Montag, November 18Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Dresden: Informationen 20.08.2014



Polizei Direktion Dresden: Informationen 20.08.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 20.08.2014

Landeshauptstadt Dresden

Zwei Autoeinbrecher gestellt

Zeit:   20.08.2014, gegen 00.05 Uhr
Ort:    Dresden-Gorbitz

In der vergangenen Nacht nahmen Dresdner Polizeibeamte zwei Autoeinbrecher (22, 27) auf frischer Tat fest.

Der entscheidende Hinweis kam von einem Anwohner (27) der Braunsdorfer Straße. Der junge Mann hatte kurz nach Mitternacht mehrere dumpfe Schläge von der Straße aus gehört. Als er aus dem Fenster schaute, bemerkte er zwei Männer. Das Duo schlich um die Fahrzeuge auf dem Parkplatz vor dem Haus. Im nächsten Moment schlug einer der beiden die Scheibe eines Autos ein. Der 27-Jährige alarmierte daraufhin sofort die Polizei.

Die eingesetzten Beamten konnten die beiden Missetäter noch auf besagtem Parkplatz stellen. Wie sich herausstellte, waren sie in insgesamt vier Autos eingebrochen. Die betroffenen Fahrzeuge (Skoda, Citroen, Peugeot, Mitsubishi)  wiesen allesamt eine zerschlagene Seitenscheibe auf. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei gebürtige Tunesier im Alter von 22 und 27 Jahren. Die Männer wurden vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen und prüft, ob die beiden Tatverdächtigen für weitere Autoeinbrüche verantwortlich sind. Erste Hinweise deuten darauf hin, dass drei Autoeinbrüche in einer Tiefgarage am Amalie-Dietrich-Platz auf das Konto des Duos gehen.

In den zurückliegenden 24 Stunden hat es im Stadtgebiet Dresden 14 Autoeinbrüche gegeben. Die Einbrüche verteilen sich auf das gesamte Stadtgebiet und betrafen Autos verschiedenster Marken. In den meisten Fällen wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen. Gestohlen wurden zurückgelassene Wertgegenstände, wie zum Beispiel Taschen, Werkzeuge oder Navigationsgeräte. (ml)

25-Jähriger mit gestohlenem Fahrrad gestellt

Zeit:   19.08.2014, 17.05 Uhr
Ort:    Dresden-Löbtau

Ein 23-jähriger Dresdner stellte gestern einen Mann (25), der mit dem Rad unterwegs war, welches dem 23-Jährigen in der Nacht zuvor gestohlen worden war.

Der 23-Jährige und ein Bekannter (24) hatten am Montagabend ihre Fahrräder auf einem Grundstück an der Malterstraße abgestellt und beide Räder zusammengeschlossen. Als sie gegen 23.00 Uhr wieder fahren wollten, waren die Fahrräder verschwunden. Der Wert beider Räder beträgt rund 1.800 Euro.

Die beiden jungen Männer waren gestern in Löbtau unterwegs, um nach ihren gestohlenen Fahrrädern Ausschau zu halten. Als sie sich an der Kesseldorfer Straße Höhe Malterstraße befanden, fuhr plötzlich ein Unbekannter mit dem Rad des 23-Jährigen vorbei. Die beiden Männer folgten ihm und stellten ihn einige Meter weiter zur Rede und hielten ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten fest.

Die Beamten nahmen den 25-Jährigen mit zum Revier. Wie er in den Besitz des Rades gelangte, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. (ju)

Gestohlener Radlader und Rüttelplatte aufgefunden – Zeugenaufruf

Zeit:   18.08.2014, 17.00 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort:    Dresden-Prohlis

Ein Radlader und eine Rüttelplatte, die von einer Baustelle an der Boxdorfer Straße gestohlen wurden, konnten am Dienstag auf einem Parkplatz an der Senftenberger Straße ausfindig gemacht werden.

Unbekannte hatten sich am Montagabend auf das Gelände der 89. Grundschule begeben, welches gerade saniert wird. Sie fuhren zunächst einen gelben Radlader bei Seite und drangen anschließend in einen Schuppen ein. Aus diesem stahlen sie zwei Kettensägen, einen Trennschleifer und weiteres Zubehör im Gesamtwert von rund 900 Euro. Letztlich benutzten sie den Radlader offensichtlich zum Abtransport einer etwa 150 kg schweren Rüttelplatte.

Ersten Ermittlungen zu Folge fuhren die Unbekannten über die Spremberger Straße zum Parkplatz an der Senftenberger Straße. Dort stellten sie ihr Gefährt hinter einem Wohnanhänger ab. Ein Bauarbeiter hatte am Morgen die Baumaschine entdeckt. Die Werkzeuge blieben verschwunden.

