Sonntag, Juni 16Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Zukunftsideen für Zwickau und die Region – (6) – Tombola für Zwickau


Zukunftsideen für Zwickau und die Region - (6) - Tombola für Zwickau


Zukunftsideen für Zwickau und die Region – (6) – Tombola für Zwickau

Zugegeben, einige meiner Ideen bedürfen gewisser Investitionen. Doch da nur ein begrenztes Budget in jedem Haushalt zur Verfügung steht, sollte man auch einen Blick auf eventuelle Einnahmen werfen. Sicherlich kann man bei genauem Hinschauen Gelder finden, die verschwendet werden, jedoch steht das auf einem anderen Blatt.

Die heutige Idee ist zwar nicht neu und ich möchte auch nicht das “Rad” noch einmal  erfinden, aber die Schaffung einer Zwickau Tombola würde die Möglichkeit bieten, Einnahmen zu generieren.

 

Wie könnte diese Tombola aussehen?

Für die Tombola spenden Zwickauer Firmen Sachpreise unterschiedlichster Art. Idealerweise ist der Hauptpreis ein Auto. Je attraktiver die Preise sind, desto mehr spielt die Tombola ein. Die Werbung der drei (oder auch) fünf Hauptpreis Sponsoren wird auf jedes Los aufgedruckt. Die anderen Preis Sponsoren finden sich, wie natürlich auch die Hauptpreis Sponsoren auf allen Publikationen (Plakate, Internet, SocialMedia… ) wieder, die eine Liste der Preise veröffentlichen.

Der Lospreis sollte 2,00 € betragen.

Die Aufteilung der Einnahmen würde wie folgt erfolgen

0,20 € für Herstellung und Werbung

0,30 € für den Wiederverkäufer

0,50 € für Sofortgewinne

1,00 € Erlös für Zwickau

Für Sofortgewinne würde ich eine Aufteilung auf 10 000 Lose wie folgt vornehmen:

1 x 1000 €

2 x   500 €

10 x 100 €

100 x 10 €  .

500 x Freilose

Die Gewinne können beim Verkäufer (Freilos / 10 Euro) bzw. an einer zentralen Stelle, bei der die Tombola verwaltet wird, eingelöst werden.

Jede Person, jeder Verein, jede Firma oder jedes Geschäft kann diese Lose verkaufen. Die Lose werden prinzipiell nur in Vorkasse ausgegeben. Somit ist auch die Finanzierung, von Anfang an, nicht durch Zahlungsausfälle gefährdet. Nicht verkaufte Lose können bis 10 Tage nach dem festgelegten Stichtag (Ende der Tombola) zurückgegeben werden. Der Betrag für diese Lose wird, wenn sie unbeschädigt sind zurück gezahlt. Nach 10 Tagen verfallen alle Ansprüche. Die Mindestabnahme beträgt an der zentralen Ausgabestelle für den Wiederverkäufer 20 Lose (a 1,70 €) für 34,00 €. Dies ermöglicht auch, dass Arbeitssuchende oder sozial Schwache sich als Losverkäufer ein paar Euro dazuverdienen können.

Ca. Einen Monat nach dem letzten Verkaufstag werden die drei Hauptgewinner öffentlich und unter notarieller Aufsicht gezogen. Diese Nummern werden medial veröffentlicht.

Einen weiteren Monat später findet dann eine Spendengala als Event statt. Gestaltet wird diese beispielsweise durch Künstler der Region. Die Eintrittskarten werden verkauft und der Erlös wird dem Budget des Losverkaufs (nach Abzug der Kosten) hinzugefügt. Eventuell kann man für die Kosten der Gala auch einen oder mehrere Sponsoren gewinnen. Natürlich wird, wie bei anderen Benefiz- bzw. Charity Veranstaltungen am Abend noch einmal für Spenden geworben.

