Freitag, Januar 24Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Schlagwort: Bombe

Polizeieinsatz nach Drohung gegen das Rathaus

Polizeieinsatz nach Drohung gegen das Rathaus

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Explosion, Fahndung, PD Chemnitz, Polizeibericht, Sicherheit, Sonstiges
Polizeieinsatz nach Drohung gegen das Rathaus Zeit: 26.03.2019, gegen 08.20 Uhr Ort: OT Zentrum (1069) Nach einer Drohung gegen das Chemnitzer Rathaus führte die Polizeidirektion heute einen Polizeieinsatz durch. Am Morgen war die Polizei durch Mitarbeiter der Stadt über eine per E-Mail eingegangene Drohung gegen das Rathaus informiert worden. Nach Bewertung des Inhaltes wurden umgehend Einsatzmaßnahmen der Polizei eingeleitet. Das Rathaus wurde evakuiert. Nach Angaben der Stadtverwaltung mussten etwa 200 Personen das Gebäude verlassen. Der Bereich um das Rathaus wurde abgesperrt. In Abstimmung zwischen der Stadt Chemnitz sowie der Einsatzleitung der Polizei fand der Wochenmarkt vor dem Rathaus nicht statt. Einsatzkräfte der Polizei mit mehreren Sprengstoffspürhunden durchsuchten in der
Festnahme nach erneutem Drohanruf

Festnahme nach erneutem Drohanruf

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Explosion, Fahndung, Kurioses, PD Chemnitz, Polizeibericht, Sicherheit, Sonstiges
Chemnitz Festnahme nach erneutem Drohanruf Zeit: 22.11.2018, 14.29 Uhr Ort: OT Zentrum (4763) Nach einem erneuten Drohanruf gegen das Jugendamt in der Bahnhofstraße, der am gestrigen Nachmittag beim Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Chemnitz einging, sollte sich endlich die erhöhte Polizeipräsenz auszahlen. Im Zuge erster Ermittlungen stellten Polizeibeamte eine Tatverdächtige (34) auf frischer Tat nahe einer Telefonzelle in der Innenstadt, von der der Anruf ausgegangen war. Sie und ein Mann (55), der in ihrer Begleitung war, wurden vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen sind auch die vorangegangenen Drohanrufe von der 34-Jährigen getätigt worden. Offenbar hat sie aus Frustration aufgrund von Unstimmigkeiten mit dem Jugendamt gehandelt. Der Tatverdacht gegen ihr
Polizei sucht nach Telefondrohung Zeugen

Polizei sucht nach Telefondrohung Zeugen

Aktuell, Blaulicht, Bombenfund, Ereignis, Fahndung, PD Chemnitz, Polizeibericht, Sicherheit, Sonstiges
Polizei sucht nach Telefondrohung Zeugen Zeit: 06.11.2018, 16.23 Uhr Ort: OT Lutherviertel/OT Zentrum (4522) Im Zusammenhang mit den laufenden Ermittlungen wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten aufgrund der am vergangenen Dienstag geäußerten Drohung gegen das Jugendamt in der Bahnhofstraße (siehe Medieninformation Nr. 551 vom 6. November 2018) sucht die Polizei Zeugen. Der- oder diejenigen setzten um 16.23 Uhr die Drohung von einer Telefonsäule unmittelbar an der Straßenbahnhaltestelle „Tschaikowskistraße“ in der Augustusburger Straße ab. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich an der Haltestelle mehrere Personen auf, die auf die stadteinwärts fahrende Straßenbahn der Linie 5 mit Ziel Hutholz warteten. Wer hat zwischen 16.20 Uhr und 16.28 Uhr (Abfahrt der Straßen
Stand der Ermittlungen zur Festnahme des syrischen Staatsangehörigen wegen Vorbereitung staatsgefährdender Gewalttaten

Stand der Ermittlungen zur Festnahme des syrischen Staatsangehörigen wegen Vorbereitung staatsgefährdender Gewalttaten

