Informationen der Polizei Direktion Zwickau 03.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Zwickau 03.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Zwickau 03.09.2013 (2) 1

Sicherheitswächter für die Region gesucht

In Plauen, Glauchau und Werdau sucht die Polizeidirektion Zwickau derzeit personelle Verstärkung. Vor diesem Hintergrund werden zum Jahresende insgesamt 15 neue „Sicherheitswächter“ angeworben. Sie sollen die Polizeibeamten bei Streifen oder der Absicherung von Veranstaltungen unterstützen. Interessenten im Alter zwischen 18 und 60 Jahren können sich noch bis zum 20. September 2013 bewerben.
Mehr Informationen hierzu gibt es im Internet unter: polizei.sachsen.de (https://www.polizei.sachsen.de/de/23543.htm) oder direkt bei der Polizeidirektion Zwickau, Lessingstraße 17, 08058 Zwickau.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Betrunkener flüchtet nach Unfall

Plauen – (jm) Ein betrunkener Autofahrer hat am Montagnachmittag auf der Reinsdorfer Straße einen geparkten Pkw gerammt und ist dann geflüchtet. Zeugen der Kollision lieferten der Polizei allerdings rasch Hinweise auf den Verursacher. Der Mann (58) hatte 2,36 Promille intus. Gegen ihn wird nun ermittelt. Nach Schätzungen beträgt der Sachschaden etwa 1.000 Euro.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Einbrecher erbeuten Schnaps

Auerbach – (js) Unbekannte Täter haben zwischen Sonnabendnachmittag und Montagmorgen aus dem Verkaufsraum eines Getränkehandels auf der Klingenthaler Straße mehrere Flaschen hochprozentiger Spirituosen gestohlen. Die Täter drangen durch eine Seitentür in das Gebäude ein und durchbrachen eine Gipskartonwand zum Verkaufsraum. Der genaue Stehl- und Sachschaden muss erst noch ermittelt werden.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Auerbach – (js) Unbekannte haben in der Nacht zu Montag die Staubsaugerautomaten des Tank- und Waschcenters auf der Klingenthaler Straße aufgebrochen und die Geldboxen gestohlen. Sie erbeuteten dabei 25 Euro Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen 4 Uhr und 11 Uhr.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Qualmender PC sorgt in Grundschule für Aufregung

Falkenstein, OT Dorfstadt – (js) Ein Feuerwehreinsatz sorgte in der Grundschule für Aufregung und bescherte den Schülern später eine verlängerte Mittagspause. Gegen 11 Uhr kam es aus unerklärlichen Gründen an einem ausgeschalteten Computer in einem Klassenraum zu einer Rauchentwicklung. Die Kinder konnten schnell aus dem Raum gebracht werden. Vorsorglich wurde die Feuerwehr gerufen, welche glücklicherweise nicht eingreifen musste.

Unfallverursacher gesucht

Mylau – (js) Auf der Brückenstraße wurde zwischen Sonntagabend und Montagmorgen ein Ford Ka beschädigt. Der unbekannte Unfallverursacher machte sich aus dem Staub und hinterließ 1.000 Euro Schaden.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Holztransporter zwängt sich unter Brücke

Muldenhammer, OT Hammerbrücke – (jm) Unter einer Eisenbahnbrücke auf der Muldentalstraße hat am Dienstagvormittag vermutlich ein Holztransporter einen vier Meter langen Baumstamm verloren. Der Lkw verschwand allerdings spurlos. Nun ermittelt die Polizei. Womöglich war der Transporter für das kleine Viadukt zu hoch. Ob die Brücke Schaden nahm, ist derzeit noch unklar.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Verursacher macht sich aus dem Staub

Zwickau, OT Schedewitz – (jm) Die Polizei sucht derzeit nach einem flüchtigen Unfallverursacher. Der Unbekannte hatte mit seinem schwarzen Audi am Montagmittag auf der Oskar-Arnold-Straße (nahe der Schedewitzer Brücke) einen Skoda (Fahrer 27) touchiert und war dann einfach verschwunden. Er hinterlässt knapp 3.000 Euro Schaden.
Hinweise zum Unfall bitte an das Revier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Hund fällt Kellnerin an

