Sonntag, September 15Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 30.07.2014 (2)



Polizei Direktion Görlitz: Informationen 30.07.2014 (2)

polizei

Autobahnpolizeirevier Bautzen

BAB 4, Fahrtrichtung Görlitz-Dresden, nahe Anschlussstelle Uhyst

29.07.2014, 14:35 Uhr

Am frühen Dienstagnachmittag war ein 32-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz Sprinter auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden unterwegs. Während starker Regenfälle kam der Transporter nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Leitplanke, drehte sich und blieb quer zur Fahrtrichtung stehen. Der Fahrer und sein 20 Jahre alter Beifahrer wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von rund 40.000 Euro. (tz)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Fahrraddiebstahl

Bautzen, Am Stadtwall

29.07.2014, 14:15 Uhr – 14:45 Uhr

Binnen einer halben Stunde machten Fahrraddiebe am Dienstagnachmittag in Bautzen Beute. Die Unbekannten stahlen ein 26er Mountainbike „Hit-Bikes“. Das blau-graue Rad hatte eine silberne Federgabel und 24 Gänge. Es war an einem Fahrradständer vor dem Krankenhaus abgestellt. Der Eigentümer schätzt den Zeitwert des Bikes, nach dem die Polizei nun fahndet, auf rund 800 Euro. (tz)

Colt gestohlen

Demitz-Thumitz, Hauptstraße

29.07.2014, 20:00 Uhr – 21:00 Uhr

Leichtes Spiel hatten Autodiebe am Dienstagabend in Demitz-Thumitz. Die Unbekannten stahlen einen blauen Mitsubishi Colt (amtliches Kennzeichen BZ-FM 570), der auf der Hauptstraße abgestellt war. In dem unverschlossenen Auto steckte der Zündschlüssel, der Fahrzeugschein lag in der Mittelkonsole. Der Eigentümer schätzt den Wert seines zwölf Jahre alten Autos, das reichlich Dellen und Lackschäden hatte, auf etwa 500 Euro. Die Polizei fahndet nach dem Colt. (tz)

Frau mit Besenstiel verletzt

Kamenz, Macherstraße, Asylbewerberunterkunft

29.07.2014, 19:54 Uhr (polizeibekannt)

Am Dienstagabend kam es in der Asylbewerberunterkunft in Kamenz zunächst zu einer verbalen und später zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Aus bislang ungeklärten Gründen gerieten zwei Familien aneinander, woraufhin eine 31 Jahre alte Tunesierin mit einem Besenstiel auf eine 35-jährige Tschetschenin losging. Außerdem schlug sie auch deren 43 Jahre alten Lebensgefährten. Die Geschädigte wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Nach diesem Vorfall war die Situation weiterhin angespannt. Um die Lage zu beruhigen, wurde eine der Familien in eine andere Unterkunft gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (tz)

Mazda gestohlen

Hoyerswerda, Albert-Schweitzer-Straße

29.07.2014, 18:00 Uhr – 30.07.2014, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch ist in Hoyerswerda ein grauer Mazda 5 gestohlen worden. Der erst zwei Jahre alte Wagen (amtliches Kennzeichen BZ-RG 300) stand gesichert auf einem Parkplatz in der Albert-Schweitzer-Straße. Im Fahrzeug befanden sich persönliche Gegenstände im Wert von ca. 500 Euro. Der Mazda selbst hatte einen Zeitwert von mindestens 14.000 Euro. Die Soko Kfz hat hier die weiteren Ermittlungen übernommen, internationale Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet. (sh)

Keine Fahrerlaubnis fürs Wohnmobil

Hoyerswerda, Spremberger Chaussee (B 97)

29.07.2014, 13:20 Uhr

Beamte der Bereitschaftspolizei haben gestern einen 27-Jährigen in Hoyerswerda aus dem Verkehr gezogen, der am Steuer eines Wohnmobils saß, ohne die dafür erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen. Weil sich bei der Verkehrskontrolle zudem herausstellte, dass in dem Fahrzeug keine Dreipunktgurte vorhanden waren, wurde die Weiterfahrt untersagt. Es folgten Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Mitteilung an die Zulassungsstelle über die vorläufige Stilllegung des Kraftfahrzeuges. (sh)

