss der Festnahmen im Leipziger Stadtgebiet durchgeführten zwei Wohnungsdurchsuchungen förderten weitere 250 Gramm Crystal zu Tage, die die Kriminalisten sicherstellten. Der Wohnungsmieter (21) wurde ebenfalls festgenommen.
Alle vier Tatverdächtigen wurden am nächsten Tag dem Haftrichter vorgeführt, der den Vollzug der Untersuchungshaft wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln anordnete. Der ungefähre Marktwert des am Vortag sichergestellten Crystal beträgt ca. 32.000 Euro. (MB)

Wäre es nicht zum …

Ort: 04177 Leipzig; Lindenauer Markt
Zeit: 08.09.2013; 18:30 – 20:45 Uhr

dann wäre das Geschehene der Stoff fürs neue Schauspiel. Ein Unbekannter stieg während der Abendvorstellung über einen Rollcontainer, der im Außenbereich des Theaters abgestellt war und den er eigens als Treppe an das Gebäude heran geschoben hatte, auf das Dach des Vorgebäudes von dem Theater. Von dort aus kletterte er durch das in fünf bis sechs Meter hohe, offene Fenster. Dadurch gelangte der Langfinger in den Probenraum des Theaters im ersten Obergeschoss. Er entdeckte dort zwei hochwertige Laptops der Marke Mac Book Pro und eine externe Festplatte des Herstellers Seagate sowie eine schwarze Tasche des Herstellers Ortlieb, die zwei Akteure im Probenraum aufbewahrten, packte diese ein und verschwand mit der Beute im Gesamtwert von ca. 2.750 Euro.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (MB)

Landkreis Leipzig

Revier Borna

Holzverkleidung entflammt

Ort: 04654 Frohburg; Kirchplatz
Zeit: 08.09.2013; 15:26 Uhr

Während ein 49-Jähriger versuchte mit einem Bunsenbrenner Dachpappe auf dem Schuppendach aufzubringen, entzündete er versehentlich mehrere Holzlatten. Diese waren an der Stirnseite des benachbarten Wohnhauses angebracht. Obwohl der 49-Jährige unverzüglich den Brand löschte, rief er die Feuerwehr. Er benötigte die Männer und Frauen vom Fach, da es unter dem und im Holz weiterhin zu Rauchentwicklungen kam. Letztlich konnten die Flammen im „Keim erstickt“ werden und „Bauarbeiter“ sowie Hauseigentümer (27) kamen mit dem Schrecken und einem Sachschaden von ca. 150 Euro davon. (MB)

Verkehrsgeschehen

Radfahrer schwer verletzt

Ort: Dommitzsch, Leipziger Straße
Zeit: 08.09.2013, 08:30 Uhr

Ein Radfahrer(44) befuhr mit seinem Rennrad die Leipziger Straße stadteinwärts und beachtete dabei einen abgestellten Pkw Ford nicht. Er schlug mit dem Kopf und dem Oberkörper in die Heckscheibe ein. Dadurch wurde er schwer verletzt. Zum Unfallzeitpunkt trug er keinen Helm. Es entstand ein Sachschaden von ca. 4.000 Euro. (MH)

Baum getroffen

Ort: 04509 Delitzsch, Kreisstraße 7447
Zeit: 08.09.2013; 06.25 Uhr

Der Fahrer (23) eines Kleintransporters hatte Sonntagmorgen großes Glück, dass er bei dem Unfall auf der Kreisstraße 7447, zwischen Beerendorf und Dübener Straße, mit nur ein paar Prellungen davon kam. Der 23-Jährige war mit 1,4 Promille in Richtung Dübener Straße unterwegs, als er in einer Linkskurve nach rechts von der Straße abkam und gegen drei Straßenbäume prallte. Nach erstem Überblick verliefen die Spuren des Kleintransporters auf der Randbankette weiter bis hin zu den Bäumen, unterwegs dahin „räumte“ das Fahrzeug noch einen Leitpfosten ab und beschädigte einen Firmenwegweiser. Der Transporter selbst wurde im Frontbereich beschädigt und musste durch eine Autowerkstatt abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird nach ersten Schätzungen mit 15.000 Euro beziffert. Jetzt wird gegen den 23-Jährigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (MB)

