Montag, September 23Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.07.2014 (2)


Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.07.2014 (2)


Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.07.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 23.07.2014 (2)

Vorsicht! Trickbetrügerinnen unterwegs!

 

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Vorsicht! Trickbetrügerinnen unterwegs!

Fall 1 

Ort: Leipzig-Volkmarsdorf, Hermann-Liebmann-Straße
Zeit: 22.07.2014, gegen 10:30 Uhr

Eine 78-jährige Frau kam mit mehreren Beuteln vom Einkaufen. Als sie die Hauseingangstür aufschließen wollte, wurde sie von einer Unbekannten angesprochen. Diese bot ihr Hilfe beim Tragen der Einkäufe in die Wohnung an, doch die ältere Dame lehnte ab. Die Ablehnung schreckte jedoch nicht ab, im Gegenteil: Die unbekannte Frau folgte ihr gemeinsam mit einer Komplizin ins Haus und bis zur Wohnungstür. Die Seniorin schloss auf und schon standen beide Damen mit in ihrer Wohnung. Eine ging mit ihr in die Küche, die andere blieb an der Küchentür stehen und wedelte mit einem Tuch. Nun musste die Mieterin Telefonnummern auf einen Zettel schreiben und lenkte sie noch mit einem Gespräch ab. Währenddessen konnte die 78-Jährige nicht sehen, was noch in ihrer Wohnung passierte. Nach etwa 15 Minuten verließen die unbekannten Frauen den Mietbereich und das Mehrfamilienhaus. Wenig später musste die Leipzigerin feststellen, dass diverse Bekleidung und eine mittlere vierstellige Summe aus einem Schrank fehlten. Die Geschädigte rief sofort die Polizei und gab an, dass eine dritte Person in der Wohnung gewesen sein muss, die den Diebstahl begangen hatte. Folgende Personenbeschreibungen liegen vor:

1. Person (war mit in der Küche):

– Ca. 30 Jahre alt, ca. 1,60 m groß, schlank,
– Kurze dunkle Haare

2. Person (stand an der Küchentür mit Tuch):

– Ca. 40 Jahre alt, kräftige Figur

Beide Frauen sprachen deutsch.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu beiden Frauen und/oder deren Aufenthaltsort geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier  Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21, Tel. (0341) 7105-0. (Hö)

Fall 2

Ort: Leipzig-Mölkau, Paunsdorfer Straße
Zeit: 22.07.2014, zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr

Gestern Nachmittag klingelte es an der Wohnungstür einer 93-Jährigen. Die ältere Dame öffnete und vor ihr stand eine Frau, die sich als Krankenpflegerin ausgab und offensichtlich auch dementsprechend gekleidet war. Die Mieterin ging mir ihr in die Küche und es entwickelte sich ein Gespräch. In dessen Verlauf zeigte sich die Unbekannte sehr nervös und schaute immer von der Küche in den Flur. Nach etwa einer halben Stunde verabschiedete sie sich und ging. Später am Nachmittag erhielt die ältere Dame Besuch von ihrem Enkel. Diesem erzählte sie vom Gespräch mit der angeblichen Krankenpflegerin. Gemeinsam schauten sie in den anderen Zimmern nach und mussten nicht nur feststellen, dass mehrere Schränke offen standen, sondern dass auch Geld in dreistellige Höhe fehlte. Der Verwandte erstattete Anzeige bei der Polizei. Auch in diesem Fall liegt der Verdacht nahe, dass die unbekannte Besucherin die Wohnungstür heimlich offen gelassen hatte, um so einer Komplizin oder einem Komplizen den Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls.
Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zur „Krankenpflegerin“ geben? Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19, Tel. (0341) 3030 -100. (Hö)

Wegen Körperverletzung und Verstoß …  

Ort: Leipzig-Reudnitz, Dresdner Straße/Köhlerstraße
Zeit: 22.07.2014, gegen 18:30 Uhr

… gegen das Waffengesetz ermittelt die Polizei gegen einen 19-Jährigen. Dieser hatte nach einem verbalen Streit einem auf einer Parkbank sitzenden 30-Jährigen ins Gesicht geschlagen. In der anderen Hand hielt er einen Elektroschocker. Polizeibeamte wurden informiert und nahmen den jungen Mann, der unter Alkoholeinfluss stand, vorläufig fest. Der Vortest ergab 0,8 Promille. Der Elektroschocker in Form einer Taschenlampe als gefährlicher Gegenstand wurde sichergestellt. (Hö)