Aktuell, Asyl, Blaulicht, Bombenfund, Bundespolizei, Ereignis, Explosion, Fahndung, GBA, Generalbundesanwalt, Sicherheit
  Pressemitteilung zum Stand der Ermittlungen im Zusammenhang mit der heutigen Festnahme wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat Karlsruhe (ots) - Die Bundesanwaltschaft hat heute am frühen Morgen (31. Oktober 2017) den 19-jährigen syrischen Staatsangehörigen Yamen A. wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat (§ 89a StGB) durch Spezialeinheiten der Bundespolizei und des Bundeskriminalamtes in Schwerin festnehmen lassen (vgl. Pressemitteilung vom Nr. 80 vom 31. Oktober 2017). Darüber hinaus wurden die Wohnungen des Beschuldigten und weiterer bislang nicht tatverdächtiger Personen in Hamburg und Schwerin durchsucht. Der Beschuldigte Yamen A ist verdächtig, in Deutschland einen islamistisch motivi
Chemnitz – Nach Drohungen: Junge Frau tatverdächtig

Chemnitz – Nach Drohungen: Junge Frau tatverdächtig

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, PD Chemnitz, Polizeibericht, Sicherheit, Sonstiges
Chemnitz Stadtzentrum – Nach Drohungen: Junge Frau tatverdächtig (1556) Ermittlern der Chemnitzer Kriminalpolizei ist es gelungen insgesamt vier Drohungen gegen Kreditinstitute sowie das Finanzamt aufzuklären und eine Tatverdächtige (26) zu ermitteln. Auf die Spur der jungen Frau kamen die Beamten im Zusammenwirken mit der Ermittlungsgruppe „Cybercrime“ der Kriminalpolizeiinspektion Chemnitz. Den Polizisten war es gelungen, den Weg der eingegangenen Droh-Emails zurückzuverfolgen. Am Montag, während des Einsatzes zur erneuten Drohung gegen das Finanzamt, wurde die Wohnung der Tatverdächtigen durchsucht. Dabei sind Kommunikationstechnik und Daten sichergestellt worden. Die Auswertungen dazu laufen. In der polizeilichen Vernehmung gestand die 26-Jährige die Taten begangen zu haben. Nach Rüc
Fliegerbombe gefunden – Einsatzchronik

Fliegerbombe gefunden – Einsatzchronik

PD Dresden
Stand: 22.00 Uhr Zeit:       12.08.2014, 16.00 Uhr Ort:        Dresden-Reick Dienstagnachmittag wurde bei Bauarbeiten auf einem Grundstück an der Straße Altreick eine Fliegerbombe gefunden. Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes stellten fest, dass es sich um eine Fünf-Zentner-Fliegerbombe amerikanischer Bauart handelt. Nach einer Einschätzung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes vor Ort konnte der zunächst angenommene Sicherheitsradius von rund 800 Metern reduziert werden. Evakuierungsmaßnahmen sind etwa im einem Bereich notwendig, der von folgenden Straßen umschlossen wird: Lohrmannstraße - Reicker Straße - Hülßestraße - Tornaer Straße - Am Anger - Prohliser Straße - Gubener Straße - Gamigstraße - Berzdorfer Straße - Trattendorfer Straße - Niedersedlitzer Straße
Informationen der Bundespolizei

Informationen der Bundespolizei

Bundespolizei
BPOLI EBB: Auch die Flucht über die Grenze hilft nicht     Jirikov / Ebersbach / Neusalza - Spremberg: (ots) - Grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit, wie sein muss, wurde in der Nacht zu heute in Jirikov und Ebersbach praktiziert. Gegen 23:45 Uhr versuchte sich ein Tschechien zugelassener PKW VW durch Flucht über die Grenze auf der Bahnhofstraße in Ebersbach zu der Polizei zu entziehen. Die Kollegen stoppten nicht an der Grenze, sondern nahmen ihre Rechte nach dem gültigen deutsch - tschechischen Polizeivertrag war und eilten nach. Bereits in Ebersbach bekamen sie bei dem Versuch, den Flüchtenden zu stellen, Unterstützung durch die Bundespolizei. Die Dienststelle in Ebersbach wurde von den tschechischen Kollegen informiert und konnte auch durch einen Ebersbach befindlichen
Polizei Direktion Dresden: Informationen 31.07.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 31.07.2014