Quelle: PD Leipzig

 

Bundestagsabgeordnete bei Verkehrsunfall verletzt

Bundestagsabgeordnete bei Verkehrsunfall verletzt

Schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Polizeibeteiligung a

 

Zwei Verletzte nach Kollision

K 7226, zwischen Abzweig S 111 und Cannewitz

09.09.2013, gegen 14:00 Uhr

Am Montagnachmittag sind auf der Kreisstraße 7226 bei Cannewitz zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Der Unfall geschah unweit des Ortes an einer leichten Kuppe. Der VW Polo und der Audi A 3 berührten sich im Gegenverkehr mit der jeweils linken Fahrzeugfront. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi in den Straßengraben geworfen, der VW Polo drehte sich um die Längsachse und kam am gegenüberliegenden Fahrbahnrand entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stillstand.

 Der 29-Jährige am Steuer des Volkswagen wurde in seinem Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Die hinzu gerufenen Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Bautzen und der freiwilligen Wehr aus Kubschütz befreiten ihn aus dem Fahrzeug. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen.

 Die 63-jährige Fahrerin des Audi A 3, Frau Bundestagsabgeordnete Michalk, wurde leichtverletzt in ein Klinikum eingeliefert und nach kurzer ambulanter Behandlung noch im Zuge des Nachmittags aus dem Klinikum entlassen.

 Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Ermittlungen zu Unfallhergang und -ursache aufgenommen. An dem VW Polo entstand Totalschaden, auch der beteiligte Audi A 3 wurde erheblich beschädigt. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht umfassend beziffert. Die Kreisstraße war für die Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Fahrzeuge bis etwa 17 Uhr voll gesperrt. (tk)

Quelle: PD Görlitz

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 09.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 09.09.2013 (2)

Gartenlaubenbrand in Glauchau

Chemnitz

OT Schloßchemnitz – Zwei Pkw gestohlen

(As) Von der Bergstraße haben Unbekannte zwischen Samstag, 16.30 Uhr und Montag, 7.30 Uhr, einen schwarzen Skoda Octavia gestohlen. Der Pkw mit Leipziger Kennzeichen ist vier Jahre alt und hat einen Wert von ca. 18.000 Euro.

In der Nacht zu Montag wurde ein in der Inselstraße Ecke Salzstraße abgestellter blauer VW Golf III mit „ERZ“-Kennzeichen entwendet. Der Wert des 19 Jahre alten Fahrzeugs wird mit etwa 500 Euro angegeben.
Die Polizei hat die Fahndung nach beiden Pkw ausgelöst.

OT Schönau – Laptop entwendet

(As) Aus einem im Eichelbergweg abgestellten Opel haben Unbekannte einen Laptop gestohlen, nachdem sie die Dreiecksscheibe der Fahrerseite eingeschlagen haben. Der Wert des Computers wird mit ca. 1 200 Euro angegeben. Die Reparatur der Scheibe wird ca. 500 Euro kosten. „Zugeschlagen“ haben die Unbekannten zwischen dem 7. September 2013, 9.30 Uhr und dem 9. September 2013, 6.45 Uhr.

