Donnerstag, April 9Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Schlagwort: Belgien

Porsche Mobil 1 Supercup, 7. Lauf, Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps/Belgien

Porsche Mobil 1 Supercup, 7. Lauf, Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps/Belgien

Aktuell, Auto, Galerien, Motorsport, Porsche
  Porsche Mobil 1 Supercup, 7. Lauf, Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps/Belgien Start-Ziel-Sieg für Dylan Pereira in den belgischen Ardennen Stuttgart. Auf dem belgischen Circuit de Spa-Francorchamps feierte Dylan Pereira (L/Momo Megatron Lechner Racing) seinen zweiten Saisonsieg im Porsche Mobil 1 Supercup. Am Sonntag gewann der Nachwuchsrennfahrer den siebten Saisonlauf des internationalen Markenpokals vor Ayhancan Güven (TR/martinet by ALMÉRAS) und Porsche-Junior Jaxon Evans (NZ/Fach Auto Tech). „Als Luxemburger war das ein Heimrennen für mich. Vor meinen Fans, Partnern und meiner Familie zu gewinnen, fühlt sich großartig an. Kurz vor Schluss ist mir noch ein kleiner Fehler unterlaufen, aber ich konnte mich gut gegen Ayhancan Güven verteidigen“, sagte Pereira. Über die ge
HWA RACELAB erlebt schwieriges Rennwochenende beim GP von Belgien

HWA RACELAB erlebt schwieriges Rennwochenende beim GP von Belgien

Aktuell, FIA, Formelfahrzeuge, Galerien, Motorsport
  HWA RACELAB ERLEBT SCHWIERIGES RENNWOCHENENDE BEIM GP VON BELGIEN Das sechste Event der FIA Formel-3-Meisterschaft in Spa wurde überschattet vom tödlichen Unfall des Formel-2-Fahrers Anthoine Hubert an gleicher Stelle am Samstag. Für die besten Ergebnisse für HWA RACELAB in den beiden Rennen auf dem Circuit de Spa-Francorchamps sorgten Keyvan Andres (Iran) und Bent Viscaal (Niederlande), die nach zuvor starken Aufholjagden jeweils auf Platz 14 landeten. Viel Pech hatte Jake Hughes (Großbritannien), der an beiden Tagen unverschuldet in eine Kollision verwickelt wurde. • Sonntagsrennen in Gedenken an tödlich verunglückten Anthoine Hubert • Platz 21 und DNF für Jake Hughes, Platz 20 und 14 für Bent Viscaal, Platz 14 und 16 für Keyvan Andres • Bestzeit im Freien Training für Jake
Porsche geht von Startreihe eins in den 24-Stunden-Klassiker

Porsche geht von Startreihe eins in den 24-Stunden-Klassiker

Aktuell, Galerien, Motorsport, Porsche
  Super Pole, Total 24 Hours of Spa, Spa-Francorchamps/Belgien Porsche geht von Startreihe eins in den 24-Stunden-Klassiker Stuttgart. Der bestplatzierte Porsche 911 GT3 R startet bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps aus der ersten Reihe. In der spannenden und hart umkämpften Super Pole, an der die Top Zwanzig des Qualifyings teilnahmen, war nur ein Fahrer pro Auto zugelassen. Für das KÜS Team75 Bernhard ging Laurens Vanthoor auf die Jagd nach der Bestzeit und fuhr eine makellose Runde. Der Belgier umrundete den 7,004 Kilometer langen Traditionskurs am Steuer des Porsche 911 GT3 R mit der Nummer 117 auf seiner zweiten schnellen Runde in 2:18.605 Minuten. Er führte die Super Pole lange an, ehe er sich mit dem hauchdünnen Rückstand von nur 17 Tausendstelsekunden dem letzten
Alle sechs Porsche 911 GT3 R der Pro-Klasse unter den besten 20 in Spa

