Sonntag, Juni 16Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.08.2014


Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.08.2014


Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 27.08.2014

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Verärgerter Kunde griff Verkäufer an – leicht verletzt/Zeugengesuch

 

(Ki) Ein offenbar verärgerter Kunde hatte sich am Dienstagnachmittag in einem Laden in der Rathausstraße nicht mehr im Griff und griff den Verkäufer (47) an. Der Angestellte wurde bei der Attacke leicht verletzt. Der Kunde hatte sich gegen 13.30 Uhr am Kaffeeautomaten einen kleinen Becher genommen, diesen jedoch durch zweimaliges Drücken der Taste mit der Kaffeemenge für zwei Kaffees, aber weniger heißem Wasser befüllt. An der Kasse wollte der Kaffeetrinker allerdings nur den Preis für ein kleines Heißgetränk bezahlen. Der Verkäufer hatte die Zubereitungsaktion des Mannes beobachtet und verlangte deshalb 1,99 Euro – den Preis für einen großen Kaffee. Bereitwillig gab der Kunde 2 Euro, wollte sich dafür aber noch zusätzlich einen großen Kaffee nehmen. Der Kassierer ließ sich nicht auf eine Diskussion ein und bediente den nächsten Kunden. Da spuckte der „Kaffee-Betrüger“ dem Kassierer ins Gesicht. Als der ihn packen wollte, schüttete ihm der Kunde seinen Kaffee ins Gesicht. Eine Mitarbeiterin (32) ging dazwischen, konnte jedoch nicht verhindern, dass der Kunde nach dem Kassierer schlug und ihn am Auge traf und verletzte. Dann verließ der Kaffee-Kunde den Laden. Der Mann wird folgendermaßen beschrieben:

– etwa Mitte 20,

– um die 1,70 m groß,

– glatte, kurze, schwarze Haare,

– trug einen schmalen Kinnbart,

– auffällig war seine hellblaue wattierte Winterjacke,

– sprach Deutsch mit ausländischem Akzent.

Wer kennt anhand der Beschreibung den Täter und kann Hinweise zu seiner Identität geben? Wem ist der Mann noch aufgefallen? Unter

Tel. 0371 387-495808 können sich Hinweisgeber melden.

 

OT Rabenstein – Tödlich verunglückt

 

(Kg) Am Dienstagabend war gegen 20.55 Uhr der 30-jährige Fahrer eines Pkw Opel auf der Oberfrohnaer Straße (S 244) in Richtung Limbach-Oberfrohna unterwegs. In der Linkskurve in Höhe des Hausgrundstücks 144 kam der Opel nach links von der nassen Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt der 30-jährige Fahrer schwerste Verletzungen, an denen er noch an der Unfallstelle verstarb. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 000 Euro. Die Staatsstraße war bis gegen 23.20 Uhr voll gesperrt.

 

 

OT Schloßchemnitz – Drei Verletzte/Fünf Autos und eine Laterne kaputt

 

(Kg) Von der Beyerstraße nach links in die Luisenstraße bog am Dienstag, gegen 16.05 Uhr, die 20-jährige Fahrerin eines Pkw Seat ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Renault (Fahrer: 27). Durch den Anstoß drehte sich der Seat und kollidierte noch mit einem Pkw Opel (Fahrerin: 73). Der Renault schleuderte durch den Anstoß nach rechts und kollidierte mit einem Verkehrszeichenträger, einer Straßenlaterne sowie einem parkenden Pkw VW. Der VW wurde durch den Anstoß noch gegen einen parkenden Pkw Mercedes geschoben. Die Laterne fiel auf den Gehweg um. Bei dem Unfall wurde der Renault-Fahrer schwer verletzt. Die Fahrerinnen des Seat bzw. des Opel erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 28.000 Euro.

 

OT Sonnenberg – Radfahrer prallte gegen sich öffnende Autotür

 

(Kg) Halb auf dem Gehweg und halb auf der Fahrbahn parkte am Dienstag, gegen 15.10 Uhr, ein 28-Jähriger seinen Pkw VW auf der Hainstraße. Als er die Tür öffnete, um auszusteigen, prallte ein 28-jähriger Radfahrer gegen die sich plötzlich öffnende Tür. Der Zweiradfahrer erlitt dabei schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1 500 Euro.

 

OT Bernsdorf – Drei aufeinander

 

(Kg) Auf der Bernsdorfer Straße in Höhe des Hausgrundstücks 97 hielten am Dienstag, gegen 11.55 Uhr, in Fahrtrichtung Augsburger Straße der 68-jährige Fahrer eines Pkw Opel und der 72-jährige Fahrer eines Pkw Renault verkehrsbedingt an. Der 23-jährige Fahrer eines Pkw Audi fuhr auf den Renault auf, der durch den Anstoß gegen den Opel geschoben wurde. Verletzte gab es bei dem Unfall keine. An den drei Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro.

