Sonntag, August 25Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Dresden: Informationen 25.08.2014


Polizei Direktion Dresden: Informationen 25.08.2014


Polizei Direktion Dresden: Informationen 25.08.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 25.08.2014

Landeshauptstadt Dresden

Versuchter Raub – Zeugenaufruf

Zeit:   25.08.2014, 00.15 Uhr
Ort:    Dresden-Altstadt/Friedrichstadt

In der vergangenen Nacht versuchten zwei junge Männer einen Taxifahrer (59) zu berauben.

Das Duo war am Taschenberg in das Taxi gestiegen und ließ sich zu einem Hotel an der Magdeburger Straße fahren. Dort angekommen, griffen die beiden unvermittelt den Taxifahrer an. Sie sprühten dem 59-Jährigen Reizgas ins Gesicht, schlugen zudem auf ihn ein und forderten die Herausgabe von Bargeld. Aufgrund der Gegenwehr des Taxifahrers, ließen die Täter von ihm ab und rannten in unbekannte Richtung davon.

Der 59-Jährige musste aufgrund seiner Verletzungen stationär in einem Dresdner Krankenhaus aufgenommen werden.

Die Täter waren beide zwischen 18 und 20 Jahre alt sowie etwa 175 bis 180 cm groß. Sie wurden als schlank und von südländischen Äußeren beschrieben. Beide hatten kurze schwarze Haare und sprachen mit Akzent.

Die Polizei fragt: Wer kennt die beschriebenen Personen? Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Trickbetrüger gingen leer aus

Zeit:   22.08.2014, 13.30 Uhr
Ort:    Dresden-Briesnitz

Freitagnachmittag versuchten Unbekannte mit einem falschen Gewinnversprechen 200 Euro von einer Dresdnerin (45) zu erlangen.

Die 45-Jährige erhielt auf ihrem Mobiltelefon eine Nachricht mit Rückrufbitte. Als sie daraufhin die angegebene Nummer anrief, meldete sich ein vermeintliches Notarbüro. Eine Mitarbeiterin des Büros gab vor, dass die Dresdnerin 43.000 Euro gewonnen hätte. Bevor der Gewinn jedoch per Scheck ausgezahlt werden könne, sollte die „Gewinnerin“ 200 Euro an das Notarbüro überweisen. Die 45-Jährige könne alles auch noch auf der Internetseite des Notars nachlesen und sich von der „Richtigkeit“ überzeugen.

Die Dresdnerin recherchierte jedoch nicht nur auf der angegebenen Internetseite. Sie war misstrauisch geworden und musste letztlich feststellen, dass hier Betrüger am Werk waren. Richtigerweise überwies sie die geforderten 200 Euro nicht.

Die Dresdner Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Betruges aufgenommen. (ju)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:   24.08.2014, 06.15 Uhr
Ort:    Dresden-Radeberger Vorstadt

Gestern Morgen brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Bautzner Straße ein.

Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe an der Rückfront des Gebäudes und stiegen ein. In der Folge stahlen sie zwei Handys sowie ein Portmonee mit rund 1.000 Euro Bargeld. Der Hausbesitzer (53) hatte die Einbruchsgeräusche bemerkt. Als er nachschaute, waren die Täter bereits geflohen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Wohnungseinbruch

Zeit:   22.08.2014, 18.10 Uhr bis 24.08.2014, 22.00 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt

Am vergangenen Wochenende verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Mehrfamilienhaus an der Prießnitzstraße. In der Folge brachen sie eine Wohnungstür auf, durchsuchten die Räume und stahlen zwei Kameras, einen Computer sowie Bargeld. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 3.400 Euro. (ml)

Audi A4 gestohlen

Zeit:   24.08.2014, 10.00 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Klotzsche

Unbekannte haben einen schwarzen Audi A4 von der Grenzstraße gestohlen. Der Zeitwert des vier Jahre alten Wagens beträgt etwa 27.000 Euro. (ml)

Zwei Autos aufgebrochen

Zeit:   24.08.2014,12.00 Uhr bis 17.45 Uhr
Ort:    Dresden-Plauen/Äußere Neustadt

Gestern Nachmittag sind Unbekannte in zwei Fahrzeuge eingebrochen.

