Montag, September 16Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 16.07.2014


Polizei Direktion Görlitz: Informationen 16.07.2014


Polizei Direktion Görlitz: Informationen 16.07.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 16.07.2014

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Auffahrunfall nicht bemerkt

Bautzen, Löbauer Straße/Thomas-Müntzer-Straße

15.07.2014, 15:25 Uhr

Auf der Löbauer Straße in Bautzen wollte am Dienstagnachmittag ein Sattelzug nach rechts auf die Bundesstraße 156 abbiegen. Doch da der 35-jährige Berufskraftfahrer am Steuer des 40-Tonners die Ampelfarbe nicht richtig erkennen konnte, rollte er einige Meter mit seinem Gespann rückwärts. Dabei prallte er gegen einen hinter dem Laster wartenden VW Passat. Den Unfall offenbar nicht bemerkend bog der Laster dann bei grünem Licht ab und fuhr davon. Doch als ihn ein Zeuge wenige hundert Meter stoppte und auf den Vorfall hinwies, wartete er vorschriftsmäßig auf die zwischenzeitlich informierte Polizei. Die Beamten prüften, ob der Lkw-Fahrer möglicherweise eine Unfallflucht begangen habe. Der Sachschaden belief sich auf etwa 50 Euro. (tk)

Risiko für Verkehrssicherheit

Görlitz, Gewerbegebiet Ebersbach

15.07.2014, 08:40 Uhr

Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion kontrollierten am Dienstagmorgen im Görlitzer Gewerbegebiet Ebersbach einen Sattelzug. Gravierende technische Mängel führten zu einer Zwangspause und Reparatur. An der Sattelzugmaschine der Marke Scania konstatierten die Polizisten ausgeschlagene Spurstangenköpfe und Stabilisatoren, beschädigte Reifen sowie erhebliche Undichtheiten an Motor und Getriebe, verbunden jeweils mit entsprechendem Ölverlust. Am Sattelauflieger war der Hauptrahmen mehrfach gerissen. Die Beamten untersagten dem 23-jährigen Fahrer die Weiterreise, ein technischer Prüfer stellte die Verkehrsunsicherheit des Gespanns fest. Der Fahrer und seine Firma können nun eine Reparatur veranlassen und das Fahrzeug dann erneut zur Kontrolle vorstellen, um es gegebenenfalls wieder nutzen zu dürfen. Ein Bußgeldverfahren kommt dennoch auf beide Beteiligte zu. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Vermisster 57-Jähriger wohlbehalten zurück: er war im Urlaub

Puschwitz, OT Wetro, Wetro-Siedlung

27.06.2014

Ein Vermisstenfall aus dem Raum Wetro hat seit Dienstag ein glückliches Ende. Die Polizei suchte seit mehr als zwei Wochen nach einem 57-Jährigen, den Angehörige als vermisst gemeldet hatten. Sogar mit Unterstützung der Medien versuchten die Ermittler, den Sachverhalt aufzuklären. Er nahm eine kuriose Wendung: der Gesuchte informierte selbst die Polizei, dass es ihm gut ginge und er wieder daheim sei. Er war offenbar ihn Italien im Urlaub gewesen und hatte sich bei niemandem abgemeldet – muss er ja auch nicht, aber die Auswüchse des eigensinnigen Handels wurden dem Mann nun klar. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung der Medien und bittet, dass zur Öffentlichkeitsfahndung genutzte Lichtbild nicht weiter zu verwenden. (tk)

Fallrohr gestohlen

Neukirch/Lausitz, Hauptstraße

15.07.2014, 08:00 Uhr

In Neukirch haben Metalldiebe von einer Kirche an der Hauptstraße zwei kupferne Fallrohrstücke gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Da nach einem derartigen Sachverhalt nicht selten aufgrund baulicher Vorgaben auch wieder Ersatz aus Kupfer montiert wird, betrachten Metalldiebe dieses womöglich als eine Art „nachwachsenden Rohstoff“. (tk)

Geschwindigkeitskontrolle an der Waldbühne

Bischofswerda, Schmöllner Weg, Waldbühne,

15.07.2014 , 07:00 Uhr – 12:00 Uhr

An der Waldbühne in Bischofswerda hat die neue Spielsaison begonnen. Besonders Kinder sind in die Aufführungen eingebunden, schauen sich die Darbietungen an oder zeigen ihr Können. Vor dem Freilufttheater gilt daher auf dem Schmöllner Weg eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h. Beamte des Polizeireviers Bautzen kontrollierten am Dienstagvormittag die Geschwindigkeit der Vorbeifahrenden. Lediglich 22 von 270 gemessenen Fahrzeugen waren schneller als erlaubt unterwegs. Ein Opel-Fahrer wurde mit 65 km/h geblitzt. Ihm droht ein Punkt in Flensburg sowie ein Bußgeld von 120 Euro. (tk)

