Mittwoch, September 18Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 22.07.2014



Polizei Direktion Görlitz: Informationen 22.07.2014

Polizei

Einbrecher auf frischer Tat gefasst

 

Großschönau, Niedere Mühlwiese
22.07.2014, gegen 01:50 Uhr polizeibekannt

Nicht Kommissar Zufall, sondern moderne Technik haben der Polizei am frühen Dienstagmorgen geholfen, einen Einbrecher in Großschönau dingfest zu machen. Der war in ein Einfamilienhaus eingestiegen, das zu diesem Zeitpunkt unbewohnt war. Der Eigentümer war clever und hatte vorgesorgt, indem er seine vier Wände mit Überwachungstechnik ausgestattet hatte. Als diese ihn des Nächtens dann via Handy über „ungebetenen Besuch“ informierte, rief der 29-Jährige die Polizei.

Beamte des Reviers Zittau-Oberland sowie der Dresdener Bereitschaftspolizei waren schnell zur Stelle. Als sie sich vor dem Haus positioniert hatten und den Täter im Hausinneren vernahmen, machten sie auf sich aufmerksam. Dann tat der Dieb etwas sehr „Unvernünftiges“: mit einem Brecheisen „bewaffnet“ rannte er aus dem Gebäude drohend auf die Polizisten zu und Kräften der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit direkt in die Arme. Die machten quasi ihren Job, fixierten den Tatverdächtigen am Boden und nahmen ihn vorläufig fest.

Das Diebesgut, eine Halskette, wurde ihm abgenommen. Der 22-Jährige hatte jedoch mehr als 2.000 Euro Sachschaden am und im Haus angerichtet. Ein Atemalkoholtest bei dem jungen Mann ergab 0,82 Promille. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchdiebstahls, aber auch des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie der versuchten gefährlichen Körperverletzung ermittelt. (sh)

Pferdefuhrwerk schwer verunfallt

Neukirch/Lausitz, Oststraße
22.07.2014, gegen 11:45 Uhr

Die Besatzung eines Pferdefuhrwerks ist Dienstagmittag in Neukirch schwer verunfallt. Das Gespann war auf der Oststraße in Richtung Wilthen unterwegs, als kurz hinter dem dortigen Kreisverkehr aus noch ungeklärter Ursache offenbar die beiden Pferde durchgingen. Die Kutsche kollidierte mit einem VW Passat im Gegenverkehr. Dessen Fahrer (48) hatte das Unglück schon kommen sehen und am rechten Straßenrand angehalten. In Folge des Zusammenstoßes kippte das Fuhrwerk auf die linke Seite und blieb auf der Fahrbahnmitte liegen.

Der Kutscher (46) erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Sein Beifahrer (67) kam mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ebenso in eine Klinik. Ein Pferd brach am Unfallort zusammen und wurde durch einen hinzu gerufenen Tierarzt erlöst. Das andere Pferd befindet sich verletzt derzeit noch in tierärztlicher Behandlung. Alle vier Insassen im Pkw blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden von mindestens 4.500 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme und Bergemaßnahmen war die Unfallstelle etwa eine Stunde lang vollgesperrt. Der Unfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (sh)

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Sachbeschädigung an Bauwagen

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße, Schulgelände
18.07.2014, 17:00 Uhr – 21.07.2014, 06:10 Uhr

Unbekannte haben offenbar im Zuge des vergangenen Wochenendes einen Bauwagen „entglast“, der auf dem Gelände der Lessing-Schule in Neukirch stand. Dabei ließen die Vandalen keine einzige Scheibe ganz. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sh)

Kupferrohre weg

Schirgiswalde-Kirschau, OT Schirgiswalde, Kuhnestraße
21.07.2014, 12:40 Uhr

Wie der Polizei Montagmittag gemeldet wurde, haben unbekannte Diebe etwa fünf Meter Kupferfallrohr von einer Kirche in Schirgiswalde gestohlen. Der Gemeinde entstand so Schaden von mindestens 250 Euro. (sh)