PD Dresden, Polizeibericht
Trio nach gewerbsmäßigen Diebstahl in Haft Zeit:   29.07.2014, 20. Uhr Ort:    Dresden-Kaditz Ein tschechisches Trio befindet sich seit gestern in Untersuchungshaft. Die zwei Fauen (27 und 33) sowie ihr männlicher Begleiter (33) müssen sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Dem Ladendetektiv eines Elektronikmarktes an der Peschelstraße waren am Dienstag die drei Personen aufgefallen. Als die 33-Jährige Waren im Wert von sieben Euro bezahlt hatte, sprach der Ladendetektiv sie an. In ihrer Tasche fand er diverse Speicherkarten im Wert von reichlich 300 Euro. Aufgrund dieses Fundes sprachen Mitarbeiter auch die beiden Begleiter der 33-Jährigen an. Bei ihnen fanden sie weitere Speicherkarten im Wert von über 1.100 Euro. Die zwisch
Erneute Bombenentschärfung in Dippoldiswalder Heide

Erneute Bombenentschärfung in Dippoldiswalder Heide

PD Dresden
Zeit: 31.07.2014, 08.30 Uhr bis voraussichtlich 16.00 Uhr Ort: Rabenau Die Polizeidirektion Dresden führt am Donnerstag einen Polizeieinsatz zur Absicherung von Entschärfungsarbeiten in der Dippoldiswalder Heide durch. Bei der fortdauernden Absuche der Dippoldiswalder Heide haben Experten zwei weitere Fliegerbomben festgestellt. Die zwei 250 kg - Bomben sollen am Donnerstagvormittag entschärft und abtransportiert werden. Eine weitere Bombe wird unter der Staatsstraße 193 (Antonsweg) vermutet. Die betreffende Stelle muss zunächst freigelegt werden, um im Anschluss daran über eine Entschärfung oder Sprengung der Bombe zu befinden. Hierzu erfolgt bereits ab 07.00 die Komplettsperrung des Antonsweg, da in Vorbereitung Straßenfräsarbeiten durchgeführt werden müssen. Die Entschärfung der Flieg
TV Beitrag: Mysteriöser Koffer beschäftigt Polizei in Zwickau

TV Beitrag: Mysteriöser Koffer beschäftigt Polizei in Zwickau

Galerien, Hit-TV.eu Hauptkanal, PD Zwickau, Polizeibericht
Ein mysteriöser Koffer beschäftigt seit heute Morgen die Polizei in Zwickau. Dieser wurde vor der Commerzbank auf dem Doktor Friedrichs Ring entdeckt. Derzeit wird der Ring in diesem Abschnitt voll gesperrt. Momentan wartet man auf die Spezialisten aus Dresden. Info der PD Zwickau dazu: Zwickau – (js) Ein herrenloser Koffer hat am Dienstagmorgen einen Polizeieinsatz nach sich gezogen. Kurz nach 8 Uhr wurde das Gepäckstück vor einer Bank am Dr.-Friedrichs-Ring festgestellt. Da keine Erkenntnisse zum Inhalt oder Eigentümer des Reisetrolley´s vorlagen mussten die nähere Umgebung für den Personen- und Fahrverkehr gesperrt und 26 Personen vorsorglich aus dem Gebäude evakuiert werden. Zur Untersuchung des Koffers wurden Spezialkräfte des Landeskriminalamtes angefordert. Diese haben gegen 1
Zwei Fliegerbomben ohne Zünder gefunden

