Dienstag, Oktober 15Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Volkswagen Motorsport – Das Wochenende



Volkswagen Motorsport – Das Wochenende

World RX of Belgium 2014FIA Rallycross-Weltmeisterschaft
Marklund fährt in Kanada auf das Podium

Für Anton Marklund und das Team Marklund Motorsport hat sich die Reise nach Übersee gelohnt. Beim siebten Lauf zur FIA Rallycross-Weltmeisterschaft im kanadischen Trois-Rivieres fuhr der Schwede Marklund im Finale auf den zweiten Platz und festigte damit seine fünfte Position in der Gesamtwertung. Teamkollege Toomas Heikkinen (FIN) gelang in Kanada ebenfalls der Sprung ins Finale. Der 23-Jährige wurde im Volkswagen Polo RX Supercar Fünfter und schob sich damit in der WM-Wertung auf Position zwei nach vorn. Der nächste Lauf zur Rallycross-Weltmeisterschaft wird vom 6. bis 7. September im französischen Lohéac ausgetragen.

Rally Finland 2014Lahti Historic Rally
Latvala siegt im Audi Quattro

Zwei Siege in der Heimat innerhalb von einer Woche: Volkswagen Rallyefahrer Jari-Matti Latvala (FIN) hat die Lahti Historic Rally, eine Rallye-Veranstaltung mit historischen Autos rund um die finnische Stadt Lahti, gewonnen. Der Finne, der am letzten Wochenende bereits die Rallye Finnland für Volkswagen gewonnen hatte und dessen große Leidenschaft der historische Rallye-Sport ist, setzte sich am Steuer eines Audi Quattro Gp4 gegen 46 Konkurrenten durch und verteidigte damit seinen Sieg aus dem Vorjahr. In weniger als zwei Wochen wird Latvala wieder im Volkswagen Polo R WRC eine Rallye bestreiten. Vom 21. bis 24. August wird rund um Trier die Rallye Deutschland ausgetragen.

ADAC GT Masters 2014 Eurospeedway LausitzADAC GT Masters
Volkswagen Junior van der Linde verliert Gesamtführung

Kelvin van der Linde (ZA) musste am fünften Rennwochenende des ADAC GT Masters auf dem Slovakiaring (SK) die Führung in der Gesamtwertung abgeben. Der Volkswagen Junior, Gesamtsieger des Volkswagen Scirocco R-Cup 2013, belegte im ersten Rennen am Samstag zusammen mit seinem Teamkollegen René Rast im Audi R8 LMS ultra die sechste Position, im zweiten Lauf am Sonntagmittag fuhr der 18-Jährige nach einem ereignisreichen Rennen mit vielen Überholmanövern auf den zehnten Rang. Das neue Duo an der Spitze der Punktetabelle heißt Claudia Hürtgen/Dominik Baumann. Die nächsten beiden Läufe zum ADAC GT Masters steigen vom 29. bis 31. August auf dem Nürburgring.

ADAC GT Masters 2014 SlovakiaringADAC Formel Masters
Drei unterschiedliche Sieger auf dem Slovakiaring

Große Abwechslung bei der fünften Veranstaltung des ADAC Formel Masters „powered by Volkswagen” auf dem Slovakiaring (SK). In drei Rennen gab es drei unterschiedliche Sieger. Großer Gewinner am Slovakiaring war aber dennoch Mikkel Jensen, der seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbaute. Der Däne gewann den ersten Lauf am Samstag und kam im zweiten Rennen als Zweiter ins Ziel. Einen Ausfall im dritten Rennen am Sonntag, das Tim Zimmermann (D) vor Joel Eriksson (S) und Dennis Marschall (D) gewann, konnte der 19-Jährige angesichts dessen verkraften. In knapp zwei Wochen, vom 29. bis 31. August, steht für die Youngster im ADAC Formel Masters ein Saisonhighlight an: Die Nachwuchsrennserie ist dann zu Gast auf dem legendären Nürburgring

Volkswagen Motorsport - Das WochenendeVolkswagen Polo-Cup Russland
Melnikov holt in Vyborg Premierensieg

Vladimir Melnikov (RUS) heißt der Sieger des siebten Saisonlaufs des Volkswagen Polo-Cup Russland, der anspruchsvollen Rallye Vyborg in der Nähe der russischen Großstadt Sankt Petersburg. Zusammen mit seinem Co-Piloten und Landsmann Sergey Skripka verwies er nach insgesamt sechs Wertungsprüfungen über eine Gesamtdistanz von 86 Kilometern Mikhail Silantyev und Arkady Bogomolov (beide RUS) auf die Plätze. Für das Duo war es der erste Erfolg im neu gegründeten Rallye-Cup von Volkswagen. Nächste Station des Volkswagen Polo-Cup Russland ist vom 5. bis 6. September die Rallye Pskov.

Volkswagen Motorsport - Das WochenendeVolkswagen Castrol-Cup Polen
Kupcikas fährt in Most allen davon

Gegen Robertas Kupcikas war am vierten Rennwochenende des Volkswagen Castrol-Cup Polen im tschechischen Most kein Kraut gewachsen. Der Litauer fuhr auf dem Hochgeschwindigkeitskurs gleich zwei Start-Ziel-Siege ein und unterstrich damit seine Ambitionen auf den Gesamtsieg im polnischen Markenpokal, in dem 260-PS starke Volkswagen Golf-Modelle zum Einsatz kommen. Jeffrey Kruger (ZA), momentan Zweiter der Gesamtwertung, belegte im ersten Rennen den zweiten Platz, im zweiten Lauf wurde er Dritter. Ex-Skisprung-Weltmeister Sven Hannawald (D), der in der Vergangenheit bereits am Volkswagen Scirocco R-Cup teilgenommen hatte, ging in Most als Gaststarter ins Rennen und schlug sich mit den Plätzen zehn und 15 mehr als beachtlich. Als nächstes reisen die Teilnehmer des Volkswagen Castrol-Cup Polen zum Slovakiaring, wo 22. bis 24. August die nächsten beiden Saisonrennen anstehen.

Und so geht’s weiter:

15.08.–17.08.2014,
Volkswagen Scirocco R-Cup, Nürburgring (D)

16.08.–17.08.2014,
FIA Formel-3-Europameisterschaft, Nürburgring (D)

16.08.–17.08.2014,
Britische Formel-3-Meisterschaft, Thruxton (GB)

15.08.–16.08.2014,
Südafrikanische Rallye-Meisterschaft, Gauteng (ZA)

Quelle: Volkswagen Motorsport


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"