Montag, November 18Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Zwickauer Feuerwehr stellt neuen Hochwasserschutz bei Einsatzübung in Crossen vor


Zwickauer Feuerwehr stellt neuen Hochwasserschutz bei Einsatzübung in Crossen vor


Zwickauer Feuerwehr stellt neuen Hochwasserschutz bei Einsatzübung in Crossen vor

Zwickauer Feuerwehr stellt neuen Hochwasserschutz bei Einsatzübung in Crossen vor

Gestern Nachmittag gegen an 18:30 Uhr stellten an der „Pappelkurve“ (Crossener Straße, ungefähr zwischen Crossener Marktsteig und Straße der Einheit) den neuen portablen Hochwasserschutz für die Mulde vor

Nach dem Hochwasser im Juni 2013 wurden auf der Grundlage des im September 2013 gefassten Stadtratsbeschlusses ein mobiles Hochwasserschutzsystem beschafft, das auf einer Länge von bis zu 400 Metern genutzt werden kann. Bei dem Aquariwa-System werden ausrollbare Plastikelemente zu tonnenartigen Teilen aufgebaut. Mit Wasser befüllt und mit Planen bedeckt werden diese zu einem bis zu 1,2 Meter hohen „Bollwerk“ gegen Hochwasser. Die Kosten beliefen sich auf gut 120.000 Euro.

Daas System wurde auf einer Länge von rund 40 Metern erstmals aufgebaut. An der Übung waren neben der Berufsfeuerwehr Zwickau die Freiwilligen Feuerwehren Zwickau-Crossen, Marienthal, Niederhohndorf, Hartmannsdorf und Oberrothenbach beteiligt, etwa 50 Personen waren im Einsatz.

Das Ziel bestand vor allem darin, den Aufbau des „Aquariwa“ zu erlernen bzw. zu üben. Zugleich wurde der Ablauf zeitlich dokumentiert, um für den „scharfen“ Einsatz die erforderliche Zeit und die benötigten Einsatzkräfte berechnen zu können. Weiterhin diente der Aufbau auch der Festlegung des genauen Aufstellortes, um im Hochwasserfall mit geringerem Kräfteaufwand als in der Vergangenheit die Ortslage Crossen zu schützen. Der Abschnitt der Crossener Straße war von ca. 17.30 bis etwa 22 Uhr voll gesperrt.

Wie es nahe der Übungsstelle am 20.06.2013 aussah zeigt dieses Video

Quelle: Stadt Zwickau / Hit-TV.eu

 

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"