Vermissten Rollstuhlfahrer wohlbehalten aufgefunden

Arnsdorf, Karlswald

14.07.2014, gegen 20:00 Uhr -15.07.2014 15:00 Uhr

Umfangreiche Suchmaßnahmen liefen in der Nacht zu Dienstag und im weiteren Tagesverlauf rund um Arnsdorf. Ein 76-jähriger Rollstuhlfahrer wurde vermisst. Mit zahlreichen Streifen hielt die Polizei nach dem Mann Ausschau. Auch ein Polizeihubschrauber unterstützte die Suche weithin hörbar aus der Luft. Ein Team der Rettungshundestaffel Sachsen-Ost e.V. fand den Senior wohlbehalten am Nachmittag im Karlswald.  Sein Krankenfahrstuhl hatte sich auf einem unbefestigten Weg festgefahren, so dass sich der 76-Jährige allein nicht mehr aus der misslichen Lage befreien konnte. Da er kein Handy bei sich hatte, war er im dichten Wald auch nicht ohne Weiteres zu orten. Nur eine systematische, zeitaufwendige Suche brachte schließlich den Erfolg. Der Senior bedanke sich bei seinen Rettern, er wurde nach Hause gebracht. (tk)

Ohne Termin…

Hoyerswerda, Semmelweißstraße

14.07.2014, 18:00 Uhr – 15.07.2014, 07:25 Uhr

…erschienen in Hoyerswerda in der Nacht zu Dienstag Unbekannte in einem Friseurgeschäft an der Semmelweißstraße. Sie waren dort eingebrochen und versuchten auch, in einen benachbarten Laden zu gelangen. Dort scheiterten die Täter jedoch. Der Gesamtschaden belief sich auf etwa 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

„Flug“unfall

Lauta, OT Leippe, Tornoer Straße

15.07.2014, 14:30 Uhr

Vielen Menschen bereitet die Vorstellung eines stechenden Insektes auf der Haut großes Unbehagen. Ein 50-Jähriger erlebte am Dienstagnachmittag in Leippe ein solch unangenehmes Erlebnis. Ihm war während der Autofahrt eine Hornisse durch das geöffnete Fenster ins Fahrzeuginnere geflogen. Das Insekt setzte zur Landung im Gesicht des Mannes an, was dieser verständlicherweise verhindern wollte. Dabei verlor er jedoch die Kontrolle über den Wagen und krachte gegen eine Laterne. Er blieb unverletzt, das ungeliebte Flugobjekt flüchtete. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3.000 Euro. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Schlafenden Einbrecher gestellt

Görlitz, Kummerau

15.07.2014, 08:50 Uhr

Von der Müdigkeit übermannt hatte sich ein 21-Jähriger am frühen Dienstagmorgen in Görlitz in einem Gartenhaus an der Kummerau zur Ruhe gelegt. Zuvor war er gewaltsam in mehrere Lauben eingebrochen und suchte nach Brauchbarem. Ein Gartenfreund entdeckte den schlafenden Einbrecher, der dann von der Polizei geweckt wurde. Die Beamten nahmen den Mann vorläufig fest. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen übernehmen. (tk)

Fahrrad gestohlen – Zeugen gesucht

Görlitz, Berliner Straße, in Höhe McPaper

09.07.2014, gegen 14:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag vergangener Woche stahl ein Unbekannter ein abgeschlossenes Fahrrad in der Berliner Straße in Görlitz. Der Täter hat in der belebten Fußgängerzone vor einem Schreibwarengeschäft offenbar vor den Augen zahlreicher Passanten an dem Fahrradschloss hantiert, um es aufzubrechen. Möglicherweise wurde er dabei beobachtet. Bei dem gestohlenen Zweirad handelte es sich um ein 26-Zoll Damenfahrrad der Marke Kalkhoff, an welchem eine Satteltasche angebracht war. Der Dieb hatte bisherigen Informationen zur Folge kurzgeschorene Haare und trug eine graue Jacke. Er fuhr mit dem Fahrrad auf der Berliner Straße offenbar in Richtung Bahnhof davon. Die Polizei bittet Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder den Täter wiedererkennen würden, sich an das Polizeirevier in Görlitz zu wenden (Tel. 03581 650-224). (tk)

Gold- und Silbermünzen gestohlen – Tat fällt erst nach zehn Monaten auf

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Neueibauer Straße

15.07.2014, 16:00 Uhr polizeilich bekannt

Am Dienstagnachmittag informierte ein 71-Jähriger aus Neugersdorf die Polizei. Er meldete den Beamten einen Einbruch in seine Wohnung an der Neueibauer Straße. Dort sollen ihm Unbekannte in den vergangenen zehn Monaten neun Münzen aus Gold und etwa 50 weitere Silbergeldstücke gestohlen haben. Den Verlust bemerkte er erst am Dienstag, als er aufräumte. Den Wert der Beute bezifferte der Mann mit in Summe etwa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen übernehmen. (tk)

