Mittwoch, September 18Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Dresden: Informationen 16.07.2014



Polizei Direktion Dresden: Informationen 16.07.2014

Dachstuhlbrand MeeraneOpel Astra gestohlen

Zeit:       09.07.2014, 20.00 Uhr bis 15.07.2014, 20.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pennrich

Im Verlauf der vergangenen Woche stahlen Unbekannte einen braunen Opel Astra von einem Parkplatz an der Gompitzer Höhe. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 15.000 Euro beziffert. (ju)

Zwei Kleintransporter gestohlen

Zeit:       14.07.2014, 05.00 Uhr bis 15.07.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Vom Parkplatz eines Autohofes an der Washingtonstraße stahlen Unbekannte zwei weiße VW-Kleintransporter. Die beiden in Polen zugelassenen Fahrzeuge sind neun bzw. vier Jahre alt. Angaben zum Zeitwert der Transporter liegen nicht vor. Erste Ermittlungen ergaben, dass sich beide Fahrzeuge bereits in Polen befinden. (ju)

Einbruch in Ladencafe

Zeit:       14.07.2014, 22.00 Uhr bis 15.07.2014, 10.25 Uhr
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

An der Alaunstraße öffneten Unbekannte gewaltsam ein Fenster zu einem Ladencafe, begaben sich in die Räume und durchsuchten diese. Letztlich stahlen sie eine Kassette mit rund 200 Euro Bargeld. (ju)

Bargeld gestohlen

Zeit:       14.07.2014, 22.00 Uhr bis 15.07.2014, 09.15 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

An der Mobschatzer Straße drangen Unbekannte in die Therapieräume eines Massagestudios ein und durchsuchten das Mobiliar. Aus einer Geldkassette stahlen sie schließlich rund 270 Euro Bargeld. (ju)

Mutmaßliches Diebesgut sichergestellt – Polizei sucht Eigentümer

Zeit:       09.07.2014
Ort:        Dresden-Äußere Neustadt

In der vergangenen Woche vollstreckten Dresdner Kriminalisten einen Haftbefehl wegen eines Raubdeliktes. Neben dem Gesuchten trafen sie drei weitere Männer am Albertplatz an und kontrollierten diese. Ein 31-jähriger Tunesier hatte dabei einen Kelch bei sich, dessen Herkunft er nicht erklären konnte. Da der Verdacht bestand, dass es sich um Diebesgut handelt, stellten die Beamten den Kelch sicher. Bislang konnte er jedoch noch keiner Straftat zugeordnet werden. Der Kelch ist etwa 20 cm hoch.

Die Kriminalpolizei fragt daher: Wer kann Angaben zur Herkunft des Kelches machen? Wer kann Angaben zum Eigentümer machen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 15. Juli 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 54 Verkehrsunfälle mit zehn verletzten Personen.

Alkoholisierter Peugeotfahrer landete im Gleisbett – Zeugenaufruf

Zeit:       15.07.2014, gegen 20.00 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Gestern Abend landete eine 32-Jähriger mit seinem schwarzen Peugeot 407 im Gleisbett auf der Könneritzstraße. Der Fahrer war alkoholisiert.

Der 32-Jährige hatte die Könneritzstraße aus Richtung Marienbrücke mit hoher Geschwindigkeit befahren. Dazu nutzte er jedoch nicht die eigentliche Fahrbahn, sondern den in diesem Bereich gepflasterten Gleisbereich. An einer Motorrollerfahrerin fuhr er dabei so dicht vorbei, dass sie einen Sturz gerade noch verhindern konnte. Die 35-Jährige erlitt einen Schock.