OT Kaßberg – Kabeldiebe unterwegs

(As) Am Montag wurde der Polizei gemeldet, dass Unbekannte vergangenes Wochenende auf einer Baustelle in der Kanzlerstraße ihr Unwesen getrieben haben. Es wurde ein Starkstromkabel gestohlen, welches von einem Kran zu einem Baucontainer führte. Weiterhin wurde ein Kabel des Baukrans zerschnitten und an Ort und Stelle zurückgelassen. Abgeschnitten und entwendet haben die Unbekannten außerdem ein Kabel, welches vom Stromverteilerkasten zum Kran führte. Hierzu brachen die unbekannten Täter den Verteilerkasten auf, der mit einem Vorhängeschloss gesichert war. Der Wert des Diebesgutes beziffert sich auf etwa 500 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird mit ca. 100 Euro angegeben.

Stadtzentrum – Auffahrunfall

(Kg) Vor der Brückenstraße hielten am Montag früh, gegen 5.40 Uhr, der 35-jährige Fahrer eines Pkw Mazda und der 58-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der Bahnhofstraße verkehrsbedingt an. Der 22-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot fuhr auf den Audi auf und schob diesen noch gegen den Mazda. Dabei erlitt der Mazda-Fahrer leichte Verletzungen. An den drei Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro.

Stadtzentrum – Anstoß an Tür

(Kg) Die Zieschestraße aus Richtung Augustusburger Straße befuhr am Montag, gegen 8.10 Uhr, eine 29-jährige Radfahrerin. In dem Moment, als sie an einem parkenden Pkw Audi vorbeifuhr, öffnete der Audi-Fahrer (23) die Fahrzeugtür. Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Radfahrerin und der Tür. Dabei erlitt die 29-Jährige leichte Verletzungen. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 50 Euro. Am Pkw war kein Schaden sichtbar.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Pkw aufgebrochen

(SP) In der Zeit von Sonntag, 20.30 Uhr, bis Montag, 5.45 Uhr, machten sich unbekannte Täter an einem im Stockausener Weg abgestellten Pkw VW zu schaffen. Sie schlugen die hintere Seitenscheibe ein und entwendeten aus dem Innenraum einen Rucksack mit Schulutensilien. Insgesamt haben die gestohlenen Sachen ein Wert von rund 30 Euro. Die Reparatur der Scheibe wird mit ca. 300 Euro zu Buche schlagen.

Döbeln – Gestreift

(SP) Am Montag, gegen 7.10 Uhr, befuhr die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Ford die Dresdner Straße aus Richtung Kreisverehr. In einer Rechtskurve geriet sie in den Gegenverkehr. Dort streifte der Ford einen Pkw Chrysler (Fahrer: 38) Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro.

Döbeln – Kollision

(SP) Am Montag, gegen 8 Uhr, befuhr der 21-jährige Fahrer eines Pkw VW die B 175 in Richtung Hartha als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn wechselte. Es kam zur Kollision. Die Reparatur des Pkw wird rund 2 000 Euro kosten. Das Reh überlebte den Unfall nicht.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Katalysatoren gestohlen/Zeugen gesucht

(SP) Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Sonnabend, gegen 17 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, auf ein umfriedetes Gelände eines Unternehmens im Knappenweg ein. Dort machten sie sich an insgesamt 22 abgestellten VW Transportern zu schaffen. Sie bauten die Katalysatoren im Wert von insgesamt rund 35.000 Euro aus und nahmen sie mit. Angaben über die Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor.

Die Polizei in Freiberg bittet unter Telefon 03731 70-0 um Mithilfe. Wer hat in der fraglichen Zeit Personen und/oder Fahrzeuge gesehen oder beobachtet, die mit dem Diebstahl im Zusammenhang stehen könnten?

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Firma bestohlen

(SP) Die Betriebsruhe übers Wochenende haben offensichtlich unbekannte Täter genutzt, um in das Gelände einer Firma in der Otto-Kirchhof-Straße einzubrechen. In der weiteren Folge drangen sie in zwei Werkhallen ein und entwendeten eine Palette mit fertigen Produkten aus Kupfer im Wert von ca. 6 000 Euro. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Claußnitz/Taura – Zahlautomaten aufgebrochen

(SP) Am Montagvormittag wurde bei der Polizei bekannt, dass sich unbekannte Täter an den Zahlautomaten von SB-Waschanlagen und SB-Staubsaugern an einer Tankstelle in Claußnitz in der Burgstädter Straße und in Taura in der Mittweidaer Straße zu schaffen gemacht haben.

