Montag, Juni 17Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Dresden: Informationen 31.07.2014



Polizei Direktion Dresden: Informationen 31.07.2014

PKW prall gegen zwei Bäume in RemseTrio nach gewerbsmäßigen Diebstahl in Haft

Zeit:   29.07.2014, 20. Uhr
Ort:    Dresden-Kaditz

Ein tschechisches Trio befindet sich seit gestern in Untersuchungshaft. Die zwei Fauen (27 und 33) sowie ihr männlicher Begleiter (33) müssen sich wegen gewerbsmäßigen Diebstahls und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Dem Ladendetektiv eines Elektronikmarktes an der Peschelstraße waren am Dienstag die drei Personen aufgefallen. Als die 33-Jährige Waren im Wert von sieben Euro bezahlt hatte, sprach der Ladendetektiv sie an. In ihrer Tasche fand er diverse Speicherkarten im Wert von reichlich 300 Euro. Aufgrund dieses Fundes sprachen Mitarbeiter auch die beiden Begleiter der 33-Jährigen an. Bei ihnen fanden sie weitere Speicherkarten im Wert von über 1.100 Euro.

Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei nahm das Trio schließlich vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des VW Golf des 33-Jährigen fanden die Beamten weitere Speicherkarten, die offensichtlich aus anderen Märkten stammten. Zudem stellten sie verschiedene Drogen im Fahrzeug und in der Kleidung der Personen sicher.

Alle Drei wurden gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ in der Folge Haftbefehl gegen das Trio. (tg)

Mazda 6 gestohlen

Zeit:   29.07.2014, 09.30 Uhr bis 30.07.2014, 08.00 Uhr
Ort:    Dresden-Räcknitz

In der Nacht zum Mittwoch stahlen Unbekannte einen grauen Mazda 6 von der Zeunerstraße. Der Zeitwert des fünf Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 10.000 Euro beziffert. (ju)

Honda CBR gestohlen

Zeit:   29.07.2014, 09.30 Uhr bis 30.07.2014, 17.45 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

An der Sebnitzer Straße hatten es Unbekannte auf eine Honda CBR 125 abgesehen. Sie stahlen das drei Jahre alte Zweirad. Der Zeitwert beläuft sich auf rund 2.100 Euro. (ju)

Werkzeugkiste aufgebrochen

Zeit:   28.07.2014, 21.00 Uhr bis 30.07.2014, 21.00 Uhr
Ort:    Dresden-Gorbitz

An der Schlehenstraße brachen Unbekannte eine Werkzeugkiste, die sich auf der Ladefläche eines Mercedes Sprinter befand, auf. Aus der Kiste stahlen sie anschließend das Okular eines Lasermessgerätes im Wert von rund 500 Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 29. Juli 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 36 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Fußgängerin schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:   30.07.2014, 16.05 Uhr
Ort:    Dresden-Pieschen

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem gestern Nachmittag auf der Großenhainer Straße/Trachenberger Platz eine Fußgängerin (20) schwer verletzt wurde.

Bisherigen Ermittlungen zu Folge war die Frau mit einer Straßenbahn der Linie 3 stadtauswärts bis zur Haltestelle Trachenberger Platz gefahren und dort ausgestiegen. Danach blieb sie jedoch auf der Fahrbahnmitte sehen. Als sich ein schwarzer Mercedes C-Klasse (Fahrer 67) in der Linksabbiegesprur zur Trachenberger Straße näherte, lief die 20-Jährige plötzlich los. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Mercedes, wobei die Fußgängerin schwere Verletzungen erlitt. Sie wurde in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Am Pkw war ein Sachschaden von rund 500 Euro entstanden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann insbesondere Angaben zur Ampelschaltung am Trachenberger Platz machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit:   22.07.2014, 16.30 Uhr
Ort:    Dresden-Innere Altstadt

Ein unbekannter Radfahrer befuhr die Seestraße in Richtung Dr.-Külz-Ring. Als er von der rechten Fahrbahnseite nach links in Richtung eines Taxistandes abbog, übersah er einen in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer (26). Dieser stürzte und erlitt schwere Verletzungen.