In einer Tiefgarage an der Straße Hohenplauen drangen Unbekannte in einen Skoda Fabia ein und stahlen aus dem Fahrzeug ein mobiles Navigationsgerät im Wert von etwa 200 Euro.

An der Holzhofgasse zerschlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Renault Megane und stahlen eine Tasche vom Beifahrersitz des Fahrzeuges. In der Tasche befanden sich ein Notebook, ein Tablet-PC sowie ein Portmonee mit rund 120 Euro. Abschließende Schadensangaben liegen in beiden Fällen noch nicht vor. (ml)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 24.08.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 20 Verkehrsunfälle mit zwei verletzten Personen.

Zusammenstoß nach Ausweichmanöver – Polizei sucht Unfallzeugen

Zeit:   22.08.2014, 10.45 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem am Freitagvormittag ein VW-Fahrer (29) nach einem Ausweichmanöver einen BMW beschädigte.

Der 29-Jährige befuhr mit seinem weißen VW Caddy die Klingestraße in Richtung Mohorner Straße und wollte dort nach rechts abbiegen. Als er an der Einmündung stand, kam ein gelber Kleinwagen auf der Mohorner Straße in Richtung Dölzschener Straße gefahren. Da der Fahrer des Kleinwagens dem VW die Vorfahrt hätte gewähren müssen, bog der 29-Jährige nach rechts ab. Der Kleinwagen hatte jedoch nicht gestoppt und war weitergefahren. Beim Ausweichen nach rechts stieß der VW gegen einen am rechten Fahrbahnrand stehenden BMW. Der Kleinwagen hatte seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Am BMW und dem VW war ein Sachschaden von insgesamt rund 7.000 Euro entstanden.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Fahrweise der Beteiligten machen? Wer kann nähere Angaben zu dem gelben Kleinwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt – Zeugen gesucht

Zeit:   23.08.2014, gegen 14.50 Uhr
Ort:    Dresden-Trachau

Am Samstagnachmittag kam es auf der Großenhainer Straße/Ecke Schützenhofstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 52-jähriger Radfahrer schwer verletzt wurde.

Ein Kombi unbekannten Fabrikats war zuvor von der Großenhainer Straße, aus Richtung Autobahn kommend, nach rechts auf die Schützenhofstraße abgebogen. Beim Abbiegevorgang übersah er offenbar den in gleicher Richtung auf dem Fahrradschutzstreifen fahrenden Radfahrer. Dieser prallte in der Folge rechts gegen den Pkw und kam zu Fall. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich im Anschluss ohne anzuhalten auf der Schützenhofstraße in Richtung Aachener Straße.

Durch eine Zeugin wurde der Unfall beobachtet. Diese gab an, dass das betreffende Fahrzeug braun war. Der Geschädigte beschrieb sie Fahrzeugfarbe eher als grau und gab ferner an, dass im Fahrzeug ca. 3-4 Insassen mittleren Alters saßen.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie weitere Angaben zum Unfallfahrzeug, dessen Fahrer oder den weiteren Insassen machen? Hinweise werden bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegengenommen.
(re)

Landkreis Meißen

Zwei Verletzte bei Lkw-Unfall

Zeit:   25.08.2014, 07.00 Uhr
Ort:    Bundesautobahn 4, Dresden-Eisenach

Heute Morgen wurden bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Lkw zwei Fahrer (31/44) schwer verletzt.

Der Fahrer (44) eines Sattelzuges Mercedes befuhr die Bundesautobahn 4 in Richtung Eisenach im rechten Fahrstreifen. Kurz vor dem Rasthof Dresdner Tor fuhr er auf einem Lkw Mercedes (Fahrer 31) auf. Durch den Aufprall wurde dieser auf einen davor befindlichen Sattelzug Mercedes (Fahrer 62) geschoben. Der verursachende Sattelzug kam letztlich an der Böschung zum Stehen. Der 44-Jährige sowie der 31-Jährige mussten durch Rettungskräfte aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Beide wurden mit schweren Verletzungen in Dresdner Krankenhäuser gebracht. Der 62-Jährige blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 50.000 Euro.