Radler bei Unfall leichtverletzt

Hoyerswerda, Albert-Einstein-Straße, Parkplatz Einsteinhaus

29.07.2014, 10:50 Uhr

Ein Fahrradfahrer ist Dienstagvormittag in Hoyerswerda mit einem VW Caddy kollidiert und leicht verletzt worden. Der VW-Fahrer (63) und der Radler (35) waren beide in gleicher Richtung in der Albert-Einstein-Straße unterwegs. An der Einmündung zur Laderampe zum Lausitzcenter hatte der Autofahrer dann die Absicht, nach rechts abzubiegen. Dabei übersah er offenbar den folgenden und geradeaus fahrenden Radfahrer, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Biker wurde noch am Unfallort medizinisch behandelt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Golf gestohlen

Görlitz, Schlesische Straße

29.07.2014, 22:00 Uhr – 30.07.2014, 09:30 Uhr

In der Nacht zum Mittwoch entwendeten unbekannte Täter in Görlitz einen grauen VW Golf VI (amtliches Kennzeichen GR-D 4789). Das zwei Jahre alte Auto war auf einem Parkplatz an der Schlesischen Straße abgestellt. Der Zeitwert des Fahrzeuges beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Soko Kfz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach dem VW wird international gefahndet. (tz)

Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Görlitz, Schlesische Straße

29.07.2014, 09:20 Uhr

Am Dienstagmorgen wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Görlitz verletzt. Der 57-Jährige fuhr gerade durch den Kreisverkehr in Königshufen, als ein von der Schlesischen Straße kommender Opel in den Kreisverkehr einbog. Beide stießen zusammen, der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Am Opel entstand Sachschaden von rund 200 Euro. Die Polizei ermittelt zum Unfallhergang. (tz)

Erzieherin bestohlen

Görlitz, Große Wallstraße

29.07.2014, 15:00 Uhr – 15:05 Uhr

Eine nur wenige Minuten dauernde Gelegenheit nutzten Langfinger am Mittwochnachmittag in Görlitz. Eine 57-jährige Erzieherin war mit ihren Schützlingen im Hinterhof des Kindergartens auf der Großen Wallstraße. Als sie die Kinder zurück in das Gebäude brachte, vergaß sie ihre Tasche auf der Bank im Freien. Nachdem sie das kurze Zeit später bemerkte, lief sie sofort zurück. In der Zwischenzeit hatte sich jedoch schon jemand an ihrem Rucksack bedient – es fehlte die Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag und persönlichen Dokumenten. Die Polizei ermittelt. (tz)

Gestörte Diebe

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Camillo-Gocht-Straße

29.07.2014, 08:55 Uhr

Am Dienstagvormittag waren zwei bislang unbekannte Täter in Ebersbach am Werk. Die Diebe drangen gewaltsam in zwei Schuppen auf der Camillo-Gocht-Straße ein und wollten zwei Fahrräder sowie diverse Elektrogeräte stehlen. Sie wurden von den Anwohnern auf frischer Tat ertappt, konnten letztlich jedoch unerkannt entkommen. Das zum Abtransport vorbereitete Diebesgut im Wert von rund 3.000 Euro ließen die Männer zurück. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tz)

Pkw-Brand

B 178, Zittau in Richtung Löbau, Einmündung B 99

29.07.2014, 21:45 Uhr

Am Dienstagabend eilten Feuerwehr und Polizei auf die Bundesstraße 178 zwischen Zittau und Löbau. Ein 34-Jähriger war mit seinem VW-Transporter in Richtung Löbau unterwegs, als er unmittelbar hinter der Einmündung der Bundesstraße 99 Rauch in seinem Fahrzeug bemerkte. Nachdem er ausgestiegen war, brach darin Feuer aus – offensichtlich durch einen technischen Defekt. Der Transporter brannte nahezu vollständig aus, die Feuerwehr löschte die Karosserie ab. Verletzt wurde niemand. Durch die Hitze wurde die Fahrbahndecke am Brandort beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (tz)

