Mittwoch, April 8Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

TV Beitrag: Schwerer Verkehrsunfall auf der B180 bei Hohenstein alter Sachsenring


TV Beitrag: Schwerer Verkehrsunfall auf der B180 bei Hohenstein alter Sachsenring


TV Beitrag: Schwerer Verkehrsunfall auf der B180 bei Hohenstein alter Sachsenring

TV Beitrag: Schwerer Verkehrsunfall auf der B180 bei Hohenstein alter Sachsenring

Heute gegen 10:30 Uhr gab es einen schweren Unfall auf der B180 zwischen Der Autobahn BAB 4 und Hohenstein Ernstthal. Hier waren ein PKW Audi und ein Transporter frontal zusammenstoßen. Ein drittes Fahrzeug war ebenfalls involviert. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Transporters in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Er und der Fahrer des Audi wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Es kam der Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 46 zur Einsatzstelle. Die B180 ist derzeit voll gesperrt. Der Verkehrsunfalldienst der PD Zwickau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Info der PD Zwickau

Landkreis Zwickauer Land – Revierbereich Glauchau
Schwerer Verkehrsunfall sorgt für Straßensperrung

Hohenstein-Ernstthal – (ah) Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 180 hat am Freitagvormittag für eine Sperrung der Bundesstraße zwischen der Nötzoldkurve und der Autobahnauffahrt Hohenstein-Ernstthal und den damit verbundenen Verkehrsbehinderungen gesorgt.
Ein in Richtung Nötzoldkurve fahrender Pkw Audi (Fahrer 32) überholte in einer langgezogenen Rechtskurve einen vorausfahrenden Lkw. Hierbei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Kleintransporter Renault Kangoo. Beide Fahrzeugführer wurden schwer verletzt. Der Renaultfahrer (57) musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Chemnitz gefahren werden. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 18.000 Euro beziffert. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Bundesstraße bis gegen 13 Uhr voll gesperrt.

Anmerkung: In anderen Veröffentlichungen wird behauptet, dass der Fahrer des Renault mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde. Dies entspricht nicht den Tatsachen, wir waren vor Ort, im Hubschrauber war nur der Pilot, der Notarzt ist mit dem RTW mitgefahren.

Landung und Start Christoph 46 an der Unfallstelle B180

Quelle Hit-TV.eu


Foto: Bild dient zur Veranschaulichung und kann vom Geschehen abweichen.

Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"