Alle sechs Porsche 911 GT3 R der Pro-Klasse unter den besten 20 in Spa

Aktuell, Auto, Galerien, Motorsport, Porsche
  Qualifying, Total 24 Hours of Spa, Spa-Francorchamps/Belgien Alle sechs Porsche 911 GT3 R der Pro-Klasse unter den besten 20 Stuttgart. Starke Mannschaftsleistung der Porsche Kundenteams beim ersten Zeittraining des 24-Stunden-Rennens in Spa-Francorchamps: Alle sechs Fahrzeuge der Pro-Kategorie konnten sich für die Super Pole qualifizieren, in der am Freitag die schnellsten 20 Autos um die besten Startplätze beim 24-Stunden-Marathon in den Ardennen kämpfen. Pro Fahrzeug hatte im Qualifying jeder Pilot 15 Minuten Zeit, um eine schnelle Runde zu fahren. Am Ende des Zeittrainings wurde der Durchschnitt aus den jeweiligen Bestzeiten aller Fahrer eines Teams errechnet. Bester Porsche 911 GT3 R war die Startnummer 998 vom Team Rowe Racing, mit dem Frédéric Makowiecki (Frankreich)
Elf GT3-Rennwagen und bis zu sechs GT4-Rennwagen von Audi in Spa 

Elf GT3-Rennwagen und bis zu sechs GT4-Rennwagen von Audi in Spa 

Aktuell, Audi, Auto, Galerien, Motorsport
  Elf Audi R8 LMS bei den 24 Stunden von Spa 2019 Audi R8 LMS #25 (Audi Sport Team Saintéloc), Christopher Haase/Frédéric Vervisch/Markus Winkelhock Prestigeträchtigstes GT3-Rennen der Welt in Belgien am Start Audi Sport trifft auf zehn weitere Marken in einem Feld von 72 Teilnehmern Elf GT3-Rennwagen und bis zu sechs GT4-Rennwagen von Audi in Spa Die 24 Stunden von Spa vom 25. bis zum 28. Juli sind die GT3-Veranstaltung der Superlative: 72 Rennwagen von elf Marken kämpfen um den Sieg beim wichtigsten GT3-Langstreckenrennen des Jahres. Die Elite des Langstrecken-Rennsports versammelt sich in Belgien, dazu viele Piloten aus der DTM, der FIA WEC und anderen internationalen Rennserien. Audi Sport customer racing ist zum elften Mal bei dem Klassiker am Start und hat sei 2011 vie
Immer wieder sonntags: René Rast triumphiert auch in Zolder

Immer wieder sonntags: René Rast triumphiert auch in Zolder

Aktuell, Auto, DTM, Galerien, Motorsport
  Immer wieder sonntags: René Rast triumphiert auch in Zolder • Nach starkem Duell zwischen Youngster und Champion: Rast setzt sich durch • Starker Eng übernimmt dank Platz zwei die Führung in der Gesamtwertung • Rookie mit Ellbogen: van der Linde auf Pole und beinahe auf Podest – Rang fünf Pech am Samstag, Sieg am Sonntag – für René Rast (GER, Audi) hat sich in den Saisonläufen drei und vier der DTM in Zolder die Geschichte das Auftaktes vor zwei Wochen wiederholt. Nachdem der 2017er-Champion am Samstag mit technischen Problemen frühzeitig aufgeben musste, sicherte er sich am Sonntag mit kluger Taktik und kämpferischer Fahrt den Sieg. Und der wurde definitiv nicht auf dem Silbertablett serviert: Rast sicherte sich seinen zweiten Saisonsieg nach einem sehenswerten Duell mit Aufst
Zeitreise bei der DTM: Harald Grohs tritt mit 75 in Zolder an