Betrunken Unfall verursacht und abgehauen

Löbau, Hermannbad, Parkplatz

29.07.2014, gegen 18:50 Uhr

Ein Autofahrer ist Dienstagabend auf dem Parkplatz des Hermannbades in Löbau beim Ausparken gegen ein anderes Fahrzeug gestoßen (Schaden ca. 5.000 Euro) und hat sich dann pflichtwidrig vom Unfallort entfernt. Aufmerksame Zeugen machten dem flüchtigen Polo-Fahrer jedoch einen Strich durch die Rechnung und meldeten Vorfall und Kennzeichen der Polizei. Diese nahm eiligst die Ermittlungen auf und identifizierte einen 25-Jährigen als Fahrzeugführer. Der Grund für die Flucht wurde auch schnell offenbar: der junge Mann „pustete“ 1,70 Promille. Seinen Führerschein konnten die Beamten nicht einziehen, er hatte keinen. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, des unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (sh)

Geschwindigkeitskontrolle

B 178, zwischen Auffahrt Löbau (B 6) und Abfahrt Kittlitz

29.07.2014, 14:30 Uhr – 18:30 Uhr

Bedienstete des Polizeireviers Zittau-Oberland haben Dienstagnachmittag bis -abend auf der B 178 in Richtung Kittlitz die Geschwindigkeiten der Vorbeifahrenden überwacht. Innerhalb von vier Stunden passierten 572 Kraftfahrzeuge die Messstelle zwischen der Auffahrt Löbau und der Abfahrt Kittlitz. Dort sind auf Grund von Baumaßnahmen auf der B 6 derzeit 100 km/h zulässig. Dennoch hielten sich 83 Kraftfahrer nicht an diese Vorgabe. In 42 Fällen wird der Geschwindigkeitsverstoß mit einem Verwarngeld zu ahnden sein, 41 weitere Fahrzeugführer haben mit einem Bußgeldbescheid und so auch mit Punkten und eventuell einem Fahrverbot zu rechnen. Tagesschnellster war im Übrigen der Fahrer eines Pkw Audi mit Görlitzer Kennzeichen. Ihn erfasste die Messanlage mit 166 km/h. Für diese Überschreitung sieht der Bundeseinheitliche Tatbestandskatalog 440 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie zwei Monate Fahrverbot vor. (sh)

Opel gegen Wildschwein

S 126, zwischen Weißwasser und Weißkeißel

29.07.2014, gegen 08:15 Uhr

Eine unschöne Begegnung hatte ein Opel-Fahrer am Montagmorgen auf der Staatsstraße 126 zwischen Weißwasser und Weißkeißel. Etwa 300 Meter nach dem Bahnübergang lief plötzlich von rechts ein Wildschwein auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß, den der Schwarzkittel nicht überlebte. Der 57-jährige Autofahrer blieb unverletzt. An seinem Opel Combo entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. (tz)

Fahrrad und Fahrradteile gestohlen

Weißwasser, Eichendorffweg

28.07.2014, 12:30 Uhr bis 14:00 Uhr

Am Montagmittag entwendeten Unbekannte in Weißwasser ein blaues Herrenrad „MIFA“. Es war vor einem Hauseingang auf dem Eichendorffweg abgestellt. Auffällig waren der hohe Lenker, ein brauner Sattel und zwei Seitentaschen am Gepäckträger. Der Eigentümer schätzt den Wert des Rades auf rund 100 Euro.

Weißwasser, Boxberger Straße

29.07.2014, 17:00 Uhr – 17:20 Uhr

Am späten Dienstagnachmittag hatten es Unbekannte auf Teile eines Mountainbikes in Weißwasser abgesehen. Es war mit dem Hinterrad im Fahrradständer vor einem Hauseingang auf der Boxberger Straße angeschlossen. Die Diebe lösten den vorderen Schnellspannverschluss und nahmen das Vorderrad mit. Dessen Wert schätzt der Eigentümer auf etwa 100 Euro. (tz)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 30.07.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen163
Polizeirevier Görlitz72
Polizeirevier Zittau-Oberland42
Polizeirevier Kamenz5
Polizeirevier Hoyerswerda5
Polizeirevier Weißwasser1
BAB 432
gesamt419 

Quelle: PD Görlitz

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"