Der unbekannte Radfahrer leistete erste Hilfe, entfernte sich jedoch in der Folge ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Der Unbekannte wird als ca. 50 Jahre alter und ca. 1,70 m großer Mann mit schütterem Haar beschrieben.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder dem Unbekannten Radfahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)


Landkreis Meißen

Mercedes Sprinter gestohlen

Zeit:   29.07.2014, 17.00 Uhr bis 30.07.2014, 06.00 Uhr
Ort:    Klipphausen

Im Gewerbegebiet stahlen Unbekannte von der Bremer Straße einen gelben Mercedes Sprinter eines Zustelldienstes. Das fünf Jahre alte Fahrzeug hat einen Zeitwert von rund 5.000 Euro. Im Ladebereich des Transporters befanden sich zudem verschiedene Warensendungen. Deren Wert wurde auf rund 1.200 Euro beziffert. (ju)

500 Liter Diesel gestohlen

Zeit:   29.07.2014, 22.30 Uhr bis 30.07.2014, 04.30 Uhr
Ort:    Nossen, OT Starbach

Unbekannte öffneten gewaltsam den Tankverschluss an einem Lkw, der auf einem Autohof an der Straße Im Industriegebiet abgestellt war. Anschließen zapften sie rund 500 Liter Diesel ab. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffes beläuft sich auf rund 600 Euro. (ju)

Vorfahrt missachtet

Zeit:   30.07.2014, 14.30 Uhr
Ort:    Riesa

Der 64-jährige Fahrer eines Mercedes wollte von der Merzdorfer Straße links in die Reußner Straße abbiegen. Dabei übersah er einen auf der bevorrechtigten Reußner Straße kommenden VW T4 (Fahrer 60). Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Sachschaden von ca. 9.000 Euro entstand. (tg)

Drahtmattenzaun gestohlen

Zeit:   26.07.2014 bis 30.07.2014, 10.35 Uhr
Ort:    Riesa

An der Rostocker Straße stahlen Unbekannte zwölf Felder eines grünen Drahtmattenzaunes. Der entstandene Stehlgutschaden kann bislang noch nicht beziffert werden. (tg)

26-Jährige nach schwerer Brandstiftung eingewiesen

Zeit:   31.07.2014, 00.35 Uhr
Ort:    Nünchritz

In der vergangenen Nacht brannte eine 26-jährige Mieterin eines Mehrfamilienhauses an der Karl-Marx-Straße den Fußabtreter ihrer Nachbarin (77) an. Die 77-Jährige konnte den Brand selber löschen, erlitt jedoch einen Schock und musste mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Polizeibeamte nahmen die 26-jährige Frau fest. Sie war stark alkoholisiert. Ihre Atemalkoholkonzentration betrug knapp drei Promille.

Die Ermittler gehen davon aus, dass weitere Brände (Papiercontainer und Büsche) in der jüngeren Vergangenheit im Bereich der Karl-Marx-Straße auf das Konto der
26-Jährigen gehen.

Die Frau wurde zwischenzeitlich in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. (tg)

Geschwindigkeitskontrollen in Großenhain

Zeit:   30.07.2014
Ort:    Revierbereich Großenhain

Im Verlauf des gestrigen Tages führten Beamte des Polizeirevier Großenhain vier Geschwindigkeitskontrollen durch. Die Kontrollen fanden am Raschütz in Lampertswalde, auf der Strießener Straße in Priestewitz, auf der S 40 in Großenhain sowie auf der Kamenzer Straße in Thiendorf statt.

Die Polizisten stellten insgesamt 24 Fahrzeugführer mit überhöhter Geschwindigkeit fest. Der Schnellste war zwischen Großenhain und Skassa mit einer Geschwindigkeit von 105 km/h unterwegs. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Handy geraubt – Zeugenaufruf

Zeit:   30.07.2014, gegen 13.00 Uhr
Ort:    Pirna

Mittwochmittag raubten zwei Unbekannte einer 46-jährigen Frau das Handy.

Die 46-Jährige lief vom Landratsamt kommend den Canalettoweg in Richtung Stadtzentrum. Dabei wurde sie von zwei Männern angerempelt und stürzte. Als die Frau am Boden lag, ergriffen die Unbekannten ihren Rucksack und durchsuchten diesen. Letztlich nahmen sie ihr Motorola-Mobiltelefon aus der Originalverpackung und stahlen es. Die 46-Jährige hatte beim Sturz leichte Verletzungen erlitten.

Die Räuber wurden als etwa 170 cm groß und schlank beschrieben. Sie hatten beide kurze Haare. Einer der Männer hatte ein Hämatom am rechten Auge und Narben, die augenscheinlich erst kurz zuvor medizinisch versorgt worden waren.

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder weitere Angaben zu den Räubern machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Pirna oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Dartautomat aufgebrochen

Zeit:   30.07.2014, gegen 05.30 Uhr
Ort:    Pirna

An der Krietzschwitzer Straße hatten Unbekannte eine Hintertür zu einem Bowlingcenter aufgebrochen. Im Objekt hebelten sie anschließend zwei Dartautomaten auf und stahlen aus diesen Bargeld in noch unbekannter Höhe. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

16-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Zeit:   30.07.2014, 15.30 Uhr
Ort:    Pirna

Gestern Nachmittag wurde der Fahrer (16) eines Leichtkraftrades bei einem Verkehrsunfall auf der Pratzschwitzer Straße leicht verletzt.

