Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Volkswagen Motorsport-Newsletter 24/2018


Volkswagen Motorsport-Newsletter 24/2018


Volkswagen Motorsport-Newsletter 24/2018

 


Volkswagen Motorsport-Newsletter 24/2018
 Formel-3-EM: Daniel Ticktum geht in Führung – Jüri Vips mit 55 Punkten in Silverstone
 TCR Germany: Benjamin Leuchter mit Top-Ten-Platzierung in Zandvoort
 TCR Scandinavia: Johan Kristoffersson feiert Sieg und übernimmt die Gesamtführung

________________________________________

FIA Formel-3-Europameisterschaft
Daniel Ticktum übernimmt die Führung – starkes Wochenende von Jüri Vips
Daniel Ticktum (GB) und Jüri Vips (EST) vom Team Motopark haben am sechsten von zehn Renn-Wochenenden in der FIA Formel-3-Europameisterschaft überzeugende Leistungen gezeigt und „powered by Volkswagen“ jeweils einen Sieg gefeiert. Der Brite Ticktum nutzte auf der legendären Rennstrecke in Silverstone den Heimvorteil und übernahm die Führung in der Gesamtwertung, Vips verbesserte sich auf den dritten Rang.
Im ersten Rennen am Samstagmittag war Ticktum von Platz drei gestartet, arbeitete sich aber nach vorne und feierte schließlich einen umjubelten Sieg, während Vips auf Rang vier das Podium knapp verpasste. Im zweiten Durchgang fehlte dem Esten eine Sekunde zum Sieg: Er stand als Zweitplatzierter neben dem Sieger Mick Schumacher (D, Dallara-Mercedes) auf dem Podest. Auch Ticktum sammelte mit Rang acht wichtige Punkte. Im dritten Rennen am Sonntagvormittag durfte Vips schließlich von ganz oben jubeln: Er gewann vor dem Franzosen Sacha Fenestraz und Jonathan Aberdein aus Südafrika, die das Volkswagen Podium komplettierten. Ticktum konnte als Sechster weitere wichtige Punkte sammeln.
In der Gesamtwertung führt Daniel Ticktum nun mit 190 Punkten vor dem Neuseeländer Marcus Armstrong (Dallara-Mercedes), der bei 172 Zählern steht. Auf Platz drei folgt Jüri Vips mit 157 Zählern – er sammelte allein in Silverstone 55 Punkte. Zeit zum Durchschnaufen haben die Nachwuchsfahrer kaum, denn schon am kommenden Wochenende steht das nächste Event an: Der siebte von insgesamt zehn Saisonläufen findet auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli an der italienischen Adriaküste statt.
Daniel Ticktum (GB), Team Motopark, #27
„Es ist ein tolles Gefühl, zu Hause zu gewinnen, ich bin sehr glücklich. Ich bin nun wieder Erster in der Fahrerwertung, aber ich denke immer noch nur von Rennen zu Rennen. Wenn ich zu sehr an den möglichen Titelgewinn denken würde, dann würde ich mich auch selbst zu sehr unter Druck setzen.“
Weitere Informationen: www.fiaf3europe.com
________________________________________

TCR Germany
Top-Ten-Ergebnis für Benjamin Leuchter und das Team Max Kruse Racing auf Golf GTI TCR

Mit großen Erwartungen ging Benjamin Leuchter (D) im Volkswagen Golf GTI TCR ins sechste Renn-Wochenende der ADAC TCR Germany. Auf der traditionsreichen Rennstrecke im niederländischen Zandvoort musste der 30-Jährige vom Team Max Kruse Racing allerdings zunächst einen Rückschlag hinnehmen: Von Platz zwölf gestartet, musste Leuchter im ersten Rennen am Samstag bereits früh aufgeben. Sein Schweizer Teamkollege Florian Thoma machte hingegen einige Plätze gut und kam als Zwölfter ins Ziel. Bester Volkswagen Pilot im ersten Durchlauf war der Finne Niko Kankkunen vom Team Engstler Europe auf Rang zehn. Einen Heimsieg feierte der Niederländer Niels Langeveld (Audi).
Am Sonntagmorgen gelang Leuchter, der zuletzt an zwei Rennwochenenden hintereinander aufs Podium gefahren war, Schadensbegrenzung: Von Startplatz zwölf ins zweite Rennen gegangen, machte der Duisburger drei Plätze gut und sammelte als Neunter und damit bester Volkswagen Pilot wichtige Punkte in der Gesamtwertung, die in der Endabrechnung noch wichtig werden können. Der Sieg im zweiten Rennen ging an Luca Engstler (D, Hyundai).
In der Gesamtwertung belegt Benjamin Leuchter vom Team Max Kruse Racing mit nun 183,5 Punkten als bester Volkswagen Pilot den sechsten Rang. Sein Teamkollege Florian Thoma folgt auf Position 13. In Führung liegt Niels Langeveld (NL, Audi). Von der niederländischen Nordseeküste geht es für den Tross der TCR Germany nun wieder zurück nach Deutschland: Der sechste und damit vorletzte Saisonlauf findet vom 7. bis zum 9. September am Sachsenring statt. Weitere zwei Wochen später steigt das Saisonfinale am Hockenheimring.

