Montag, November 18Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 01.08.2014 (2)



Polizei Direktion Leipzig: Informationen 01.08.2014 (2)

 Polizei Direktion Leipzig: Informationen 01.08.2014 (2)Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Dieb war im Sportbad

Ort: Leipzig-Plagwitz, Antonienstraße
Zeit: 31.07.2014, zwischen 14:45 Uhr und 15:30 Uhr

Fünf Spinde im Herrenumkleideraum des Sportbades „An der Elster“ waren gewaltsam geöffnet worden. Ein unbekannter Langfinger stahl daraus Portmonees samt Geld und Dokumente. Die Geschädigten im Alter zwischen 30 und 74 Jahren erstatteten Anzeige. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. (Hö)

Hoher Diebstahlschaden

Ort: Leipzig-Mitte, Czermaks Garten
Zeit: 31.07.2014, zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr

Ein abgestellter VW Passat zog gestern Nachmittag einen Einbrecher wohl magisch an. Er schlug die hintere rechte Seitenscheibe ein und stahl einen hinter dem Beifahrersitz abgestellten Koffer samt Inhalt: Laptop, Wärmebildkamera, mobiler Drucker, diverse Kabel, Laser-Messgerät, USBSticks und eine Brille. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde mit über 12.000 Euro angegeben, der Sachschaden beträgt etwa 400 Euro. Der Nutzer (63) des Firmenwagens erstattete Anzeige. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Mit Werkzeugen im Hosenbund …

Ort: Leipzig-Mitte, Brandenburger Straße
Zeit: 31.07.2014, gegen 20:00 Uhr

… wollten drei vermeintliche Kunden klammheimlich verschwinden. Doch das Trio hatte seine Rechnung ohne den Ladendetektiv gemacht. Er hatte die Männer bereits im „Visier“, als diese mehrere Werkzeuge im Wert von 245 Euro in ihren Hosenbund steckten. Nach dem Passieren der Kassenzone wurden sie vom Mitarbeiter angesprochen und ins Büro gebeten. Zudem hatte dieser bereits die Polizei in Kenntnis gesetzt. Die Ladendiebe (17, 26, 37) wurden vorläufig festgenommen. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Die Drei haben sich wegen Diebstahl zu verantworten. (Hö)

Brand eines Pkw Smart

Ort: Leipzig, OT Lindenau, Aurelienstraße
Zeit: 01.08.2014, 00:55 Uhr

Eine 32-jährige Hinweisgeberin informierte das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Leipzig darüber, dass vor dem Wohngrundstück ein Auto in voller Ausdehnung brennt. Nach wenigen Minuten war die Feuerwehr der Westwache mit einem Löschzug und sechs Kameraden vor Ort. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Smart einer 28-jährigen Nutzerin. Ein danebenstehender VW Passat einer 45-jährigen Nutzerin wurde auf der Fahrerseite in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Die Brandursachenermittler nehmen im Laufe des heutigen Tages die Spurensuche auf. Über die Höhe des Schadens liegen noch keine Erkenntnisse vor.
(Vo)

Landkreis Leipzig

Plastemüllsäcke angezündet

Ort: Bad Lausick, Rochlitzer Straße
Zeit: 01.08.2014, gegen 03:00 Uhr

Ein Anwohner (28) rief heute Nacht Polizei und Feuerwehr, da er Rauch vor dem Nachbarhaus bemerkt hatte. Ein unbekannter Täter hatte vor dem Haus abgelegte Müllsäcke angezündet. Diese brannten vollständig ab. Die Hausfassade, zwei Kellerfenster und ein Verteilerkasten wurden beschädigt, eine Erdgeschosswohnung (Mieter: 22) wurde verrußt und unbewohnbar. Der junge Mann kam bei Verwandten unter. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. (Hö)

Sonstiges

Vermisster wieder da!

Der Vermisste Philipp Calagero Augello (27 Jahre), nach welchem die Polizeidirektion Leipzig ab dem 25. Juli 2014 mittels einer Öffentlichkeitsfahndung gesucht hatte, ist wieder da. Aus den durchgeführten Überprüfungen ergaben sich keine Hinweise auf einen Straftatverdacht. Der junge Mann ist wohlauf. (Vo)

Präventionsmitteilung der Fahrradstaffel

Die Fahrradstaffel hat in den letzten Tagen, insbesondere in den Abendstunden, Fahrradfahrer angetroffen, die ein Problem noch nicht erkannt haben: Die Tage werden wieder kürzer. Die Radler hatten jedoch entweder ihr Licht nicht eingeschalten oder erst gar keines am Rad montiert. Hierdurch waren einige Ordnungswidrigkeitsanzeigen zu fertigen. Die Kontrolltätigkeit verfolgt allerdings nicht den Zweck, die Verwarngeldkasse klingeln zu lassen – vielmehr sollen die Radfahrer auf ihr Fehlverhalten und daraus resultierende Unfallgefahren für sich und Dritte hingewiesen werden. Entsprechende Präventionsgespräche mit den Betroffenen stehen daher im Mittelpunkt der Tätigkeit. Desweiteren war die Beamten verstärkt in Fußgängerzonen unterwegs, um dem weitläufig diskutierten Thema der „Rüpelfahrer“ nachzugehen. Hier zeigte sich ein relativ erfreulicher Trend: In den letzten drei Tagen wurden insgesamt „nur“ sieben Verstöße festgestellt. Zudem wurden in diesem Zeitraum und für den Bereich der Fußgängerzonen keine Unfälle zwischen Radfahrer und Passanten bekannt. (Vo)

Quelle: PD Leipzig


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"