Während die Unbekannten in Claußnitz kein Glück hatten, fanden sie in Taura mehrere hundert Euro. Außerdem hinterließen sie an den Geldboxen Sachschaden in Höhe von jeweils rund 200 Euro.

Auch eine Tankstelle in Mittweida in der Chemnitzer Straße wurde, wie am Montag der Polizei gemeldet wurde, heimgesucht. Hier liegen der Polizei bisher weder Angaben über die Höhe des entwendeten Geldes aus den Boxen der SB-Anlagen vor noch über den hinterlassenen Sachschaden.

Hartmannsdorf – Einbruch

(SP) Auf Pizza hatten es die unbekannten Täter offenbar nicht abgesehen, als sie die Schließzeit von Sonntag, 20 Uhr, bis Montag, 9.30 Uhr, nutzten, um in eine Pizzaria auf dem Anton-Günther-Platz einzudringen. Sie entwendeten eine Kasse und einen Tresor aus einem Schrank. Darin befanden sich ein paar Euro Wechselgeld. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.

Penig – Unfallzeugen gesucht

(He) Am Donnerstag, dem 5. September 2013 fuhr gegen 15 Uhr an der ampelgeregelten Kreuzung S 57/B 95 ein silbergrauer VW Golf auf einen roten VW Polo auf. Beide Autos wollten links abbiegen. Der Fahrer des VW Golf fuhr nach kurzem Halt ohne seine Personalien zu hinterlassen davon. Am Polo entstand Schaden von rund 1 000 Euro.

Das Polizeirevier Rochlitz sucht unter Tel. 03737 789-0 Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Fahrer bzw. zum Kennzeichen des VW Golf geben können.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Im Straßengraben gelandet

(He) Ein 3er BMW kam am Montagmorgen, gegen 6.40 Uhr, auf der Chemnitzer Straße in einer leichten Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und schleuderte ca. 50 m durch den Straßengraben. Der 34-jährige Fahrer wurde leicht verletzt. Sein BMW musste mit einem geschätzten Schaden von rund 11.000 Euro abgeschleppt werden. Das Fahrzeug ist Totalschaden.

Revierbereich Aue

Zschorlau – Mit Gegenverkehr zusammengestoßen

(He) Ein VW Polo (Fahrerin: 46) geriet am Montagmorgen, gegen 6 Uhr, auf der Hauptstraße im Ortsteil Burkhardtsgrün auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem Pkw VW (Fahrer. 23) zusammen. Verletzt wurde niemand. Die Schäden an den Autos summieren sich auf rund 8 000 euro.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Frau beraubt/Polizei sucht Zeugen

(He) Am Montagmorgen wurde auf der Straße Am Goldkindstein eine 44-jährige Frau Opfer einer Raubstraftat. Die 44-Jährige war auf dem Weg zur Arbeit, als gegen 4.55 Uhr ein Unbekannter von hinten an sie herankam und ihr die Handtasche von der Schulter und einen Beutel aus der Hand riss. Danach flüchtete der Täter vor dem Tunnel auf einem Weg in Richtung Dörfelstraße. Bis zu den Bahnschienen rannte die Frau dem Täter noch hinterher. Das Opfer rief dann die Polizei. Eine Tatortbereichsfahndung brachte keinen Erfolg.

Auf der Flucht warf der Räuber den Beutel mit dem Frühstück der Frau weg. Erbeutet hat er die dunkelblaue Handtasche mit Geldbörse und darin befindlichen Ausweisen sowie Geldkarten und etwas Bargeld. Die Frau wurde beim Überfall leicht verletzt.

