Samstag, August 24Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Volkswagen Motorsport


Volkswagen Motorsport


Volkswagen Motorsport

 


Volkswagen Motorsport-Newsletter 03/2019
 Polo GTI R5: Veiby feiert Sieg, Kristoffersson die schwedische Meisterschaft
 FIA Hall of Fame: Volkswagen Rallye-Fahrer in Paris feierlich aufgenommen
 Golf GTI TCR: Fahrer-Quartett für den FIA Tourenwagen-Weltcup steht fest


Rallye Hadeland
Ole Christian Veiby stimmt sich mit Sieg auf Rallye Schweden ein

Ole Christian Veiby und Jonas Andersson (N/S) haben mit dem Polo GTI R5 den Gesamtsieg bei der Rallye Hadeland gefeiert. Das Duo gewann den zweiten Lauf zur norwegischen Rallye-Meisterschaft mit einem Vorsprung von 18 Sekunden auf WRC-Routinier Mads Østberg und Torstein Eriksen (N/N). Bereits der Auftakt der Rallye hatte es in sich: Die erste Wertungsprüfung im Südosten Norwegens sei die härteste gewesen, die Veiby bislang auf Schnee gefahren ist – extrem eng, rutschig und mit viel Schnee. Auf zwei der insgesamt sechs Wertungsprüfungen fuhr Veiby Bestzeit. Der Sieg bringt dem 22-Jährigen zusätzliches Selbstvertrauen für die nächste Herausforderung in der Rallye-Weltmeisterschaft: Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt mit Rang drei in der WRC-2-Kategorie bei der Rallye Monte Carlo geht er in zwei Wochen bei der Rallye Schweden an den Start.

Weitere Informationen: www.rally-hadeland.no


SM-Sprint Vinter
Kristoffersson siegt und ist neuer schwedischer Meister

Johan Kristoffersson und Stig Rune Skjærmoen (S/N) haben den Winter-Sprint in Sundsvall (S) gewonnen und sind damit schwedische Meister im Rallye-Sprint. Auf der nur 4,6 Kilometer langen Strecke verwies Kristoffersson im Polo GTI R5 in den beiden Qualifying-Läufen sowie den beiden abschließenden Final-Läufen die Konkurrenz auf die Plätze und siegte letztendlich mit einem Vorsprung von 7,7 Sekunden auf Patrik Florin/Göran Bergsten (S/S). Für Kristoffersson war es nach den Erfolgen bei der Romsjulsrally und der Bergslagsrallyt bereits der dritte Sieg im neuen Rallye-Kundensportfahrzeug von Volkswagen. Auch abseits der Strecke läuft es für den 30-Jährigen derzeit rund: bei der Auszeichnung zu Schwedens Motorsportlern des Jahres 2018 wurde der Kristoffersson gleich fünfmal ausgezeichnet – darunter zum Rallycross-Fahrer des Jahres und zum Rennfahrer des Jahres.


Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)
Volkswagen Rallye-Fahrer in FIA Hall of Fame aufgenommen

Nach allen Formel-1-Weltmeistern sind bei einem Festakt in Paris nun auch 17 Rallye-Weltmeister in die Hall of Fame des Automobil-Weltverbandes FIA aufgenommen worden _ unter ihnen gleich drei lebende Legenden, die in ihrer Karriere auch am Steuer eines Volkswagen erfolgreich waren. Neben Sébastien Ogier (F), der im Polo R WRC viermal Rallye-Weltmeister wurde, gehören der Ehrengalerie auch Carlos Sainz (E, Sieger der Rallye Dakar 2010 im Volkswagen Race Touareg) und Petter Solberg (N, Rallycross-Team-Weltmeister 2017 und 2018 mit dem Polo R Supercar) an.

Weitere Informationen: www.fia.com


FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR)
Fahrer-Quartett für Saison 2019 ist komplett

Das Fahrer-Aufgebot von Volkswagen und Sébastien Loeb Racing für den FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) steht: Benjamin Leuchter (D) steigt aus der ADAC TCR Germany in die Top-Liga des Tourenwagen-Rennsports auf und geht im Golf GTI TCR an der Seite seiner Teamkollegen Mehdi Bennani (MA), Rob Huff (GB) und Johan Kristoffersson (S) an den Start. Das Team Sébastien Loeb Racing wird in diesem Jahr erstmals vier von Volkswagen unterstützte Fahrzeuge einsetzen. Insgesamt zehn Läufe mit jeweils drei Rennen werden rund um den Globus ausgetragen. Saisonauftakt ist am 06./07. April in Marrakesch (MA).

Weitere Informationen: www.fiawtcr.com


 TCR Middle East
Paul Dehadray (GB) und Kieran Griffin (GB) haben beim zweiten Lauf der TCR Middle East auf dem Yas Marina Circuit in Abu Dhabi drei Podestplätze eingefahren. Im ersten Rennen fuhr Dehadray im von JW Bird Motorsport eingesetzten Golf GTI TCR auf Rang drei. Griffin tat es seinem Teamkollegen im zweiten Rennen gleich. Im abschließenden 4-Stunden-Rennen, das auch für die Wertung in der 24h Middle East zählt, fuhr das britische Fahrerpaar in der TCR-Klasse auf Rang zwei. Mehr Informationen: www.middleeast.tcr-series.com


Und so geht’s weiter:

07.02.–08.02.2019,
TCR Middle East (3. Lauf, Saisonfinale), Dubai (VAE)

09.02.2019,
Rallijs Sarma (Estländische und Lettische Rallye-Meisterschaft, 2. Lauf), Gulbene (LV)
BILDER
Bild 1: Ole Christian Veiby (N)
Bild 2: Johan Kristoffersson (S), Volkswagen Polo GTI R5
Bild 3: Petter Solberg (N)
Bild 4: Pernilla Solberg (S), Petter Solberg (N), Sven Smeets (B)
Bild 5: Automobile Club de France, Paris, Volkswagen Polo R WRC
Bild 6: Benjamin Leuchter (D), Volkswagen Golf GTI TCR

Quelle: Volkswagen Motorsport


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"