Montag, Juni 24Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 06.08.2014 (2)



Polizei Direktion Leipzig: Informationen 06.08.2014 (2)

PKW prallt gegen Hausmauer in CrimmitschauStadtgebiet Leipzig

Einbruch in Einkaufsmarkt

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Bernhard-Göring-Straße
Zeit: 04.08.2014, 21:45 Uhr bis 05.08.2014, 05:15 Uhr

Ein Unbekannter war offenbar während der Nachtstunden in einem Einkaufsmarkt. Nachdem er die verschlossene Glasschiebetür aufgedrückt hatte, hebelte er eine weitere Tür auf, gelangte in die Bäckerei und durchsuchte alle Schränke und Behältnisse. Er flüchtete mit Bargeld in Höhe einer vierstelligen Summe. Der Sachschaden wurde mit etwa 300 Euro angegeben. Eine Angestellte (40) der Bäckerei rief sofort die Polizei. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Werkstatt

Ort: Leipzig-Zentrum, Dresdner Straße
Zeit: 05.08.2014, gegen 07:00 Uhr

Gestern Früh hatte der Inhaber (66) bemerkt, dass unbekannte Täter in seiner Autowerkstatt waren und umgehend die Polizei informiert. Die Einbrecher stiegen über ein Dachfenster ein und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten sowie alle Behältnisse. Sie nahmen einen Laptop im Wert von ca. 500 Euro sowie eine dreistellige Summe mit und flüchteten. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Gestört …

Ort: Leipzig-Lindenthal, Gartenwinkel
Zeit: 06.08.2014, gegen 02:45 Uhr

… vom Hauseigentümer (58) wurde heute Nacht ein Dieb. Der Unbekannte hatte versucht, das Kupferfallrohr vom Haus abzureißen. Dabei verursachte er so laute Geräusche, dass der Mann wach wurde und nachschaute. Der Buntmetalldieb flüchtete und der Geschädigte musste feststellen, dass das Rohr verbogen und eine Schelle geöffnet war. Den Sachschaden schätzte der Anzeigeerstatter auf ca. 200 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Kripobeamte ermitteln wegen Betrug

Ort: Leipzig-Sellerhausen, Max-Borsdorf-Straße
Zeit: 05.08.2014, zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr

Ein Leipziger (58) rief gestern die Polizei und teilte den Beamten einen Betrug mit. Seine Angaben mussten jedoch erst einmal „entwirrt“ werden. Er gab an, für eine Bekannte (49) Lottoscheine im Wert von 400 Euro gekauft zu haben. Der Kauf erfolgte im doppelten Sinne irrtümlich, denn eigentlich sollte er Paysafe-Prepaid-Karten im gleichen Wert erstehen. Der zweite Irrtum lag aber bei der Bekannten, die zuvor ein Anrufer Glauben machte, sie würde nach Übermittlung der Transaktionsnummern einen Bargeldgewinn in Höhe von 36.000 Euro erhalten. Als zumindest der erste Irrtum bekannt wurde, war ein Umtausch nicht mehr möglich. Auf Anraten des Inhabers des Lottogeschäftes, dem Betrugsfälle mit „Paysafe“ bekannt sind, rief der 58-Jährige die Polizei. Da der Mann keine näheren Angaben zum Anrufer und zu weiteren Hintergründen machen konnte, suchten die Beamten die Geschädigte auf. Aber auch diese war ihnen leider keine große Hilfe. Die Frau konnte nicht verstehen, dass sie einem Betrüger erlegen war und kein Bargeld erhalten würde. Sie machte nochmals die gleichen Äußerungen. Letztendlich erfolgte eine Anzeige von Amts wegen. Bleibt jetzt nur zu hoffen, dass die 49-Jährige den großen „Treffer“ mit den gekauften Lottoscheinen machen kann. (Hö)