Auf dieser Veranstaltung erhalten die Hauptpreisträger feierlich ihre Preise. Unter notarieller Aufsicht werden da auch die anderen Preisträger gezogen. Dies kann man auch in einem Livestream zu Hause verfolgen. Alle Gewinne und die gezogenen Nummern werden im Internet und eventuell auch in anderen Medien veröffentlicht.

Ab dem zweiten Jahr kann man auf der Veranstaltung auch Projekte vorstellen, die durch die Tombola realisiert wurden. Bei dieser Gala wird natürlich auch das Design der Lose der nächsten Saison vorgestellt, die man ab diesem Tag käuflich erwerben kann.

 

Zur Verwendung des Geldes:

Hierzu habe ich die Idee für zwei mögliche Wege:

Weg 1:

Der Erlös fließt in den Stadthaushalt und wird beispielsweise dem Bürgerhaushalt zugeschlagen.

Weg 2:

Dieser ist etwas komplizierter, jedoch beruht er auf echte Basisdemokratie. Dazu wird ein Webprojekt erstellt, auf dem jeder Wahlberechtigte aus Zwickau abstimmen kann. Jeder Bürger muss sich dafür einmalig registrieren und als Bewohner Zwickaus identifizieren.

Im Web wird der Gesamterlös in vier Teile geteilt. Jeweils am Quartalsanfang wird einer dieser vier Teile dann öffentlich gestellt. Dieser Quartalsbeitrag wird dauerhaft gut sichtbar und permanent aktualisiert angezeigt. Die Unterteilung in Quartale ist notwendig, um auch das gesamte Jahr über die Möglichkeit zu bieten, Projekte einzureichen.

Jetzt registrierte Nutzer darf Projekte online stellen, die er finanziert haben möchte. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten:

Variante 1:

Die Mindestsumme beträgt hier 1000 €, die Maximalsumme 10% des aktuellen Gesamt Inhaltes des Topfes. Steht die gewünschte Summe, beispielsweise am Quartalsende, nicht mehr zur Verfügung, kann man das Projekt und dessen dreimonatige Laufzeit erst am ersten Tag des Folge Quartals starten, wenn der Topf wieder aufgefüllt wurde.

Die Summe ist frei wählbar, aber je höher die Summe ist, desto mehr braucht man Stimmen, um die Auszahlung zu erreichen. Für 5000 € benötigt man 5 000 Stimmen, für 10 000 €  benötigt man 10 000 Stimmen. Dadurch wird ein Missbrauch zu einem Großteil unterbunden.

 

Variante 2:

Eine weitere Möglichkeit besteht in einem offenen Projekt, bei dem kein fester Maximalbetrag angegeben wird. Hier entscheidet allein die Anzahl der Stimmen nach exakt 3 Monaten über die Höhe des ausgezahlten Betrages.

Alle Projekte haben prinzipiell eine Laufzeit von 3 Monaten. In dieser Zeit haben alle Zwickauer (eine Stimme pro wahlberechtigte Person und Projekt) die Möglichkeit über das Projekt abzustimmen. Dabei entspricht 1€, einer Stimme, die abgegeben wird. Jeder Stimmberechtigte, kann natürlich jedem Projekt seine Stimme geben, oder auch nicht.

Bei der Variante 1, mit festen Betrag, wird die Summe mit dem Tag der Einstellung reserviert und dieser wird nicht mehr als zur Verfügung stehender Betrag angezeigt. Er ist also garantiert, wenn die entsprechende Stimmenzahl erreicht ist.

  • Erreicht das Projekt vor Ablauf der 3 Monate die erforderlichen Stimmen, wird das Geld ab dem Tag ausgezahlt.
  • Erreicht man innerhalb der 3 Monate weniger als 50% der Stimmen für die Summe, die man für das Projekt braucht, erfolgt keine Auszahlung. Das Projekt gilt als abgelehnt und der reservierte Betrag fließt in den Topf zurück.
  • Erreicht das Projekt nach drei Monaten mehr als 50% der erforderlichen Stimmen, besteht die Möglichkeit, das Projekt einmalig für weitere 3 Monate zu verlängern.
  • Erreicht das Projekt auch nach der Verlängerung nicht die erforderliche Stimmenzahl, fließt der reservierte Betrag in den Topf zurück. Das Projekt gilt dann ebenfalls als abgelehnt.

