Samstag, Juli 20Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 28.03.2014



Polizei Direktion Leipzig: Informationen 28.03.2014

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Fachmännisch zum Tode verurteilt…

Ort: Leipzig-Zentrum, Schillerpark
Zeit: 28.03.2014, gegen 03:50 Uhr

… wurde in der letzten Nacht eine Zierkirsche aus dem Schillerpark. Der vier Meter hohe und schmale Baum erfreute sich noch bis gestern am Dr.-Otto-Koch-Denkmal in der Lennéanlage der Frühlingssonne. Ein 59-jähriger Leipziger wollte diesem Dasein in der Dunkelheit jedoch ein Ende bereiten. Er sah die Kirsche bei sich schon im Garten stehen und hatte hierfür geplant – mit einem Spaten bewaffnet – den Baum „umzusetzen“. Stutzig geworden sind dabei allerdings zwei Polizisten, die in der Nacht auf Streife waren. Wer geht denn schon bei Nacht und Nebel mit einer Schaufel spazieren? Ungesehen folgte der eine dem Baumräuber und beobachtete verwirrt, wie er am Denkmal mit der Sitzgruppe die Kirsche ausgrub. Ertappt, erzählte der Leipziger, er hätte mal beim Grünflächenamt gearbeitet und wisse, wie man einen Baum „fachmännisch“ um- und einpflanzen könne. Dann sei auch dieser hier noch lebensfähig. Tja, wäre er mal bei Tage gekommen, oder hätte den Baum genauer betrachtet, hätte er gewusst, dass es sich um eine Zierkirsche und nicht um einen Pfirsich handelte, wie er „fachmännisch“ behauptete. Vielleicht hatte er ja auch Kirschblüten auf den Augen und konnte es einfach nicht erkennen? Das Kirschbäumchen indes wurde durch einen der Polizisten zum Revier Zentrum getragen. Dort stellte eine Kollegin mit grünem Daumen fest, dass es sich hierbei eindeutig um eine Zierkirsche handele und dass diese mit jenem ausgegrabenen Wurzelstand nicht mehr lebensfähig sei. Gegen den Spatenträger wird nun wegen Diebstahls ermittelt. Das Grünflächenamt der Stadt Leipzig wurde ebenfalls über den tragischen Vorfall im Schillerpark informiert.
(KG)

Jeder will „Erster“ sein

Ort: 04109 Leipzig, Brühl/Reichsstraße
Zeit: 27.03.2014 13:05 Uhr

Während ein 59-Jähriger vom Brühl in Richtung Reichsstraße fuhr, näherte sich ein Pärchen der Straße und lief ohne zu warten weiter. Dadurch musste der Fahrer seinen Mercedes Sprinter ruckartig abbremsen, hupte aber verärgert die Frau und den Mann an. Anschließend setzte er seine Fahrt bis zum Hallischen Tor fort. Für das Paar, das dem Fahrzeug folgte, war das Geschehene noch nicht geklärt. Der Mann lief zur rechten Fahrzeugseite, beschädigte diese durch mehrere Schläge, riss schließlich die Fahrertür auf und zeigte dem Fahrer eine Geste: „Ich schneide Dir die Kehle durch.“, Anschließend schlug er dem 59-Jährigen ins Gesicht und spukte schließlich noch gegen das Auto. Die Frau hingegen schrie, sie sei schwanger und dürfe ohne auf Fahrzeuge achten zu müssen, über die Straße gehen. Nachdem das Pärchen seinem Frust Luft gemacht hatte, flüchtete es in Richtung Schwanenteich. Der völlig perplexe Fahrer beschrieb das Pärchen folgendermaßen:

Die Frau:
trug dunkles, langes Haar zum Pferdeschwanz gebunden, war von sehr kräftiger Gestalt und ca. 160 cm groß. Sie wirkte sehr maskulin und auch nicht schwanger, da  sie sehr dick war. Sie sprach akzentfrei Deutsch und trug einen knielangen, grau-braun-schwarzen Wintermantel.