Zwickau – (jm) In einem Lokal am Hauptmarkt („Citylight“) ist in der Nacht zu Dienstag eine Bedienung unerwartet von einem Hund angefallen worden. Die junge Frau (32) kam mit Bissverletzungen ins Krankenhaus. Bereits kurze Zeit nach dem Vorfall hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Es ist derzeit allerdings noch völlig unklar, wer der Halter des Tieres ist. Ersten Zeugenaussagen brachte den Vierbeiner ein Gast mit. Nach dem Angriff verschwand er mit dem Hund spurlos. Der Mann soll etwa Mitte 20 sein und sehr kurze Haare tragen. An der Unterlippe war er gepierct, zudem mit einer dunklen Kapuzenjacke (Aufschrift „Amstaff“) bekleidet. Bei dem Hund könnte es sich um eine Deutsche Dogge handeln. Hinweise erbittet das Polizeirevier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Polizei sucht Unfallverursacher

Werdau, OT Leubnitz – (js) Ein unbekanntes Fahrzeug hat an der Auffahrt zur Westrasse die Leitplanke beschädigt. Zwischen dem 26. August und Montag ist der Unbekannte auf der Staatsstraße 289, aus Fraureuth kommend, gegen die Leitplanke gefahren und hat rund 1.000 Euro Schaden verursacht. Vom Verursacher fehlt jede Spur. Festgestellt wurden die Beschädigungen am Montag bei einer routinemäßigen Streckenkontrolle der Straßenmeisterei.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Vermutlich Giftköder im Annapark gefunden

Meerane – (js) Im Annapark haben Unbekannte womöglich Giftköder ausgelegt. Eine Hundehalterin fand am Sonntag beim Gassigehen abseits des Weges kleine präparierte Fleischbällchen. An diesen waren rote Punkte erkennbar, weshalb sie eins aufbrach und darin eine Substanz bemerkte. Ein Tierarzt vermutet, dass es sich um Giftköder handeln könnte. Die Frau brachte die Fundstücke am Montag zur Polizei. Eine Anzeige wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurde aufgenommen. Die Fleischbällchen müssen in einem Labor noch untersucht werden.
Weitere Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Staatsschutz ermittelt zu Schmiererei

Meerane – (js) An der Zufahrt zum Garagenkomplex am Promenadenweg haben Unbekannte mit schwarzer Farbe mehrere Hakenkreuze an eine Gebäudewand gesprüht. Die Tat muss in der Nacht zu Dienstag verübt worden sein. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Hinweise von Zeugen.
Informationen bitte an die Polizei in Zwickau , Telefon 0375/ 4284480.

Einbruch in Garage

Hohenstein-Ernstthal – (js) Unbekannte Täter haben eine Garage Am Grund aufgebrochen und Werkzeuge gestohlen. Es fehlen eine Spritzpistole und ein Akkuschrauber. Der Stehlschaden beläuft sich auf 750 Euro, der Sachschaden auf 250 Euro. Zur Tatzeit liegen noch keine Erkenntnisse vor. Der Geschädigte stellte am Dienstagmorgen den Verlust fest und rief die Polizei.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Informationen der Polizei Direktion Zwickau 03.09.2013 (2) 3

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 03.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 03.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 03.09.2013 (2) 5

Stadt Leipzig

Fahrzeug ausgebrannt

Ort: 04177 Leipzig, Aurelienstraße
Zeit: 03.09.2013; 05:40 Uhr

Auf noch unbekannte Art entzündete heute Morgen ein Unbekannter einen am Fahrbahnrand der Aurelienstraße geparkten VW Golf. Der 36-jährige Halter hatte das Fahrzeug am Vorabend dort abgestellt. Während Feuerwehr und Polizei nach Bürgerinformation am Ereignisort eintrafen, stand der Innenraum des Wagens bereits in Flammen. Dennoch konnten sofortige Löschmaßnahmen nicht verhindern, dass der VW komplett ausbrannte. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung und stellte den VW Golf für weitere kriminaltechnische Untersuchungen sicher. (MB)

