Mittwoch, Juni 26Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 06.08.2014


Polizei Direktion Görlitz: Informationen 06.08.2014


Polizei Direktion Görlitz: Informationen 06.08.2014

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 06.08.2014

Ohne Fahrerlaubnis auf gestohlenem Roller unterwegs

Görlitz, Uferstraße

06.08.2014, 02:10 Uhr

Eine Streife der Bereitschaftspolizei bemerkte in der Nacht zu Mittwoch in Görlitz einen Motorroller. Als die Beamten das Fahrzeug auf der Uferstraße kontrollieren wollten, fuhr es davon. Schnell war klar warum: Die 19-jährige Fahrerin hatte keine Fahrerlaubnis und das Zweirad wurde vor etwa drei Wochen in Görlitz gestohlen. Die Polizisten stellten den Roller sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an. (tz)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Fahrraddiebstahl

Bautzen, Stieberstraße

31.07.2014 – 03.08.2014

Irgendwann in den vergangenen Tagen verschwand in Bautzen ein blaues Mountainbike der Marke Terra Fox. Das Fahrrad war im Hinterhof eines Wohnhauses an der Stieberstraße angeschlossen. Auffällig waren die weiß-schwarzen Lenkergriffe und schwarze Hohlkammerfelgen. Der Wert des Fahrrades wurde bislang nicht beziffert. (tz)

Einbruch in Schuppen

Bischofswerda, Bautzener Straße

04.08.2014, 17:00 Uhr – 05.08.14, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich Unbekannte in Bischofswerda gewaltsam Zutritt zu einem Schuppen an der Bautzener Straße und stahlen aus diesem eine Steinsäge „Stihl“ im Wert von circa 1.500 Euro. An der Schuppentür entstand Sachschaden von rund 200 Euro.

Sohland an der Spree, Am Pilzdörfel

01.08.2014, 22:00 Uhr – 05.08.2014, 10:00 Uhr

Irgendwann zwischen Freitagabend und Dienstagmorgen brachen Unbekannte die Tür eines Schuppens in Sohland Am Pilzdörfel auf. Nach erstem Überblick wurde ein Aufsitzrasenmäher entwendet, zu dessen Wert noch keine Angaben gemacht werden konnten. Der Schaden am Tor wird auf etwa 200 Euro geschätzt. (tz)

Starkstromkabel gekappt und mitgenommen

Bautzen, Am Protschenberg, Friedhof

04.08.2014, 15:30 Uhr – 05.08.2014, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag kappten Unbekannte Am Protschenberg in Bautzen ein Starkstromkabel, das auf einer Baustelle am Friedhof zur Energieversorgung verlegt war. Etwa 30 Meter davon fehlen nun. Der entstandene Schaden wird auf rund 250 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tz)

Büro aufgebrochen

Königsbrück, Kurt-Tausch-Straße

04.08.2014, 18:30 Uhr – 05.08.2014, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich Unbekannte Zutritt zum Büro einer Firma in Königsbrück. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten an der Kurt-Tausch-Straße und entwendeten einen Tresor mit Bargeld, Computertechnik sowie zwei Mobiltelefone. Der Gesamtstehlschaden beträgt 8.400 Euro. Der Sachschaden wurde auf 150 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tz)

Diebe im Baumarkt

Radeberg, An der Ziegelei

04.08.2014, 20:30 Uhr – 05.08.2014, 07:50 Uhr

Ein Radeberger Baumarkt hatte in der Nacht zu Dienstag ungebetene Gäste. Die Unbekannten zerschnitten einen Metalldrahtzaun, um auf das Grundstück zu kommen. Von dort entwendeten sie zwei Propangasflaschen im Wert von je 40 Euro. Eine der Flaschen wurde außerhalb des Grundstückes in Tatortnähe aufgefunden. Zur Höhe des Sachschadens liegen bislang keine Angaben vor. (tz)

Taschendieb nutzt Gelegenheit

Radeberg, Pulsnitzer Straße

05.08.2014, 11:00 Uhr – 11:45 Uhr

Eine böse Überraschung erlebte eine 77-Jährige am Dienstagmittag, als sie an der Kasse eines Radeberger Discounters ihre Einkäufe bezahlen wollte – ihre Geldbörse fehlte. Offenbar hatte ein Dieb die günstige Gelegenheit genutzt, die sich kurz zuvor bot. Die Seniorin legte ihre halb geöffnete Handtasche in den Einkaufswagen und ließ sie für einen Moment aus den Augen, während sie sich in dem Laden umschaute. Der entstandene Schaden wird auf 185 Euro geschätzt. (tz)

Renault beschädigt und weggefahren – Zeugen gesucht

Kamenz, Willy-Muhle-Straße

03.08.2014, 21:45 Uhr – 04.08.2014, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Montag beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug in Kamenz einen Renault. Anstatt sich um den Unfall zu kümmern, fuhr der Verursacher einfach davon. Der Megane stand auf dem unteren Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Willy-Muhle-Straße und hat nun Schäden von rund 1.000 Euro im hinteren linken Bereich. Wer den Unfall beobachtet hat oder Angaben zum Verursacher machen kann, meldet sich bitte im Polizeirevier Kamenz (Telefon 03578 352-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle. (tz)

