Montag, September 23Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.07.2014 (2)


Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.07.2014 (2)


Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.07.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 29.07.2014 (2)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lößnitz/OT Affalter – Brand in Firmengebäude schnell aufgeklärt/Polizei nahm noch am Montag zwei Tatverdächtige fest (zur Medieninformation Nr. 404 vom 28. Juli 2014)

(He) Am Montag berichtete die Polizeidirektion Chemnitz mit der Medieninformation Nr. 404 über einen Brand in einem Firmengebäude in der Hartensteiner Straße, den offensichtlich Einbrecher gelegt hatten, um Spuren zu vertuschen. Insgesamt entstand bei dem Brand ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro. Zeugen beschrieben der Polizei zwei Männer, die sie am Brandort gesehen hatten. Die Auer Kriminalisten sowie Ermittler der Chemnitzer Kriminalpolizei kamen durch die Auswertung aller bis dahin bekannten Untersuchungsergebnisse noch am Montagvormittag auf die Spur zweier Tatverdächtiger. Einen 16-Jährigen nahmen sie am Montagmittag in einer Wohnung in Lößnitz fest. Der andere, dessen Bruder, war offenbar schon auf der Flucht. Im Zusammenwirken mit der Bundespolizei konnte der 18-Jährige jedoch am Nachmittag auf dem Hauptbahnhof in Zwickau festgenommen werden. Beide Tatverdächtige lassen sich zur  Tat ein. Der Ältere ist vollumfänglich geständig. Die zwei jungen Männer stammen aus Mittelfranken und sind bei der Polizei bereits einschlägig bekannt. Die Ermittlungen, auch im Zusammenhang mit der Aufklärung weiterer Straftaten in Mittelfranken, werden im Zusammenwirken mit den dortigen Beamten weitergeführt.

Gegen beide Tatverdächtige wurde durch die Staatsanwaltschaft Chemnitz am Dienstag Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gestellt.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Beim Einkauf bestohlen

(He) Eine 76-jährige Seniorin war am Montagnachmittag, kurz nach 17 Uhr in einem Fachgeschäft in der Auer Straße. Ihre Geldbörse mit Ausweisen und wenig Bargeld hatte sie in einem Stoffbeutel. Bei der Anprobe von Schuhen legte sie den Beutel ab. Die Frau meinte, die Sachen immer im Blick gehabt zu haben. Dennoch muss ein unbekannter Dieb in einem günstigen Moment zugegriffen haben. An der Kasse vermisste die Seniorin dann die Geldbörse. Am heutigen Dienstagmorgen wurde ihr mitgeteilt, dass ein Unbekannter gegen 17.15 Uhr mehrere hundert Euro von ihrem Konto abgehoben hat.

Die Polizei bitte um besondere Aufmerksamkeit beim Einkauf. Gerade die Anprobe von Bekleidung oder Schuhen ruft potenzielle Täter auf den Plan. Sie beobachten die Situation ganz genau und greifen in einem günstigen Moment in beiseite gelegte Taschen o.ä.. Tragen Sie auch beim Anprobieren Ihre Wertsachen immer am Mann oder der Frau. Nur so können Sie sich tatsächlich über die ausgewählten Dinge freuen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Rossau/OT Seifersbach – Vermisster tot geborgen

(SP) In der Medieninformation Nr. 405 berichtete die Polizei über die Suche nach einem 34-jährigen Mann aus dem Raum Rossau seit Sonntagmorgen.                         Am Dienstag, gegen 11 Uhr, fanden Polizeitaucher einen toten Mann im Wasser des Steinbruchs. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Toten um den seit Sonntag Gesuchten handelt. Momentan und vorbehaltlich einer zu beantragenden Obduktion durch die Staatsanwaltschaft geht die Polizei davon aus, dass kein Fremdverschulden vorliegt, sondern sich möglicherweise um einen Suizid handelt.

Frankenberg/OT Dittersbach – Skoda verschwunden

(SP) Am Dienstag, gegen 7 Uhr, musste der 31-jährige Besitzer eines Skoda Octavia feststellen, dass dieser nicht mehr an seinem Abstellort in der Straße Am Sachsenpark stand. Dort hatte er den weißen, sechs Jahre alten Pkw am Montag, gegen 19.45 Uhr, abgestellt. Nach dem Skoda mit Mittweidaer Kennzeichen im Wert von rund 9 000 Euro wird nun gefahndet. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.

Revierbereich Freiberg

Großwaltersdorf – Kollision

(SP) Am Dienstag, gegen 12 Uhr, befuhr der 30-jährige Fahrer eines VW Transporters die Lippersdorfer Straße. An der Kreuzung hatte er die Absicht die S 207/Eppendorfer Straße/Mittelsaidaer Straße geradeaus zu überqueren, um in der Gränitzer Straße seine Fahrt fortzusetzen. Es kam zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten, von links kommenden BMW (Fahrerin: 55), der auf der S 207/Eppendorfer Straße in Richtung Mittelsaida unterwegs war. Sowohl der 30-Jährige als auch die 55-Jährige erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen und mussten ambulant behandelt werden. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von jeweils rund 5 000 Euro.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Gestreift

(SP) Am Dienstag, gegen 10 Uhr, befuhr der 24-jährige Fahrer eines VW-Transporters die Zwingerstraße. In Höhe des Hausgrundstücks Nr. 9 streifte er einen stehenden   VW Passat (Fahrer: 44). Verletzt wurde niemand. Während am Transporter keine Schäden sichtbar waren, werden die Reparaturkosten für den Passat mit rund 4 500 Euro zu Buche schlagen.

Revierbereich Rochlitz

Hartmannsdorf – Mopedfahrer schwer verletzt

(He) Ein 16-jähriger Mopedfahrer wurde am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Jugendliche bog mit seiner Yamaha gegen 10.20 Uhr auf der S 242 in Höhe Leipziger Straße nach links ab und prallte mit einem entgegenkommenden Citroen Berlingo zusammen. Der 16-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die 37-jährige Citroen-Fahrerin blieb unverletzt. An Krad und Pkw entstanden Schäden von jeweils rund 2 000 Euro.

Chemnitz

OT Wittgensdorf – Mit Kreissäge Leine gezogen

(Ki) Mit einer Tischkreissäge von „Avola“ zogen Diebe in der Nacht zum Dienstag in der Fabrikstraße Leine. Das Werkzeug für rund 2 000 Euro stand auf dem Lagerplatz einer Baustelle, die mit einem Bauzaun umgeben ist.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"