Mittwoch, September 18Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Dresden: Informationen 28.07.2014


Polizei Direktion Dresden: Informationen 28.07.2014


Polizei Direktion Dresden: Informationen 28.07.2014

Trio in leerstehendem Gebäude gestellt

Zeit: 28.07.2014, 02.20 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

In der vergangenen Nacht stellten Dresdner Polizeibeamte drei Männer in einem leerstehenden Gebäude an der Marienstraße. Vermutlich hatten sie es auf Buntmetall abgesehen.

Anwohner hatten die Polizei verständigt, da sie typische Einbruchsgeräusche aus dem Gebäude nahe dem Postplatz gehört hatten. Alarmierte Beamte hörten ebenfalls die Geräusche und umstellten das Haus. Mit einem Diensthund durchsuchten die Polizisten anschließend das Gebäude. Im Keller stellten sie dabei drei Männer fest. Es handelte sich dabei um drei tschechische Staatsangehörige im Alter von 33, 51 und 53 Jahren.

In das Haus wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach eingebrochen und Buntmetall gestohlen. Ob das Trio bereits Kabel entfernt hatte, muss noch mit dem Objektverantwortlichen geklärt werden.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen des versuchten Buntmetalldiebstahls aufgenommen. (ju)

Enkeltrick gescheitert

Zeit: 25.07.2014, gegen 11.00 Uhr
Ort: Dresden-Plauen

Freitagmittag versuchten erneut Enkeltrickbetrüger an das Geld von Dresdner Senioren zu kommen.

Eine Frau hatte sich telefonisch bei einem Dresdner Ehepaar gemeldet und sich als Nichte der beiden ausgegeben. Für einen Wohnungskauf bat sie dringend um 20.000 Euro. Die Senioren waren bereits beim Anruf misstrauisch. Nachdem die Unbekannte jedoch mehrfach anrief und auch ein Taxi geschickt hatte, fuhr der 94-Jährige zur Bank. Die Mitarbeiter des Kreditinstitutes machten den Mann abermals auf einen möglichen Betrug aufmerksam, woraufhin der Dresdner kein Geld abhob. Kaum wieder zu Hause angekommen, rief die vermeintliche Nichte erneut an. Nachdem ihr der Mann sagte, dass er kein Geld abgehoben hat, legte die Frau sofort auf.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag!
Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzten!
Übergeben Sie niemals Geld an fremde Personen, auch nicht, wenn deren Kommen angekündigt wurde!
Ziehen Sie im Zweifel eine Vertrauensperson hinzu und informieren Sie die Polizei! (ju)

27-Jähriger nach Beleidigung und Körperverletzung gestellt

Zeit: 26.07.2014, gegen 18.30 Uhr
Ort: Dresden-Zschertnitz

Dresdner Polizeibeamte konnten Samstagabend einen 27-Jährigen stellen. Er hatte zuvor eine junge Frau wegen ihres Aussehens beleidigt und ihren Vater geschlagen.

Die 16-Jährige und ihr 43-jähriger Vater (Marokkaner) waren mit einer Straßenbahn der Linie 11 aus Richtung Lenneplatz in Richtung Räcknitzhöhe unterwegs. Mit in der Bahn war der 27-Jährige. Zunächst beleidigte er die junge Frau wegen ihres Kopftuches. Nachdem alle an der Haltestelle Räcknitzhöhe ausgestiegen waren, setzte der
27-Jährige seine Beschimpfungen fort und schlug den 43-Jährigen ins Gesicht. Als ein Passant dazwischen ging, wurde auch er von einem Schlag getroffen.

Zwischenzeitlich alarmierte Polizeibeamte konnten den Angreifer noch in der Nähe der Haltestelle feststellen. Auch in deren Beisein setzte er seine abfälligen Bemerkungen und Beleidigungen gegen die 16-Jährige und ihren Vater fort. Die Beamten nahmen den alkoholisierten Dresdner (Atemalkoholtest: 1,9 Promille) mit zum Revier.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen. (ju)

BMW und Mazda gestohlen

Zeit: 26.07.2014, 16.00 Uhr bis 27.07.2014, 08.00 Uhr
Ort: Dresden-Cotta

Unbekannte stahlen von einem Parkplatz an der Hamburger Straße einen schwarzes BMW E 36 Cabrio. Angaben zum Zeitwert des Fahrzeuges mit Schweizer Kennzeichen liegen noch nicht vor.