Versuchter Diebstahl von Wertstoffhof

Ort: 04279 Leipzig, Lößnig
Zeit: 02.09.2013; gegen 18:15 Uhr

Schon wurden die Waschmaschine und der PC zum Abholen bereitgestellt, doch störte ein 47-Jähriger die drei Diebe (m.: 30/52/54), so dass sie schließlich unverrichteter Dinge flüchteten.
Die Langfinger waren dabei, die elektrischen Geräte über den Zaun eines Wertstoffhofes in Lößnig zu heben, als der Mitarbeiter einer Wach- und Schließgesellschaft vorbeikam und die „Untat“ entdeckte. Als er darauf anhielt, bemerkten ihn die Diebe und flüchteten. Dennoch konnten die Unholde aufgrund einer guten Personenbeschreibung kurze Zeit später in Tatortnähe durch Polizisten gestellt werden. Gegen die drei wird nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall ermittelt. (MB)

Einbrüche in Gaststätten

In der Nacht von Montag zu Dienstag wurden in Lindenau und in der Leipziger Südvorstadt kleine Gaststätten durch Diebe heimgesucht.

Leipzig Lindenau

Tatzeit: 01.09.2013; 23:30 Uhr – 02.09.2013; 12:50 Uhr

Gleich zwei Lokalitäten in Lindenau wurden Objekt der Begierde von dreisten Langfingern. Bei beiden hebelten die Diebe die Tür zu den Gasträumen auf und begaben sich auf die Suche nach Bargeld. Schließlich wurden die Diebe fündig und entwendeten in beiden Fällen aus der Kasse ca. 1.000 Euro. (MB)

Leipziger Südvorstadt

Tatzeit: 01.09.2013; 23:30 Uhr – 02.09.2013; 16:45 Uhr

Auch in dieser kleinen Lokalität suchten die Diebe nach Barem, als sie durch die aufgehebelte Hintertür in die Gasträume eingedrungen waren. Sie fanden schließlich die Geldkassette und entnahmen aus ihr einen Umschlag mit ca. 100 Euro. (MB)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Nichts hören, nichts sehen

Ort: 04129 Leipzig; Delitzscher Straße/Wittenberger Straße
Zeit: 02.09.2013; 14:53 Uhr

…und Endstation ist das Krankenhaus. Das musste gestern Nachmittag ein 17-Jähriger schmerzlich erfahren, der an der Straßenbahnhaltestelle „Eutritzsch Zentrum“ hinter einer stehenden Straßenbahn die Gleise überquerte. Unglücklicherweise fuhr in diesem Moment die in der Haltestelle stehende Straßenbahn (Linie 16) aus der Gegenrichtung an und erfasste den Jungen. Der 17-Jährige wurde so schwer verletzt, dass er in ein Leipziger Krankenhaus gebracht wurde und derzeit weiterhin ärztlich behandelt wird. Aufgrund der Notbremsung, die die Straßenbahnfahrerin einleiten musste (41) wurde ein Fahrgast leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (MB)

Landkreis Nordsachsen

Revier Oschatz


Regenwetter
Ort: Kreisstraße 8941 zwischen Oschatz und Naundorf
Zeit: 02.09.2013; 16:30 Uhr

Die nasse Fahrbahn und seine zügige Fahrweise wurde gestern Nachmittag einem 17-Jährigen zum Verhängnis. Er war mit seiner 125er MZ auf der Verbindungsstraße zwischen Oschatz in Richtung Naundorf unterwegs und verlor in einer Linkskurve die Kontrolle über das Zweirad. Mit hoher Geschwindigkeit rutschte er über die Fahrbahn und kam schwer verletzt im rechten Straßengraben zum Liegen. Rettungskräfte transportierten den jungen Mann in ein umliegendes Krankenhaus, wo er stationär behandelt wurde. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Informationen der Polizei Direktion Leipzig 03.09.2013 (2) 7

Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen stellt gestohlenen BMW sicher

Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen stellt gestohlenen BMW sicher

Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen stellt gestohlenen BMW sicher 9

   BAB4 / Nieder
Seifersdorf (ots) – Am Freitag, den 30.08.13, gegen 15:30 Uhr, stellten  Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe
Bautzen, der Landes- und Bundespolizei, im Rahmen einer
Binnenfahndungskontrolle auf der BAB 4 an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
auf der Ladefläche eines polnischen Autotransporters einen gestohlenen BMW
fest. Das Fahrzeug, ein BMW Coupe 640D, 
wurde am 09.08.2013 in England entwendet und zur Eigentumssicherung
ausgeschrieben. Die beiden 31 und 34 Jahre alten polnischen Fahrer, bzw.
Beifahrer des Transporters wurden mit samt dem sichergestellten BMW der
Landespolizei zur weiteren Bearbeitung übergeben.

Quelle: Bundespolizei

Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Gemeinsame Fahndungsgruppe Bautzen stellt gestohlenen BMW sicher 11

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 03.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 03.09.2013 (2)

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 03.09.2013 (2) 13

Chemnitz
OT Röhrsdorf – Audi gestohlen
(As) Zwischen Montag, 19 Uhr und
Dienstag, 8 Uhr, wurde von einem Stellplatz aus einem Carport in der Straße Am
Eichenhof ein weißer Audi A4 gestohlen. Der Wert des Audi, dessen hintere
Scheiben getönt sind, wird mit ca. 27.000 Euro angegeben. Die Polizei fahndet
nun nach dem drei Jahre alten Pkw mit Chemnitzer Kennzeichen.
OT Schloßchemnitz – Diebe auf
Baustelle unterwegs
(As) Eine
Styroporschneidemaschine haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag von einer
Baustelle in der Beyerstraße gestohlen. Dort wird derzeit ein Haus saniert. Wie
die Diebe in das Gebäude gelangten, ist noch unklar. Der Wert des Gerätes wird
mit ca. 2 200 Euro angegeben.
OT Reichenbrand – Rollerfahrer stürzte

(Kg) Von
einer Grundstückszufahrt auf die Jagdschänkenstraße fuhr am Dienstag, gegen
7.25 Uhr, der 31-jährige Fahrer eines Pkw VW. Ein auf der Jagdschänkenstraße
fahrender Motorrollerfahrer (50) bremste, um nicht mit dem Pkw zu kollidieren.
Dabei stürzte der 50-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Am Motorroller
entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Eine Berührung zwischen den
beiden Fahrzeugen gab es nicht.
OT Rottluff
– Aufgefahren
(Kg) Auf der
Limbacher Straße in Höhe der Einmündung Kalkstraße hielten am Dienstag, gegen
7.15 Uhr, ein Pkw Seat (Fahrer: 38) und ein Pkw Toyota (Fahrer: 41)
verkehrsbedingt. Der 18-jährige Fahrer eines Pkw VW fuhr auf den Toyota auf und
schob diesen noch gegen den Seat. Verletzt wurde dabei niemand. Der entstandene
Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 500 Euro.
Landkreis
Mittelsachsen
Revierbereich Rochlitz
Taura – Randalierer
überwältigt
(He) Auf dem gemeinsamen Hof
des Gebäudekomplexes der Grundschule, des Kindergartens und der Freiwilligen Feuerwehr
in der Köthensdorfer Straße randalierte am Dienstagmittag, gegen 12 Uhr, ein
28-jähriger Mann. Er traktierte mit einer dort gefundenen Eisenstange einen VW
T5 der Feuerwehr und zerschlug die Fahrzeugscheiben. Weil nicht abzusehen war,
dass sich der Mann auch den Kindereinrichtungen nähert, setzte die
Polizeidirektion neben vier Funkstreifenwagen und drei Diensthundeführen auch
Unterstützungskräfte der 3. Bereitschafts-polizeiabteilung Chemnitz ein. Die
Einsatzkräfte konnten den Mann, der erheblichen Widerstand leistete,
schließlich nach dem Einsatz von Pfefferspray überwältigen. Der Festgenommene
hatte nach eigenen Angaben Crystal konsumiert. Ein herbeigerufener Notarzt wies
den 28-jährigen in eine psychiatrische Einrichtung ein. Verletzt wurde niemand.
Die Kinder waren zu keiner Zeit in Gefahr. Zum Motiv der Tat liegen noch keine
Erkenntnisse vor.
Revierbereich Döbeln
Döbeln – Motorrad
gestohlen
(He) Unbekannte Diebe
brachen in der Nacht zum Dienstag in eine Firma in der Rossweiner Straße ein.
Gestohlen wurde ein 35 Jahre altes Krad BMW R 60/2. Der Wert des Motorrades
wird auf rund 4 000 Euro geschätzt. Weil die Täter mehrere Türen und Fenster
aufbrachen, beläuft sich der Schaden auf weitere rund 3 000 Euro.
Döbeln – Motorsensen
gestohlen
(He) Beim Einbruch in zwei
Lauben der Anlage in der Dr.-Zieger-Straße entwendeten unbekannte Diebe eine Motorsense
im Wert von 100 Euro. Der Schaden an den Lauben macht rund 100 Euro aus.   

