Donnerstag, April 9Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Schlagwort: AFD

Anschlag auf das AfD-Büro in Döbeln

Anschlag auf das AfD-Büro in Döbeln

Aktuell, Blaulicht, Brand, Ereignis, Explosion, Fahndung, LKA Sachsen, PD Chemnitz, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sachbeschädigung, Sicherheit, Sonstiges
Am 3. Januar 2019 kam es gegen 19:20 Uhr zu einer Explosion vor dem AfD-Büro in Döbeln auf der Bahnhofstraße. Am Gebäude entstanden erhebliche Schäden an der Tür, am Rollladen und an der Fensterscheibe. Es wurden keine Personen verletzt. Im Büro gerieten Werbematerialien in Brand. Der Brand konnte durch die eingesetzte Feuerwehr gelöscht werden. Durch die Explosion wurden außerdem das Nachbargebäude und zwei vor dem Gebäude geparkte Transporter beschädigt. In den letzten Wochen ist eine Zunahme von politisch motivierten Angriffen auf Büros der AfD in Sachsen festzustellen. Dabei handelte es sich vorwiegend um Sachbeschädigungen an den jeweiligen Gebäuden. Menschen kamen bislang nicht zu Schaden. Der Anschlag auf das AfD Büro in Döbeln stellt insofern eine Besonderheit dar, da durch die he
Freiberg – Scheiben bei AfD-Büro eingeschlagen/Zeugen gesucht

Freiberg – Scheiben bei AfD-Büro eingeschlagen/Zeugen gesucht

Aktuell, Blaulicht, Ereignis, Fahndung, PD Chemnitz, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sachbeschädigung, Sicherheit
Revierbereich Freiberg Freiberg – Scheiben bei AfD-Büro eingeschlagen/Zeugen gesucht (3377) Am Sonntag, gegen 5 Uhr, hörte ein Zeuge in der Kesselgasse laute Geräusche und sah wie drei Unbekannte mit einem unbekannten Gegenstand drei Scheiben des Büro der Partei Alternative für Deutschland einschlugen. Danach flüchteten die Täter. Ein Fährtenhund der Polizeidirektion Chemnitz kam zum Einsatz und folgte der Spur mehrere hundert Meter in Richtung Eherne Schlange, bevor er sie verlor. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 4 000 Euro geschätzt. Einer der Täter wurde wie folgt beschrieben: Er soll etwa 1,85 Meter groß sein und eine kräftige Statur haben. Bekleidet war er mit einem braunen T-Shirt und einer verwaschenen Jeans. Bei der Tat hat sich offensichtlich mindestens einer de
AfD-Bürgergespräch mit dem Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der AfD im Dt. Bundestag Tino Chrupalla

AfD-Bürgergespräch mit dem Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der AfD im Dt. Bundestag Tino Chrupalla

Aktuell, Politik, Zwickau lokal
Leider müssen wir feststellen, dass wir die Veranstaltung  wegen Personalmangel in der Lokalität morgen Abend nicht wie geplant durchführen können. Aus aktuellem Anlass hat der Kreisvorstand der AfD Zwickau gemeinsam mit Tino Chrupalla entschieden, dass sich die AfD-Mitglieder und alle interessierten Bürger  morgen, Montag den 06.08.2018  um 19:00 Uhr auf dem Neumarkt in Zwickau treffen und dort eine Ortsbegehung machen. Der Neumarkt in Zwickau ist zum Brennpunkt für Drogenhandel und Kriminalität vor allem in den Abend- und Nachtstunden geworden. Die Bürger von Zwickau wundern sich deshalb und sind verärgert, dass dieses Gebiet von der Bürgermeisterin nicht als NO-GO-AREA an die Landesregierung gemeldet worden ist. Die AfD Zwickau wird sich nun morgen gemeinsam mit dem Bundestagsabge
Wahlplakate gestohlen

Wahlplakate gestohlen

Aktuell, Blaulicht, Diebstahl, Ereignis, Fahndung, PD Zwickau, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sachbeschädigung, Sicherheit
Wahlplakate gestohlen Limbach-Oberfrohna/Niederfrohna/Hohenstein-Ernstthal – (am) In der Zeit von Samstagabend bis Dienstagvormittag stahlen Unbekannte insgesamt ca. 100 Wahlplakate der AfD. Die Diebe haben die Kabelbinder durchgeschnitten und die Plakate mitgenommen. Der Diebstahlschaden liegt bei ca. 140 Euro. Hinweise zu den Dieben und den Plakaten bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640. Quelle: PD Zwickau Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"
Tumulte bei Ratssitzung – AfD kritisiert Versammlungsleitung