In Höhe der Ehrlichstraße kam er leicht nach rechts ab, fuhr weiter im nun nicht mehr befahrbaren Gleisbereich und blieb etwa 75 Meter weiter stecken. Der 32-Jährige flüchtete von der Unfallstelle. Nach einem Zeugenhinweis konnte er in einer Tiefgarage an der Freiberger Straße gestellt werden. Die Beamten nahmen bei dem Mann deutlichen Alkoholgeruch war. Daraufhin veranlassten sie eine Blutentnahme. Der polnische Staatsbürger muss sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Der Peugeot war nicht mehr fahrbereit. Zudem war die Ölwanne des Autos beschädigt, sodass die Feuerwehr zum Einsatz kam. Allein im Gleisbereich war ein Sachschaden von rund 1.000 Euro entstanden.

Die Polizei fragt: Wer hat den schwarzen Peugeot mit polnischem Kennzeichen beobachtet und kann weitere Angaben zur Fahrweise machen? Wer wurde durch die Fahrweise gefährdet oder behindert? Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden. (ju)

Schwerverletzte Fahrradfahrerin – Zeugen gesucht

Zeit:       12.07.2014, 12.05 Uhr
Ort:        Dresden-Mickten

Bereits am Samstag befuhr eine 32-Jährige mit ihrem Fahrrad in Mickten die Hafenbrücke aus Richtung Leipziger Straße in Richtung Moritzburger Straße. Ungefähr in der Mitte der Brücke stieß die Frau aus bislang ungeklärter Ursache mit einem 39-jährigen Fußgänger zusammen. Dabei kamen beide zu Fall. Die Fahrradfahrerin wurde dabei schwer und der Fußgänger leicht verletzt.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Unfallfahrhergang machen? Hinweise werden bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Landkreis Meißen

Werkzeuge aus Lager gestohlen

Zeit:       14.07.2014, 16.00 Uhr bis 15.06.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Coswig

Aus einer leerstehenden Wohnung an der Straße Am Ringpark, welche als Lagerraum für Arbeitsmittel verschiedener Firmen genutzt wird, verschwanden in der vergangenen Nacht ein Stemmhammer Hitachi im Wert von ca. 300 Euro und eine Kabeltrommel aus Metall im Wert von ca. 75 Euro. Bisher ist unklar, wie der oder die Diebe in die Wohnung gelangten. (tg)

Gegen Ladendieb lag Haftbefehl vor

Zeit:       15.07.2014, 14.40 Uhr
Ort:        Meißen

Der Detektiv eines Einkaufsmarktes am Neumarkt beobachtete am Dienstagnachmittag einen 23-Jährigen, welcher sich Tabakwaren im Wert von ca. 7,40 Euro einsteckte und den Markt verließ, ohne die Ware zu bezahlen.

Der Detektiv hielt den jungen Mann daraufhin an. Da sich der 23-Jährige nicht ausweisen konnte, informierte er die Polizei. Bei der Identitätsfeststellung stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Einen Aufenthalt im Gefängnis konnte der Mann allerdings durch die Zahlung einer ausstehenden Geldstrafe abwenden. (tg)

Alkoholisierte 29-Jährige war mit Ladenschließung nicht einverstanden

Zeit:       15.07.2014, 18.30 Uhr
Ort:        Meißen

Obwohl sie schon reichlich getrunken hatte, war eine 29-Jährige am Dienstagabend mit der Schließung eines Getränkemarktes an der Kurt-Hein-Straße nicht einverstanden. Als der Eigentümer sie bat, den Markt zu verlassen, zerschlug sie eine Scheibe.

Die alarmierten Polizeibeamten griffen die Frau auf der Loosestraße auf. Sie konnte kaum noch laufen und sich nur schwer verständlich machen. Ein Alkoholtest ergab
2,9 Promille. Sie verbrachte die Nacht im Gewahrsam der Dresdner Polizei. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (tg)

Wohnungseinbrecher ertappt

Zeit:       16.07.2014, 01.20 Uhr
Ort:        Meißen

Weil er beim Vorbeifahren ein angekipptes Küchenfenster sah und etwas zum Rauchen brauchte, stieg ein 17-Jähriger vergangene Nacht in eine Wohnung an der  Zaschendorfer Straße ein. Dies blieb jedoch nicht unbemerkt, sodass ihn der Wohnungsinhaber (47) in der Küche überraschte. Der Einbrecher hatte sich schon Tabak und Zigarettenhülsen eingesteckt. Der 47-Jährige konnte den 17-Jährigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festhalten.