Revierbereich
Freiberg

Eppendorf/OT
Großwaltersdorf – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Der
30-jährige Fahrer eines VW-Transporters fuhr am 3. September 2013, gegen 10.50
Uhr, auf der Eppendorfer Straße (S 207), in Höhe des Hausgrundstücks 12, am
rechten Fahrbahnrand rückwärts. Dabei stieß der Transporter gegen einen hinter
ihm befindlichen, silberblauen Skoda Fabia Kombi. Nach dem Anstoß kam es zu
einem kurzen Gespräch zwischen dem Transporter-Fahrer und dem Skoda-Fahrer,
einem ca. 60 – 65 Jahre alten Mann mit Brille. Danach setzte der unbekannte
Skoda-Fahrer seine Fahrt fort. Im Pkw soll noch eine ältere Frau gesessen
haben. Am Transporter war Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu verzeichnen.
Inwieweit Schaden am Skoda entstand, ist derzeit unklar. Wer hat den Unfall
gesehen und kann Angaben zum Hergang machen? Auch der geschädigte Skoda-Fahrer
wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Unter Telefon 037322 15-0 nimmt
der Verkehrsunfalldienst in Brand-Erbisdorf Hinweise entgegen.

Erzgebirgskreis
Revierbereich Aue
Aue – Werkzeugdiebe am
Werk
(He) Werkzeugdiebe
suchten in der Nacht zum Dienstag einen Handel in der Bockauer Straße heim. Sie
schlugen eine Fensterscheibe ein und nahmen sich aus den Auslagen
Elektrowerkzeuge vor allem von „Makita“. Nach erstem Überblick macht der
Diebstahlschaden rund 5 000 Euro aus. Der Sachschaden beträgt rund 400 Euro.
Die Ermittlungen am Tatort ergaben, dass die Täter offenbar durch ein Nottor
das Firmengelände verlassen und das Diebesgut zu einem Parkplatz an der
Krumhermersdorfer Straße gebracht haben. Möglicherweise sind sie von dort mit
einem Fahrzeug geflüchtet.