Zeit: 26.07.2014, 09.30 Uhr bis 27.07.2014, 11.45 Uhr
Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

Auf der Zittauer Straße hatten es Autodiebe auf einen roten Mazda 5 abgesehen. Sie stahlen den drei Jahre alten Wagen im Wert von rund 16.000 Euro. (ju)

Einbruch in Autowerkstatt

Zeit: 26.07.2014, 16.00 Uhr bis 27.07.2014, 20.45 Uhr
Ort: Dresden-Meußlitz

Unbekannte drangen gewaltsam über ein Fenster in die Werkstatt eines Autohauses an der Meußlitzer Straße ein. Sie durchsuchten die Räume und stahlen diverse Maschinen, darunter Akkuschrauber, Bohrmaschinen und ein Schweißgerät sowie Spezialwerkzeuge im Gesamtwert von rund 30.000 Euro.

Hoher Sachschaden nach Büroeinbruch

Zeit: 26.07.2014, 20.00 Uhr bis 27.07.2014, 13.00 Uhr
Ort: Dresden-Löbtau

Rund 6.000 Euro Sachschaden verursachten Unbekannte, die in ein Firmengebäude an der Tharandter Straße eingebrochen waren.

Die Einbrecher hatten zunächst eine Tür zum Objekt aufgebrochen. Im Haus hebelten sie weitere Türen auf und suchten nach Wertsachen. Nach einer ersten Einschätzung stahlen die Unbekannten mindestens einen Computermonitor. (ju)

Diesel gestohlen

Zeit: 27.07.2014, 14.30 Uhr bis 17.15 Uhr
Ort: Dresden-Eschdorf

Unbekannte begaben sich auf ein Firmengelände an der Pirnaer Straße. Dort brachen sie an mehreren Baumaschinen sowie einem Lkw die Tankdeckel auf und zapften insgesamt rund 420 Liter Diesel ab. Der Wert des gestohlenen Kraftstoffes beläuft sich auf rund 600 Euro. (ju)

Bargeld aus Backshop gestohlen

Zeit: 27.07.2014, gegen 23.10 Uhr
Ort: Dresden-Leuben

Am späten Sonntagabend hebelten Unbekannte an einem Supermarkt an der Pirnaer Landstraße die Hintertür zum Backshop auf. Anschließend stahlen sie aus den Räumen rund 75 Euro Wechselgeld. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 27.07.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 14 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit: 25.07.2014, 14.30 Uhr
Ort: Dresden-Striesen

Der 55-jährige Fahrer eines Mercedes Vito befuhr die Fetscherstraße aus Richtung Waldschlößchenbrücke in Richtung Wormser Straße, um dann in diese nach links einzubiegen. Beim Linksabbiegen kam es mit einem entgegenkommenden Radfahrer (27) zum Zusammenstoß. Der 27-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand zudem ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Verkehrsunfall gesehen haben. Von besonderem Interesse sind Zeugen, die gesehen haben bei welchem Ampelzeichen der Radfahrer gefahren war und ob sich im Kreuzungsbereich der Verkehr staute. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Landkreis Meißen

Zwei Pkw-Einbrecher gestellt

Zeit: 27.07.2014, 04.00 Uhr bis 04.20 Uhr
Ort: Meißen

Beamten des Polizeirevieres Meißen gelang es in der Nacht zum Sonntag zwei litauische Männer (24, 21) vorläufig festzunehmen.

Diese waren zuvor gewaltsam in einen VW Touran eingedrungen und hatten aus diesem das eingebaute Radio-Navigationssystem entwendet. Dabei wurden sie durch einen Zeugen beobachtet, welcher die Polizei verständigte.

Das Diebesgut konnte bislang nicht aufgefunden werden. Ein eingesetzter Fährtenhund lief jedoch vom Tatort direkt zum Feststellungsort der beiden Personen. (re)

Verkehrsunfall mit einer getöteten und einer leicht verletzten Person

Zeit: 27.07.2014, 05.25 Uhr
Ort: Nossen, BAB 4 Chemnitz in Richtung Dresden

Die 28-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota Avensis war in Begleitung ihres zweijährigen Sohnes auf der Bundesautobahn 4 in Richtung Dresden unterwegs. Nach der Anschlussstelle Berbersdorf überholte sie ein vorausfahrendes Fahrzeug. Beim Wiedereinordnen zog sie scharf nach rechts und verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

In der Folge fuhr sie über den Standstreifen auf eine aufsteigende Leitplanke, hob mit dem Fahrzeug ab, überschlug sich mehrfach und kam auf einer angrenzenden Grünfläche zum Liegen. Bei dem Unfall wurde die Frau so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Das auf dem Beifahrersitz befindliche Kleinstkind wurde nur leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro (Totalschaden). (re)