Tumulte bei Ratssitzung – AfD kritisiert Versammlungsleitung

Aktuell, Politik, Sonstiges, Zwickau lokal
Die wegen des theatralischen Verlassens der Sitzung in Kritik geratene Stadtratsfraktion Zwickau der AfD, nimmt die Rüge durch den für die Linken im Stadtparlament sitzenden Polizeigewerkschafters Bernd Rudolph gelassen hin. Vielmehr begründet die AfD ihr Verlassen mit Protest gegen die staatliche Willkür, nachdem die Polizeikräfte wahllos einen Beschuldigten mit massiver Gewalt aus dem Zuschauerraum entfernt hatten. Die AfD stört sich an der Tatsache, dass nicht alle Zuschauer zum Gehen aufgefordert worden waren oder wenigstens zum Beschuldigten auch der Beschuldigende. Die Versammlungsleitung der Stadtratssitzung namentlich Pia Findeiß hat hier vollständig versagt und eine weitere Eskalation billigend in Kauf genommen. Ohne sachlichen Grund, denn die Situation hatte sich nachweislich wi
AfD Sachsen: Freiheitsindex sendet verheerende antidemokratische Signale!

AfD Sachsen: Freiheitsindex sendet verheerende antidemokratische Signale!

Aktuell, Politik, Sonstiges
Die AfD Sachsen hat die Resultate des „Freiheitsindex 2016“ als verheerende Signale für den Zustand der Demokratie und der Gesellschaft bezeichnet. „Wenn nur noch 57 % der Deutschen den Eindruck haben, ihre Meinung frei äußern zu können, läuft etwas ganz gewaltig schief“, erklärt Landesvize Thomas Hartung. „Damit befindet sich der Anteil jener, die meinen, man könne bedenkenlos kundtun, was man denke, auf dem niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung. Ebenso gefährlich ist die Angabe, dass nur noch 48 Prozent der 1450 Befragten das Gefühl haben, in ihrem gegenwärtigen Leben sehr frei zu sein - im letzten Jahr waren es noch 51 Prozent.“ Für Hartung indizieren die Studienergebnisse vor allem das Unbehagen vieler Bürger ob der zunehmenden Gerechtigkeitslücke, die die einen in jedweder Hin
AfD Sachsen: vor 333 Jahren haben auch 6000 Sachsen die Islamisierung verhindert!

AfD Sachsen: vor 333 Jahren haben auch 6000 Sachsen die Islamisierung verhindert!

Aktuell, Politik, Sonstiges
Die AfD Sachsen hat darauf verwiesen, dass heute vor 333 Jahren mit dem Sieg in der Schlacht auf dem Kahlenberg die Islamisierung Europas erfolgreich verhindert wurde. „Unter dem Oberkommando des polnischen Königs Jan III. Sobieski wurde mit Hilfe französischer Gelder und auch 6000 sächsischer Soldaten das Abendland gerettet“, erinnert Landesvize Thomas Hartung. „Als 200.000 Türken vor Wien standen, gelang es den kaiserlichen, polnischen, sächsischen und süddeutschen Truppen, die dreifache Übermacht der Türken vernichtend zu schlagen. Entscheidenden Anteil am Sieg und an der Rettung Wiens haben die Husaren, die verwegen kämpfenden polnischen Reiterverbände. Damit wurden nach 1529 zum zweiten Mal und endgültig die Türken aus Europa zurückgedrängt.“ Hartung mahnt zugleich, dass heute der tü
AfD stellt Parteiprogramm in Themenreihe vor

AfD stellt Parteiprogramm in Themenreihe vor

Aktuell, Politik, Sonstiges
Die Alternative für Deutschland Kreisverband Zwickau stellt in den nächsten zwölf Monaten alle Programmpunkte ihres Parteiprogrammes der Öffentlichkeit in unserer Region vor. Wertevorstellungen, aber ebenso konstruktive Lösungsansätze zu allen Bereichen der Politik werden thematisch strukturiert vermittelt. Die AfD legt explizit Wert darauf, dass Fragen und pluralistische Meinungen im Forum direkt diskutiert werden. Der erste Themenabend in dieser Reihe findet am 18.08.2016 um 18:30 Uhr zum Thema „Schule, Hochschule, Forschung – nein zu Gender- Mainstreaming“ im Hotel Schützenhaus in Wilkau-Haßlau statt. Vortragen wird Dr. Thomas Hartung Stellvertretender Landesvorsitzender der Alternative für Deutschland im Landesverband Sachsen. Quelle: AfD Kreisverband Zwickau Über AFD Zwickau: Der A
Abschiebung von Asylbewerbern in Sachsen: Die gefährlichen Halbwahrheiten des Innenministers Ulbig

Abschiebung von Asylbewerbern in Sachsen: Die gefährlichen Halbwahrheiten des Innenministers Ulbig

Aktuell, Asyl, Blaulicht, Illegale Einwanderung, Politik, Sonstiges
Wie der Minister und die Medien die Öffentlichkeit irreführen In den letzten Tagen und Wochen hat Innenminister Ulbig keine Gelegenheit ausgelassen, die Medien über die deutlich gestiegene Zahl der Abschiebungen von Asylbewerbern in Sachsen zu informieren. Dabei wurde die Entwicklung im 1. Halbjahr 2015 mit der im 1. Halbjahr 2016 verglichen. Und die Medien haben die Darstellungen des Innenministers kritiklos übernommen, obwohl diese kein zutreffendes Bild der Lage zeichnen. Die Wahrheit ist: Die Zahl der in Sachsen lebenden, wegen der Ablehnung ihres Antrages eigentlich ausreisepflichtigen Asylbewerber ist im fraglichen Zeitraum nicht etwa zurückgegangen, wie man nach der Lektüre der zahlreichen Presseartikel meinen könnte, sondern um über 23% angestiegen (30.06.2015: 5.194 Ausreise
AfD Sachsen: Natur als Erziehungsberechtigte ansehen