Der Mann:
war ca. 178 – 180 cm groß, hatte eine untersetzte Gestalt und trug dunkles, leicht gelocktes Haar. Sein Teint war leicht gebräunt und er trug eine schwarze Lederjacke sowie Jeans.
Jetzt ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung, Körperverletzung und Beleidigung sowie Nötigung im Straßenverkehr. (MB)

Einbruch in eine Wohnung

Ort: Leipzig, OT Zentrum-West, Otto-Schill-Straße
Zeit: 27.03.2014,10:00 Uhr – 27.03.2014,16:05 Uhr

Unbekannter Täter drang in eine Wohnung ein, indem er gewaltsam nach dem Ziehen der Kantenriegel an der Doppelflügeltür diese öffnete. Es wurden alle Räumlichkeiten durchsucht und Bargeld in einem mittleren dreistelligen Bereich entwendet. Anschließend flüchtete der Täter wieder aus der Wohnung. (Vo)
Landkreis Leipzig

Einbruch in eine Firma

Ort: Grimma, Südstraße
Zeit: 26.03.2014, 16:00 Uhr – 27.03.2014, 06:50 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch einen Zaun der Umfriedung auf das Firmengelände ein und entwendeten von zwei abgestellten Kleintransporter Mercedes Sprinter die kompletten Auspuffanlagen. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. Der Sachschaden auf ca. 500 Euro. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

Revier Eilenburg

Hoher Stundenlohn

Ort: 04838 Eilenburg
Zeit: 27.03.2014; 18:15 Uhr – 19:00 Uhr

Die kurzzeitige Abwesenheit eines Bewohners (38) nutzte ein unbekannter Langfinger, der durch die Nebentür eines Wirtschaftsraumes in ein Einfamilienhaus eindrang und einen vierstelligen Bargeldbetrag entwendete. Der Unbekannte begab sich, nachdem er sich ins Haus geschlichen hatte, auf direktem Weg ins Wohnzimmer, öffnete mehrere Schubladen und entwendete eine verschlossene Kassette einschließlich des Kassettenschlüssels. Samt der Kassette erbeutete damit der Langfinger einen vierstelligen Bargeldbetrag, zwei Reisepässe sowie verschiedene Dokumente. Anschließend nahm er noch eine Armbanduhr im Wert von ca. 100 Euro vom Bord und verschwand unerkannt. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)

Dieselkraftstoff entwendet

Ort: Elsnig, OT Döbern, Zur Alten Elbe
Zeit: 27.03.2014, gegen 23:30 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten die Beamten auf einer Baustelle fest, dass an drei befindlichen Baumaschinen, eine Kettenraupe, eine selbstfahrende Walze und einen Kettenbagger, die Tankdeckel gewaltsam geöffnet und mit hoher Wahrscheinlichkeit Dieselkraftstoff aus diesen entwendet wurden. Die Höhe des Schadens konnte bisher noch nicht festgestellt werden. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Schwerlasttransport unterwegs

Ort: BAB 38, Anschlussstelle Leipzig Südost (Abfahrtsort)
Zeit: 28.03.14, 22:00 Uhr bis 29.03.2013, 06:00 Uhr und 30.03.14, 22:00 Uhr bis 31.04.2013, 06:00 Uhr

Seitens der Verkehrspolizei erfolgt die Begleitung zweier Schwerlasttransporte zum Markkleeberger See. Als Ladung wird ein Schiff in zwei „Einzelteilen“ befördert, dessen zukünftiger Bestimmungsort das Neuseenland Leipzig ist. Besonders der zweite Transport wird ungewöhnliche Ausmaße erreichen, denn der Bootskörper wird rund 70 m lang, über 8,60 m breit und ca. 300 t schwer sein. Am heutigen Tag erfolgt bereits die Verbringung des Oberdecks. Im Bereich der Transportstrecke (S 242, S 46, Bornaer Chaussee und in deren Verlängerung auch die Zufahrt Markkleeberger See) ist im Zeitraum der beiden Transporte mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
Schaulustige und ggf. vor Ort kommende Journalisten werden gebeten, Fahrzeuge nicht entlang der Streckenführung zu parken sowie durch Film- und/oder Fotoaufnahmen die Arbeit der Transporthelfer und der Polizei nicht zu behindern. (Loe)

Landkreis Leipzig

Ein Pkw kam ins Rollen…

Ort: Kitzscher, Nordstraße
Zeit: 27.03.2014, 17:30 Uhr

…. und traf auf einen Kleintransporter. Was war passiert? Eine 40-jährige Halterin eines VW Golf parkte das Fahrzeug ordnungsgemäß am Straßenrand. Zusätzlich zog sie die Handbremse an und stieg aus. Wie aus „Geisterhand“ machte sich der Golf nun plötzlich doch auf den abschüssigen Weg und kollidierte mit einem Kleintransporter

Citroen, der wenige Meter weiter stand. Am Golf entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Am Kleintransporter entstand sehr geringer Schaden. (Vo)
Sonstiges

Quelle: PD Leipzig

 

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"