Diebe stehlen Zigaretten

Zittau, Kleingartenanlage im Westpark

14.07.2014, 20:00 Uhr – 15.07.2014, 08:45 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Zittau Unbekannte sieben Lauben einer Gartensparte im Westpark aufgebrochen. Offenbar fanden die Diebe jedoch nichts Brauchbares, bis auf etwas Rauchbares: eine Packung Zigaretten soll nach Angaben eines Geschädigten verschwunden sein. Der Schaden allerdings beläuft sich auf mehrere hundert Euro. (tk)

Spielautomaten aufgebrochen

Mittelherwigsdorf, Sportzentrum

14.07.2014, 23:45 Uhr – 15.07.2014, 18:00 Uhr

Am Dienstag sind in Mittelherwigsdorf zwischen Mitternacht und dem frühen Abend Unbekannte in das Sportzentrum eingebrochen. Die Täter waren offenbar auf Bargeld aus: sie knackten zwei Spielautomaten und entnahmen das Münzgeld. Den Gesamtschaden bezifferte der Betreiber mit etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (tk)

Eine Fahrgemeinschaft war wohl nicht möglich

Löbau, Georgewitzer Straße

15.07.2014, 23:58 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat am späten Dienstagabend kurz vor Mitternacht in Löbau gleich zwei betrunkene Autofahrer auf einen Streich aus dem Verkehr gewunken. Ein 24-jähriger Golf-Fahrer und ein 19-jähriger Opel-Fahrer waren mit ihren Autos auf der Georgewitzer Straße unterwegs. Beide waren nicht mehr fahrtauglich. Während der Ältere 1,4 Promille Atemalkohol in ein Testgerät pustete, werden dem 19-Jährigen gleich 1,82 Promille vorgeworfen. In beiden Fällen waren eine Strafanzeige samt Blutentnahme und der vorläufigen Entzug der Fahrerlaubnis die unmittelbaren Folgen für die Ertappten. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den Sachverhalten befassen. (tk)

Diebe wecken Frau

Seifhennersdorf, Rumburger Straße

16.07.2014, 03:30 Uhr

Eine 42-Jährige rief am frühen Mittwochmorgen die Polizei zur Hilfe. Sie hatte Diebe auf ihrem Grundstück in Seifhennersdorf entdeckt. Dort hatten zwei Unbekannte das hölzerne Garagentor an der Rumburger Straße aufgerissen. Der Lärm ließ die Frau hochschrecken. Die Täter flüchteten mit einem dunklen Pkw auf tschechisches Hoheitsgebiet. (tk)

Sterne unter sich

K 8472, zwischen Kringelsdorf und Klitten, Abzweig Dürrbacher Straße

15.07.2014, 08:50 Uhr

Am Dienstagvormittag sind auf der Kreisstraße zwischen Kringelsdorf und Klitten zwei Mercedes zusammengestoßen. Ein 54-Jähriger wollte von der Dürrbacher Straße kommend die Kreuzung queren, als von rechts ein vorfahrtsberechtigter Pkw kam. Weder der Verursacher, noch der 59-jährige Fahrer des zweiten Fahrzeugs wurden verletzt. Die Autos waren jedoch derart beschädigt, dass sie abgeschleppt wurden. Der Schaden belief sich nach ersten Schätzungen auf etwa 20.000 Euro. (tk)

Handbremse vergessen?

Weißwasser, Berliner Straße, Parkplatz Saschowa-Wiese

15.07.2014, 10:00 Uhr

Einem 72-Jährigen wurde am Dienstagvormittag ein kleines Versehen zum Verhängnis. Er hatte seinen Honda auf einem Parkplatz an der Berliner Straße abgestellt, doch der Wagen machte sich selbständig. Er prallte gegen einen hinter ihm parkenden VW Golf und verursachte so Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (tk)

Kabel gestohlen

Boxberg/O.L., OT Kringelsdorf

14.07.2014, 00:00 Uhr – 15.07.2014, 07:45 Uhr

Zwischen Montag und Dienstagmorgen haben Unbekannte in Kringelsdorf von einem Lagerplatz eines Unternehmens etwa 50 Meter Kupferkabel gestohlen. Den Wert der Leitung bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 16.07.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen121
Polizeirevier Görlitz32
Polizeirevier Zittau-Oberland7
Polizeirevier Kamenz4
Polizeirevier Hoyerswerda5
Polizeirevier Weißwasser41
BAB 41
gesamt364

Quelle: PD Görlitz

 

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"