Zwei Männer mit Schreckschusswaffe angegriffen

Hoyerswerda, Straße des Friedens

05.08.2014, gegen 14:07 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat ein 34-Jähriger in Hoyerswerda zwei Männer mit einer Schreckschusswaffe beschossen und dabei einen leicht verletzt. Der 32-jährigen Lebensgefährtin des Tatverdächtigen sollte die Obhut über ihre beiden Kinder entzogen werden, da die Gefahr der Kindswohlgefährdung bestand. Für 14:00 Uhr  war die Übergabe der Geschwister an einen Mitarbeiter des Jugendamtes des Landkreises Bautzen anberaumt. Da derartige Sachverhalte ein hohes Konfliktpotential beinhalten, begleiteten Polizeibeamte des örtlichen Reviers das Zusammentreffen, um im Falle einer Eskalation eingreifen zu können.

Während der Mitarbeiter des Jugendamtes im Beisein der Polizisten die Kinder in der Wohnung der Frau übernahm, griff der 34-jährige Lebensgefährte der Kindsmutter im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses einen 32-jährigen und einen 54-jährigen Verwandten der Kinder mit einer Schreckschusswaffe an. Durch eine Schussabgabe aus der Pistole wurde der Ältere leicht am Kopf verletzt. Die Polizisten eilten aus der Wohnung sofort hinzu und überwältigten den Tatverdächtigen. Dabei leistete dieser tätlichen Widerstand, welcher durch den Einsatz von Pfefferspray beendet wurde. Beide Polizeibeamte erlitten durch Faustschläge des Mannes leichte Verletzungen. Auch der Widerstand Leistende wurde im Zuge der Auseinandersetzung mit den beiden Familienangehörigen verletzt, sodass eine Behandlung in einem Klinikum erforderlich war.

Der Vierjährige und seine 13-jährige Schwester wurden vom Jugendamt in Obhut genommen und geschützt untergebracht. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen wegen des Vorwurfes der gefährlichen Körperverletzung sowie des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte. (tk)

Dumm gelaufen – Fall 1

Königswartha, Hauptstraße

05.08.2014, 18:15 Uhr

Eine Streife des Reviers Hoyerswerda wurde am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall nach Königswartha gerufen. Auf der Hauptstraße war ein Moped auf einen vorausfahrenden Kleintransporter (Fahrer 55) aufgefahren. Im Zuge der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 39-jährigen Simson-Fahrers. Ein Test ergab einen Wert von 0,8 Promille. Da er unter dem Einfluss alkoholischer Getränke einen Verkehrsunfall verursachte, ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Kradfahrer. (tk)

Dumm gelaufen – Fall 2

Hoyerswerda, Claus-von-Stauffenberg-Straße                                                                                                                                                                       05.08.2014, 21:06 Uhr

Auch in Hoyerswerda machte am Dienstagabend ein „Blau-Fahrer“ die Polizei auf sich aufmerksam. Der 38-Jährige fuhr in der Claus-von-Stauffenberg-Straße vor den Augen einer Streife über eine rote Ampel. Als die Beamten den Daihatsu des Mannes stoppten und nach dem Grund der Rot-Schwäche fragten, bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers. Ein Test ergab einen Wert von 1,82 Promille. Doch damit nicht genug: Der Ertappte war auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Eine Strafanzeige und Blutentnahme waren die unmittelbaren Folgen, auch hier wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Vorfall befassen. (tk)

Radfahrer verletzt sich bei Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Bernsdorf, August-Bebel-Straße

02.08.2014, gegen 14:30 Uhr

Die Polizei sucht einen Radfahrer, welcher sich am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Bernsdorf offenbar verletzt hat. In der August-Bebel-Straße war gegen 14:30 Uhr ein Unbekannter gegen einen parkenden Kleintransporter geprallt. Dabei ging die Heckscheibe des VW Caravelle zu Bruch. Aufgrund aufgefundener Spuren gehen die Ermittler von einem Radfahrenden als Verursacher aus, welcher sich vermutlich im Gesichtsbereich verletzte. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls und bittet den betroffenen Radfahrer, sich bei der Polizei zu melden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda auch telefonisch unter 03571 465-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Dieseldiebstahl

Mücka, OT Förstgen, S 109

04.08.2014, 15:00 Uhr – 05.08.2014 06:30 Uhr

Dieseldiebe waren in der Nacht zu Mittwoch auf der Staatsstraße 109 in Förstgen am Werk. Auf der Baustelle zwischen Förstgen und der Leipgener Kreuzung machten sie sich an einem Bagger zu schaffen. Sie beschädigten das Schloss der Motorhaube und zapften aus dem Tank des Baugerätes rund 70 Liter Diesel ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro. (tz)

