Donnerstag, September 19Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Dresden: Informationen 18.07.2014



Polizei Direktion Dresden: Informationen 18.07.2014

Gartenlaubenbrand in GlauchauLandeshauptstadt Dresden

Toyota Yaris gestohlen

Zeit:       16.07.2014, 18.00 Uhr bis 17.07.2014, 10.30 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

Unbekannte stahlen von der Forststraße einen schwarzen Toyota Auris. Der Zeitwert des 2012 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde auf rund 16.000 Euro beziffert. (ju)

Einbrüche in Pkw

Zeit:       16.07.2014, 21.00 Uhr bis 17.07.2014, 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

An der Löwenstraße begaben sich Unbekannte in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses. In der Garage öffneten sie gewaltsam einen VW Touran und stahlen aus diesem einen MP3-Player, Fahrradhandschuhe und Stifte. Der Wert des Diebesgutes sowie die Höhe des Sachschadens wurden noch nicht beziffert.

Zeit:       16.07.2014, 22.30 Uhr bis 17.07.2014, 05.55 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

In der Nacht zum Donnerstag gerieten drei Fahrzeuge im Bereich Zinzendorfstraße/Lingnerallee ins Visier von Autoeinbrechern. Die Unbekannten schlugen an einem Mini, einem Ford Ka und einem Ford Focus Seitenscheiben ein. Anschließend stahlen sie aus den Fahrzeugen zwei Koffer, eine Reisetasche, eine Digitalkamera, ein Navigationssystem sowie persönliche Gegenstände. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich insgesamt auf mindestens 3.000 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (ju)

19-Jähriger mit Messer bedroht – Zeugenaufruf

Zeit:       14.07.2014, 15.20 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Montagnachmittag lief der junge Mann aus Richtung Kaufland kommend die Borsbergstraße in Richtung Fetscherplatz entlang. Am Fetscherplatz kam ein Unbekannter auf den 19-Jährigen zu und forderte ihn auf, stehen zu bleiben. Da der junge Mann den anderen nicht kannte, lief er weiter. Der Unbekannte verfolgte ihn. Dabei hielt er ein Messer in seiner Hand. Als sich beide kurz gegenüber standen, hielt der Unbekannte das Messer in Richtung des 19-Jährigen und forderte ihn abermals auf stehen zu bleiben. Der junge Mann rannte nun davon, wurde jedoch weiter verfolgt. An einem Getränkemarkt sprach er zwei Jungen an und entkam auf deren Hinweis über die Hinterhöfe in Richtung Dürerstraße.

Der Mann mit dem Messer war etwa 35 bis 40 Jahre alt, ca. 170 bis 175 cm groß und schlank. Er hat hellbraune kurze Haare und trug zur Tatzeit eine kurze, orangefarbene Stoffhose sowie ein hellgraues T-Shirt.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall im Bereich des Fetscherplatzes beobachtet? Wer kennt den beschriebenen Mann und kann Angaben zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Rechte Schmierereien

Zeit:       17.07.2014, 09.40 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Striesen

Unbekannte hatten ein Plakat auf einer Litfaßsäule an der Kreuzung Holbeinstraße/Thomaestraße verunziert. Mit einem schwarzen Filzstift wurden ein Hakenkreuz und weitere rechte Symbole auf das Plakat gemalt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen. (ju)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       17.07.2014, 03.40 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Südvorstadt

An der Bernhardstraße verschafften sich Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag Zutritt in ein Einfamilienhaus und durchsuchten im Erdgeschoss das Mobiliar. Die Bewohnerin (52) war durch die Geräusche aufgewacht. Als sie nachsah, hatten die Einbrecher bereits die Flucht ergriffen. Nach einer ersten Übersicht wurde nichts gestohlen. (ju)

Leichtmetallräder aus Autohaus gestohlen

Zeit:       17.07.2014, 19.30 Uhr bis 18.07.2014, 07.00 Uhr
Ort:        Dresden-Weißig

Nicht schlecht staunten die Mitarbeiter eines Autohauses An der Prießnitzaue, als sie heute Morgen an ihrem Arbeitsplatz ankamen. Vor Ort fanden sie drei der ausgestellten Gebrauchtwagen auf Plastersteinen stehend vor.

Unbekannte hatten von diesen die Felgensätze im Gesamtwert von rund 6.000 Euro entwendet. Durch das Aufbocken der Fahrzeuge auf vor Ort vorgefundene Pflastersteine entstand im Bereich der Schweller zudem ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (re)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 17. Juli 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 51 Verkehrsunfälle mit vier verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Diesel gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:       16.07.2014, 16.00 Uhr bis 17.07.2014, 06.45 Uhr
Ort:        Gröditz, OT Nauwalde

Auf einer Baustelle am Radweg Gröditz-Nauwalde brachen Unbekannte die Tankdeckel zweier Bagger auf. Anschließend zapften sie rund 500 Liter Diesel im Wert von rund 725 Euro ab. Die Dieseldiebe waren offenbar mit mehreren Fahrzeugen am Ort.

Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag an der Baustelle Fahrzeuge oder Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Riesa oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ju)

Zwölfjähriger Radfahrer leicht verletzt

Zeit:       17.07.2014, 15.30 Uhr
Ort:        Riesa

Der Junge hatte mit seinem Fahrrad die Grünanlage des Alexander-Puschkin-Platzes durchquert. In Höhe der Puschkintorpassage fuhr er zwischen parkenden Fahrzeugen hindurch auf die Fahrbahn des Alexander-Puschkin-Platzes. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Ford (Fahrerin 18). Der Zwölfjährige hatte leichte Verletzungen erlitten und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Am Ford war ein Sachschaden von rund 550 Euro entstanden. (ju)

Geschädigter gesucht – Parkrempler auf Supermarktparkplatz

Zeit:       08.07.2014, gegen 12.30 Uhr
Ort:        Coswig, Kauflandparkplatz

Der Fahrer eines roten Mazda stieß auf der Salzstraße beim rückwärts Einparken auf dem Kauflandparkplatz gegen einen vorwärts geparkten hellgrauen Pkw unbekannten Typs. Hierbei verursachte er einen leichten Sachschaden, vermutlich im Bereich der linken Fahrzeugseite. Während der Unfallverursacher versuchte, den Geschädigten ausrufen zu lassen, entfernte sich dieser vom Parkplatz.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet oder sind sie selbst der Geschädigte? Können Sie Angaben zu dem hellgrauen Pkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise werden im Polizeirevier Meißen und bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Carport beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit:       17.07.2014, 10.45 Uhr
Ort:        Ebersbach

Der Fahrer eines Transporters wendete im Wendehammer der Anliegerstraße Teichweg und kollidierte dabei mit dem Carport eines angrenzenden Grundstücks. Dabei entstand am Dach des Carportes ein Sachschaden in Höhe von rund 700 Euro. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

Die Polizei fragt: Haben sie sich zum Zeitpunkt des Unfalls in der Nähe der Unfallstelle aufgehalten? Haben Sie das Wendemanöver oder den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum dem in Rede stehenden Transporter machen? Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain und in der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zusammenstoß mit Wildschwein

Zeit:       18.07.2014, 04.10 Uhr
Ort:        Bannewitz

Heute in den frühen Morgenstunden befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Renault die Winkelmannstraße (B 170). Zwischen dem Ortseingang Bannewitz und der Autobahnanschlussstelle querte plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn. Der
27-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Der junge Mann blieb unverletzt. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Renault blieb ein Sachschaden von rund 1.000 Euro zurück. (ju)

3.500 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall

Zeit:       18.07.2014, 06.55 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Heute Morgen hatte ein 62-Jähriger mit seinem Renault auf der Alten Dresdner Straße am rechen Fahrbahnrand angehalten und wollte anschließend rückwärts in eine Grundstückseinfahrt fahren. Dabei geriet er mit der Fahrzeugfront ein Stück auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Ein 34-Jähriger, der mit seinem VW Golf in Richtung Obertorplatz fuhr, konnte trotz Bremsen und Ausweichen einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 3.500 Euro. (ju)

29-Jähriger unter Drogen unterwegs

Zeit:       17.07.2014, 16.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Beamte der Bundespolizei kontrollierten gestern Nachmittag auf der Weberstraße einen Audi A4 und dessen 29-jährigen Fahrer. Als sich bei der Personenkontrolle herausstellte, dass gegen den Mann mehrere Haftbefehle vorlagen, übernahmen Beamte vom Revier Sebnitz die weiteren Maßnahmen. Neben mehreren offenen Geldstrafen lag auch eine Beschlagnahmeanordnung für den Führerschein des Mannes vor. Die Beamten stellten den Führerschein daraufhin sicher. Zudem wird der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis geprüft.

Doch nicht nur bereits Vergangenes wird dem 29-Jährigen vorgeworfen, er hatte erneut gegen Gesetze verstoßen. Zum einen war der Mann unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Eine Blutentnahme war die Folge.
Zum anderen fanden die Beamten im Wagen des Mannes fünf Cliptütchen mit Crystal. Er muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Einen Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt konnte der 29-Jährige durch Zahlung der noch offenen Geldstrafen abwenden. (ju)

Alarmanlage schlug Diebe in die Flucht

Zeit:       16.07.2014, 18.30 Uhr bis 17.07.2014, 08.50 Uhr
Ort:        Neustadt/Sa.

In der Nacht zum Donnerstag geriet ein Geschäft für Fahrräder an der Straße Am Karrenberg ins Visier von Einbrechern. Die Unbekannten brachen die Schlösser mehrerer Türen auf und gelangten so in den Verkaufsraum. Als sie dort die Alarmanlage auslösten, flüchteten die Einbrecher ohne Beute. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 160 Euro. (ju)

Radfahrer schwer verletzt

Zeit:       17.07.2014, 06:58 Uhr
Ort:        Polenz

Gestern Morgen erlitt ein Radfahrer (45) bei einem Verkehrsunfall auf der Polenztalstraße schwere Verletzungen.

Der 45-Jährige war auf der Polenztalstraße aus Richtung Polenz in Richtung Bahnübergang unterwegs. Als ein 62-Jähriger mit seinem Skoda aus Richtung Wasserwerk nach rechts auf die Polenztalstraße abbog, kam es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer. Dieser kam zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen war ein Sachschaden von rund 500 Euro entstanden. (ju)

Quelle: PD Dresden


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"