Montag, August 26Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Dresden: Informationen 06.08.2014


Polizei Direktion Dresden: Informationen 06.08.2014


Polizei Direktion Dresden: Informationen 06.08.2014

Polizei Direktion Dresden: Informationen 06.08.2014

Landeshauptstadt Dresden

22-Jähriger nach räuberischem Diebstahl vorläufig festgenommen

Zeit:   06.08.2014, 00.20 Uhr
Ort:    Dresden-Seevorstadt

Dresdner Polizeibeamte nahmen in der vergangenen Nacht einen 22-Jährigen vorläufig fest. Er hatte mit zwei Komplizen das Handy und das Portmonee eines 28-Jährigen gestohlen und diesen anschließend geschlagen.

Der 28-Jährige war mit einer Straßenbahn aus der Dresdner Neustadt kommend bis zum Postplatz gefahren. Als er am Postplatz ausstieg und in Richtung Altmarktgalerie ging, folgten ihm auch drei Männer aus der Bahn. Vor dem Eingang des Einkaufszentrums verwickelte das Trio den Dresdner in ein Gespräch. Dabei stahlen sie ihm das Portmonee und das Telefon aus den Hosentaschen. Der 28-Jährige hatte dies jedoch bemerkt und forderte seine Sachen zurück. Daraufhin schlug ihn einer der Angreifer und warf ihm das Portmonee vor die Füße. Wie sich später herausstelle, fehlten daraus 15 Euro Bargeld.

Die Unbekannten versuchten anschließend zu entkommen. Der Geschädigte war einem der Männer gefolgt und rief dabei laut um Hilfe. Passanten nahmen ebenfalls die Verfolgung auf und konnten den Flüchteten an der Straße Am See ausfindig machen und bis zum Eintreffen der alarmierten Beamten festhalten. Diese nahmen den 22-Jährigen marokkanischen Staatsbürger vorläufig fest. Bei der Kontrolle des Mannes fanden die Beamten 15 Euro in seiner Hosentasche. Zudem hatte er auf seiner Flucht ein Cliptütchen mit Cannabis weggeworfen. Der 22-Jährige muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Seine Komplizen entkamen. Alle drei Männer wurden als Südländer beschrieben. Einer der Geflüchteten war etwa 170 cm groß und schlank beschrieben. Er trug eine Brille sowie ein helles Hemd.

Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder weitere Angaben zu den flüchtigen Komplizen machen können werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter der Rufnummer  (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Range Rover gestohlen

Zeit:   04.08.2014, 20.30 Uhr bis 05.08.2014, 08.40 Uhr
Ort:    Dresden-Loschwitz

Unbekannte stahlen von der Schevenstraße einen weißen Range Rover Sport. Der Zeitwert des drei Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 50.000 Euro beziffert.

Auf einen weiteren Range Rover hatten es Diebe an der Bettinastraße (Radeberger Vorstadt) abgesehen. Die Unbekannten hatten am Fahrzeug eine Scheibe eingeschlagen. Beim Versucht den Wagen wegzufahren, scheiterten sie. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 500 Euro beziffert. (ju)

Golfbag gestohlen

Zeit:   04.08.2014, 22.30 Uhr bis 05.08.2014, 09.05 Uhr
Ort:    Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

An der Ostraallee schlugen Unbekannte die Seitenscheibe an einem Mercedes ein. Anschließend stahlen sie ein Golfbag mit Schläger und Zubehör im Wert von rund 1.300 Euro aus dem Fahrzeug. Der Sachschaden wurde auf rund 300 Euro beziffert. (ju)

Eigentümer überraschen Autoeinbrecher

Zeit:   05.08.2014, 21.40 Uhr
Ort:    Dresden-Tolkewitz

Die Eigentümer eines Toyota Corolla überraschten gestern Abend einen Autoeinbrecher. Der Unbekannte entkam unerkannt.

Die Familie hatte ihren Toyota vor einer Gartenanlage an der Altenberger Straße abgestellt. Als sie am Abend wieder fahren wollten, öffneten sie aus einigen Metern Entfernung über die Fernbedienung den Wagen, wodurch auch die Innenbeleuchtung an ging. Dabei erkannte die Familie, dass ein Mann im Fahrzeug sitzt. Dieser, offenbar ebenfalls überrascht, ergriff sofort die Flucht. Der Unbekannte hatte eine Seitenscheibe am Toyota eingeschlagen und den Innenraum durchsucht. Gestohlen hatte er nach erster Übersicht nichts. Der Sachschaden beträgt rund 400 Euro. (ju)

Unbekannter stieß Frau in Auto

Zeit:   06.07.2014, gegen 02.00 Uhr
Ort:    Dresden-Äußere Neustadt/Löbtau

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, bei dem Anfang Juli ein Unbekannter eine 27-Jährige in sein Autos stieß und sie von der Louisenstraße zur Löbtauer Straße fuhr.