Die Polizei sucht Zeugen, welche die Fahrt des Radladers zum Parkplatz beobachtet haben und Angaben zum Fahrer oder dessen Komplizen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Toyota Avensis gestohlen

Zeit:   18.08.2014, 19.00 Uhr bis 19.08.2014, 07.00 Uhr
Ort:    Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannter entwendeten von der Charlottenstraße einen silbergrauen Toyota Avensis. Der Wert des ein Jahr alten Fahrzeuges wurde mit etwa 30.000 Euro angegeben. (re)

Mann entblöße sich vor zwei Sechsjährigen – Zeugenaufruf

Zeit:   19.08.2014, gegen 15.45 Uhr
Ort:    Dresden-Gorbitz

Ein unbekannter Mann versteckte sich zunächst in einem Gebüsch nahe einer Kindertageseinrichtung am Limbacher Weg. In der Folge sprach er zwei spielende Mädchen im Alter von sechs Jahren an, um diese auf sich aufmerksam zu machen und entblößte sich vor ihnen.

Nachdem die Mädchen dies einer Erzieherin erzählt hatten, sprach diese den Unbekannten an. Er entferte sich daraufhin in Richtung der Straßenbahnhaltestelle Merianplatz.

Der sächsisch sprechende Mann wurde als ca. 18-22 Jahre alt, ca. 180 bis 185 cm groß und von dicker Statur beschrieben. Er hatte kurze dunkelblonde Haare und trug eine Brille mit einem dicken Rahmen. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose sowie einem bräunlichen Oberteil und hatte einen dunklen Rucksack bei sich.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer hat den Mann ebenfalls gesehen? Wer kann weitere Angaben zu ihm oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (re)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 19.08.2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 47 Verkehrsunfälle mit sechs verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Reifen von Lkw gestohlen

Zeit:   18.08.2014, 03.35 Uhr
Ort:    Schönfeld, Bundesautobahn 13, Berlin-Dresden

Montagabend hatte ein 51-Jähriger seinen Sattelzug Mercedes auf dem Parkplatz Wiesenholz abgestellt und sich später schlafen gelegt. In der Nacht erwachte er, da er Geräusche und Bewegung vom Sattelauflieger vernahm. Er sah auch noch einen Kleintransporter davon fahren. Bei der Kontrolle stelle er anschließend fest, dass Unbekannte die Plane des Aufliegers zerschnitten und 25 Lkw-Reifen gestohlen hatten. Der Schaden wurde auf mindesten 10.000 Euro beziffert. (ju)

Fahrraddieb mit Haftbefehlen gesucht

Zeit:   19.08.2014, 15.30 Uhr bis 17.45 Uhr
Ort:    Großenhain

Der Diebstahl eines Fahrrades auf der Schloßstraße endete gestern Abend für einen 23-Jährigen in der Justizvollzugsanstalt.

Ein junger Mann (23) hatte am Nachmittag sein Fahrrad an der Schloßstraße abgestellt. Gegen 15.30 Uhr hatte er aus dem Fenster eines angrenzenden Hauses beobachten müssen, wie ein Unbekannter sein Rad stahl. Der Dieb mit markantem Aussehen fuhr mit dem Drahtesel davon.

Als der 23-Jährige später in einem Baumarkt an der Bahnhofstraße war, trug sich Außergewöhnliches zu. Der Fahrraddieb erschien und gab dem Eigentümer das Rad zurück. Noch bevor alarmierte Polizisten am Ort eintrafen, war der Dieb über das Bahngelände geflüchtet. Der Geschädigte sah den Fahrraddieb gegen 17.45 Uhr erneut. Beamte stellten den Missetäter kurz darauf an der Dresdner Straße. Da der Mann keine Ausweise bei sich hatte, nahmen ihn die Polizisten zur Prüfung seiner angegebenen Daten mit zum Revier. Dort wurde schnell klar, dass der Mann zunächst falsche Angaben zu seiner Person gemacht hatte. Auch der Grund dafür stellte sich schnell heraus. Die Überprüfung der richtigen Daten des Mannes ergab, dass gegen den 23-Jährigen zwei Haftbefehle vorlagen. Da er die geforderten Geldstrafen nicht entrichten konnte, endete der Abend für den Fahrraddieb in der Justizvollzugsanstalt. (ju)

Falschfahrer – Zeugenaufruf

Zeit:   19.08.2014, 16.15 Uhr
Ort:    Riesa

Der 75-jährige Fahrer eines BMW der 3er Reihe befuhr die Ortsverbindungsstraße von Riesa in Richtung Mautitz. In einer Kurve kam ihm ein unbekanntes Fahrzeug auf seiner Fahrbahn entgegen, weshalb er gezwungen war, nach rechts auszuweichen. Dabei kollidierte er mit zwei Leitpfosten. Es entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro. Der unbekannte Pkw entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Fahrer des Verursacherfahrzeuges oder zu dessen Fahrzeug machen? Hinweise werden im Polizeirevier Riesa und bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