Einbruch in Staubsaugerautomaten

Zeit: 25.07.2014, 21.00 Uhr bis 26.07.2017, 01.45 Uhr
Ort: Riesa

Unbekannte brachen an einer Selbstbedienungswaschanlage an der Lommatzscher Straße vier Staubsaugerautomaten auf und entwendeten die jeweiligen Behälter mit Münzgeld. Angaben zum Stehl- und Sachschaden sind bislang nicht bekannt. (re)

Einbruch in Schulgebäude

Zeit: 27.07.2014, gegen 06.50 Uhr
Ort: Riesa

Unbekannte hebelten auf der Alleestraße ein Fenster einer Grundschule auf und drangen durch dieses in das Schulgebäude ein. Im Objekt lösten die Diebe die Alarmanlage aus und flüchteten infolgedessen vermutlich ohne Diebesgut aus dem Gebäude. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 50 Euro beziffert. (re)

VW überschlug sich mehrfach

Zeit: 26.07.2014, 01.25 Uhr
Ort: Lommatzsch

Der 23-jährige Fahrer eines VW Fox befuhr die S 32 aus Richtung Meißen kommend in Richtung Lommatzsch. Kurz vor der Einmündung Meißner Straße/Bergstraße kam er in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinauf und kollidierte mit einem Verkehrszeichen und einem Metallgeländer. Im weiteren Verlauf überschlug sich der Pkw mehrfach und kam letztlich seitlich auf der Fahrbahn zum Liegen. Der 23-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt, es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 8.000 Euro. (re)

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Zeit: 27.07.2014, 23.20 Uhr
Ort: Großenhain

Am späten Sonntagabend wurden bei einem Verkehrsunfall auf dem Radeburger Platz eine Frau (71) und ein Mann (74) leicht verletzt.

Der 74-Jährige hatte mit seinem Peugeot die Schillerstraße aus Richtung Berliner Straße in Richtung Radeburger Straße befahren. Beim Queren des Radeburger Platzes kam es zum Zusammenstoß mit einem Ford, dessen Fahrer (69) aus Richtung Steinweg in Richtung Elsterwerdaer Straße fuhr. Durch die Kollision wurde der Ford noch gegen ein Geländer geschoben.

Der Peugeotfahrer und seine Beifahrerin (71) wurden leicht verletzt. Der Fordfahrer blieb unverletzt. Insgesamt war ein Sachschaden von rund 8.500 Euro entstanden. (ju)

Scheibe an Gemeindehaus eingeschlagen – Zeugenaufruf

Zeit: 25.07.2014, 21.00 Uhr
Ort: Großenhain, OT Bauda

Freitagabend bemerkten Anwohner, dass Unbekannte eine Scheibe am Dorfgemeinschaftshaus eingeschlagen hatten. Das Fenster wurde von einem derzeit nicht bekannten Gegenstand getroffen. Dabei ging die äußere Scheibe der Doppelverglasung zu Bruch. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Der Tatzeitraum liegt nach bisherigen Erkenntnissen in der vergangenen Woche.

Zeugen, die nähere Angaben zur Tatzeit oder zu den Tätern machen können, werden gebeten sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain und in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Vorsicht Taschendiebe!

Zeit: 25.07.2014, 09.30 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort: Pirna, OT Copitz

Unbekannte entwendeten in einem Copitzer Einkaufsmarkt, aus der Handtasche einer 61-Jährigen, deren Geldbörse. In dieser befand sich die EC-Karte. Zudem hob der Dieb mit der entwendeten Karte 1.000 Euro vom Konto der Geschädigten ab. Weiterhin befanden sich der Führerschein, eine Krankenkassenkarte und ca. 25 Euro in dem Portemonnaie.