Weitere Informationen: www.tcr-germany.de
________________________________________

TCR Scandinavia
Erfolge für den Golf GTI TCR: Kristoffersson siegt vor Wernersson in Karlskoga
Die Volkswagen Kundenteams in der TCR Scandinavia konnten sich auch am vierten Renn-Wochenende über starke Platzierungen ihrer Fahrer freuen. Bei der Veranstaltung im schwedischen Karlskoga gewann Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson (S) das erste Rennen vor Andreas Wernersson (S). Die beiden Piloten im Golf GTI TCR profitierten dabei von der nachträglichen Disqualifikation der Fahrer vom Team PWR Racing (Seat). Auch im zweiten Rennen zeigten die beiden Schweden im Golf GTI TCR eine überzeugende Leistung: Kristoffersson beendete das Rennen auf Rang drei, Wernersson wurde Vierter. Als Erste überquerte Mikaela Åhlin-Kottulinsky (S, Seat) die Ziellinie.
An der Spitze der Gesamtwertung könnte es spannender kaum sein: Kristoffersson hat jetzt ebenso wie Robert Dahlgren (S, Seat) 120 Punkte auf dem Konto, Wernersson folgt mit 110 Zählern auf dem dritten Platz. Am 8. und 9. September werden die Saisonrennen neun und zehn der TCR Scandinavia in Rakkestad (Norwegen) ausgetragen..

Weitere Informationen: www.stcc.se
________________________________________
 TCR Europe
Bester Volkswagen Pilot am fünften Renn-Wochenende der TCR Europe war wieder einmal Maxime Potty. Der Belgier beendete im Golf GTI TCR die beiden Rennen in Assen (Niederlande) auf den Plätzen sieben und acht. Die Siege gingen an diesem Wochenende jeweils nach Ungarn: Dániel Nagy (Hyundai) gewann den ersten Lauf, sein Landsmann Attila Tassi (Honda) den zweiten. Die TCR Europe macht als nächstes am 22. und 23. September in Monza (Italien) zum sechsten und damit vorletzten Saisonlauf Station. Weitere Informationen: www.europe.tcr-series.com
 TCR Benelux
In der TCR Benelux, die im Rahmen der TCR Europe ausgetragen wird, konnte Maxime Potty in Assen (Niederlande) zwei starke Resultate feiern: Der Belgier landetet im Golf GTI TCR sowohl im ersten als auch im zweiten Rennen auf dem dritten Platz. Der Franzose Jean-Karl Vernay (Audi) entschied den ersten Durchlauf für sich, Stefano Comini (Honda) aus der Schweiz den zweiten. Das fünfte und damit letzte Saisonlauf der TCR Benelux findet am 20. und 21. Oktober in Barcelona (Spanien) statt. Weitere Informationen: www.tcrbenelux.eu
 Japanische Formel-3-Meisterschaft
Yu Kanamaru (J) bleibt der beste Volkswagen Fahrer in der Japanischen Formel-3-Meisterschaft. Bei den Saisonrennen zehn, elf und zwölf in Motegi (Japan) zeigte der 24-Jährige über das gesamte Wochenende erneut eine konstante Leistung und sicherte sich neben zwei vierten Plätzen mit Rang drei im elften Saisonrennen auch einen Platz auf dem Podium. Die Saisonläufe 13 und 14 werden am 8. und 9. September in Mimasaka (Japan) ausgetragen. Weitere Informationen: www.j-formula3.com
 Engen Polo Cup
Keegan Campos (ZA) hat beim südafrikanischen Volkswagen Polo Cup ein überragendes Wochenende auf dem Zwartkops Raceway bei Pretoria hingelegt: Im ersten Rennen landete er auf dem zweiten Rang und musste sich lediglich dem Sieger Justin Oates (ZA) geschlagen geben. Im zweiten Lauf feierte Campos schließlich seinen ersten Sieg im Polo. Nächste Station des Engen Polo Cup ist am 27. September auf dem Killarney Motor Racing Circuit in Kapstadt. Weitere Informationen: www.vwmotorsport.co.za
 Sasol GTC (Global Touring Cars)
In der südafrikanischen Global Touring Cars-Serie erkämpfte sich Daniel Rowe (ZA) vom Volkswagen Jetta GTC Team in zwei turbulenten Rennen die Plätze fünf und sechs. Mathew Hodges (ZA) schied auf dem Zwartkops Raceway frühzeitig aus. In der GTC2-Klasse zeigte der amtierende Champion Keagan Masters (ZA) im Golf GTI erneut sein Talent: Der 18-Jährige gewann beide Durchgänge und baute seine Gesamtführung auf beeindruckende Art aus. Der nächste Lauf findet am 1. und 2. September auf dem Kyalami Grand Prix Circuit in der Provinz Gauteng statt. Weitere Informationen: www.gtcafrica.co.za
 Volkswagen Ameo Cup Indien
Dhruv Mohite (IND) und Shubhomoy Ball (IND) heißen die beiden Gewinner der drei Rennen beim dritten Lauf des Volkswagen Ameo Cup in Chennai (Indien). Mohite feierte mit seinen Erfolgen im ersten und dritten Rennen an diesem Wochenende bereits seine Saisonsiege vier und fünf.
________________________________________

Und so geht’s weiter:

24.–26.08.,
FIA Formel-3-Europameisterschaft, Misano (I)
24.–26.08.,
Britische Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC), Knockhill (GB)
24.–26.08.,
TCR Asia, Yeongam (ROK)
24.–26.08.,
TCR Korea, Yeongam (ROK)

Quelle: VW Motorsport


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"