Dienstag, September 17Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 18.07.2014



Polizei Direktion Görlitz: Informationen 18.07.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 18.07.2014

Fahrraddieb gestellt

Bautzen, Wallstraße und Tuchmacherstraße

17.07.2014, 15:20 Uhr – 16:00 Uhr

Nur kurze Freude hatte ein Fahrraddieb Donnerstagnachmittag in Bautzen an seiner Beute. Er bestahl einen 14-Jährigen, der mit einer Freundin auf einer Parkbank in den Wallanlagen saß. Das Rad hatte der Jugendliche an die Bank gelehnt, als plötzlich ein Unbekannter auftauchte, sich das Mountainbike schnappte und davon fuhr. Der Bestohlene rief die Polizei. Eine Streife stellte den 29-jährigen Tatverdächtigen noch auf der Anfahrt zum Tatort in der Tuchmacherstraße, er wurde vorläufig festgenommen. Das Bike im Wert von knapp 700 Euro bekam der rechtmäßige Eigentümer zurück. (sh)

Kabel weg

Bautzen, Am Zwinger und Großpostwitz, Spreetal

16.07.2014 – 17.07.2014

Kabeldiebe waren in der Nacht zu Donnerstag in Bautzen und Großpostwitz aktiv. Auf der Baustelle Am Zwinger in Bautzen fehlte den Arbeitern Donnerstagmorgen der Strom, da auch etwa 160 Meter Starkstromzufuhr gekappt und weg war. Ähnliches geschah auf der Sanierungsbaustelle am Sportplatz Großpostwitz. Hier hatten Diebe ca. 20 Meter von verlegtem Kupferkabel abgeschnitten und entwendet. Der Stehlschaden beträgt insgesamt mehr als 1.000 Euro. (sh)


Dieseldiebstahl

BAB 4, Anschlussstelle Bautzen-Ost

17.07.2014, 16:45 Uhr – 18.07.2014, 06:00 Uhr

Auch vor Maschinen haben Baustellendiebe in der Nacht zu Donnerstag nicht Halt gemacht. Aus verschiedenen Baumaschinen, die an der BAB 4-Anschlussstelle Bautzen-Ost standen, zapften die Unbekannten etwa 240 Liter Diesel ab, Wert ca. 350 Euro. (sh)

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Göda, OT Seitschen, S 107 zwischen Seitschen und Gaußig

17.07.2014, 09:15 Uhr polizeibekannt

„Halbstarke“ haben offenbar in der Nacht zu Donnerstag 26 Leitpfosten an der Ortsverbindungsstraße zwischen Seitschen und Gaußig aus dem Erdreich gerissen und eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer geschaffen. Zehn Pfosten fanden sich wieder und wurden zurück an die Straße gestellt. Von den restlichen 16 fehlt noch jede Spur, ihr Wert liegt bei ca. 1.000 Euro. Gegen die noch unbekannten Täter ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Diebstahls sowie der Sachbeschädigung. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Bautzen (Tel.: 03591 356-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (sh)

Kind bei Unfall leicht verletzt

Großröhrsdorf, Philippstraße

17.07.2014, 15:40 Uhr

Ein 13-Jähriger ist Donnerstagnachmittag in Großröhrsdorf radelnd mit einem Pkw kollidiert und leicht verletzt worden. Er war auf einer Fußgängergasse von der Praßerstraße in Richtung Philippstraße unterwegs. In Höhe der Philippstraße übersah der Junge offenbar einen von rechts kommenden Citroen (Fahrer 54) und stieß mit seinem Fahrrad in das Heck des Wagens. Der Teenager wurde vor Ort ambulant behandelt. Es entstand Sachschaden von etwa 2.000 Euro. (sh)


Hoher Sachschaden nach Vorfahrtsunfall

Pulsnitz, Schillerstraße/Lessingstraße

17.07.2014, 16:30 Uhr

Etwa 18.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles Donnerstagnachmittag in Pulsnitz. Dort befuhr ein 28-Jähriger mit einem Mercedes Sprinter die Schillerstraße (Tempo-30-Zone) in Richtung S 56. In Höhe der Lessingstraße kollidierte der Transporter mit einem von rechts kommenden, vorfahrtberechtigten VW Tiguan (Fahrerin 45). Zum Glück wurde niemand verletzt. (sh)

Kurve geschnitten?