Neben dem Wohnungseinbruch muss sich der Jugendliche auch wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls verantworten, denn das Fahrrad, mit dem er unterwegs war, hatte er gestohlen.

Die Polizei nahm die weiteren Ermittlungen auf. (tg)

Mehrere Dieseldiebstähle

Zeit:       14.07.2014 bis 15.07.2014, 06.30 Uhr
Ort:        Meißen/Radebeul/Radeburg

In der Nacht zum Dienstag schlugen Dieseldiebe gleich mehrfach zu.

Auf der Hochuferstraße begaben sich Unbekannte auf das Gelände der Straßenmeisterei und stahlen aus vier abgestellten Fahrzeugen etwa 500 Liter Dieselkraftstoff im Wert von rund 700 Euro.

In Radebeul zapften Unbekannte aus dem Tank eines Lkw, der an einer Baustelle an der Niederwarthaer Straße stand, rund 150 Liter Diesel, wobei auch Kraftstoff ins Erdreich gelangte. Insgesamt summiert sich der Schaden auf rund 1.500 Euro.

Auf einer Baustelle an der Bundesautobahn 13, nahe der Anschlussstelle Marsdorf, brachen Unbekannte zum wiederholten Mal die Tankverschlüsse von fünf Baumaschinen auf. Aus den Tanks stahlen sie anschließend rund 260 Liter Diesel im Gesamtwert von rund 530 Euro. Dabei verursachten sie einen Sachschaden von ca. 600 Euro. (re)

Kradfahrer stieß mit Reh zusammen

Zeit:       16.07.2014, 05.05 Uhr
Ort:        Wülknitz, OT Peritz

Der 36-jährige Fahrer eines Krades befuhr die Ortsverbindungsstraße von Peritz nach Bauda als plötzlich Rehwild über die Fahrbahn wechselte. In der Folge kam es zur Kollision mit dem Reh. Der 36-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und wurde ins Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (re)

Radfahrerin verletzte sich leicht

Zeit:       15.07.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Priestewitz, OT Geißlitz

Eine 60-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Wiesenaue. An einer Einmündung kam es zum Zusammenstoß zwischen der Radfahrerin und einem vorfahrsberechtigten Mitsubishi (Fahrer 54). In der Folge stürzte die Frau und zog sich leichte Verletzungen zu. An den beteiligten Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Hyundai kam von Fahrbahn ab – zwei Schwerverletzte

Zeit:       15.07.2014, 09.00 Uhr
Ort:        Ortsverbindungsstraße zwischen Hellendorf und Berggießhübel

Der 64-jährige Fahrer eines Hyundai befuhr die Straße (S 173) von Hellendorf nach Berggießhübel. Am Beginn einer Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr er gegen mehrere Bäume. Schließlich kippte das Fahrzeug nach links um und blieb auf dem Dach liegen. Der 64-Jährige und sein 65-jähriger Beifahrer verletzten sich dabei schwer. Am Hyundai entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt summiert sich der Sachschaden auf rund 16.000 Euro. (tg)

Wer hat auf der B170 einen Steinwerfer gesehen?