Ohne Räder…

Radeberg, An der Ziegelei
19.07.2014, 21:00 Uhr – 21.07.2014, 07:00 Uhr

Ohne Räder fanden Mitarbeiter eines Autohauses in Radeberg zwei Fahrzeuge auf ihrem Gelände vor, als sie am Montagmorgen zur Arbeit kamen. Unbekannte nutzten das Wochenende und stahlen von zwei Fahrzeugen die kompletten Radsätze auf Alufelgen. Dabei gingen sie nicht zimperlich vor. Beim Absetzen der Autos entstand Sachschaden von 5.500 Euro. Der Wert der Räder wurde durch einen Verantwortlichen mit rund 4.000 Euro angegeben. (tz)

Fernseher verschwunden

Radeberg, Bruno-Thum-Weg
20.07.2014, 22:30 Uhr – 21.07.2014, 11:45 Uhr

In der Nacht zum Montag verschafften sich Diebe Zutritt zu einer Gartenlaube im Bruno-Thum-Weg in Radeberg. Sie brachen die Tür auf und durchsuchten die Räume. Verschwunden ist ein Fernseher „Philipps“, dessen Wert der Gartenbesitzer auf 1.000 Euro schätzt. Die Polizei ermittelt. (tz)

Unfallflucht nach Spiegelklatscher

Radeberg, OT Großerkmannsdorf, Ullersdorfer Straße, Höhe Hausnummer 36
21.07.2014, gegen 08:40 Uhr

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer hat nach einem Spiegelklatscher Montagmorgen in Großerkmannsdorf einfach das Weite gesucht. Mit einem unbekannten Fahrzeug war er offenbar im Vorbeifahren am linken Außenspiegel eines in der Ullersdorfer Straße abgestellten grauen VW Golfs kollidiert. Der wurde dabei zerstört. Der Unfallverursacher verließ unerlaubt den Unfallort. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht. Zeugen die Angaben zum Geschehen und dem beteiligten Fahrzeug bzw. Fahrer machen können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Kamenz (Tel.: 03578 352-0) oder eine andere Polizeidienststelle zu wenden. (sh)

Gestohlener VW-Transporter wieder da

Bezug: Medieninformation vom 20. Juli 2014

Elsterheide, OT Geierswalde, Wassersportzentrum
19.07.2014, 23:00 Uhr – 24:00 Uhr

Elsterheide, OT Geierswalde, Promenadenweg, Parkplatz Campingplatz
21.07.2014, 12:10 Uhr

Wie bereits vermeldet, haben Unbekannte kurz vor Samstagmitternacht am Wassersportzentrum in Geierswalde einen weißen VW T 4 mit Bautzener Kennzeichen gestohlen. Der 24 Jahre alte Kleintransporter wurde Montagmittag auf dem Parkplatz des Campingplatzes aufgefunden. Die Scheiben standen offen, Zündschloss und Elektrik waren „geknackt“. Warum der oder die Täter den Transporter zurückließen, ist noch unklar. Kriminaltechniker untersuchten es auf Spuren. Die Ermittlungen dauern an. (sh)

250 Meter Kupferkabel verschwunden

Elsterheide, OT Bluno, B 156
18.07.2014, 16:00 Uhr – 21.07.2014, 08:00

Unbekannte haben sich am vergangenen Wochenende auf einer Baustelle an der B 156 bei Bluno zu schaffen gemacht. Sie stahlen rund 250 Meter Kupferkabel. Anhand der Spurenlage ist davon auszugehen, dass es vor Ort zerteilt und abtransportiert worden ist. Der Wert des Kabels wurde mit rund 6.000 Euro angegeben. (tz)

Einbruch in „Kinderstube“

Hoyerswerda, Jan-Amos-Comenius-Straße
18.07.2014, 17:00 Uhr – 21.07.2014, 06:30 Uhr

Offensichtlich keine gute Kinderstube hatten Unbekannte, die sich am vergangenen Wochenende in einer Kindertagesstätte in Hoyerswerda zu schaffen machten. Sie drangen gewaltsam in die Einrichtung an der Jan-Amos-Comenius-Straße ein und durchsuchten alle Räumlichkeiten. Entwendet wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag, es entstand Sachschaden von mindestens 200 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tz)