Zeitreise bei der DTM: Harald Grohs tritt mit 75 in Zolder an

Aktuell, DTM, Galerien, Motorsport
  Zeitreise bei der DTM: Harald Grohs tritt mit 75 in Zolder an • Gewinner des ersten DTM-Rennens fährt bei den Tourenwagen Classics • Eric van de Poele und Marc Hessel – Titelkontrahenten von 1987 – in Zolder vereint • Vater und Bruder von BMW-Star Marco Wittmann ebenfalls am Start Die DTM ist am kommenden Wochenende bei der zweiten Veranstaltung der Saison 2019 Schauplatz von gleich mehreren Zeitreisen. Nicht nur, dass die Tourenwagen-Rennserie auf den Circuit Zolder zurückkehrt, wo 1984 das erste Rennen der DTM-Historie ausgetragen wurde. Auf dem 4,011 km langen Traditionskurs in Belgien tritt auch der Fahrer an, der damals zur Geburtsstunde der DTM gewann: Harald Grohs. Im Alter von 75 Jahren startet der Oldie aus Essen im Rahmenprogramm bei den Tourenwagen Classics mit einem
Porsche Mobil 1 Supercup

Porsche Mobil 1 Supercup

Aktuell, Galerien, Motorsport, Porsche
  Porsche Mobil 1 Supercup, 7. Lauf, Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps/Belgien Start-Ziel-Sieg für Porsche-Junior Thomas Preining Stuttgart. Der siebte Lauf des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Circuit de Spa-Francorchamps wird Thomas Preining (A/BWT Lechner Racing) noch lange als perfektes Wochenende in Erinnerung bleiben: Bestzeit in allen Trainings, Pole-Position und souveräner Start-Ziel-Sieg. „Ich war in den ersten Runden sehr schnell unterwegs und konnte mich so weit von meinen Verfolgern absetzen, dass diese keinen Windschatten mehr hatten. Mit dem Vorsprung im Rücken konnte ich das Rennen dann kontrollieren“, sagte Preining. Den zweiten Platz erreichte der Niederländer Larry ten Voorde (Team Project 1) vor Zaid Ashkanani (MRS GT-Racing) aus Kuwait. Vor d
Zwei Porsche 911 GT3 R für die Super Pole qualifiziert

Zwei Porsche 911 GT3 R für die Super Pole qualifiziert

Aktuell, Auto, Galerien, Motorsport, Porsche
  24 Stunden von Spa, Qualifying Zwei Porsche 911 GT3 R für die Super Pole qualifiziert Stuttgart. Das KÜS Team75 Bernhard hat das erste Zeittraining bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps auf Platz acht beendet. Earl Bamber (Neuseeland), Timo Bernhard (Bruchmühlbach-Miesau) und Laurens Vanthoor (Belgien) umrundeten den 7,004 Kilometer langen Kurs am Steuer des Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 117 in 2:19,843 Minuten. Damit hat das KÜS Team75 Bernhard die Super Pole erreicht, in der am Freitag die schnellsten 20 Fahrzeuge um die besten Startplätze beim 24-Stunden-Marathon in den Ardennen kämpfen. Das Qualifying-Format für den belgischen Langstreckenklassiker war in diesem Jahr neu: Pro Fahrzeug bekam jeder Pilot 15 Minuten Zeit, um eine schnelle Runde zu fahren. Am Ende
Vier Porsche 911 GT3 R beim Highlight der GT3-Saison

Vier Porsche 911 GT3 R beim Highlight der GT3-Saison

Aktuell, Auto, Galerien, Motorsport, Motorsport, Porsche
  Vier Porsche 911 GT3 R beim Highlight der GT3-Saison Stuttgart. Bei der 70. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens von Spa werden vier Porsche 911 GT3 R an den Start gehen. Der große europäische Langstreckenklassiker neben den 24 Stunden in Le Mans und am Nürburgring ist der zweite Saisonlauf der Intercontinental GT Challenge sowie der vierte des Blancpain GT Series Endurance Cup. Porsche unterstützt bei dem Rennen am 28. und 29. Juli vier Kundenteams mit Werksfahrern und Ingenieuren. Mit Manthey-Racing und Herberth Motorsport starten die beiden Porsche-Teams aus dem Blancpain GT Series Endurance Cup, zudem gehen das KÜS Team75 Bernhard und Black Swan Racing ins Rennen. Auf die vier rund 500 PS starken Kundensport-Fahrzeuge verteilen sich insgesamt sechs aktuelle Werksfahrer sowie der
Mutprobe für Audi-Piloten bei Rallycross in Belgien