Die Polizei rät:
Lassen Sie Taschen und persönliche Gegenstände nicht unbeaufsichtigt!
Tragen Sie Geld, Scheck- und Kreditkarten möglichst in verschlossenen Innentaschen dicht am Körper. 
(re)

Zeugen zu Parkplatzunfall gesucht

Zeit: 23.07.2014, 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort: Pirna

Am Mittwoch der vergangenen Woche hatte eine 44-Jährige ihren Toyota Corolla Verso auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes/Einkaufzentrums an der Rottwerndorfer Straße abgestellt. Als sie nach dem Einkauf zu ihrem Wagen zurückkehrte, musste sie einen Schaden an der linken Fahrzeugseite feststellen. Offenbar war ein anderes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken gegen den Toyota gefahren. Der Verursacher verließ unerlaubt den Unfallort. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Revier in Pirna sowie die Polizeidirektion in Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Sonnenbrille aus BMW gestohlen

Zeit: 25.07.2014, 17.00 Uhr bis 26.07.2014, 18.30 Uhr
Ort: Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte brachen das Schloss eines BMW auf, welcher auf den Steinbacher Weg abgestellt war. Anschließend stahlen sie aus dem Fahrgastraum eine Sonnenbrille im Wert von rund 150 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro beziffert. (ju)

Verkehrsunfall mit Schwerverletzten

Zeit: 28.07.2014, gegen 06.30 Uhr
Ort: Tharandt

Die Fahrerin (56) eines Ford Fiesta befuhr die Wilsdruffer Straße in Richtung Grumbach. In Höhe des Ortsausganges von Tharandt kam sie ausgangs einer Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Lkw (Fahrer 38) zusammen.

Die Frau wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 6.000 Euro. (re)

Mokickfahrer mit 1,94 Promille unterwegs

Zeit: 26.07.2014, 00.20 Uhr
Ort: Wilsdruff

In der Nacht zum Samstag stellten Polizeibeamte in Wilsdruff einen alkoholisierten Mockikfahrer.

Das Zweirad war den Beamten auf der Meißner Straße aufgefallen. Als es anschließend auf die Umgehungsstraße abbog, fuhr der Fahrer in Schlangenlinien. Die Polizisten entschlossen sich daraufhin zur Kontrolle. Der Fahrer ignorierte jedoch die Anhalteaufforderung der Beamten und versuchte im Stadtgebiet Wilsdruff zu entkommen. Dabei fuhr er entgegen der Einbahnstraße in Richtung Markt. Als das Zweirad auf den Kirchplatz abbog, streifte es einen Fahrradständer. Der Fahrer stürzte, blieb jedoch unverletzt.

Bei der Kontrolle des 29-Jährigen Fahrers bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab letztlich einen Wert von 1,94 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (ju)

86-Jährige bei Unfall verletzt

Zeit: 25.07.2014, 10.35 Uhr
Ort: Freital, OT Döhlen

Freitagvormittag ist eine 86-Jährige bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße schwer verletzt worden.

Die Seniorin hatte in Höhe der Bushaltestelle, kurz vor der Potschapler Straße die Fahrbahn überquert. Dabei hatte sie offenbar den Fahrverkehr nicht beachtet. Die Fahrerin (53) eines Opel Astra, die in Richtung Dresden unterwegs war, konnte trotz Bremsung einen Zusammenstoß mit der Frau nicht mehr verhindern. Die 86-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. (ju)

Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Zeit: 25.07.2014, gegen 11.00 Uhr
Ort:  Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Parkplatz am „DISKA-Markt“

Der Fahrer (69) eines Mitsubishi Carisma fuhr auf dem Parkplatz des DISKA-Marktes gegen einen dort geparkten Nissan Pixo. Der Fahrer des Verursacherfahrzeuges parkte in der Folge sein Fahrzeug auf dem Parkplatz ab und verließ den Unfallort, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 1.000 Euro.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Unfallhergang machen? Hinweise werden im Polizeirevier Sebnitz bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Polo beschädigt Blumenkästen

Zeit: 27.07.2014, gegen 00.10 Uhr
Ort: Bad Schandau, B 172 in Richtung Schmilka

In der Nacht zum Sonntag befuhr die Fahrzeugführerin (48) eines VW Polo die Bergmannstraße in Richtung R.-Sendig-Straße. Auf Höhe der Kirche kam sie aus unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen sowie einer Straßenlaterne. Zudem wurden Blumenkästen einer Gaststätte beschädigt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro. (re)

Polo stieß mit Daihatsu zusammen

Zeit: 27.07.2014, gegen 05.40 Uhr
Ort: Neustadt i. Sa.

Die Fahrerin (53) eines VW Polo befuhr die Hospitalstraße und beabsichtigte in Höhe der Wilhelm-Kaulisch-Straße die S 159 zu überqueren. Hierbei übersah sie einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten Daihatsu Trevis (Fahrerin 49) und kollidierte mit diesem.

Beide Fahrzeugführerinnen wurden beim Unfall leicht verletzt. Die Fahrerin des Daihatsu wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus nach Sebnitz verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (re)

Quelle: PD Dresden


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"