 

OT Borna-Heinersdorf (Bundesautobahn 4) – In Ausfahrt hin- und hergeschleudert

 

(Kg) Ein Pkw Chevrolet verließ am Dienstag, gegen 12.25 Uhr, aus Richtung Eisenach an der stadtwärtigen Ausfahrt der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte die A 4. In der Ausfahrt geriet der Pkw in einer Linkskurve ins Schleudern, stieß gegen die linke Schutzplanke und überschlug sich. Danach schleuderte der Chevrolet nach rechts, stieß gegen die rechte Schutzplanke, schleuderte zurück und blieb auf dem Dach quer zur Fahrbahn liegen. Die 55-jährige Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

 

OT Altchemnitz – Anstoß an Ausfahrt

 

(Kg) Von einem Grundstück auf die Altchemnitzer Straße fuhr am Dienstag, gegen 11.50 Uhr, die 46-jährige Fahrerin eines Pkw Dacia. Dabei kollidierte der Dacia mit einem in Richtung Reichenhainer Straße fahrenden Pkw (Typ derzeit nicht bekannt), dessen Fahrer (22) leichte Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro.

 

 

 

OT Altchemnitz – Anstoß an parkendes Auto

 

(Kg) Am Dienstagmittag befuhr gegen 12.10 Uhr die 18-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat die Altchemnitzer Straße aus Richtung Annaberger Straße. Ausgangs einer Linkskurve kam der Fiat nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem parkenden Pkw Ford. Der Ford wurde durch den Anstoß noch gegen einen dahinter parkenden

VW Passat geschoben. Insgesamt entstand bei dem Unfall Sachschaden in Höhe von

ca. 6 500 Euro. Die 18-Jährige blieb unverletzt.

 

Stadtzentrum – Straßenbahn nicht beachtet?

 

(Kg) Der 53-jährige Fahrer eines Pkw VW bog am Dienstag, gegen 12.15 Uhr, von der Augustusburger Straße nach rechts in die Hans-Sachs-Straße ab. Dabei kollidierte der Pkw mit einer landwärts fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 40). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Paletten gestohlen

 

(TH) In der Zeit von Montagabend bis Dienstagnachmittag waren Diebe in der Dresdner Straße zugange. Die Unbekannten stahlen von einem umzäunten Firmengelände zwei Paletten mit Dämmmaterial im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. Sachschaden entstand nicht.

 

Revierbereich Rochlitz

 

Rochlitz – Peugeot-Fahrer schwer verletzt

 

(Fi) Am Dienstag, gegen 15.10 Uhr, war der Fahrer eines Peugeot auf der Bundesstraße 175 aus Richtung „Grüne Tanne“ nach Rochlitz unterwegs. Kurz vor dem Abzweig Sörnzig geriet der Pkw aus noch unklarer Ursache auf die Gegenfahrbahn, fuhr dann einen Hang hinab und kollidierte in dem angrenzenden Wald mit Bäumen. Der 56-jährige Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Die Höhe des Sachschadens wurde auf ca. 5 000 Euro geschätzt.

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Marienberg

Zschopau – Wer kennt die Frau? Polizei bittet um Mithilfe!

-Bildveröffentlichung-

(He) Am 21. Mai 2014 meldete sich eine 70-jährige Zschopauerin beim Polizeirevier in Marienberg, um eine Anzeige zu erstatten. Sie hatte in der Sparkasse erfahren, dass von ihrem Konto unberechtigt mehrere hundert Euro abgehoben worden waren. Der Frau fiel jetzt wieder das Verschwinden ihrer Geldbörse in der Vorwoche ein. Am

13. Mai 2014 fand sie beim Einkauf, gegen 16.15 Uhr, in einem Zschopauer Einkaufsmarkt ihre Geldbörse nicht. Das Portmonee samt Ausweisen und Geldkarte war offenbar gestohlen worden. Zwar fuhr sie gleich danach zur Sparkasse, um das Konto sperren zu lassen, zeigte den Sachverhalt jedoch nicht bei der Polizei an. Die Geldbörse wurde am nächsten Tag in einem Abfallkorb am Altmarkt gefunden. Nur die Geldkarte und das Geld fehlten.

Nach den Ermittlungen, die mit der Anzeigenaufnahme aufgenommen wurden, hat eine unbekannte Frau noch am 13. Mai 2014, kurz nach 17 Uhr, von einem Geldautomaten in Zschopau das Geld abgehoben. Jetzt liegt der richterliche Beschluss zur Veröffentlichung des Fotos der Geldabheberin vor.

Die Polizei fragt: Wer kennt die Frau? Wer kann Hinweise zu ihrer Identität geben?

Wer kann Hinweise zum derzeitigen Aufenthaltsort der Frau geben?

