Feuerwehr Einsatz im Klinikum Chemnitz am 05.09.2013

Feuerwehr Einsatz im Klinikum Chemnitz am 05.09.2013

Feuerwehr05

 

Info der PD Chemnitz dazu:

Chemnitz OT Altendorf – Feuerwehreinsatz im Krankenhaus

 (As) In der Notaufnahme eines Krankenhauses in der Flemmingstraße kam es am Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr beim Anschließen einer Sauerstoffflasche an den Schlauch einer Sauerstoffbrille zu einer Stichflamme. Dadurch entstand ein kleiner Brand, der von den Krankenhausmitarbeitern schnell gelöscht werden konnte. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden ist gering. Die Notaufnahme wurde vorsorglich vollständig evakuiert und konnte inzwischen wieder freigegeben werden. Im Einsatz waren insgesamt 25 Kameraden der Feuerwehr Chemnitz. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Umständen des Brandes aufgenommen.

Einsatzinformation

 DATUM05.09.2013

 

ALARMIERUNGSZEIT

 

17:59 Uhr

 

WO

Ortsteil, Straße

 

Flemmingstraße 2, Klinikum Chemnitz gGmbH, Zentrale Notaufnahme

 WER (erteilt Auskunft)Funktion, Name, Tel.  Einsatzführungsdienst BOI Nestlerüber Tel. 0371 300641 erreichbar
 WASist passiert?

 

 

 

Aus unbekannter Ursache geriet eine tragbare Sauerstoffflasche im Bereich der zentralen Notaufnahme in Brand. Dabei wurde auch ein Patientenbett durch Stichflammeneinwirkung in Mitleidenschaft gezogen. Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte durch die automatische Brandmeldeanlage.

 WELCHE

Maßnahmen wurden eingeleitet?

 

 

Entsprechend der bestehenden Einsatzvorplanung wurden die Kräfte und Mittel der Berufsfeuerwehr alarmiert. Der betroffene Bereich wurde gesichert. Durch das Klinikpersonal wurde der Brand mit Hilfe eines Handfeuerlöschers gelöscht und alle Patienten aus dem Gefahrenbereich in Sicherheit gebracht.

 

 WIEVIEL

Einsatzfahrzeuge und Einsatzkräfte

 

 

Berufsfeuerwehr Wache 1,  2 und 3 mit 9 Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort

 BESONDERHEITEN

(z.B. Evakuierung und Rettung von Personen)

 

Durch das sofortige und umsichtige Handeln des Klinikpersonals gab es keine Verletzten. Bestehende Notfallplanungen griffen umfassend.

Die Zentrale Notaufnahme war auf Grund der umfangreichen Reinigungsarbeiten zeitweise außer Betrieb, eine behelfsmäßige Notaufnahme wurde eingerichtet bzw. wurden Notfallpatienten in umliegende Krankenhäuser verbracht. Ermittlungen zur Ursache sind aufgenommen. Die Lage im Bereich der medizinischen Notfallhilfe im Stadtgebiet ist aktuell nicht kritisch. Die ZNA wird schnellstmöglich wieder ihren uneingeschränkten Betrieb aufnehmen.

Verzeichnis verwendeter Abkürzungen: BOI – Brandoberinspektor, ZNA – Zentrale Notaufnahme

Quelle: Feuerwehr Chemnitz

 

Schwerer Unfall auf der B101

Schwerer Unfall auf der B101

20130904-DSC_0714Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend gegen 19:20 auf der B101 zwischen Obergruna und Großvoigtsberg. Ein T4 kam aus Richtung Obergruna und aus unbekannter Ursache nach links auf die Gegenspur. Der 70jährige wurde dabei schwer verletzt. Der 25jährige LKW Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Es entstand ein Sachschaden von ca. 17.000€. Die Feuerwehren Siebenlehn und Obergruna waren 19 Einsatzkräften vor Ort und nahmen auslaufende Betriebesstoffe auf. Die B101 war für ca. 3 Stunden voll gesperrt.