AfD Sachsen: Natur als Erziehungsberechtigte ansehen

Aktuell, Politik, Sonstiges
Die AfD Sachsen hat die Eltern von Vorschülern aufgefordert, die Natur als Erziehungsberechtigte anzusehen. „Dicker, dümmer, defizitärer – so lässt sich allein der Zustand der Kinder im jüngsten Gesundheitsbericht des Landkreises Zwickau zusammenfassen“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer, zugleich schulpolitischer Fraktionssprecher. „Es muss uns allen zu denken geben, dass gerade einmal 17 Prozent der Kinder bei der Einschulung keine Defizite aufweisen, so dass immer mehr auf eine Förderschule gehen müssen, andererseits nur ein Prozent der Kinder mit einer Behinderung geboren werden.“ Gerade die Eltern von Vorschülern sollten ihre Kinder unvoreingenommen in die Natur schicken, fordert Wurlitzer: „Was man vergaß, erzeugt Scheu und Misstrauen und wird als neue Gefahrenquelle wahrgenomm
AfD – KV Vogtland kritisiert: Bei Bürgermeisterwahl Reichenbach – Mit fremden Farben geschmückt

AfD – KV Vogtland kritisiert: Bei Bürgermeisterwahl Reichenbach – Mit fremden Farben geschmückt

Aktuell, Politik, Sonstiges
Dutzende Vogtländer meldeten sich in den letzten Tagen beim AfD Kreisverband Vogtland und fragten an, ob die AfD einen Kandidaten zur Reichenbacher Bürgermeisterwahl stellt. Grund: der CDU‐ Kandidat Raphael Kürzinger ist auf seinen Wahlplakaten vom gewohnten CDU‐Orange auf das etablierte AfD Blau‐Rot umgestiegen. AfD‐Kreischef Gunter Wild zeigt sich irritiert: „Auch das Logo der CDU auf seinen Plakaten suchten wir lange vergeblich, bis wir es als schier unscheinbare Beiläufigkeit unten rechts fanden. Parteiwerbung sieht anders aus! Der Schluss liegt n ahe, dass Herr Kürzinger bei den AfD‐Wählern auf Stimmenfang gehen möchte! Eine Kandidatur für die AfD oder gareine Mitgliedschaft kann von unserer Seite ausgeschlossen werden“, so Wild. Strategie bislang nie aufgegangen Die Strategie des F
Stadtzentrum – Scheibe des AfD-Büros beschädigt/Zeugen gesucht

Stadtzentrum – Scheibe des AfD-Büros beschädigt/Zeugen gesucht

Aktuell, Blaulicht, Einbruch, Ereignis, Fahndung, PD Chemnitz, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung, Sicherheit
Chemnitz Stadtzentrum – Scheibe des AfD-Büros beschädigt/Zeugen gesucht (Wo) In der Theaterstraße haben Unbekannte am Freitagmorgen, gegen 2.15 Uhr, die Scheibe der Eingangstür des Büros der Partei Alternative für Deutschland (AfD) beschädigt. Die Täter versuchten offenbar die Scheibe mit einem Stein einzuwerfen. Die Scheibe hielt stand, wurde dabei jedoch beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Personen im Bereich des Parteibüros zur genannten Tatzeit bemerkt haben und die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-3445 entgegen. Quelle: PD Chemnitz
Leipzig- Fahrzeuge in Brand gesetzt

Leipzig- Fahrzeuge in Brand gesetzt

Aktuell, Blaulicht, Brand, Ereignis, Explosion, PD Leipzig, Polizeibericht - Zwickau und Umgebung
Fahrzeuge in Brand gesetzt 1. Fall: Ort: Leipzig, OT Mockau. Mitschurinstraße Zeit: 02.02.2016, 01:00 Uhr – 02:10 Uhr Unbekannter Täter setzte auf bisher noch unbekannte Art und Weise einen am Straßenrand geparkten Pkw Toyota in Brand. Dabei wurde das Fahrzeug fast völlig zerstört. Bei dem Nutzer des Fahrzeuges handelt es sich um einen 31-jährigen Mann, der ehrenamtlich als Stadtrat der Partei „AfD“ tätig ist. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und am heutigen Tag durch die Brandursachenermittler gründlich untersucht. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo) 2. Fall: Ort: Leipzig, OT Mockau, Farnweg/Weidenhof Zeit: 02.02.2016, 04:20 Uhr Ein 30-jähriger Hinweisgeber hörte einen lauten Knall und schaute aus seinem Fenste