Mutprobe für Audi-Piloten bei Rallycross in Belgien

Aktuell, Audi, Auto, Galerien, Motorsport, Motorsport, Rallye, Rallyecross
  Dritter von zwölf Läufen im Rallycross-Kalender Rennstrecke eine der ungewöhnlichsten und schwierigsten Enge Kurven, Reifenstapel als Streckenbegrenzung und ein spektakulärer Sprung ins Tal: Der Circuit Jules Tacheny im belgischen Mettet rund 80 Kilometer südöstlich von Brüssel ist am Wochenende (12./13. Mai) Schauplatz des dritten Laufs der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft (World RX) – und eine Mutprobe für die Fahrer. Auch die beiden Piloten von EKS Audi Sport kommen mit gemischten Gefühlen nach Mettet. Mattias Ekström hat 2016 dort den WM-Lauf gewonnen, aber auch schon unliebsame Bekanntschaft mit den Reifenstapeln gemacht. „Die Fans und die Atmosphäre in Belgien sind großartig. Aber es ist eine jener seltsamen, künstlichen Rennstrecken, auf denen wir ab und zu fahren“, sa
Porsche GT Team startet aus der zweiten Reihe beim Saisonauftakt in Spa

Porsche GT Team startet aus der zweiten Reihe beim Saisonauftakt in Spa

Aktuell, Auto, FIA, Galerien, Motorsport, Porsche, WEC
  Qualifying, World Endurance Championship WEC, 1. Lauf in Spa-Francorchamps/Belgien Porsche GT Team startet aus der zweiten Reihe beim Saisonauftakt in Spa Stuttgart. Porsche startet beim Auftakt der Sportwagen-Weltmeisterschaft FIA WEC auf dem Circuit de Spa-Francorchamps am Samstag aus der zweiten Reihe. In einem denkbar knappen Qualifying fehlten Gianmaria Bruni (I) und Richard Lietz (A) in ihrem 911 RSR des Porsche GT Team nur 87 Tausendstelsekunden auf die Pole-Position. Direkt hinter den Drittplatzierten startet das Schwesterauto mit Kévin Estre (F) und Michael Christensen (DK) in die 15-monatige Super Season 2018/2019. Ein beeindruckendes Qualifying zeigten bei wolkenlosem Himmel und 19 Grad Celsius die drei Kundenteams Gulf Racing, Team Project 1 und Dempsey Proton Ra
Porsche startet in Spa in die neue Weltmeisterschaftssaison

Porsche startet in Spa in die neue Weltmeisterschaftssaison

Aktuell, Auto, FIA, Galerien, Motorsport, Porsche, WEC
Vorschau, World Endurance Championship WEC, 1. Lauf in Spa-Francorchamps/Belgien Porsche startet in Spa in die neue Weltmeisterschaftssaison Stuttgart. Mit dem Sechsstundenrennen in Spa-Francorchamps beginnt am 5. Mai 2018 die 15-monatige Super Season der FIA Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC. Auf der traditionsreichen Rennstrecke in den belgischen Ardennen messen sich sechs 510 PS starke Porsche 911 RSR in den Klassen GTE-Pro und GTE-Am mit der starken Konkurrenz von Aston Martin, BMW, Ferrari und Ford. Das Rennen Der rund 20 Kilometer von der deutschen Grenze entfernte Circuit de Spa-Francorchamps lässt die Herzen der Motorsportfans höher schlagen: Auf 7,004 Kilometern wechseln sich Hochgeschwindigkeits-Abschnitte wie die berühmte Eau Rouge mit langsameren Passagen ab. Eine Höhendi
Poleposition für den Porsche 919 Hybrid in Spa