Ladendetektiv überführt Taschendieb

Ort: Leipzig, OT Reudnitz, Thonberg, Dresdner Straße
Zeit: 05.08.2014, 07:15 Uhr

Ein 59-jähriger Mann schob seinen Einkaufswagen durch einen Einkaufsmarkt, der Rucksack hing an diesem. Den Wagen verlor er kurz aus den Augen, da er etwas vergessen hatte, diesen stehen ließ und in den nächsten Gang zu den Regalen abbog. Als er wieder am Wagen war, fiel ihm eine männliche verdächtige Person in der Nähe auf. Instinktiv schaute er in seinen Rucksack und stellte fest, dass ihm die Geldbörse entwendet wurde. Sofort informierte er das Personal des Einkaufsmarktes. Der Unbekannte wollte gerade durch einen anderen Kassenbereich den Markt verlassen, da stellte ihn der Ladendetektiv. Er wurde in ein Büro gebracht und die Polizei gerufen. Die Diebstahlshandlung hatte der Ladendetektiv über die Videokamera gesehen und konnte auch den Beamten zeigen, wo der Mann die Geldbörse, die er aus dem Rucksack entwendete „deponiert“ hatte. Er hatte nur das Bargeld in Höhe von 45 Euro herausgenommen. Der 46-jährige Tatverdächtige ist kein unbeschriebenes Blatt bei der Polizei und wurde in die Dienststelle mitgenommen. (Vo)

Einbruch in eine Firma

Ort: Leipzig, OT Volkmarsdorf, Schulze-Delitzsch-Straße
Zeit: 06.08.2014, 01:15 Uhr

Unbekannter Täter drang auf bisher unbekannte Art und Weise in das Gelände einer Firma ein. Dort schlug er mittels eines Gegenstands an zwei Bürogebäuden insgesamt drei Fensterscheiben ein. Anschließend wurde der Fensterwirbel entriegelt, eingestiegen, die Büroräume durchsucht und zwei Sparschweine mit einem niedrigen zweistelligen Bargeldbetrag entwendet. Der Sachschaden wird auf ca. 700 Euro beziffert. (Vo)

Landkreis Leipzig

Einbruch in Einfamilienhaus

Ort: Bennewitz, OT Altenbach
Zeit: 04.08.2014, 08:00 Uhr bis 05.08.2014, 16:30 Uhr

Nach Aufhebeln eines Kellerfensters drang ein unbekannter Täter in das Einfamilienhaus ein und durchsuchte alle Zimmer. Er verschwand mit einem Fernseher, einem Laptop und einem Tresor. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Die Geschädigten (w.: 58, m.: 35) erstatteten Anzeige. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Mit Bargeld, Schmuck, einer Münzsammlung …

Ort: Wurzen
Zeit: 05.08.2014, zwischen 13:45 Uhr und 15:00 Uhr

… sowie einem Laptop und diversen Kosmetika konnten Einbrecher unerkannt entkommen. Die ungebetenen Gäste waren nach Aufhebeln eines Fensters ins Einfamilienhaus eingedrungen und hatten alles durchwühlt. Während die Höhe des Diebstahlschadens mit einer vierstelligen Summe beziffert wurde, beläuft sich der Sachschaden auf ungefähr 300 Euro. Die Geschädigte (74) rief die Polizei. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Unglaublich!

Ort: Belgern-Schildau, OT Schildau, Bahnhofsstraße
Zeit: 05.08.2014, 17:05 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit unterzogen zwei Polizeibeamte einen 47-jährigen Opel- Astrafahrer einer Verkehrskontrolle. Bei der Herausgabe der Papiere wehte den Beamten eine gehörige „Alkoholfahne“ entgegen. Der 47-Jährige wurde gebeten, auszusteigen und sich einem Atemalkoholtest zu unterziehen, was dieser auch tat. Die beiden Beamten waren verblüfft! Sagenhafte 3,0 Promille zeigte das Gerät. Das Fahrzeug wurde am Straßenrand abgestellt und der Führerschein eingezogen. Der 47- Jährige sieht sich nun einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr gegenüber. (Vo)

