Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Volkswagen Motorsport


Volkswagen Motorsport


Volkswagen Motorsport


 Gymkhana Grid: Kristoffersson und Solberg wiederholen Doppelsieg beim „Drift-Gipfel“
 Prager Rallye-Sprint: starkes Debüt des Polo GTI R5 in Kundenhand
 Essen Motor Show: großer Auftritt für den Pikes-Peak-Rekordhalter ID. R


Gymkhana Grid
Präzision in Reinkultur: Kristoffersson driftet zu Gymkhana-Grid-Gold, Solberg Zweiter

Doppelsieg mit Extra: Die beiden jeweils zweimaligen Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson (S) und Petter Solberg (N) haben mit dem Polo R Supercar aus der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) Gold und Silber beim spektakulären Gymkhana Grid errungen. Beim Drift-Event in Johannesburg (Südafrika), bei dem es auf präzises Driften zwischen Hindernissen – und das auf Zeit – ankommt, trafen die beiden Teamkollegen von PSRX Volkswagen Schweden im Finale aufeinander, das Kristoffersson in zwei Durchgängen für sich entschied. Für Kristoffersson war es der zweite Gymkhana-Grid-Erfolg in Serie. Für das von Solberg geführte PSRX-Team gab es neben Platz eins und zwei noch ein Schmankerl obendrauf: Solbergs Sohn Oliver (N), erst 17 Jahre alt, belegte nach dem verlorenen Halbfinal-Duell gegen seinen Vater sensationell Platz drei und ließ somit zahlreiche Drift-Profis hinter sich.

Weitere Informationen: www.gymkhanagrid.com


Pikes Peak International Hill Climb
Ausgestellt und ausgezeichnet – der Volkswagen ID. R auf der Essen Motor Show

Aufsehenerregender Auftritt für den Volkswagen ID. R auf der Essen Motor Show. Am Freitagabend wurde der 500 kW (680 PS) starke Prototyp zum zweiten Mal zum „Rennauto des Jahres“ gekürt – nach der britischen Zeitschrift „BBC Top Gear magazine“ auch vom deutschen Titel „Auto Bild Motorsport“. Bis zum 09. Dezember wird der ID. R, mit dem Romain Dumas (F) Ende Juni mit 7.57,148 Minuten am Pikes Peak erstmals mit einem rein elektrisch angetriebenen Sportwagen einen spektakulären neuen Allzeit-Rekord aufgestellt hatte, auf der Essen Motor Show einem großen Publikum präsentiert. An seiner Seite: das 570 PS starke Polo R Supercar, mit dem Johan Kristoffersson (S) und Petter Solberg (N) zuletzt zweimal in Serie sowohl den Fahrer- und Teamtitel in der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) gefeiert hatten. Meist gebrauchte Bewertungen des Publikums an den ersten beiden Ausstellungstagen: „krass“ und „Wahnsinn“.

Wer die beiden spektakulären Rennfahrzeuge ganz unterschiedlicher Motorsport-Disziplinen in Essen hautnah, live und in Farbe in Augenschein nehmen möchte, ist auf dem Volkswagen Stand in Halle 3, Stand 3A43, herzlich willkommen.

Weitere Informationen: www.volkswagen-motorsport.com


Prager Rallye-Sprint
Sieg nur knapp verpasst: Štajf/Janeček mit dem Polo GTI R5 auf Platz fünf

Starkes Ergebnis beim Debüt des Polo GTI R5 in Kundenhand: Vojtěch Štajf/Karel Janeček (CZ/CZ) haben beim ersten Start des neuen Kundensport-Renners von Volkswagen beim Prager Rallye-Sprint den Sieg nur knapp verpasst. Unter der Nennung von Racing 21 mit dem vom Team BRR Baumschlager Rallye & Racing Platz eingesetzten Fahrzeug beendeten Štajf/Janeček mit nur 6,1 Sekunden Rückstand auf die Sieger Martin Koči/Radovan Mozner jr. (SK/SK, Škoda) den Rallye-Sprint als Fünfte. Vor der abschließenden Wertungsprüfung hatten Štajf/Janeček eine Führung von mehr als 13 Sekunden aufgebaut und griffen nach dem ersten Sieg für den Polo GTI R5 – mussten aber nach einem Fahrfehler und dem Berühren eines Bordsteins diesen Traum in langsamer Fahrt zum Ziel aufgeben. Auf der mit 10,86 Kilometer längsten vierten Wertungsprüfung schrammten Štajf/Janeček zudem nur um vier Zehntelsekunden an der ersten Prüfungsbestzeit eines Volkswagen Kundenteams vorbei.

Etwas mehr als eine Woche nach der ersten Auslieferung des Fahrzeugs trat beim Prager Rallye-Sprint erstmals ein von Kunden eingesetzter Polo GTI R5 im Wettbewerb an. Bei der Rallye Spanien hatte der Polo GTI R5 bei seinem ersten Auftritt im Oktober mit Petter Solberg/Veronica Engan (N/N) sowie Eric Camilli/Benjamin Veillas (F/F) sowohl auf Schotter als auch auf Asphalt mit Bestzeiten beider Volkswagen Werksduos seine Schnelligkeit erstmals unter Beweis gestellt.

Weitere Informationen: www.volkswagen-motorsport.com


 Race of Champions
Nordisch by nature: Der zweimalige Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson (S) startet beim Race of Champions an der Seite von Le-Mans-Rekordsieger Tom Kristensen (DK) für das Team Nordic. Das spektakuläre Event, bei dem sich die Großen des Motorsports Disziplin-übergreifend messen und jährlich den Besten der Besten bestimmen, wird am 19. und 20. Januar 2019 in Mexiko-Stadt ausgetragen. Der Nations Cup, bei dem Zweier-Teams jeweils aus einer Nation oder Region gegeneinander antreten wird samstags, der Einzelwettbewerb am Sonntag ausgetragen. Weitere Informationen: www.raceofchampions.com
 Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring (VLN)
Offizieller Startschuss für ein außergewöhnliches Projekt: Auf der Essen Motor Show hat sich das Team „Girls only“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Rund um die beiden bestätigten Fahrerinnen Carrie Schreiner (D) und Jasmin Preißig (CH) wird das Team nur aus weiblichen Mitgliedern bestehen – von der Teamchefin über die Ingenieurinnen bis zu den Mechatronikerinnen. Starts sind bei der Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring und beim 24-Stunden-Rennen in der „Grünen Hölle“ geplant. Zum Einsatz kommt ein Volkswagen Golf GTI TCR. Weitere Informationen: www.ws-racing.com
 ID. BUZZ CARGO Concept im Motorsport-Outfit
Mit einer Hommage an die Rekordfahrt des ID. R am Pikes Peak hat Volkswagen of America den ID. BUZZ CARGO Concept* der Öffentlichkeit vorgestellt. Der rein elektrisch angetriebene Transporter und legitime E-Bruder des legendären „Bulli“ trägt als Studie mit der 94 die Startnummer des ID. R – und wäre mit der vorgestellten Ausstattung ideales Service-Fahrzeug für den Motorsport. Mit der 9 und der 4 symbolisierte der ID. R bei seiner Rekordfahrt am Pikes Peak den neunten und den vierten Buchstaben des Alphabets – das „I“ und das „D“ und damit seinerseits die Verbundenheit zur ID.-Familie, mit der Volkswagen ab 2020 rein elektrische Fahrzeuge auf die Straße bringt. Weitere Informationen: newsroom.vw.com

  • Das Fahrzeug ist eine Studie und wird aktuell nicht zum Verkauf angeboten; es unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"