Radeberg, Badstraße/Christoph-Seydel-Straße (S 177)

17.07.2014, 23:25 Uhr

Zu weit nach rechts geraten ist augenscheinlich ein Golf-Fahrer Donnerstagnacht in Radeberg. Der 20-Jährige befuhr die Badstraße in Richtung Stadtmitte und wollte nach links in die Christoph-Seydel-Straße abbiegen. Dabei schnitt er offenbar die Kurve und kollidierte mit einem dort in der Linksabbiegerspur wartenden Opel Vectra (Fahrer 56). An VW und Opel entstand Sachschaden von insgesamt etwa 4.000 Euro. (sh)

Mann bei Sturz verletzt

Großnaundorf, Oberer Mühlgraben

17.07.2014, 19:55 Uhr

Am Donnerstagabend sind Feuerwehr und Polizei nach Großnaundorf geeilt. Auf einem Feld am Oberer Mühlgraben war offenbar aufgrund eines technischen Defektes ein Feuer im Motorraum eines Mähdreschers ausgebrochen. Der 68-jährige Maschinenführer versuchte selbst, die Flammen zu löschen. Dabei verlor er jedoch den Halt und fiel von der über 25 Jahre alten Erntemaschine zu Boden. Die zwischenzeitlich alarmierte Freiwillige Feuerwehr Großnaundorf löschte den Brand, an dem Fortschritt E 516 entstand kein schwerwiegender Schaden. Der durch den Sturz verletzte Mann kam zur Behandlung in ein Klinikum. (tk)

In Blumenläden eingebrochen

Hoyerswerda, Am Waldfriedhof

16.07.2014 – 17.07.2014

Offenbar nicht auf Blumen hatten es unbekannte Diebe in der Nacht zu Donnerstag in Hoyerswerda abgesehen. Sie brachen gleich in zwei Blumenläden am Waldfriedhof ein. Dort durchsuchten die Täter vergeblich die geleerten Kassen. Lediglich etwas Bargeld aus einem Sparschwein verschwand. Insgesamt hinterließen die Einbrecher jedoch Schaden von Mindestens 350 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (sh)

Gegen Torsäule ge- und dann weggefahren – Zeugenaufruf

Königswartha, Hauptstraße 16, DRK-Pflegeheim

14.07.2014, 18:00 Uhr – 16.07.2014, 06:30 Uhr

Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer hat irgendwann zwischen Montagabend und Mittwochmorgen an der Toröffnungsanlage des DRK-Pflegeheims in Königswartha Schaden verursacht und ist dann einfach abgehauen, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Mit einem unbekannten Kraftfahrzeug stieß er gegen die Toröffnungssäule des automatischen Schiebetors, diese kippte, so dass die Elektrik herausgerissen wurde (mindestens 1.000 Euro Sachschaden). Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und/oder Angaben zu Fahrzeug und Fahrer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (Tel.: 03571 465-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (sh)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Transporter-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Waldhufen, OT Nieder Seifersdorf, Hauptstraße (S 122)

17.07.2014, 12:55 Uhr

Ein Transporter-Fahrer ist Donnerstagmittag in Waldhufen verunfallt und schwer verletzt worden. Aus bislang unbekannter Ursache kam der 82-Jährige in Richtung Vierkirchen fahrend von der Hauptstraße ab. Der VW T 4 prallte gegen einen Baum, sein Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Fahrzeug beträgt etwa 8.000 Euro. (sh)

Kind kollidiert mit Pkw und verletzt sich schwer

Görlitz, Biesnitzer Straße (B 99)

17.07.2014, 16:05 Uhr

Ein Elfjähriger ist Donnerstagnachmittag bei einem Unfall in Görlitz schwer verletzt worden. Das Kind war offenbar mit seinem Fahrrad zwischen zwei parkenden Autos an der Biesnitzer Straße auf die Fahrbahn gefahren. Dort wurde es von einem von links aus Richtung Lutherstraße kommenden Pkw Peugeot (Fahrerin 33) erfasst. Der Junge kam stationär in ein Krankenhaus. An den Fahrzeugen entstand Schaden von ca. 1.500 Euro. (sh)

