Sonntag, August 25Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 11.08.2014



Polizei Direktion Leipzig: Informationen 11.08.2014

PKW prall gegen zwei Bäume in RemseStadtgebiet Leipzig

Randalierer unterwegs

Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Johannisallee
Zeit: 10.08.2014, 02:40 Uhr

Mehrere Zeugen wurden in der Nacht durch laute Geräusche wach. Ein 27- jähriger Mann und Geschädigter sah aus dem Fenster, wie eine junge männliche Person auf einem Dach eines Autos stand und anschließend durch eine Sprungbewegung auf die Motorhaube seines davorstehenden Fahrzeuges sprang. Eine zweite männliche Person stand daneben auf der Straße und feuerte den „Springer“ an. Der 27-Jährige machte sich bemerkbar und die beiden flüchteten in Richtung Ostplatz. Die Polizei wurde informiert. Dabei stellten die Beamten fest, dass insgesamt an acht geparkten Fahrzeugen der Marken Toyota, VW, BMW, Ford, KIA und SEAT Lackkratzer, Dellen im Dach, auf der Motorhaube und abgebrochene Scheibenwischer zu verzeichnen waren. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus.

Zur Personenbeschreibung konnte folgendes gesagt werden:
1. Person:
– 25 – 30 Jahre
– schlanke Figur
– helle kurze Hose
– dunkelblonde bis braune kurze Haare
2. Person:
– 25 – 30 Jahre
– relativ kurze blondes Haare
– dunkles Oberteil (Vo)

Sachbeschädigung am Pkw

Ort: Leipzig, OT Paunsdorf, Riesaer Straße
Zeit: 10.08.2014, 20:30 Uhr

Ein 32-jähriger Fahrer eines Pkw Mazda war mit einer 31-jährigen weiblichen Begleitung unterwegs. Er hielt mit seinem Pkw vor einer Bar und die 31-Jährige begab  sich in diese. Der 32-Jährige sah nun einen Fahrradfahrer auf sich zukommen. Es handelte sich dabei um den Freund der 31-Jährigen. Dem Fahrer schwante nichts Gutes. Er kannte den Freund. Daraufhin verriegelte er von innen die Türen. Der Freund stieg vom Fahrrad und trat mit voller Wucht an die Fahrertür. Der 32-Jährige war so verschreckt, dass er den Motor startete und wegfahren wollte. Dabei fuhr er über das am Boden liegende Fahrrad. Ein Zeuge sah diese ganze Situation und rief die Polizei. Die 31-Jährige kam nach kurzer Zeit wieder aus der Bar. Bei ihrem Freund handelte sich um einen 29-jährigen Mann. Die Sachbeschädigung an der Tür war so heftig, dass die Tür nur schwer öffnen ließ und das Fenster gar nicht mehr. Der 29-Järige hatte sich in der Zwischenzeit sein Fahrrad genommen, schob es neben sich her und verschwand in Richtung Barbarastraße. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt ca. 2.000 Euro.
(Vo)

Jugendliche Intensivtäter in Aktion

Ort: Leipzig (OT Zentrum), Markt und Thomaskirchhof
Zeit: 10.08.2014, 07:00 – 08:00 Uhr