Einbruch in Friseursalon

Hoyerswerda, Kirchstraße
19.07.2014, 12:00 Uhr – 21.07.2014, 06:00 Uhr

Unbekannte statteten am vergangenen Wochenende einem Friseursalon in Hoyerswerda einen unerwünschten Besuch ab. Gewaltsam drangen sie in das Geschäft ein, dabei entstand Schaden von rund 150 Euro. Aus den Räumlichkeiten verschwand Werkzeug. Die Höhe des Diebstahlschadens ist noch nicht beziffert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tz)

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Fahrraddieb vorläufig festgenommen

Görlitz, Hotherstraße, in Höhe Altstadtbrücke
22.07.2014, gegen 03:50 Uhr

Einer Görlitzer Polizeistreife ist am frühen Dienstagmorgen ein Fahrraddieb ins Netz gegangen. Die Funkwagenbesatzung wurde auf der Hugo-Keller-Straße auf den jungen Mann aufmerksam, weil dieser in schneller Geschwindigkeit, jedoch ohne Beleuchtung auf einem augenscheinlich hochwertigen Fahrrad das Weite zu suchen schien. Die Beamten folgten ihm bis in die Hotherstraße. Dort stürzte der Radfahrer und wurde dingfest gemacht.

Wie sich herausstellte, hatte der 20-Jährige einen Bolzenschneider dabei und ein Mountainbike „Haibike“, das nicht ihm gehörte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, das Fahrrad sichergestellt. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, wurde es in der Görlitzer Jahnstraße bei einem Kellereinbruch erbeutet. Der Geschädigte hatte diesen noch gar nicht bemerkt.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Seine leichten Verletzungen wurden ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Geprüft wird nun auch, ob eine 40-Jährige, die offenbar an der Altstadtbrücke auf den jungen Mann wartete, im Zusammenhang mit dessen strafbarem Handeln steht. (sh)

Wetter erhitzte auch Gemüter

Görlitz, Lutherplatz und Sechsstädteplatz
21.07.2014, gegen 19:00 Uhr und 22:30 Uhr

Wohl die Kombination aus Alkohol und Hitze haben Montagabend zu handfesten Streitigkeiten in der Görlitzer Innen- und Südstadt geführt. So kam es am Kiosk auf dem Lutherplatz zu einer Schlägerei zwischen drei Männern (22, 28 und 32), bei der die Polizei eingreifen musste und Ermittlungen wegen wechselseitig begangener Körperverletzungen einleitete.

Am Sechsstädteplatz wurde bei einer Auseinandersetzung am späten Abend sogar eine Flasche als Schlagwerkzeug eingesetzt und ein 26-Jähriger leicht verletzt. Hier ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gegen den noch unbekannten Täter. (sh)

Straßenverschmutzung durch Unfall

Königshain, Dorfstraße/“innere“ Dorfstraße
21.07.2014, 09:00 Uhr

Hoher Sachschaden von etwa 15.000 Euro, zwei nicht mehr fahrbereite Pkw, aber zum Glück keine Verletzten – das war die Bilanz eines Verkehrsunfalls Montagmorgen in Königshain. Dort war ein 87-Jähriger in einem Suzuki in der Dorfstraße aus Richtung Sportplatz in Richtung Liebstein unterwegs, als er mit einem von rechts kommenden Skoda kollidierte. Dessen 60-jähriger Fahrer hatte ebenfalls die Absicht (nach rechts) in Richtung Liebstein weiterzufahren. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Eine Spezialfirma rückte an, um die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten zu reinigen. (sh)

Werkzeug aus Transporter gestohlen

Niedercunnersdorf, Neue Sorge
21.07.2014, 12:00 Uhr – 14:45 Uhr

Am frühen Montagnachmittag verschafften sich in Niedercunnersdorf Unbekannte Zugriff zum Laderaum eines Transporters. Die Täter gelangten gewaltsam über die Hecktür ins Fahrzeuginnere. Daraus stahlen sie eine Kettensäge, einen Akku-Bohrhammer, eine Handkreissäge, einen Handbandschleifer sowie einen Akku-Schrauber mit Spezialwerkzeug im Gesamtwert von ca. 2.600 Euro. Der Sachschaden wird mit 50 Euro beziffert. (tz)

