Dienstag, Januar 21Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Räuberische Erpressung an Haltestelle


Räuberische Erpressung an Haltestelle


Räuberische Erpressung an Haltestelle

Räuberische Erpressung an Haltestelle

Ort: Leipzig, OT Grünau, Krakauer Straße
Zeit: 23.01.2014, gegen 20:00 Uhr

Der 18-jährige Geschädigte saß an einer Straßenbahnhaltestelle und wartete auf die Linie 1 in Richtung Mockau. Plötzlich kamen vier männliche Personen auf ihn zu. Einer schlug ihn sofort und ohne ein Wort zu sagen in das Gesicht. Anschließend forderte er ihn auf, dass er seine Jacke herausgeben soll. Das verneinte der Geschädigte. Daraufhin erhielt er noch einen Schlag. Aus Angst übergab er die Jacke. Weiterhin forderte nun der unbekannte Täter das Handy und seine Geldbörse. Die Geldbörse wurde durchsucht und ein niedriger zweistelliger Bargeldbetrag entwendet. Bei dem Handy handelt es sich um ein I-Phone 3. Der Geschädigte begab sich nun zu der eintreffenden Straßenbahn und suchte die Nähe eines Passanten (21). Der Passant sollte auf Bitten des Geschädigten die Polizei rufen. Dieser hatte aber kein Handy dabei, bot dem Geschädigten allerdings an, zusammen mit ihm in die Straßenbahn einzusteigen. Daraufhin fuhren die Beiden mit der Straßenbahn davon. Der unbekannte Täter und seine Begleiter stiegen vermutlich in den hinteren Wagen der Straßenbahn ein. Nach einigen Stationen stiegen der Geschädigte und der Passant aus und liefen zu dem Passanten nach Hause. Von hier informierten sie die Polizei. Beamte nahmen die Ermittlungen auf und riefen einen Rettungswagen. Der Geschädigte wurde ambulant im Krankenhaus behandelt und konnte anschließend nach Hause entlassen werden.

Zur Personenbeschreibung konnte er folgende Angaben machen:

1. Person 🙁 „Der Schläger“ )
– ca. 15- 20 Jahre
– ca. 185 – 190 cm groß
– schlank
– einen gelb-blauen Schal
– schwarze Jacke
– dunkle Hose

2. Person:
– ca. 18 20 Jahre
– ca. 175 – 180 cm groß
– schlank
– blau-weiße karierte Jacke
Zu den anderen Beiden konnte keine Angaben erlangt werden.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei
der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.
(KG)

Quelle: PD Leipzig

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"