Trickdiebe am Telefon unterwegs – aufmerksame Taxifahrerin

Ort: Torgau, OT Zinna, Dorfstraße
Zeit: 05.08.2014, 10:00 Uhr

Ein 86-jähriger Rentner erhielt vor ca. vier Wochen den Anruf einer weiblichen unbekannten Person, welche sich mit „Staatsanwaltschaft Berlin“ meldete. Ihm wurde mitgeteilt, dass er 1.900 Euro Spielschulden hätte und diese Summe, zur Abwendung weiterer Maßnahmen, über eine Bank auf ein Konto in Izmir (Türkei) überweisen sollte. Der Rentner verhielt sich richtig und reagierte daraufhin nicht. Am gestrigen Tag meldete sich nun ein „Kriminalhauptkommissar Fuchs“ am Telefon, welcher den Vorgang der angeblichen Spielschulden weiter bearbeitet. Auch in diesem Gespräch ging es um die Aufforderung der sofortigen Übersendung des Geldes. Der 86-Jährige reagierte auch darauf nicht, wurde aber innerhalb von zwei Stunden insgesamt sechs mal durch wiederholte Anrufe unter massiven Druck gesetzt. Bei den ersten Ermittlungen der Polizei vor Ort wurde bekannt, dass der 86-Jährige Rentner eigentlich vor hatte, vor vier Wochen zur Bank zu fahren und das Geld zu überweisen. Eine 34-jährige Taxifahrerin, die den Rentner von zu Hause abholen sollte, äußerte ihm gegenüber, dass dies eine Betrugsmasche ist. Sie hatte den Auftrag für diese Fahrt von einer ausländischen Handynummer bekommen. Nachdem sie vom Rentner erfuhr, dass er Geld ins Ausland überweisen sollte, stoppte sie die Fahrt und informierte den Sohn des Geschädigten. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Radler im Krankenhaus

Ort: Leipzig-Seehausen, Dingolfinger Straße/Stralsunder Straße
Zeit: 05.08.2014, gegen 10:00 Uhr

Der Fahrer (62) eines Opel Vectra befuhr die Stralsunder Straße mit der Absicht, nach rechts in die Dingolfinger Straße abzubiegen. Dabei beachtete er die Vorfahrt eines Fahrradfahrers (78) nicht und erfasste ihn. Der Radler stürzte, zog sich schwere Verletzungen zu und liegt jetzt in einem Krankenhaus. Der Autofahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Landkreis Leipzig

Zwei Radler stürzten

Ort: Grimma, Waldsteinberger Straße
Zeit: 05.08.2014, gegen 23:00 Uhr

Zwei Fahrradfahrer (24) fuhren gestern Abend hintereinander auf der Waldsteinberger Straße in Richtung Bahnhofstraße. Ein Autofahrer überholte beide und geriet dabei zu weit nach rechts. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der erste aus und kam mit dem Vorderrad ins Gleis, stürzte und verletzte sich leicht. Der hinter ihm fahrende Radler konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und stürzte ebenfalls. Der unbekannte Pkw-Fahrer fuhr pflichtwidrig weiter. Polizeibeamte nahmen den Unfall auf und ermitteln wegen Unfallflucht. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 400 Euro. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Plasteteil beschädigte Pkw

Ort: Jesewitz, OT Bötzen, Leipziger Straße, B 87
Zeit: 05.08.2014, gegen 07:15 Uhr

Der Fahrer (34) eines Alfa Romeo war auf der B 87 unterwegs. In Höhe Bötzen kam ihm ein Lkw entgegen, der einen Plastegegenstand verlor. Dieser schlug im Alfa vorn links ein. Aufgrund dessen verlor das Auto seinen Nebelscheinwerfer. Zudem wurde der Wagen so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Lkw fuhr pflichtwidrig weiter. Der Geschädigte erstattete Anzeige. Die Polizei ermittelt wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. (Hö)

pdl


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"