Im Zuge der Unfallaufnahme sowie der Bergungsarbeiten waren zwei Fahrspuren der Autobahn gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Gegen 12.00 Uhr konnte die Fahrbahn wieder komplett freigegeben werden. (ju)

Traktoranhänger gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:   22.08.2014, 09.00 Uhr bis 24.08.2014, 09.30 Uhr
Ort:    Lampertswalde, OT Weißig a. Raschütz

In der Zeit von Freitagmorgen bis Sonntagmorgen stahlen Unbekannte einen Traktoranhänger, der auf einem Feldweg an der Ortsverbindungsstraße Weißig a. Raschütz und Niegeroda abgestellt war. Der graue, offene Kastenanhänger des Herstellter Lübtheen mit Großenhainer Kennzeichen hat einen Zeitwert von rund 2.500 Euro.

Zeugen, welche weitere Angaben zur Tatzeit, den Tätern oder zum Verbleib des Anhängers machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain oder in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Erst Jacke weg, dann Auto gestohlen

Zeit:   24.08.2014, 18.00 Uhr bis 21.15 Uhr
Ort:    Freital, OT Burgk

Unbekannte entwendeten einem 68-Jährigen zunächst während eines Gaststättenbesuches seine Jacke, in welcher sich auch der Fahrzeugschlüssel befand. In der Folge stahlen die Diebe den vor dem Lokal auf der Kleinnaundorfer Straße abgestellten Peugeot 308. Der Wert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde mit ca. 15.000 Euro angegeben.

Die Polizei rät:
Behalten Sie während Restaurantbesuchen Ihre an der Garderobe hängenden Kleidungsstücke im Auge.
Nehmen sie Wertgegenstände wie Handys, Geldbörsen oder Schlüssel an sich.
(re)

Wohnungseinbruch

Zeit:   23.08.2014, 19.00 Uhr bis 24.08.2014, 11.00 Uhr
Ort:    Bannewitz, OT Hänichen

Unbekannte öffneten am Höhenweg in Abwesenheit der Geschädigten zunächst gewaltsam die Terrassentür zu einer Erdgeschosswohnung. In der Folge durchsuchten die Diebe die Wohnung und stahlen nach ersten Erkenntnissen Schmuck. Angaben zum entstandenen Stehl- oder Sachschaden sind derzeit nicht bekannt. (re)

Kradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:   23.08.2014, gegen 19.00 Uhr
Ort:    Kreischa

Der 48-jährige Fahrer einer BMW R1200 befuhr die Staatsstraße 36 in Richtung Possendorf. Nach dem Passieren des Oberen Dorfplatz verlor er am Beginn der Possendorfer Straße in einer Linkskurve die Kontrolle über die Maschine. In der Folge stieß auf der regennassen Fahrbahn gegen den rechten Bordstein, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Der 48-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (re)

Skoda stieß mit Ford zusammen

Zeit:   23.08.2014, 15.30 Uhr
Ort:    Hohnstein

Samstagnachmittag befuhr ein 90-Jähriger mit seinem Skoda Felicia die Bockmühlenstraße in Hohnstein. Auf der Kreuzung zur S 156 stieß er mit einem Ford Mondeo (Fahrer 30) zusammen, der aus Richtung Neustadt in Richtung Hohnstein fuhr. Beide Fahrer blieben unverletzt. Insgesamt war an den Fahrzeugen ein Sachschaden von rund 6.500 Euro entstanden. (ju)

Wildschwein verursachte 2.500 Euro Sachschaden

Zeit:   24.08.2014, gegen 2300 Uhr
Ort:    Sebnitz, OT Altendorf

Die Fahrerin (35) eines Ford Focus befuhr mit ihrem Fahrzeug die Ortsverbindungsstraße von Altendorf in Richtung Mittelndorf. Als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Am Ford Focus entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro. (ju)

Quelle: PD Dresden

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"