Der Täter ist ca. 1,70 m groß und schlank. Er hat dunkle, kurze Haare. Näher konnte er nicht beschrieben werden.

Zur Aufklärung der Raubstraftat sucht das Polizeirevier Marienberg unter                  Tel. 03725 606-0 Zeugen. Wer hat am Montagmorgen zwischen 4.30 Uhr und 5.15 Uhr im Bereich Ulrich-Rülein-Straße, Wäscherei und Bahnhofstraße Beobachtungen gemacht, die mit dem Raub im Zusammenhang stehen könnten?

Auf dem Weg zum Polizeirevier sprach die 44-Jährige einen Mann an, ob er etwas beobachtet hätte. Dieser Mann wird gebeten, sich ebenfalls mit dem Polizeirevier Marienberg in Verbindung zu setzen.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall/Zeugen gesucht

(Fi) Am Freitag (6. September 2013), gegen 9.25 Uhr, befuhr eine 70-Jährige mit ihrem Fahrrad die Mühlstraße aus Richtung Mühlgraben in Richtung Uferweg. In Höhe Mühlstraße 8 bog die Radfahrerin nach links in eine Grundstückszufahrt ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Moped Simson S 51 (Fahrer: 60). Der Moped-Fahrer erlitt schwere, die Radfahrerin leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt reichlich 100 Euro.

Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Chemnitz bittet unter Tel. 0371 387-2279 um Hinweise von Zeugen. Wer kann Angaben zum Unfallhergang machen und zum Fahrverhalten der beiden Beteiligten vor dem Unfall machen? Wer hat gesehen, ob die Radfahrerin angezeigt hat, dass sie abbiegen wollte?

Zschopau – Diesel gestohlen

(He) Am Montagmorgen stellten die Arbeiter einer Baustelle auf der B 174 fest, dass unbekannte Diebe am vergangenen Wochenende am Werk waren. Das Schloss einer mobilen Tankstelle war aufgebrochen und ca. 300 Liter Dieselkraftstoff fehlten. Die Diebe nahmen außerdem eine Kraftstoffpumpe mit. Der Schaden beträgt so insgesamt rund 700 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

 

Schwer verletzte Kradfahrer im PD Bereich Görlitz

Schwer verletzte Kradfahrer im PD Bereich Görlitz

Polizei14

Moped-Fahrer bei Unfall schwer verletzt – Zeugen gesucht

B 97, Hoyerswerda, OT Bröthen/Michalken, Dresdener Straße

07.09.2013, gegen 17:20 Uhr

 Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Motorradfahrer sucht die Polizei dringend Zeugen. Er hatte sich am Samstagnachmittag auf der Dresdener Straße (B 97) in Bröthen/Michalken ereignet. Ein 39-Jähriger wollte da mit seinem Opel Astra aus einem Grundstück auf die Bundesstraße auffahren. Vermutlich übersah er dabei die Aprilia. Der 18-jährige Motorradfahrer prallte gegen die Fahrertür des  Opels. Er wurde schwer verletzt. Sein Zustand ist nach derzeitigem Kenntnisstand kritisch. Der Opel-Fahrer wurde durch umher fliegende Glassplitter leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt etwa 8.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen auch telefonisch unter 03591 367-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (as)

Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

 Sohland am Rotstein, Kreuzung Löbauer Straße/Oelischer Weg

08.09.2013, 09:40 Uhr

 In Sohland am Rotstein hat sich Sonntagvormittag ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 60-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Der Kawasaki-Fahrer war auf dem Oelischer Weg unterwegs, als an der Kreuzung Löbauer Straße ein 42-Jähriger mit einem Audi A 3 die Fahrspur kreuzte. Der 60-Jährige konnte trotz Gefahren-bremsung eine Kollision nicht mehr verhindern. Er stürzte und verletzte sich schwer. An der Ninja und dem Audi entstanden Schäden in Summe von etwa 10.000 Euro. (tk)

Quelle: PD Görlitz