Die Frau hatte nach einem Besuch in einem Lokal in der Dresdner Neustadt mehrere Passanten nach dem Weg zum Bahnhof gefragt. Auf der Louisenstraße/Königsbrücker Straße sprach sie in der Folge auch einen Mann an, der an einem Auto stand. Dieser öffnete die Tür des Wagens und stieß die Frau hinein. Anschließend fuhr der Unbekannte mit ihr bis zur Löbtauer Straße, wo er sie auf ihre mehrfach ausgesprochene Forderung wieder aussteigen ließ.

Der Unbekannte wurde als südländischer Typ, etwa 40 bis 45 Jahre alt und etwa 185 cm groß beschrieben. Er hat einen dunklen Schnauzbart sowie dunkle Haare, an den Seiten kurze und am Oberkopf etwas länger und zur Seite gestylt. Er trug blau/grüne Shorts, ein weißes T-Shirt und eine blaue Jacke. Zudem hatte er eine silberfarbene Kette mit großen auffälligen Kettengliedern um den Hals. Sein Fahrzeug war silbergrau mit schwarz/roten Ledersitzen. Am Rückspiegel hing ein hellblauer Traumfänger.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall Anfang Juli beobachtet? Wer kennt den beschriebenen Mann? Wer kann nähere Angaben zu dem beschriebenen Fahrzeug machen? Hinweise werden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (ju)

Pkw-Anhänger gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:   25.07.2014, 13.00 Uhr bis 01.08.2014, 13.30 Uhr
Ort:    Dresden-Johannstadt

Im Verlauf der vergangenen Woche stahlen Unbekannte einen Pkw-Anhänger des Herstellers Hürth von der Fiedlerstraße. Der silbergraue Doppelachsanhänger ist mit einem sehr hohen Spriegel (3,5 Meter) ausgestattet. Eine Plane befand sich nicht am Hänger. Der Zeitwert des Anhängers wurde auf rund 2.000 Euro beziffert.

Zeugen, die weitere Angaben zu den Täter oder zum Tatzeitpunkt sowie zum Verbleib des Hängers machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 5. August 2014 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 34 Verkehrsunfälle mit drei verletzten Personen.

Radfahrer schwer verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:   05.08.2014, gegen 16.15 Uhr
Ort:    Dresden-Niedersedlitz

Gestern Nachmittag wurde ein Radfahrer (17) an der Kreuzung Prof.-Billroth-Straße/Bahnhofstraße/Bismarckstraße angefahren und schwer verletzt. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle.

Der 17-Jährige war mit dem Rad auf der Prof.-Billroth-Straße unterwegs und wollte an der Kreuzung nach rechts auf die Bahnhofstraße in Richtung Großzschachwitz abbiegen. Dabei wurde er von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und stürzte. Der Jugendliche blieb einige Zeit am Boden liegen und war benommen. Der 17-Jährige wurde durch Angehörige in ein Krankenhaus gebracht.

Das Fahrzeug, welches ihn angefahren hatte, verließ den Unfallort. Nähere Angaben zur Fahrrichtung als auch zum Fahrzeug selbst, konnte der 17-Jährige nicht machen.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann konkretere Angaben zum Unfallhergang machen? Wer kann Angaben zu dem beteiligten Fahrzeug machen? Zeugen, werden dringend gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Lkw prallt gegen Schallschutzwand

Zeit:   05.08.2014, 20.10 Uhr
Ort:    Dresden, BAB 4, Dresden – Chemnitz

Gestern Abend war der Fahrer (28) eines Sattelzuges Mercedes auf der Bundesautobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Dresden Altstadt und Dresden Neustadt unterwegs. Auf der Elbbrücke verlor der Mann bei Starkregen die Kontrolle über das Gespann und prallte gegen die rechte Leitplanke und beschädigte dabei eine Schallschutzwand. Außerdem touchierte er einen Kleintransporter.