20130904-DSC_0680 20130904-DSC_0681 20130904-DSC_0685 20130904-DSC_0687 20130904-DSC_0695 20130904-DSC_0698 20130904-DSC_0699 20130904-DSC_0702 20130904-DSC_0704 20130904-DSC_0705 20130904-DSC_0710 20130904-DSC_0712

Quelle: Tom Wunderlich

Informationen der Polizei Direktion Zwickau 05.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Zwickau 05.09.2013 (2)

Polizei06

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen
Einbrecher hinterlassen Schaden
Plauen – (js) Unbekannte sind in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam in die Werkstatt und das Büro einer Schlosserei auf der Jocketaer Straße eingedrungen und haben einen Sachschaden von über 1.000 Euro hinterlassen. Gestohlen haben die Einbrecher offenbar nichts.
Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Versuchter Einbruch

Plauen – (js) Auf dem oberen Parkdeck des Kauflandes in der Äußeren Reichenbacher Straße haben unbekannte Täter vergeblich versucht die Fluchttür aufzubrechen. Die Tatzeit ist nicht bekannt. Festgestellt wurde der verursachte Schaden in Höhe von 500 Euro am Mittwoch.

Granate auf Baustelle gefunden

Plauen – (js) Eine scharfe Sprenggranate haben Bauarbeiter im Hinterhof eines Hauses auf der August-Bebel-Straße gefunden. Am Mittwochmittag trat bei Schachtarbeiten plötzlich ein etwa 30 Zentimeter langer bombenähnlicher Gegenstand zu Tage. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat die 7,7 Zentimeter Sprenggranate aus dem 1. Weltkrieg geborgen. Größere Absperrmaßnahmen oder Evakuierungen waren nicht erforderlich.

Plakate in Brand gesteckt

Neuensalz – (js) In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte an der Bundesstraße 173 in Höhe des Autohauses drei Plakate in Brand gesetzt. Die Berufsfeuerwehr Plauen und die Freiwillige Feuerwehr Neuensalz kamen zum Einsatz. Die Plakate wurden vollständig zerstört. Eine Laterne, an welcher die Tafeln befestigt waren, wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/ 140.

Zigarettenautomat brachial gestohlen

Pöhl, OT Christgrün – (js) Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag am Neubau in Christgrün einen Zigarettenautomaten mit Betonfuß aus der Erde gerissen und etwa zwei Kilometer weit geschleift. Sie benutzten dazu vermutlich ein geländegängiges Fahrzeug. Kurz vor Reimersgrün versteckten sie den Automaten, etwa 50 Meter von der Fahrbahn weg, in einem Maisfeld. Die Schadenshöhe muss erst noch ermittelt werden.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Einbruch in Freibad

Elsterberg – (js) Hohen Sachschaden haben Einbrecher in der Nacht zu Donnerstag im Waldbad am Tremnitzer Weg hinterlassen. Die unbekannten Täter haben das Eingangstor stark beschädigt und eine Tür zum Lagerraum herausgerissen. Zur Tatausführung wurde vermutlich ein Fahrzeug benutzt. Erbeuten konnten die Vandalen lediglich zwei Müsliriegel und drei Flaschen Wasser. Der Sachschaden beläuft sich hingegen auf rund 3.000 Euro. Bei einer ähnlichen Tat im nahen Thüringen wurde ein blauer Pick Up gesehen.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Flach-TV landet auf Auto

Plauen – (js) Aus der oberen Etage eines Hauses auf der Beethovenstraße haben Unbekannte am Donnerstagmittag verschiedene Gegenstände geworfen. Ein Flachbildfernseher landete dabei auf einem geparkten Auto. Der Flach-TV blieb im Blechkleid eines Skoda stecken. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mercedes fährt auf Golf

Rosenbach, OT Syrau – (js) Rund 10.000 Euro sind Bilanz eines Auffahrunfalls vom Mittwochabend. Der Fahrer (50) eines Mercedes war auf einen verkehrsbedingt haltenden VW Golf aufgefahren.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Frau durch Unfall verletzt

Klingenthal – (js) Die Fahrerin (48) eines BMW ist am Mittwochnachmittag bei einem Unfall auf der Auerbacher Straße leicht verletzt worden. Der Fahrer (40) eines Chrysler war aus Unachtsamkeit auf den BMW der verkehrsbedingt haltenden Frau aufgefahren. Der Sachschaden beläuft sich auf 4.000 Euro.