Die Polizeidirektion Chemnitz suchte am 1. März 2013 mit der Medieninformation

Nr. 117 ebenfalls in einer Öffentlichkeitsfahndung nach einer Frau, die der abgebildeten äußerst ähnlich ist. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich in beiden Fällen um dieselbe Frau handelt.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg, Tel. 03735 606-0, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

Marienberg – Zaun kaputt gefahren/Zeugen gesucht

 

(Ki) Am 25. August 2014, gegen 17 Uhr, stellten die Eigentümer fest, dass der Zaun ihres Grundstücks Freiberger Straße 19 kaputt ist. Offenbar ist ein Fahrzeug dagegen und dann einfach vom Unfallort weg gefahren. Nach bisherigen Ermittlungen könnte es sich dabei um einen Traktor mit angehängtem landwirtschaftlichem Gerät handeln. Die Zaunreparatur wird die Eigentümer rund 750 Euro kosten. Wer hat in den zurückliegenden Tagen Wahrnehmungen gemacht, die mit dem Unfall mit anschließender Flucht zu tun haben könnten? Hinweise werden im Polizeirevier Marienberg, Tel. 03735 606-0, entgegengenommen.

 

Revierbereich Annaberg

 

Annaberg-Buchholz – Einbrecher unterwegs

 

(SR) Zwischen Montagabend und Dienstagvormittag machten sich Unbekannte in einer Gaststätte am Barbara-Uthmann-Ring zu schaffen. Die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten in mehreren Räumen Schränke sowie Spinde und nahmen unter anderem einen Beamer der Marke „BenQ“ sowie Bargeld mit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 750 Euro.

 

Crottendorf – Mopedbesatzung schwer verletzt

 

(Fi) Der 15-jährige Fahrer eines Mopeds Simson S51 befuhr am Dienstag, gegen

14 Uhr, die Annaberger Straße in Richtung Scheibenberg. In der abbiegenden Hauptstraße Annaberger Straße/Scheibenberger Straße geriet das Moped auf regennasser Straße zu weit nach links und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw Renault (Fahrer: 52) zusammen. Der Mopedfahrer und seine 13-jährige Sozia erlitten schwere Verletzungen. Der Renault-Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt ca. 5 500 Euro beträgt die Höhe des Sachschadens.

 

Annaberg-Buchholz – Parkplatzcrash/Zeugen gesucht

 

(Fi) Am Montag, dem 25. August 2014, rammte zwischen 10 Uhr und 11.15 Uhr auf dem Kaufland-Parkplatz am Gewerbering ein unbekanntes Fahrzeug einen parkenden Pkw BMW. Der Schaden an der Fahrerseite des BMW wurde auf ca. 1 000 Euro geschätzt. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Die Polizei in Annaberg-Buchholz bittet unter Tel. 03733 88-0 um Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug bzw. dessen Fahrer/-in.

 

Revierbereich Aue

 

Schneeberg – Brand im Dachgeschoss

 

(SR) Am Dienstagabend mussten Feuerwehr und Polizei gegen 22.15 Uhr zu einem Brand in der Straße Höhenblick ausrücken. Aus dem Dachgeschoss eines Einfamilienhauses schlugen Flammen. Die Hauseigentümerin (51), die sich allein im Haus befand, hatte das Feuer bemerkt und sich selbstständig in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Der geschätzte Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Zur Brandursache ist noch nichts bekannt. Spezialisten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Im Löscheinsatz waren rund 60 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren umliegender Gemeinden. Die 51-jährige Bewohnerin kam vorerst bei Verwandten unter.

 

Grünhain-Beierfeld – Audi übersehen?

 

(Fi) An der Einmündung Zwönitzer Straße/Am Moosbach kollidierte am Dienstag, gegen 14 Uhr, ein Pkw Citroen (Fahrerin: 65) mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Audi (Fahrer: 58). Beide Fahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon. Der an den Pkw entstandene Gesamtschaden beträgt ca. 3 500 Euro.

 

Landkreis Leipzig

 

Narsdorf (Bundesautobahn 72) – In Ausfahrt aufgefahren/Zeugen gesucht

 

(Kg) An der Anschlussstelle Rochlitz fuhr am 22. August 2014, gegen 13 Uhr, der

32-jährige Fahrer eines Skoda Fabia von der A 72 ab. An der Einmündung der B 175 hielt er verkehrsbedingt an. Der bisher unbekannte Fahrer eines nachfolgenden, weißen Lkw mit Kipperaufbau und Anhänger fuhr auf den Skoda auf, wodurch Sachschaden an diesem in Höhe von ca. 2 000 Euro entstand. Der Lkw-Fahrer setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Penig fort. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Lkw und dessen Fahrer machen können. Unter Telefon 03737 789-0 nimmt das Polizeirevier Rochlitz Hinweise entgegen.


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"