Donnerstag, Juni 27Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei ermittelt wegen Beleidigung und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte



Polizei ermittelt wegen Beleidigung und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte

Zwickau – (ow) Mitarbeiter der Zwickauer Stadtverwaltung und Polizeibeamte sind am Donnerstagnachmittag in der Innenstadt beleidigt worden, die Polizeibeamten sind sogar tätlich angegriffen worden. Nun laufen entsprechende Ermittlungsverfahren gegen die drei Tatverdächtigen im Alter von 25, 27 und 30 Jahren. Weiterhin werden Zeugen bzw. Geschädigte gesucht.

Nach ersten Erkenntnissen waren zunächst gegen 14:45 Uhr Passanten und vier Mitarbeiter der Stadtverwaltung Zwickau am Netto-Markt an der Katharinenstraße verbal durch einen 25-Jährigen und einen 30-Jährigen beleidigt worden. Daraufhin verständigten diese die Polizei, während die beiden Tatverdächtigen in Richtung Innenstadt flüchteten. Die hinzugerufenen Polizeibeamten begannen mit der Suche nach den Tatverdächtigen und wurden in der Hauptstraße fündig. Dort sympathisierte sich noch ein 27-Jähriger mit den beiden Gesuchten und nun sahen sich auch die eingesetzten Beamten mit verbalen Beleidigungen konfrontiert. Außerdem wurden sie von zwei der drei Tatverdächtigen tätlich angegriffen. Unter Einsatz von körperlichem Zwang konnten die Polizisten Herr der Lage werden und die drei Tatverdächtigen zum Polizeirevier bringen. Dort durchgeführte Alkohol- und Drogentests verliefen zweimal mit gut einem Promille Atemalkoholkonzentration und einmal auf Amphetamine positiv.

Die entsprechenden Anzeigen wurden erstattet und die beiden 25- und 27-Jährigen aufgrund ihres weiterhin aggressiven Verhaltens in Gewahrsam gehalten. Da sich der 30-Jährige im Polizeirevier beruhigt hatte, wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.
Personen, die Zeugen der Situation am Netto-Markt an der Katharinenstraße geworden sind bzw. dort Opfer von Beleidigungen der beiden Tatverdächtigen geworden sind, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Zwickau in Verbindung zu setzen, Telefon 0375 44580.

Quelle: PD Zwickau

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"