Nusskastensatz gestohlen

Lengenfeld – (js) Ein 179-teiliger Industrieschlüsselsatz wurde am Sonnabendmittag von Unbekannten in einer Autofirma auf der Zwickauer Straße gestohlen. Ein Mann (20) hatte den Werkzeugkasten am Verkaufsschalter abgestellt, um erstandene Autoteile zu bezahlen. Nach der Bezahlung vergaß er den Kasten mitzunehmen. Als er später in die Firma zurück kam, fehlte von dem 230 Euro teuren Werkzeugkasten jede Spur.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Benzindiebe knacken Trabis

Zwickau – (js) Benzindiebe haben in der Nacht zu Donnerstag auf der Scheffelstraße zugeschlagen. Die Unbekannten haben an zwei Trabants die Motorhauben aufgebrochen und insgesamt etwa 30 Liter Kraftstoff abgelassen.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Unfallverursacher meldet sich verspätet bei der Polizei

Zwickau, OT Marienthal – (js) Ein 22-jähriger Unfallverursacher meldete sich am Mittwochnachmittag verspätet bei der Polizei. Er war mit seinem VW Polo am Dienstagabend auf der Werdauer Straße ins Schleudern geraten und gegen zwei Stromverteilerkästen der Straßenbahn gestoßen. Anschließend setzte er seine Fahrt fort, ohne die Polizei zu rufen oder sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An den Verteilerkästen war ein Schaden von rund 8.000 Euro entstanden, was durch einen Mitarbeiter der Straßenbahn am Mittwochmorgen angezeigt wurde. Der Schaden am Polo des Verursachers beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Er muss sich jetzt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Drogenfahrt

Hartenstein – (js) Unter Drogeneinfluss steuerte ein 32-Jähriger seinen PKW Opel in der Nacht zu Donnerstag. Eine Polizeistreife kontrollierte den Mann auf der Bahnhofstraße. Ein Drogenschnelltest verlief positiv. Nun wird eine Blutuntersuchung genauen Aufschluss über Art und Menge der konsumierten Drogen erbringen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Kennzeichen gestohlen

Limbach-Oberfrohna, OT Kändler – (js) Die hintere Kennzeichentafel (M-QA 4081) von einem PKW Audi haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag gestohlen. Das Mietfahrzeug war auf dem Parkplatz eines Hotels an der Chemnitzer Straße abgestellt.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

 

 

 

 

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 05.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 05.09.2013 (2)

Polizei19Kriminalitätsgeschehen

Stadt Leipzig

Nötigung

Ort: Leipzig, Zentrum-Ost
Zeit: 04.09.2013, 21:50 Uhr

Zwei Männer (25, 32) schubsten einen 48-jährigen Mann in einen Baustellencontainer und drückten ihn auf ein Bett. Gleichzeitig wurde er mit einer Rohrzange bedroht und es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung, um berechtigten Geldforderungen Nachdruck zu verleihen. Das Opfer konnte sich befreien und die Polizei informieren. Die beiden Männer wurden wegen Nötigung angezeigt. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen. (MH)

Verkehrsgeschehen

Stadt Leipzig

Zeugen gesucht

Ort: Leipzig, Am Schenkberg
Zeit: 05.09.2013, 05:30 Uhr

Gestern ereignete sich gegen 05:30 Uhr in Leipzig auf der Kreuzung Am Schenkberg, BMW-Allee, Merkwitzer Landstraße, Winzerweg ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei fuhr ein Geländewagen Dacia Duster (Fahrerin, 39) von der Merkwitzer Straße kommend in den Kreuzungsbereich, um geradeaus in die Straße Am Schenkberg zu gelangen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Radfahrer (41), welcher vom Winzerweg geradeaus zur BMW-Allee fahren wollte. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2851 oder an jede andere Polizeidienststelle. (MH)

Was ist passiert?