Alkohol am Steuer

Görlitz, Promenadenstraße

05.08.2014, 17:35 Uhr

Am späten Donnerstagnachmittag kontrollierte eine Streife des örtlichen Polizeireviers auf der Promenadenstraße in Görlitz einen Nissan. Dabei wehte den Beamten Alkoholgeruch entgegen, so dass der 59-jährige Fahrer zum Test gebeten wurde. Er pustete im gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest 1,0 Promille. Damit erwartet ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit mindestens 500 Euro Bußgeld, bei dem ihm auch ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in der Flensburger Kartei drohen. (tz)

Schmierfinken am Stadtpark

Görlitz, Am Stadtpark

04.08.2014, 00:00 Uhr – 05.08.2014, 14:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sprühten unbekannte Schmierfinken mit blauer Farbe Am Stadtpark in Görlitz ein 27 x 23 Zentimeter großes Hakenkreuz an die Tür eines städtischen Lagerraumes. Der Staatsschutz ermittelt. (tz)

VW-Transporter aufgebrochen

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Zittauer Straße

04.08.2014, 20:30 Uhr – 05.08.2014, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag verschafften sich Diebe Zugang zu einem Firmengelände in Hörnitz. Offenbar stiegen die Unbekannten über den Zaun des Grundstückes an der Zittauer Straße. Danach öffneten sie einen VW-Transporter, indem sie das Schloss einer Tür zerstörten. Aus dem Fahrzeug verschwanden Werkzeuge und Kabel im Wert von etwa 1.100 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 250 Euro. Die Polizei ermittelt. (tz)

Fahrrad aus Keller gestohlen

Zittau, Grüne Straße

05.08.2014, 06:15 Uhr – 16:00 Uhr

Am Dienstag wechselte ein Fahrrad in Zittau unfreiwillig den Besitzer. Unbekannte verschafften sich Zugang zu einem Haus an der Grüne Straße und hängten die Holztür eines Kellerraumes aus. Verschwunden ist nun ein schwarz-blaues Citybike der Marke Scott, dessen Wert auf rund 550 Euro geschätzt wird. Die Polizei fahndet nach dem Bike. (tz)

Diebe brechen Skoda auf

Großschönau, Jonsdorfer Straße

05.08.2014, 15:30 Uhr – 18:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag öffneten Diebe in Großschönau einen Skoda und bedienten sich an den darin zurückgelassenen Dingen. Aus dem Kofferraum des an der Jonsdorfer Straße geparkten Autos verschwanden eine Reisetasche und ein Rucksack mit Bekleidung, einem eBook-Reader sowie persönlichen Dokumenten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. (tz)

Zeitungszusteller bei Unfall verletzt – Zeugen gesucht

Neusalza-Spremberg, OT Friedersdorf, Ritterbachweg

06.08.2014, gegen 04:30 Uhr

Zahlreiche Zeitungsleser haben am Mittwochmorgen im Raum Neusalza-Spremberg einen leeren Briefkasten vorgefunden, die übliche Morgenlektüre fehlte. Grund dafür war ein Verkehrsunfall, an dem gegen 04:30 Uhr ein Zusteller beteiligt war. Der 49-jährige Rollerfahrer wurde in Friedersdorf im Ritterbachweg von einem Auto erfasst und leicht verletzt. Der Verursacher fuhr jedoch weiter und kümmerte sich nicht um den Gestürzten. Dieser informierte die Polizei, er kam anschließend in ein Klinikum. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und verfolgt bereits erste Hinweise zu dem Fahrer des Autos und dem genutzten Fahrzeug. Dennoch suchen die Ermittler weitere Zeugen, die den Sachverhalt am Kreisverkehr im Ritterbachweg wahrgenommen haben oder andere hilfreiche Angaben zu dem Verursacher machen können. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583-620 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Führerschein erst einmal los

Weißwasser, Bautzener Straße

05.08.2014, 22:15 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser hat am Dienstagabend in der Bautzener Straße einen „Blau-Fahrer“ aus dem Verkehr genommen. Die Polizisten stoppten einen Nissan, bei dessen Fahrer sie Alkoholgeruch in der Atemluft bemerkten. Ein Test bestätigte den Verdacht: mehr als 1,5 Promille errechnete das Messgerät. Damit kam auf den 28-Jährigen eine Blutentnahme, Strafanzeige sowie der vorläufige Entzug der Fahrerlaubnis zu. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)

Einen bleibenden Eindruck…

B 156, zwischen Weißwasser und Boxberg/O.L.

05.08.2014, 05:50 Uhr

…hinterließ am Dienstagmorgen ein Reh in dem Seat einer 52-Jährigen. Die Frau war auf der B 156 zwischen Weißwasser und Boxberg unterwegs, als das Wildtier plötzlich die Fahrbahn querte. Das Auto erfasste das Reh, welches sich danach aufrappelte und in den Wald flüchtete. Die Fahrerin blieb unverletzt, allerdings betrug der Schaden an ihrem Auto etwa 3.000 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Unfall informiert und wird nach dem möglicherweise verletzten Tier Ausschau halten. (tk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 06.08.2014, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen13
Polizeirevier Görlitz5
Polizeirevier Zittau-Oberland62
Polizeirevier Kamenz4
Polizeirevier Hoyerswerda91
Polizeirevier Weißwasser3
BAB 42
gesamt423

 Quelle: PD Görlitz

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"