Anders ist es bei Variante 2, mit einem offenen Betrag. Hier wird das Projekt, ohne konkrete Summe nach oben, eingereicht. Die Mindestanzahl von Stimmen für eine Auszahlung sind auch hier 1000 Stimmen. Es gibt jedoch keine Deckelung nach oben, da jede Stimme den Auszahlungsbetrag um 1,00 € nach oben setzt und dem Projekt zugeschrieben und reserviert wird. Das Risiko für den Einsteller des Projektes ist jedoch hier, dass, wenn der Topf innerhalb des Quartals leer wird (Gesamtstand 0 €), der momentane Stand aller Projekte, der offenen Variante, ausgezahlt wird, vorausgesetzt man hat mindestens 1000 Stimmen erreicht. Damit wird ein Negativstand des Topfes vermieden. Offenen Projekte, die noch keine 1000 Stimmen erreicht haben, pausieren bis zum nächsten Quartalsanfang. Wenn der Topf wieder gefüllt ist, laufen diese die restlichen Tage weiter, bis die drei Monate Gesamtlaufzeit erreicht sind.

Wird der Topf im Quartal nicht komplett ausgeschöpft, läuft die Abstimmung auch hier normal drei Monate. Danach wird die Summe, entsprechend der Anzahl der Stimmen, ausgeschüttet, vorausgesetzt das Projekt hat 1000 Stimmen erhalten. Eine Verlängerung, wie bei der festen Summe (Variante 1), gibt es nicht. Unter 1000 Stimmen nach drei Monaten gilt das Projekt als abgelehnt und der bis dahin reservierte Betrag fließt in den Topf zurück.

 

Optional kann man auch hier noch bei jedem Projekt in beiden Varianten einen Spendenknopf einrichten. Dieser ermöglicht es direkte Spenden dem Einsteller des Projektes unabhängig zukommen zu lassen.

 

Welche Projekte eingestellt werden, unterliegt nur den allgemein geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Ansonsten wird es keine Einschränkungen geben. Behörden und Institutionen haben keinerlei Einfluß auf die Vergabe des Geldes. Es entscheiden einzig und allein die Zwickauer Bürger mit ihrer Stimme.

Dieser Weg wäre eine gute Möglichkeit die Menschen am Geschehen in Zwickau direkt zu beteiligen. Mit diesem Weg gibt man den Zwickauern das Vertrauen, weise über die Ausgaben zu bestimmen. Da jeder Einsteller für sein Projekt Stimmen gewinnen will, wird auch die Kommunikation untereinander und miteinander gefördert. Da keinerlei Bedingungen zur Verwendung gestellt werden, haben auch Projekte eine Chance, die durch das Raster öffentlicher Förderungen fallen, oder an der Bürokratie bzw. dem Eigenanteil scheitern.

Die Verwendung des Geldes muss allerdings öffentlich auf der Webseite dokumentiert werden. Einerseits beugt man damit Missbrauch vor, andererseits ist es eine gute Werbung.

Die Umsetzung kann mit Kommentaren und Likes natürlich von allen bewertet werden.



weitere Wege der Verwendung des Geldes:

Selbstverständlich kann man noch andere Wege der Verwendungsweise entwickeln oder von Anfang an konkrete Projekte benennen.

Die Diskussion zum Thema kann man hier bei Facebook führen:

Zukunftsideen für Zwickau und die Region – (6) – Tombola für ZwickauZugegeben, einige meiner Ideen bedürfen gewisser…

Gepostet von Heiko Richter – Politik für die Heimat am Sonntag, 23. Dezember 2018

Alle Zukunftsideen findet man auch unter www.h-r.net.


Text und Foto: ©Heiko Richter


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"