Ort: Leipzig, OT Meusdorf, Leinestraße, Dösnerstraße
Zeit: 23.08.2013, 18:20 Uhr

Ein 79-jähriger Kradfahrer hörte einen Knall, kam auf gerader Straße mit seiner Kawasaki nach rechts von der Fahrbahn ab und wurde schwer verletzt. Dabei wurden keine anderen Personen oder Rechtsgüter gefährdet. Durch den Rettungsdienst wurde zuerst ein Schwächeanfall vermutet. Der Kradfahrer konnte sich zunächst nicht an einen Unfall erinnern und gab später an, dass es vielleicht zu einem Unfall gekommen war. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt gibt es keine Zeugen und auch keinen möglichen Verursacher. Durch den Unfall entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847 oder an jede andere Polizeidienststelle. (MH)

Quelle: PD Leipzig

 

Yamaha-Pitbikes für die Sieger und UNIT-Weltpremiere in Culitzsch

Yamaha-Pitbikes für die Sieger und UNIT-Weltpremiere in Culitzsch

-

Am Wochenende finden in Culitzsch die Monster Energy CROSS FINALS 2013
statt. Yamaha Motor Deutschland und MACIAG Offroad sorgen mit tollen Sachpreisen
noch einmal für eine zusätzliche Motivation bei den 144 teilnehmenden Fahrern!
So spendiert Yamaha Motor Deutschland dem Sieger der MX1- und MX2-Klasse je ein Yamaha TT-R110E Pitbike. Pitibikes sind der ultimative Freizeitspaß für jeden Motocrosser und mit der Aussicht, als bester Fahrer in seiner Klasse ein Pitbike aus dem Hause Yamaha zu gewinnen, werden die MX1- und MX2-Fahrer in Culitzsch noch motivierter am Startgatter stehen.

Mehr Informationen zu Yamaha Motor Deutschland sowie zu den genannten TT-R- und weiteren Offroad-Modellen erhalten Sie unter www.yamaha-motor.eu/de.

Bei den Monster Energy CROSS FINALS 2013 wird es eine Weltpremiere geben!
Zum ersten Mal weltweit wird die UNIT Racewear 2014 präsentiert.

Noch besser kommt es für den Sieger der MX1-Klasse: Er gewinnt ein Bekleidungssponsoring von UNIT im Wert von 800 Euro inklusive der 2014 neu erscheinenden UNIT-Fahrerkombos bestehend aus Jersey, Hose und Handschuhen. Der Gewinner darf also als einer der ersten Fahrer weltweit die neue UNIT-Racewear tragen. UNIT Deutschland wird in Culitzsch mit einem Stand vor Ort sein und die brandneue 2014er-Kollektion präsentieren. Den Vertrieb in Deutschland übernimmt MACIAG Offroad. Auch der Sieger in der MX2-Klasse geht nicht leer aus, MACIAG Offroad sponsert einen einwöchigen Motocross-Trainingsurlaub in Spanien mit dem MX-Profitrainer Marco Dorsch und seinen Jungs von Tricks & Skills (www.tricks-skills.de). Auch die ersten fünf Gewinner aus den Klassen 65ccm und 85ccm bekommen ein MX-Training spendiert.

Sämtliche Informationen zu UNIT Racewear und MACIAG Offroad finden Sie unter www.maciag-business.de und www.maciag-offroad.de .

Alle aktuellen Informationen über die Monster Energy CROSS FINALS 2013 am 07./08. September in Culitzsch finden Sie unter www.crossfinals.de .

Quelle: Monster Energy CROSS FINALS 2013