Poleposition für den Porsche 919 Hybrid in Spa

Aktuell, Auto, Galerien, Motorsport, Motorsport, Porsche, Sport
  LMP1-Qualifikation FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC), Lauf 2 in Spa-Francorchamps (BE) Poleposition für den Porsche 919 Hybrid in Spa Stuttgart. Der amtierende Weltmeister Neel Jani (CH) und Porsche-Neuzugang André Lotterer (DE) eroberten in einem turbulenten Qualifying in Spa-Francorchamps (BE) die Poleposition. Damit startet zum 16. Mal seit 2014 ein 919 Hybrid vom ersten Startplatz. Timo Bernhard (DE) und Brendon Hartley (NZ) nehmen am Samstag den zweiten Lauf der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC hinter drei Toyota von Platz fünf auf. In der WEC zählt der Durchschnitt der jeweils schnellsten Runde von zwei Fahrern für die Startaufstellung. Jani/Lotterer erzielten mit der Startnummer 1 ein Mittel von 1.54,097 Minuten. Für Bernhard/Hartley mit der Start
Erneuter EM-Titel für das ADAC Opel Rallye Junior Team

Erneuter EM-Titel für das ADAC Opel Rallye Junior Team

Aktuell, Motorsport, Opel Rallye Cup, Rallye, Sport
Der neue Rallye-Junior-Europameister heißt Marijan Griebel Der Opel-Werkspilot gewinnt im ADAM R2 das Herzschlagfinale in Lettland Erster deutscher Rallye-EM-Titelträger seit fünfzehn Jahren Rüsselsheim/München. Der Rallye-Junior-Europameister 2016 heißt Marijan Griebel! In einem Finalthriller, den selbst Krimi-Altmeister Alfred Hitchcock nicht dramatischer hätte inszenieren können, behielt der Opel-Werkspilot bei der Rallye Liepaja in Lettland unter stärkstem Druck die Nerven. Schon im Vorfeld war klar gewesen: Nur der Sieg bei dieser ebenso stark besetzten wie schwierigen Schotter-Rallye würde Griebel den Europameistertitel bescheren. Der 27-Jährige aus Hahnweiler tat, was er tun musste. Nach 13 Wertungsprüfungen (WP) und mehr als 200 WP-Kilometern lag der Förderpilot de
Das ADAC Opel Rallye Junior Team glänzt in Belgien

Das ADAC Opel Rallye Junior Team glänzt in Belgien

Aktuell, ERC, Motorsport, Opel Rallye Cup, Rallye, Sport
Das ADAC Opel Rallye Junior Team glänzt in Belgien Starke Leistung des ADAC Opel Rallye Junior Teams bei der Ypern Rallye Marijan Griebel feiert im ADAM R2 trotz eines Reifenschadens Platz zwei Emil Bergkvist wird in Führung liegend von einem Motorschaden gestoppt Ypern. Das ADAC Opel Rallye Junior Team hat mit einer überragenden Leistung bei der Kenotek Ypres Rallye rund um die belgische Stadt Ypern in Westflandern seine derzeitige Führungsrolle in der Rallye-Junior-Europameisterschaft (FIA ERC Junior) untermauert. Opel-Werkspilot Marijan Griebel (26, Hahnweiler) und sein Copilot Stefan Clemens (28, Thailen) belegten in ihrem ADAM R2 zum zweiten Mal in dieser EM-Saison den zweiten Rang. Und dabei waren sie am Ende sogar bitter enttäuscht. Denn die beiden Deutschen waren mit ei
Nachwuchsstreiche, A-Cappella & Liedermacherlegende!

Nachwuchsstreiche, A-Cappella & Liedermacherlegende!

Ausstellung, Konzert, Kultur, Musik
Bad Elster/CVG. Die Sommerferien haben endlich begonnen, die Sonne lacht und das Thema Urlaub ist sogar in unserer Hauptstadt angekommen. Entspannung und Auszeit sind für Bad Elster hingegen definitive Alltagsthemen, hier widmet man sich das ganze Jahr den vielfältigen Angeboten rund um die Wohlfühlarrangements für die zahlreichen Gäste. Hier daher unsere sommerkulturellen Wohlfühlangebote für die Woche vom 28. Juli bis zum 3. August: Am Dienstag, den 29. Juli präsentieren die beiden Gitarristen Friedrich & Wiesenhütter aus Berlin um 19.30 Uhr ihr Konzertprogramm "Kunst und Kultur" in der KunstWandelhalle Bad Elster. In wunderbarer Weise präsentieren Sie anspruchsvolle Lyrik mit virtuosem Gitarrenspiel. Heiter, melancholisch und unterhaltsam erzählen Sie in ihren Liedern von B
Sand-Spezialist Marcus Schiffer siegt beim ADAC MX Masters in Tensfeld