Die Fahrerin (50) eines Ford Fiesta war auf der Pratzschwitzer Straße in Richtung Birkwitz unterwegs und wollte nach links auf den Parkplatz des Netto-Marktes abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Leichtkraftrad Aprilia des 16-Jährigen, der in Richtung Stadtbrücke unterwegs war. Der 16-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant behandelt werden. Insgesamt war an den Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 8.000 Euro entstanden. (ju)

Polizeieinsatz

Zeit:   31.07.2014, 06.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:    Rabenau

Die Polizeidirektion Dresden führt heute einen Polizeieinsatz zur Absicherung von Entschärfungsarbeiten in der Dippoldiswalder Heide durch.

Bei der fortdauernden Absuche der Dippoldiswalder Heide hatten Experten zwei weitere Fliegerbomben festgestellt. Die zwei 250 kg – Bomben wurden bis 10.05 Uhr  entschärft.

Auch die Vermutung, dass unter der Staatsstraße 193 (Antonsweg) eine dritte Bombe liegt, bestätigte sich im Verlauf des Vormittages. Aufgrund ihres desolaten Zustandes wurde sie 13.05 Uhr durch die Experten des Sächsischen Kampfmittelbeseitigungsdienstes gesprengt. Wie schon bei dem vorangegangenen Einsatz kamen dabei wieder die mit Wasser gefüllten Flexitanks zum Einsatz.

Für die Sprengung wurde die B 170 zwischen 12.45 und 13.15 Uhr komplett gesperrt. Aufgrund der Straßenschäden ist der Antonsweg voraussichtlich bis mindestens morgen Abend nicht befahrbar. (tg)

Verkehrsunfall

Zeit:   30.07.2014, 10.00 Uhr
Ort:    Freital, OT Zauckerode

Ein 59-jähriger Opelfahrer bog von der Moritz-Fernbacher-Straße nach rechts auf die Wilsdruffer Straße in stadteinwärtiger Richtung ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem VW (Fahrerin 34), welcher die Wilsdruffer Straße, aus Richtung Kesselsdorf kommend, bei „grün“ befuhr.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. (tg)

Dieseldiebstahl

Zeit:   29.07.2014, 14.00 Uhr bis 30.07.2014, 06.30 Uhr
Ort:    Wilsdruff, OT Grumbach

Ein Lkw, der an der Straße Am Gewerbepark abgestellt war, geriet in der Nacht zum Mittwoch ins Visier von Dieseldieben. Die Unbekannten öffneten gewaltsam den Tankdeckel und stahlen rund 150 Liter Diesel im Wert von rund 250 Euro. Der Sachschaden am Tankdeckel beläuft sich auf rund 50 Euro. (ju)

Lkw streifte Bahnhofsdachrinne

Zeit:   30.07.2014, 10.45 Uhr
Ort:    Altenberg

Der Fahrer (22) eines Lkw MAN streifte bei der Anlieferung auf dem Bahnhofsgelände mit der hinteren rechten Ecke seines Kastenaufbaus die Dachrinne des Bahnhofgebäudes. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. (tg)

Kleintransporter fuhr gegen Schutzplanke

Zeit:   30.07.2014, 16.20 Uhr
Ort:    Sebnitz

Der 23-jährige Fahrer eines Kleintransporters VW T5 fuhr vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Rosenstraße auf. Auf Grund zu starken Einlenkens kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrspur ab und stieß gegen eine Schutzplanke. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (tg)

Fahrräder gestohlen

Zeit:   29.07.2014, 15.00 Uhr bis 30.07.2014, 08.30 Uhr
Ort:    Königstein

Nach einer Radtour stellten Urlauber ihre Fahrräder gesichert in einem Fahrräderständer an der Straße Halbestadt ab. Als sie am nächsten Morgen wieder einen Ausflug unternehmen wollten, stellten sie fest, dass Unbekannte ein Mountainbike der Marke „Cannondayle“ entwendet hatten.

Das Rad hatte einen Wert von etwa 600 Euro.

Zeit:   30.07.2014, 18.30 Uhr bis 18.45 Uhr
Ort:    Bad Schandau

Drei Jugendliche stellten ihre Fahrräder, mit einem Fahrradschloss gesichert, vor einem Einkaufsmarkt an der Basteistraße ab, um einkaufen zu gehen. Als sie kurze Zeit später wieder aus dem Markt kamen, stellten sie fest, dass zwei der Fahrräder gestohlen wurden. Bei den Rädern handelt es sich um Mountainbikes der Marken „KTM“ und „KAVAR“.

Durch den Diebstahl entstand ein Schaden von etwa 1.670 Euro. (tg)

Quelle: PD Dresden


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"