Körperverletzung     

Ort: Leipzig, OT Lausen-Grünau, Straße am See
Zeit:  22.07.2014, gegen 21:00 Uhr

Zwei Jugendliche (16, 17) standen mit ihrem Fahrrad an der Endstelle in Lausen. In ihrer Begleitung waren zwei weibliche Personen, die mit der Bahn nach Hause fahren wollten. Während sie auf die Bahn warteten, standen sie im Kreis und unterhielten sich. Plötzlich kam aus Richtung eines Einkaufsmarktes ein Fahrradfahrer. Dieser fuhr gegen eines der Fahrräder der Jugendlichen. In der Folge schrie diese Person, dass sich die beiden Jugendlichen zu „verpissen“ hätten. Um dem Ganzen  Nachdruck zu verleihen, zog der unbekannte Täter den 16-Jährigen vom Fahrrad und schlug mit beiden Händen gegen dessen Oberkörper. Anschließend schlug der Unbekannte den 17-Jährigen mit der flachen Hand in das Gesicht. Es kam zu weiteren Schlägen mit Fäusten und Beinen gegen die beiden Jugendlichen. Diese begannen sich zu wehren. Eine weitere unbekannte männliche Person eilte nun dem Täter zu Hilfe. Die beiden Jugendlichen flohen dann mit ihren Fahrrädern in Richtung einer Tankstelle. Hier riefen sie die Polizei. Beide benötigten jedoch keinen Arzt. Allerdings waren ihre Fahrräder  an den Lenkern und Schutzblechen beschädigt. Zur Personenbeschreibung konnten sie folgende Angaben machen:

– ca. 40 Jahre alt
– 175 – 180 cm groß
– blaue Augen
– braune, schulterlange Haare mit Zopf bis zum Nacken
– weißes T-Shirt.  (Vo)

Landkreis Leipzig

Wegen Brandstiftung …     

Ort: Regis-Breitingen, Am Wäldchen
Zeit: 22.07.2014, 17:10 Uhr

… hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Gestern Nachmittag standen etwa 60 Quadratmeter Getreide in Flammen, das durch einen unbekannten Zündler in Brand gesetzt worden war. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr waren im Einsatz. (Hö)

Türen verriegelt, Test verweigert   

Ort: Brandis, OT Waldsteinberg, Waldsteinberger Straße
Zeit: 23.07.2014, gegen 02:30 Uhr

Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle stoppten Polizeibeamte den Fahrer eines VW Polo, der mit etwa 25 km/h auffallend langsam fuhr. Sofort verriegelte der Angehaltene alle Türen und Fenster und weigerte sich vehement, diese zu öffnen. Die Beamten registrierten bei dem Mann erweiterte Pupillen, gerötete Bindehäute, Benommenheit und stellten Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginnern fest. Da der Tatverdächtige versuchte, das Auto zu starten, mussten die Polizisten „Zwang gegenüber der Türscheibe“ anwenden. Auch danach verweigerte der junge Mann, ein 24-Jähriger aus Leipzig, sowohl den Atemalkoholtest als auch den Drugwipe-Test. Anschließend wurde er aufs Revier Grimma gebracht. Die Beamten fanden im Pkw eine Dose mit Cannabis. Diese wurde sichergestellt. Da der junge Mann ständig äußerte, mit seinem Auto weiterfahren zu wollen, wurden auch die Autoschlüssel sichergestellt. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Feldbrand 

Ort: Elsnig, OT Neiden
Zeit: 22.07.2014, 11:30 Uhr

Aus bisher unbekannter Art und Weise entzündete sich an einem Feldrand ein Feuer. Durch den Wind wurden die Flammen auf das angrenzende Stoppelfeld geweht. Hier befanden sich frisch gepresste Strohballen, die in Brand gerieten. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Döbern, Neiden und Mockritz waren mit 19 Kameraden vor Ort.  Die Strohballen wurden auseinandergezogen und anschließend gelöscht. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Drei Fahrzeuge kaputt   

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Fockestraße
Zeit: 22.06.2014, gegen 13:15 Uhr

Aus einer Grundstücksausfahrt kommend, wollte der Fahrer (79) eines Audi A4 nach rechts auf die Fockestraße abbiegen. Er übersah einen von links kommenden Audi A6 Avant (Fahrer: 49) und stieß mit ihm zusammen. Aufgrund des Aufpralls wurde der A6 gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite abgestellten Lkw Opel Combo geschoben. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von über 8.000 Euro. Beide Audi mussten abgeschleppt werden. Gegen den 79-Jährigen wurde Verwarngeld verhängt. (Hö)

Strohballen trifft Autodach   

Ort: Leipzig-Hartmannsdorf, Schkorlopper Straße/Werkstraße
Zeit: 22.07.2014, 17:10 Uhr

Ein Traktorfahrer (50) war auf der Schkorlopper Straße unterwegs. Beim Rechtsabbiegen in die Werkstraße verlor er vom Anhänger einen offenbar nicht gesicherten Strohballen. Dieser fiel auf ein Autodach. Die Fahrerin (47) eines Hyundai fuhr gerade in der Gegenrichtung vorbei, als der Ballen nach unten fiel und das Dach beschädigte. Die Höhe des Schadens wurde mit ca. 3.000 Euro beziffert. Eine Zeugin (30), die hinter der Autofahrerin fuhr, rief die Polizei. Der Traktorfahrer hat ein Bußgeld zu zahlen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Mit 1,28 Promille unterwegs …  

Ort: Colditz, Luisenstraße
Zeit: 22.07.2014, gegen 20:00 Uhr

… war ein Mopedfahrer (62). Er befuhr die Luisenstraße und geriet in Höhe Grundstück Nr. 10 in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem Pkw zusammen. Während der Mopedfahrer leichte Verletzungen erlitt, blieb der Autofahrer unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ungefähr 2.500 Euro. Polizeibeamte bemerkten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch beim 62-Jährigen und ließen ihn pusten. Nun hat er sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten. (Hö)

Quelle: PD Leipzig


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"