Sand-Spezialist Marcus Schiffer siegt beim ADAC MX Masters in Tensfeld

Galerien, Motocross, Motorsport, Motorsport, MX Masters, Sport
• ADAC MX Masters-Champion Dennis Ullrich bleibt Tabellenführer • ADAC MX Youngster Cup-Pilot Calvin Vlaanderen neuer Spitzenreiter • Mehr als 7.000 Motorsport-Fans beim ADAC MX Masters in Tensfeld Tensfeld. Anspruchsvoller Tiefsand, sommerliche Temperaturen und viele teilnehmende Sand- Spezialisten: Das ADAC MX Masters am 19. und 20 Juli im norddeutschen Tensfeld hatte es in sich. Obwohl es am Rennsonntag mit 26 Grad zwei Grad kälter war als am Vortag, blieb die konstante Hitze dieselbe. Durch die enorme körperliche Anstrengung zeigten die Fahrer schnelle Ermüdungserscheinungen, daher war deutlich mehr Konzentrationsfähigkeit auf dem 1.830 Meter langen Rennkurs des MCE Tensfeld im ADAC Schleswig-Holstein gefragt. ADAC MX Masters-Pilot Marcus Schiffer (Team Suzuki Waldmann) zeigte nicht
Giermaziak siegt in Budapest und baut Tabellenführung aus

Giermaziak siegt in Budapest und baut Tabellenführung aus

Galerien, Motorsport, Motorsport, Porsche Mobil 1 Supercup, Sport
Stuttgart. Der Pole Kuba Giermaziak (PL/VERVA Lechner Racing Team) gewann den sechsten Meisterschaftslauf des Porsche Mobil 1 Supercup. Auf der ungarischen Rennstrecke nahe Budapest kamen Nicki Thiim (DK/Walter Lechner Racing Team) und Porsche International Cup Scholarship Fahrer Earl Bamber (NZ/Fach Auto Tech) auf den Plätzen zwei und drei ins Ziel. „Das ist wirklich ein großartiger Sieg, denn Ungarn fühlt sich für mich immer wie ein Heimrennen an. Drei Siege in sechs Rennen ist eine gute Saisonbilanz. Ziel ist natürlich am Ende der Titel“, sagte der 24-jährige Giermaziak. Für Giermaziak entwickelte sich der Hungaroring zum Erfolgspflaster. Fünf Mal fuhr er hier in der Vergangenheit, vier Mal davon auf’s Podium. Nach der Pole-Position am Samstag gelang ihm ein souveräner Start-Ziel
Ardennen-Achterbahn empfängt Nachwuchspiloten

Ardennen-Achterbahn empfängt Nachwuchspiloten

Formel 3, Motorsport, Sport
Strecke: Spa-Francorchamps Streckenlänge: 7,004 Kilometer Rundenrekord FIA F3-EM: Félix Serrallés 2012 (2:16,123 Minuten) Distanz: 16 Runden Die Teams und Fahrer der FIA Formel-3-Europameisterschaft reisen am kommenden Wochenende nach Spa-Francorchamps, um dort die  Saisonrennen 13 bis 15 auszufahren. Die 7,004 Kilometer lange legendäre  Berg- und Talbahn in den belgischen Ardennen, die als eine der  schwierigsten Rennstrecken der Welt gilt, sorgt vor allem bei Félix Serrallés  (Team West-Tec F3) für gute Erinnerungen: Der Nachwuchsrennfahrer aus  Puerto Rico gewann dort vor zwei Jahren ein Formel-3-Rennen und holte sich  im zweiten Lauf als Dritter einen weiteren Podestplatz. Tom Blomqvist  (Jagonya Ayam with Carlin) kletterte damals als Zweiter neben Serrallés  ebenfalls auf das Si