Zwei Beschäftigte (55, 71) eines Sicherheitsdienstes wachten am Sonntagmorgen über die Bühnentechnik der Classic Open. Gegen 07:00 Uhr kamen plötzlich zwei männliche Jugendliche (15, 17). Da jene wie selbstverständlich auf die Bühne kletterten, dachten die Wachleute zunächst, es handele sich um Mitglieder des Abbauteams. Doch letztlich konnten die Jugendlichen ihren angetrunkenen Zustand und ihre gehobene Laune nicht verdecken. Auf Nachfrage gaben sie an, jetzt Party und Stimmung machen zu wollen – auch ohne Publikum. Da sie der Aufforderung, die Bühne zu verlassen, keine Beachtung schenkten, schob sie der 55-Jährige sanft in Richtung Abgang. Hierfür ernteten er und sein Kollege deftige Beleidigungen. Dennoch schoben sie die aggressiver werdenden „Kleindarsteller“ von der Bühne. Unten angekommen, schlug der Ältere aus Frust mit der Faust auf die Motorhaube des privaten Pkw eines Wachmanns. Zudem schrien beide Täter weiter herum und führten die Qualität ihrer Beleidigungen zu neuen Höhen, weshalb sie weiter abgedrängt wurden. Plötzlich schlug der 17-Jährige unvermittelt auf den jüngeren Wachmann ein. Dieser verteidigte sich und konnte den Angreifer zu Fall bringen, stürzte aber auch selbst zu Boden. Da sich der Jugendliche zuerst aufrappelte und weiter gegen seinen Kollegen vorgehen wollte, schritt der zweite Wachmann ein. Auch wenn beide 54 Jahre trennen, scheute sich der 17-Jährige nicht, wiederum mit der Faust zu argumentieren. Hierdurch erlitt der 71-Jährige eine blutende Gesichtsverletzung (Verdacht Nasenbeinfraktur) und einen ausgeschlagenen Zahn. Anschließend gingen die Jugendlichen langsam davon, schrien aber immer wieder herum. Unter anderem äußerte der 17-Jährige: „Mich kriegt keiner wieder rein, ich geh nicht in Knast.“ Offensichtlich hatte sein erst im Juli beendeter Gefängnisaufenthalt eine gewisse Wirkung erzielt – leider keine verhaltenspräventive. Weil er die Täter nicht einfach davonkommen lassen wollte, folgte ihnen der 55-Jährige. Am Thomaskirchhof wurde eine Streifenwagenbesatzung (m 30, m 35) auf die Täter aufmerksam und musste dann am eigenen Leib schmerzhaft erfahren, welchen Respekt sie ihnen entgegenbrachten. Insbesondere der 17-Jährige verlegte sich wiederum auf schlagende sowie tretende Argumente und verletzte beide Beamte. Einer trug wahrscheinlich ebenfalls eine Nasenbeinfraktur davon. Die Überwältigung und Fixierung der Täter gelang nicht zuletzt, weil drei junge Männer (27, 32, 33) – zufällig am Ort – in das Geschehen eingriffen und die Beamten unterstützten. Beide Jugendlichen standen nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss (15-Jähriger mit 1,22 Promille; 17-Jähriger mit 1,4 Promille), gelten als Intensivtäter und müssen sich nun neuerlich strafrechtlich verantworten. Im Übrigen musste der Jüngere, da er auf der Anfahrt zu seinen Eltern wieder gewalttätig wurde, in eine psychiatrische Krankenhausabteilung eingeliefert werden. (Loe)

Landkreis Leipzig

Einbruch in eine Gaststätte

Ort: Großpösna, Im Rittergut
Zeit: 10.08.2014, 01:00 Uhr – 10:30 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in eine Gaststätte ein. Er hebelte ein Fenster auf und stieg ein. In der Folge wurden der Gastraum, das Büro und die Küche sowie der Tresenbereich durchsucht. Nach einer ersten Bestandsaufnahme entwendete der unbekannte Täter einen Laptop, eine unbekannte Anzahl von Spirituosen und Tabakwaren. Aus drei Behältnissen wurde das darin befindliche Bargeld in einem sehr niedrigen vierstelligen Bargeldbereich entwendet. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens ist gegenwärtig noch unbekannt (Vo)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

Erwischt

Ort: Torgau, Alte Leipziger Chaussee
Zeit: 10.08.2014, 11:10 Uhr

Eine Funkwagenbesatzung des Polizeireviers Torgau führte eine Verkehrskontrolle durch. Der 25-jährige Pkw – Fahrer eines Skoda hatte eine gehörige „Fahne“. An Ort und Stelle führten die Beamten einen Atemalkoholtest durch. Dieser zeigte 1,3 Promille an. Für den 25-Jährigen war die Fahrt beendet. Er musste sein Fahrzeug abstellen und der Führerschein wurde einbehalten. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. (Vo)

Quelle: PD Leipzig


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"