Der 28-Järiger erlitt leichte Verletzungen und wurde in einem Dresdner Krankenhaus behandelt. Der entstandene Sachschaden lässt sich noch nicht beziffern. Der Fahrverkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (ml)

Landkreis Meißen

Kleintransporter gestohlen

Zeit:   04.08.2014, 16.00 Uhr bis 05.08.2014, 10.00 Uhr
Ort:    Radeburg

Unbekannte haben einen roten VW T5 Caravelle von einem Parkplatz an der Großenhainer Straße gestohlen. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 25.00 Euro angegeben. (ml)

Autofahrer verletzt

Zeit:   05.08.2014, 16.30 Uhr

Ort:    Radebeul

Gestern Nachmittag kam der Fahrer (20) eines Toyota Starlet auf der Spitzhausstraße von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen und musste ambulant versorgt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ml)

Kleintransporter aufgebrochen

Zeit:   04.08.2014, 22.00 Uhr bis 05.08.2014, 06.10 Uhr
Ort:    Meißen

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in einen Kleintransporter Citroen Jumper an der Dresdner Straße ein. Die Täter zerschlugen eine Seitenscheibe des Transporters und stahlen aus dem Innenraum ein Navigationsgerät sowie 600 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 200 Euro. (ml)

Bagger beschädigt

Zeit:   05.08.2014, 06.45 Uhr festgestellt

Ort:    Moritzburg

Nachdem Unbekannte in der Nacht zum Dienstag vergeblich versucht hatten, einen Baucontainer auf einer Baustelle an der Straße Fasanerie aufzuhebeln, schlugen sie bei einem Bagger sowie einem Radlader sämtliche Scheiben ein. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. (ml)

70 Reifen gestohlen – Zeugenaufruf

Zeit:   05.08.2014, 23.00 Uhr bis 06.08.2014, 05.20 Uhr
Ort:    Schönfeld

In der vergangenen Nacht machten sich Unbekannte an einem Sattelzug auf einem Parkplatz an der Königsbrücker Straße zu schaffen. Die Täter öffneten die Hecktüren des Planenaufliegers und stahlen aus dem Laderaum 70 neue Reifen. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 7.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden oder das Polizeirevier in Großenhain entgegen. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kirche bestohlen

Zeit:   02.08.2014, 14.30 Uhr bis 04.08.2014, 19.00 Uhr
Ort:    Klingenberg, OT Pretzschendorf, An der Kirche

Während der Öffnungszeit stahlen Unbekannte aus der Kirche in Pretzschendorf drei Kerzenleuchter sowie zwei Spendenbüchsen und den Opferstock. Wie viel Geld sich in den Behältern befand, ist nicht bekannt. (ml)

Wildunfall

Zeit:   05.08.2014, 22.45 Uhr
Ort:    Dippoldiswalde

Gestern Abend kam es auf der Ortsverbindungsstraße (K 9012) zwischen Malter und Oberhäslich zu einem Wildunfall. Die Fahrerin (36) eines VW Sharan war auf der Strecke unterwegs, als ihr ein Schwarzwild vor den Wagen lief. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro. (ml)

Autofahrer bedrängt und beleidigt

Zeit:   04.08.2014, gegen 10.45 Uhr
Ort:    Paulsdorf

Montagvormittag war der Fahrer (62) eines Mercedes Vito auf der Talsperrenstraße unterwegs. Dabei wurde er vom Fahrer eines blauen Subaru bedrängt. Wenig später zwang ihn der Unbekannte durch ein Bremsmanöver zum Anhalten, stieg aus dem Wagen und beleidigte den Mercedesfahrer. Danach entfernte er sich in unbekannte Richtung.

Die Polizei bittet einen Motorradfahrer, der die Szene beobachtet haben muss, sich zu melden. Gibt es weitere Zeugen zu dem Vorfall? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Dippoldiswalde entgegen. (ml)

Zwei Kleintransporter gestohlen

Zeit:   05.08.2014, 09.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:    Bad Schandau

Gestern stahlen Unbekannte einen zwei blaue Kleintransporter VW T4 von einem Parkplatz an der Elbstraße. Der Wert der beiden 14 Jahre alten Fahrzeuge wurde mit rund 10.000 Euro bzw. 11.000 Euro angegeben. (ml)

Sachbeschädigung – Polizei sucht Zeugen

Zeit:   02.08.2014 bis 03.08.2014, 06.15 Uhr

Ort:    Sebnitz

Offenbar in der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte aus einem Blumenkübel auf der Schandauer Straße alle Pflanzen herausgerissen und auf der Straße geworfen. Der entstandene Schaden ist zurzeit noch nicht bekannt.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Sachbeschädigung gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)

Zwei Wildunfälle

Zeit:   05.08.2014, 11.10 Uhr

Ort:    Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Gestern Vormittag kam es auf der S 160 in Richtung Wilschdorf zu einem Wildunfall. Der Fahrer (46) eines Mercedes war auf der Straße unterwegs, als ein Reh vor sein Fahrzeug lief. Das Tier verendet noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro.

Zeit:   05.08.2014, 15.30 Uhr

Ort:    Sebnitz-Hertigswalde

Ein weiterer Wildunfall ereignete sich am Nachmittag auf der S 165. Ein Reh lief vor das Fahrzeug einer 32-Jährigen, welche die Straße in Richtung Saupsdorf befuhr. Das Tier flüchtete in ein Waldstück, am Skoda entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"