VW T4 gestohlen

Zeit:   19.08.2014, 12.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Ort:    Königstein

Gestern Nachmittag stahlen Unbekannte einen grauen VW T4 Multivan von einem Parkplatz an der Schandauer Straße (B 172). Der Zeitwert des 2002 erstmals zugelassenen Kleintransporters wurde auf rund 10.000 Euro beziffert. (ju)

Kupferrohre gestohlen

Zeit:   18.08.2014, 20.00 Uhr bis 19.08.2014, 08.30 Uhr
Ort:    Heidenau

An der Pirnaer Straße verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem derzeit leerstehenden Wohnhaus. In diesem bauten sie die Kupferrohre der Heizung ab und stahlen diese. Insgesamt wurden rund 26 Meter Rohr gestohlen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Werkzeuge und Moped gestohlen

Zeit:   18.08.2014, 18.00 Uhr bis 19.08.2014, 16.30 Uhr
Ort:    Struppen, OT Thürmsdorf

Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem leerstehenden Einfamilienhaus und einen angrenzenden Anbau. Anschließend stahlen sie verschiedene Werkzeuge sowie ein grünes Kleinkraftrad Simson S 51. Der Wert der gestohlenen Gegenstände wurde auf rund 800 Euro, der Sachschaden auf rund 20 Euro beziffert. (ju)

Simsonfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:   19.08.2014, gegen 15.40 Uhr
Ort:    Rabenau

Der 19-jährige Fahrer eines Renault Clio befuhr die Freitaler Straße und kam dabei offenbar zu weit in Richtung der Fahrbahnmitte. In der Folge stieß er mit einer entgegenkommenden Simson (Fahrer 49) zusammen. Der Mopedfahrer kam zu Sturz und verletzte sich dabei leicht. An der Simson entstand Sachschaden von ca. 500 Euro und am Renault von ca. 1.000 Euro. (re)

Toyota Yaris kollidierte mit Rehbock

Zeit:   19.09.2014, 05.20 Uhr
Ort:    Altenberg, OT Liebenau

Die 59-jährige Fahrerin eines Toyota Yaris befuhr die Ortsverbindungsstraße von Liebenau kommend in Richtung Börnchen. Als unvermittelt ein Rehbock von links kommend die Fahrbahn kreuzte, kam es zum Zusammenstoß. Der Toyota wurde im Bereich der der Stoßstange und am linken Kotflügel beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. (re)

Dachrinnen gestohlen

Zeit:   15.08.2014 bis 17.08.2014
Ort:    Hohnstein, OT Ulbersdorf

Am vergangenen Wochenende bauten Unbekannte vom Gebäude der Druckluftspülstation an der S 165 Teile der Dachrinne ab und stahlen diese. Dabei wurden auch die Fallrohre beschädigt. Insgesamt wurde der Sachschaden auf rund 750 Euro beziffert. (ju)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:   19.08.2014, 06.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort:    Neustadt/Sa., OT Rugiswalde

An der Talstraße schlugen gestern Unbekannte die Scheibe der Terrassentür ein und begaben sich ins Haus. Die Einbrecher durchwühlten die Einrichtung, hatten offenbar jedoch nichts gestohlen. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

Aufmerksamer Zeuge vertrieb mutmaßlichen Autoeinbrecher

Zeit:   19.08.2014, gegen 23.05 Uhr
Ort:    Neustadt/Sa., OT Langburkersdorf

Ein Anwohner (60) der Straße Am Hohwald hatte am späten Dienstagabend bemerkt, dass die Innenbeleuchtung eines Toyotas brannte, welcher in seinem Grundstück stand. Er ging daraufhin Nachsehen. Als er den Hof betrat, schaltete sich die Hofbeleuchtung ein. Offenbar dadurch aufgeschreckt, flüchtete ein Mann, der zuvor am Toyota war. Der 60-Jährige hatte umgehend die Polizei verständigt. Als diese wenige Minuten später am Ort eintraf, war der Unbekannte in der Dunkelheit entkommen. Trotz sofortiger Fahndung und einer guten Personenbeschreibung konnten die Beamten den Mann nicht mehr ausfindig machen.

Eine Überprüfung des Toyotas ergab, dass dieser offen stand. Nach einer ersten Übersicht wurde nichts aus dem Fahrzeug gestohlen.

Tun Sie es dem 60-Jährigen gleich! Verständigen Sie sofort die Polizei, wenn Sie verdächtige Personen an Fahrzeugen oder auf Grundstücken feststellen!

Quelle: PD Dresden

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"