Diebe in Eibau

Eibau, Jahnstraße

08.06.2014 – 16.07.2014 (polizeibekannt 17.07.2014)

Am Donnerstag wurde die Polizei über einen Wohnungseinbruch in Eibau informiert. Unbekannte nutzten die längere Abwesenheit des 67-jährigen Bewohners und verschafften sich irgendwann zwischen Anfang Juni und Mitte Juli gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten. Nach erstem Überblick fehlen eine Stereoanlage und ein Computer. Der Geschädigte beziffert den Diebstahlschaden auf mindestens 10.000 Euro. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tz)

Opel enträdert

Löbau, Kirschallee

21.06.2014, 18:00 Uhr – 11.07.2014, 11:00 Uhr

(polizeibekannt 17.07.2014)

Irgendwann in den vergangenen Wochen stahlen Unbekannte von einem stillgelegten Opel alle vier Räder. Bemerkt wurde der Diebstahl bereits am 11. Juli 2014. Die Polizei erfuhr am Donnerstag davon. Das Auto war auf einem Privatgrundstück an der Kirschallee in Löbau abgestellt. Der Eigentümer schätzt den Wert der Alufelgen „BBS“ auf rund 600 Euro. (tz)

Betrunken am Steuer

Zittau, Komturstraße/Hirtstraße

17.07.2014, 23:10 Uhr

Am späten Donnerstagabend bemerkte eine Streife des örtlichen Polizeireviers in Zittau einen Opel. Das Auto war auf der Komturstraße unterwegs und wurde kontrolliert. Dabei schlug den Polizisten Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab 1,68 Promille. Damit war die Fahrt für die 39-jährige Frau beendet. Sie musste ihren Führerschein vor Ort abgeben, die Beamten zur Blutentnahme begleiten und wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten haben. (tz)

Hungrige Diebe

Zittau, Albertstraße

17.07.2014, 18:00 Uhr – 18.07.2014, 06:00 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag hatte ein Einkaufsmarkt in Zittau ungebetene Gäste. Die Unbekannten verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Markt und bedienten sich an den Auslagen. Verschwunden sind vorrangig Nahrungs- und Genussmittel in bislang nicht bekannter Anzahl und Zusammensetzung. Den Sachschaden bezifferte ein Verantwortlicher mit rund 200 Euro. Die Höhe des Diebstahlschadens wird vermutlich mindestens 500 Euro betragen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tz)

Kaum da, schon wieder weg…

Weißwasser, Jahnstraße

17.07.2014, 13:00 Uhr – 16:45 Uhr

Am Donnerstag konnte eine 23-jährige Fahrradbesitzerin ihr grünes 28er Damenrad „Senator City“ im Polizeirevier Weißwasser abholen. Die Beamten hatten das Gefährt Anfang Juli sichergestellt, weil es nach einem Diebstahl im Juni dieses Jahres wieder aufgefunden wurde. Doch lange währte die Freude der Eigentümerin nicht. Sie fuhr nach Hause und stellte ihr Rad im Innenhof des Grundstückes ab. Kurze Zeit später war es weg – Unbekannte haben es am Nachmittag erneut gestohlen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Die Polizei ermittelt. (tz)

Wildunfall

Krauschwitz, OT Podrosche, S 127 zw. Steinbach und Pechern

17.07.2014, 22:18 Uhr

Am Donnerstagabend war ein 48-Jähriger mit seinem Audi auf der S 127 aus Richtung Steinbach in Richtung Pechern unterwegs. Kurz hinter der Einmündung zum Grenzübergang Podrosche überquerte plötzlich ein Reh die Straße und stieß mit dem Auto zusammen. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Audi entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Er musste abgeschleppt werden. (tz)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 18.07.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen124
Polizeirevier Görlitz43
Polizeirevier Zittau-Oberland9
Polizeirevier Kamenz142
Polizeirevier Hoyerswerda5
Polizeirevier Weißwasser5
BAB 4
gesamt499

Quelle: PD Görlitz

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"