Zeit:       15.07.2014, 16.00 Uhr
Ort:        Altenberg, B 170

Der 28-jährige Fahrer eines silberfarbenen Opel Astra befuhr die B170 aus Richtung Altenberg in Richtung Waldbärenburg. Im Gefälle, zwischen dem Parkplatz Baukehre und dem Abzweig Oberbärenburg, warf ein Unbekannter einen Stein auf die Frontscheibe des fahrenden Opel, wodurch Glassplitter ins Fahrzeuginnere flogen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Steinwerfer machen können. Insbesondere Fahrzeugführer, die in der fraglichen Zeit zwischen Hellendorf und Waldbärenburg unterwegs waren, könnte etwas aufgefallen sein. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden telefonisch unter (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (tg)

PKW mit Kleinkraftrad kollidiert – Kradfahrer verletzt

Zeit:       15.07.2014, 17.25 Uhr
Ort:        Bannewitz, OT Wilmsdorf

Der 46-jährige Fahrer eines BMW fuhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Welschhufer Straße, um anschließend links auf die Poisentalstraße abzubiegen. Dabei übersah eine von links auf der S 36 herannahende  Honda (Fahrer 41). In der Folge kam es zur Kollision, wodurch der Kradfahrer stürzte, zehn Meter rutschte und letztlich gegenüber auf einem Wiesenstück der dortigen Bushaltestelle zum Liegen kam. Dabei verletzte er sich und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.300 Euro. (re)

Zwei Unfälle mit Rehwild

Zeit:       15.07.2014, 22.30 Uhr
Ort:        Glashütte, OT Luchau

Der 16-jährige Fahrer einer MZ befuhr die S 190 aus Luchau in Richtung Glashütte. Als plötzlich ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts überquerte, gelang es ihm nicht mehr, einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch die Kollision kam stürzte er. Der Krad-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt rund 500 Euro.

Zeit:       16.07.2014, 01.35 Uhr
Ort:        Glashütte

Ein weiterer Unfall mit Rehwild ereignete sich in den heutigen frühen Morgenstunden.

Hier fuhr der 57-jährige Fahrer eines Mercedes von Glashütte in Richtung Bärenstein, als plötzlich ein Reh von rechts die Straße querte. Dem 57-Jährigen gelang es nicht mehr, einen Zusammenstoß vermeiden. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. (re)

Audi Q 7 gestohlen

Zeit:       14.07.2014, 22.00 Uhr – 15.07.2014, 08.00 Uhr
Ort:        Bad Schandau

Unbekannte entwendeten vom Parkplatz des Kurparkstübls einen Audi Q7. Der Wert des sieben Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 18.000 Euro angegeben. (re)

Vorsicht Trickbetrüger

Zeit:       15.07.2014, gegen 15.00 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa.

Am gestrigen Nachmittag rief ein Unbekannter bei einem 76-jährigen Mann an. Er gab sich als Mitarbeiter einer Anwaltskanzlei aus und forderte die Begleichung einer noch offenen Rechnung. Die Forderung belief sich auf rund 2.850 Euro. Da der Mann tatsächlich Klient einer Anwaltskanzlei ist, überwies er die Summe auf das vom Anrufer genannte Konto.

Letztlich war er sich jedoch seiner Sache nicht sicher und rief selbst bei seiner Rechtsanwaltskanzlei an. Dort wurde ihm mitgeteilt, dass das angegebene Konto nicht bekannt ist und dass auch keine entsprechende Geldforderung bestand. Mit Unterstützung der Polizei wurde die Bank des Geschädigten informiert. Letztlich gelang es, die Transaktion zu stoppen. (re)

Ehrliche Finderin übergab Geldbörse – Polizei sucht Eigentümer

Zeit:       09.07.2014 / 15.07.2014
Ort:        Sebnitz, OT Altendorf

Eine ehrliche Finderin (42) übergab gestern Nachmittag eine Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld der Polizei.

Die 42-Jährige hatte das Portmonee vergangene Woche in einer Gaststätte in Altendorf gefunden. Sie konnte es zunächst keinem Gast zuordnen und nahm es in Verwahrung. Da sich auch in den folgenden Tagen kein möglicher Eigentümer meldete, übergab sie es gestern der Polizei. Auch die Beamten konnten bislang keinen Hinweis auf den Besitzer der Geldbörse erlangen.

Der Verlierer wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Sebnitz in Verbindung zu setzten. (ju)


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"