Zwei Fliegerbomben ohne Zünder gefunden

PD Dresden
Zeit:       25.03.2014, gegen 09.00 Uhr Ort:        Großenhain Heute Morgen wurden bei Bauarbeiten an der Bundesstraße 101, etwa einen Kilometer nach der Ortslage Großenhain in Richtung Elsterwerda, zwei Fliegerbomben gefunden. Ein Baggerfahrer hatte die Blindgänger am Morgen teilweise freigelegt und die Polizei verständigt. Einsatzkräfte sperrten daraufhin ab 10.40 Uhr die Bundesstraße. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes legten am Mittag beide Bomben frei und untersuchten sie. Dabei stellten sie fest, dass sich in den Fünf-Zentner-Fliegerbomben amerikanischer Bauart keine Zünder mehr befanden. Um 12.50 Uhr konnten alle Sperrungen wieder aufgehoben werden. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst transportierte beide Bomben ab. Sie werden nun fachgerecht zerlegt und ents
Erneut Fliegerbombe gefunden in Dresden

Erneut Fliegerbombe gefunden in Dresden

Blaulicht, Bombenfund, PD Dresden
Erneut Fliegerbombe gefunden Zeit:       06.12.2013, 08.50 Uhr Ort:        Dresden-Striesen Nach dem gestrigen Fund einer Fliegerbombe an der Augsburger Straße untersuchte eine Räumungsfirma das Grundstück auf weitere gefährliche Hinterlassenschaft des zweiten Weltkrieges. Wenige Meter neben dem Fundort vom Vortag stießen die Experten erneut auf eine Fliegerbombe. Die Polizei brachte die Anwohner in der unmittelbaren Umgebung in Sicherheit. Es handelt sich, wie tags zuvor, um eine 250 Kilogramm schwere Bombe englischer Bauart aus dem zweiten Weltkrieg. Sie ist mit einem Zünder ausgestattet und wird durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst vor Ort entschärft. Die Polizei bereitet derzeit die nötigen Evakuierungsmaßnahmen vor, welche sich an den gestrigen Tag anlehnen. Es betrif
Fliegerbombe gefunden in Dresden

Fliegerbombe gefunden in Dresden

Bombenfund, PD Dresden
Zeit:       05.12.2013, 10.55 Uhr Ort:        Dresden-Blasewitz Heute Morgen ist bei Bauarbeiten auf einem Grundstück an der Augsburger Straße eine Fliegerbombe gefunden worden. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe englischer Bauart aus dem zweiten Weltkrieg. Die Polizei hat den Fundort abgesperrt. Die Anwohner in der unmittelbaren werden gegenwärtig in Sicherheit gebracht. Zwischenzeitlich ist der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Sächsischen Polizei vor Ort eingetroffen. Die Spezialisten werden über das weitere Vorgehen entscheiden. (ml) 1. Ergänzung Zeit:       05.12.2013, 10.55 Uhr Ort:        Dresden-Blasewitz Zwischenzeitlich haben die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes die Fliegerbombe genau untersucht. Die
Landeshauptstadt Dresden – Fliegerbombe gefunden

Landeshauptstadt Dresden – Fliegerbombe gefunden

Blaulicht, Bombenfund, PD Dresden
- Evakuierung abgeschlossen - Stand: 02.40 Uhr Die Einsatzmaßnahmen im Zusammenhang mit der heute Morgen entdeckten Fliegerbombe schreiten voran. Zwischenzeitlich haben Polizei und Feuerwehr ein Gebiet rund 400 Meter um den Fundort evakuiert. Eine Vielzahl Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Über 480 von ihnen nutzen die drei von der Stadt Dresden bereitgestellten Ausweichunterkünfte. Die restlichen sind offenbar bei Verwandten oder Bekannten untergekommen. Eine besondere Herausforderung stellte die Evakuierung eines Altenheims an der Elisenstraße dar. An dieser Stelle kam auch der Polizeipfarrer zum Einsatz. Er unterstützte die älteren Bewohner in dieser für sie zweifelsohne schwierigen Situation. Am Rande der Evakuierung kam es an der Dürerstraße zu einer unschönen Szene. Als si