Fahrrad gestohlen

Großschönau, Waltersdorfer Straße
20.07.2014, 19:45 Uhr – 22:45 Uhr

Am Sonntagabend erlebte ein 53-jähriger Radler in Großschönau eine böse Überraschung. Unbekannte stahlen sein blau-silbernes Alu-Trekkingrad „Promax“ (Rahmennummer AV001966). Das Rad war am Zaun eines Grundstückes in der Waltersdorfer Straße angeschlossen und rund 700 Euro wert. (tz)

Ladendieb mit Messerklinge

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Johann-Andreas-Schubert-Straße
21.07.2014, 17:00 Uhr

Ein 25-Jähriger wurde am Montagnachmittag beim Ladendiebstahl in Ebersbach erwischt. In einem Markt an der Johann-Andreas-Schubert-Straße entwendete er alkoholische Getränke im Wert von rund 30 Euro. Der Ertappte versuchte zu flüchten, konnte aber durch Angestellte und einen Zeugen auf dem Parkplatz festgehalten werden. In seiner Tasche hatte der Dieb eine ca. sechs Zentimeter lange Klinge eines Cuttermessers. Er wird sich wegen Diebstahls mit Waffen zu verantworten haben. Die Polizei dankt dem unbekannten Zeugen ausdrücklich für seine beherzte Unterstützung des Marktpersonals bei der Ergreifung des Täters. (tz)

Betrunken im Auto unterwegs

Olbersdorf, Julius-Ringehan-Straße
21.07.2014, 17:14 Uhr

Eine Streife des Zittauer Polizeireviers kontrollierte am Montagnachmittag in Olbersdorf einen VW. Das Auto war auf der Julius-Ringehan-Straße unterwegs und der 35-jährige Fahrer offensichtlich alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab 1,74 Promille. Damit endete die Fahrt, der Mann begleitete die Polizisten zur Blutentnahme und musste seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet ein Strafverfahren. (tz)

Betrunkene Radler

Zittau, Lindenstraße
21.07.2014,19:40 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeireviers zog am Montagabend in Zittau einen 32-jährigen Radfahrer aus dem Verkehr. Der Mann war auf der Lindenstraße unterwegs und hatte offensichtlich zu viel Alkohol intus. Ein Atemalkoholtest ergab 2,18 Promille. Damit wird er sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Löbau, Bahnhofstraße
21.07.2014, 21:01 Uhr

Auch in Löbau hatte ein Radler zu viel getrunken. Bei einer Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße bemerkten Polizeibeamte Alkoholgeruch bei dem 27-Jährigen. Er pustete 1,80 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt, auch er musste zur Blutentnahme. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. (tz)

Gartenmöbel gestohlen

Krauschwitz, OT Sagar, Schulstraße
20.07.2014, 23:00 Uhr – 21.07.2014, 07:00 Uhr

In der Nacht zum Montag hatten Anwohner der Schulstraße in Sagar ungebetene Gäste. Die Unbekannten begaben sich auf ein Grundstück und stahlen sechs Gartenstühle aus Holz mit den dazugehörigen Auflagen. Auch eine Truhe, in der die Kissen üblicherweise aufbewahrt werden, verschwand. Den Wert des Diebesgutes bezifferten die Geschädigten mit rund 800 Euro. (tz)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Weißwasser, Halbendorfer Weg, Gartensparte „Feldschlößchen“
21.07.2014, 17:15 Uhr – 20:00 Uhr

Am frühen Montagabend wurde im Halbendorfer Weg in Weißwasser ein schwarzer VW Passat beschädigt. Das Auto parkte an der Kleingartensparte „Feldschlößchen“ unweit des Tor 4. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken touchierte ein anderes Fahrzeug den Passat. Anstatt sich um den Unfall zu kümmern, suchte der Verursacher das Weite. Die Schadenshöhe wird auf 1.000 Euro geschätzt. Nun ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht. Wer etwas beobachtet hat oder Hinweise zu dem anderen Beteiligten geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Weißwasser (Tel.: 03576 262-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tz)

Quelle: PD Görlitz


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"