Zschorlau –
Kollision beim Linksabbiegen

(Kg) Gegen
10.15 Uhr befuhr am Dienstag der 91-jährige Fahrer eines Pkw Kia die      S 274 aus Richtung Zschorlau in Richtung
Burkhardtsgrün. Am Abzweig Am Kuchenhaus bog er nach links ab und kollidierte
dabei mit einem aus Richtung Burkhardtsgrün entgegenkommenden Pkw Ford
(Fahrerin: 26). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene
Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Erzgebirgskreis

Revierbereich
Annaberg

Geyer –
Wildunfall

(Kg) Am
Dienstagmorgen befuhr gegen 6.40 Uhr die 56-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda
die Zwönitzer Straße (S 260) aus Richtung Geyer in Richtung Zwönitz. Etwa 500
Meter nach dem Fernsehturm wechselte ein Wildschwein über die Straße und stieß mit
dem Skoda zusammen. Dabei entstand Sachschaden am Pkw in Höhe von ca. 2 500
Euro. Das Schwein verendete am Unfallort.
Quelle: PD Chemnitz

Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Informationen der Polizei Direktion Chemnitz 03.09.2013 (2) 15

Bundespolizei stellt innerhalb einer Stunde drei per Haftbefehl gesuchte Personen (zwei Tschechen ein Rumäne)

Bundespolizei stellt innerhalb einer Stunde drei per Haftbefehl gesuchte Personen (zwei Tschechen ein Rumäne)

Bundespolizei stellt innerhalb einer Stunde drei per Haftbefehl gesuchte Personen (zwei Tschechen ein Rumäne) 17
   Bautzen
/Ebersbach-Neugersdorf (ots) – Bereits am Freitag, den
30.08.13 konnten Beamte der Bundespolizeiinspektion
Ebersbach innerhalb einer Stunde, an verschiedenen Orten, drei per Haftbefehl
gesuchte Personen verhaften.

   Die erste
Feststellung machte eine Streife in Bautzen, gegen 09:45 Uhr bei der Kontrolle
eines belgischen Fahrzeuges. Ein Insasse, ein 25-jähriger Rumäne, war zur
Festnahme auf Grund eines Vollstreckungshaftbefehls wegen Unterschlagung durch
das AG München ausgeschrieben. Die Vollstreckung der Ersatzfreiheitsstrafe war
angeordnet auf 120 Tage oder der Zahlung einer Geldstrafe von insgesamt
1263,50EUR. Die Summe zur Begleichung der Geldstrafe konnte der Mann nicht
aufbringen, so dass er in die JVA Bautzen eingeliefert wurde. Der zweite
Treffer gelang den Beamten gegen 10:05 Uhr in der Ortslage Neugersdorf bei der
Kontrolle eines tschechischen Staatsangehörigen. Dieser war zur Festnahme auf
Grund eines Haftbefehls des AG Löbau wegen gemeinschaftlichen, gewerbsmäßigen
Diebstahls ausgeschrieben. Schlussendlich wurde gegen 10:40 Uhr, ebenfalls in
der Ortslage Neugersdorf, ein weiterer Tscheche bei einer
Binnenfahndungskontrolle festgestellt, der durch die Staatsanwaltschaft Görlitz
zur Strafvollstreckung von 49 Tagen wegen besonders schweren Diebstahls
ausgeschrieben war. Der 26-jährige Mann konnte die Geldstrafe zur Abwendung der
Ersatzfreiheitsstrafe nicht aufbringen und wurde daraufhin in die JVA Görlitz
eingeliefert.

Quelle: Bundespolizei

Flattr this Flattr – so heist ein Micropaymentsystem, dass wir ab sofort nutzen. Wie alle wissen, ist Hit-TV.eu kostenlos und so soll es auch bleiben. Allerdings müssen auch wir von etwas leben und haben Kosten bei der Nachrichtenerstellung. Wir haben uns daher entschlossen, ein Spendensystem einzuführen. Dies ist nicht nur für Hit-TV.eu, sondern kann auch für viele andere Seiten genutzt werden. Wir würden uns freuen und sehen als ein kleines Dankeschön, wenn man ab und zu, wenn einem ein Artikel besonders am Herzen liegt, diesen Knopf am unteren Ende der Nachricht betätigt. Ich verspreche und versichere, dass wir das eingenommene Geld dafür verwenden das Hit-TV.eu noch besser und attraktiver wird.

Bundespolizei stellt innerhalb einer Stunde drei per Haftbefehl gesuchte Personen (zwei Tschechen ein Rumäne) 19