Sonntag, April 5Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Schlagwort: Großenhain

Polizei Direktion Dresden: Informationen 01.08.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 01.08.2014

PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Landeshauptstadt Dresden Einbruch in Kia mit anschließendem Wohnungseinbruch Zeit:       31.07.2014, 07.10 Uhr bis 31.07.2014, 08.40 Uhr Ort:        Dresden-Südvorstadt Unbekannte schlugen die Seitenscheibe eines abgestellten Kia an der Altenzeller Straße ein und entwendeten eine im Fußraum abgelegte Handtasche mit Dokumenten, EC-Karte und Schlüsseln im Wert von ca. 300 Euro. Anschließend musste die 38-jährige Geschädigte bei der Rückkkehr in ihre Wohnung an der Deubener Straße feststellen, dass die Diebe offenbar mit dem zuvor entwendeten Schlüssel in ihre Wohnung eingedrungen waren. Dort durchsuchten die Täter die Räumlichkeiten und entwendeten PC- und Haushaltstechnik in bislang unbekanntem Wert. Die Polizei rät: Ein Auto ist kein Tresor! Schaffen Sie keine Gelegenheit
Polizei Direktion Dresden: Informationen 31.07.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 31.07.2014

PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Trio nach gewerbsmäßigen Diebstahl in Haft Zeit:   29.07.2014, 20. Uhr Ort:    Dresden-Kaditz Ein tschechisches Trio befindet sich seit gestern in Untersuchungshaft. Die zwei Fauen (27 und 33) sowie ihr männlicher Begleiter (33) müssen sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Dem Ladendetektiv eines Elektronikmarktes an der Peschelstraße waren am Dienstag die drei Personen aufgefallen. Als die 33-Jährige Waren im Wert von sieben Euro bezahlt hatte, sprach der Ladendetektiv sie an. In ihrer Tasche fand er diverse Speicherkarten im Wert von reichlich 300 Euro. Aufgrund dieses Fundes sprachen Mitarbeiter auch die beiden Begleiter der 33-Jährigen an. Bei ihnen fanden sie weitere Speicherkarten im Wert von über 1.100 Euro. Die zwisch
Polizei Direktion Dresden: Informationen 29.07.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 29.07.2014

PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Landeshauptstadt Dresden Autoeinbrecher gestellt Zeit:   28.07.2014, 19.10 Uhr Ort:    Dresden-Äußere Neustadt Dresdner Polizeibeamte stellten gestern Abend am Bischofsweg zwei Männer, die offenbar zuvor in einen Kleintransporter eingedrungen waren. Eine Zeugin hatte sich bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass sich drei Männer auf der Alaunstraße unflätig verhielten und gegen parkende Fahrzeuge traten und schlugen. Nach einem weiteren Hinweis eines Passanten konnten Einsatzkräfte einen der Männer an der Haltestelle Bischofsweg ausfindig machen. Als die Beamten den Mann, ein 38-jähriger Tunesier, kontrollierten, kam ein weiterer Mann hinzu, der eine Verletzung an der Hand aufwies. Dieser pöbelten lautstark die Polizisten an und versuchten einen der Beamten zu schlagen. D
Polizei Direktion Dresden: Informationen 28.07.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 28.07.2014

PD Dresden, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Trio in leerstehendem Gebäude gestellt Zeit: 28.07.2014, 02.20 Uhr Ort: Dresden-Seevorstadt In der vergangenen Nacht stellten Dresdner Polizeibeamte drei Männer in einem leerstehenden Gebäude an der Marienstraße. Vermutlich hatten sie es auf Buntmetall abgesehen. Anwohner hatten die Polizei verständigt, da sie typische Einbruchsgeräusche aus dem Gebäude nahe dem Postplatz gehört hatten. Alarmierte Beamte hörten ebenfalls die Geräusche und umstellten das Haus. Mit einem Diensthund durchsuchten die Polizisten anschließend das Gebäude. Im Keller stellten sie dabei drei Männer fest. Es handelte sich dabei um drei tschechische Staatsangehörige im Alter von 33, 51 und 53 Jahren. In das Haus wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach eingebrochen und Buntmetall gestohlen. Ob das Trio bereit
Zwei Schwerverletzte nach Flugunfall

Zwei Schwerverletzte nach Flugunfall

PD Dresden, Unfall
Zeit:   06.07.2014, gegen 19.25 Uhr Ort:    Großenhain Sonntagabend wurden bei einem Flugunfall am Flugplatz Großenhain zwei Personen schwer verletzt. Der 27-jährige Pilot sowie ein 16-jähriger Passagier waren mit einem historischen Flugzeug, D-1625, Typ Klemm 25, vom Flugplatz Großenhain gestartet. Beim anschließend Landeanflug stürzte das Flugzeug aus noch ungeklärter Ursache auf eine Grünfläche neben der Landebahn. Der 27-Jährige und der 16-Jährige wurden dabei schwer verletzt. Der Teenager musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Dresdner Krankenhaus gebracht werden. Der 27-Jährige wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Das Flugzeug wurde durch den Aufprall zerstört. Der Sachschaden wurde auf rund 300.000 Euro beziffert. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen h
Tödlicher Verkehrsunfall in Großenhain

Tödlicher Verkehrsunfall in Großenhain

PD Dresden, Unfall
Zeit:       25.06.2014, 18.20 Uhr Ort:        Großenhain, OT Folbern Auf der Königsbrücker Straße ereignete sich gestern Abend ein Verkehrsunfall, bei dem ein 23-Jähriger tödliche Verletzungen erlitt. Der 23-jährige Fahrer eines 3er BMW befuhr die B 98 aus Richtung Großenhain kommend in Richtung Folbern. Ungefähr einen Kilometer vor dem Abzweig Folbern geriet er auf die linke Fahrbahnseite und stieß mit einem entgegenkommenden Lkw MAN zusammen. Beide Fahrzeuge fuhren anschließend in die rechte Leitplanke. Der Fahrer des BMW verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer (53) des Lkw erlitt einen Schock. Ein hinter dem BMW fahrender VW Touareg (Fahrer 56) wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Der Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 60.000 Euro.
Zwei Fliegerbomben ohne Zünder gefunden

Zwei Fliegerbomben ohne Zünder gefunden

PD Dresden
Zeit:       25.03.2014, gegen 09.00 Uhr Ort:        Großenhain Heute Morgen wurden bei Bauarbeiten an der Bundesstraße 101, etwa einen Kilometer nach der Ortslage Großenhain in Richtung Elsterwerda, zwei Fliegerbomben gefunden. Ein Baggerfahrer hatte die Blindgänger am Morgen teilweise freigelegt und die Polizei verständigt. Einsatzkräfte sperrten daraufhin ab 10.40 Uhr die Bundesstraße. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes legten am Mittag beide Bomben frei und untersuchten sie. Dabei stellten sie fest, dass sich in den Fünf-Zentner-Fliegerbomben amerikanischer Bauart keine Zünder mehr befanden. Um 12.50 Uhr konnten alle Sperrungen wieder aufgehoben werden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst transportierte beide Bomben ab. Sie werden nun fachgerecht zerlegt und ents