Montag, September 23Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 22.07.2014 (2)


Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 22.07.2014 (2)


Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 22.07.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 22.07.2014 (2)

Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

Chemnitz

 

OT Wittgensdorf – Zwei Verletzte bei Wohnungsbrand

(Ki) Zwei verletzte Hausbewohner und mehrere tausend Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Wohnungsbrandes in der Nacht zum Dienstag. Gegen Mitternacht war in der Küche der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses aus bislang unklarer Ursache ein Brand ausgebrochen. Ein im Haus schlafendes Kind war wach geworden und hatte Brandgeruch bemerkt. Daraufhin weckte das Mädchen die Eltern, diese wiederum die übrigen Hausbewohner und alarmierten die Feuerwehr. Bis auf zwei Bewohner konnten alle das Haus unbeschadet verlassen. Der Bewohner (43) der vom Brand betroffenen Wohnung erlitt bei eigenen Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine andere Hausbewohnerin (64) wurde vor Ort ambulant behandelt. Die Brandwohnung und die darunterliegende sind nicht bewohnbar. Die Familien kamen bei Nachbarn bzw. Verwandten unter. Im Einsatz waren die Chemnitzer Berufsfeuerwehr sowie freiwillige Feuerwehrleute aus Wittgensdorf und Röhrsdorf. Brandursachenermittler werde heute ihre Untersuchungen am Brandort beginnen.

OT Hilbersdorf – Nach Sachbeschädigung gestellt

(Ki) Zwei einer Sachbeschädigung verdächtige Männer sind am Montag, gegen 23.10 Uhr, in der Klarastraße gestellt worden. Die beiden 20 und 24 Jahre alten Männer sollen kurz zuvor in der Klarastraße eine große Fensterscheibe zerstört haben. Hausbewohner (w 30, m 37) wurden wach und beobachteten die Tatverdächtigen, als sie den Ort verließen. Der 37-jährige Zeuge lief den beiden nach. Diese hatten einen Krankenwagen gerufen, da sich der ältere der beiden mutmaßlichen Randalierer bei seiner Tat am Bein verletzt hatte. Gegenüber einer Polizeistreife machten sich die Zeugen bemerkbar. Die Polizisten stellten daraufhin die Identität der beiden Männer am inzwischen eingetroffenen Rettungswagen fest. Der 24-Jährige räumte vor seiner Fahrt ins Krankenhaus die Tat ein. Sein Motiv dafür wollte er nicht nennen. Es wurde Anzeige wegen Verdachts der Sachbeschädigung aufgenommen. Die Höhe des Schadens wird auf rund 1 000 Euro geschätzt.

Stadtzentrum – Rollerfahrer schwer verletzt

(Fi) Am Montag, gegen 16.30 Uhr, musste der Fahrer (67) eines landwärts fahrenden Pkw Opel auf der Zschopauer Straße verkehrsbedingt bremsen. Der Fahrer (56) eines Motorrollers Yamaha fuhr auf den Opel auf. Er erlitt bei dem Aufprall schwere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.
Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Wer kennt den Jackendieb?

(Fi) Am 16. Oktober 2013, gegen 12.45 Uhr, machte sich ein Unbekannter an den im Außenbereich eines Sportgeschäftes in der Bahnhofstraße aufgestellten Kleiderständern zu schaffen. Der Mann nahm sich fünf Jacken, verstaute diese auf seinem Fahrrad und fuhr davon. Der Gesamtwert des Diebesgutes beträgt ca. 800 Euro. Die bisherigen Ermittlungen führten nicht zur Identifizierung des Diebes. Nunmehr wurde ein richterlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Die Ermittler des Kriminaldienstes im Polizeirevier Aue bitten um Mithilfe und haben folgende Fragen. Wer kennt den Mann auf den Überwachungsfotos? Wer weiß, wo er sich derzeit aufhält? Hinweise werden bei der Polizei in Aue unter Tel. 03771 12-0 entgegengenommen.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

(Fi) An der Einmündung Neugasse/Anton-Günther-Straße kam es am Montag, gegen 16 Uhr, zum Zusammenstoß eines Pkw VW (Fahrerin: 33) mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Opel (Fahrerin: 23). Beide Fahrerinnen erlitten leichte Verletzungen. Auf insgesamt ca. 7 000 Euro wurde die Höhe des entstandenen Sachschadens geschätzt.

Brand-Erbisdorf – Auffahrunfall

(Fi) Gegen 12.30 Uhr befuhr am Montag die Fahrerin (47) eines Pkw Seat die Brander Straße im Ortsteil Langenau in Richtung Eppendorf. Sie fuhr in Höhe Haus-Nr. 22 auf einen verkehrsbedingt bremsenden Pkw Skoda (Fahrerin: 49) auf. Es gab keine Verletzten. Der Schaden an den Pkw beträgt insgesamt ca. 3 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Geldbörse gestohlen/Polizei bittet um Mithilfe

(SP) Am Montag, gegen 12.45 Uhr, suchte ein 70-Jähriger am Wühltisch in einem Einkaufsmarkt in der Straße der Deutschen Einheit nach einem Artikel. Dabei wurde er von einem ihm unbekannten Mann angesprochen. Dieser bot an, beim Suchen nach dem Schnäppchen zu helfen. Nach zirka drei bis fünf Minuten verschwand der Unbekannte und offensichtlich mit ihm die Geldbörse des Seniors, was dieser kurz darauf bemerkte. Mit dem Portmonee kamen ein paar Euro Bargeld und eine Geldkarte abhanden. Zu dem Unbekannten konnte der 70-Jährige sagen, dass dieser ca. 1,80 Meter bis 1,85 Meter groß war, helle Kleidung trug und dunkelblondes, kurzes, nicht ganz kurzes Haar hatte.
Die Polizei in Rochlitz bittet um Mithilfe. Wer hat am Montag zu der besagten Zeit Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten? Hinweise erbittet das Polizeirevier Rochlitz, Telefon 03737 789-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Königsfeld – Kupferklau/Zeugen gesucht

(SP) Als am Montag, gegen 14 Uhr, der 57-jährige Inhaber einer Firma auf das Gelände eines Außenlagers in der Geithainer Straße kam, bemerkte er eine männliche Person mit zwei Rucksäcken, die in Richtung Wald (Köttwitzsch) flüchtete. Am Waldrand wartete eine weitere Person und die zwei Unbekannten setzten ihre Flucht mit Fahrrädern in Richtung Köttwitzsch fort.
Der 57-Jährige stellte fest, dass von einer auf dem Gelände befindlichen Garage dass Flügeltor aufgezogen und mehrere Meter Kupferdraht sowie Verlängerungskupferkabel im Wert von rund 600 Euro entwendet worden waren. Der hinterlassene Sachschaden wird auf ca. 400 Euro geschätzt.
Den vom Gelände des Lagers Flüchtenden konnte der Inhaber wie folgt beschreiben:
– scheinbares Alter 40 Jahre,
– lichtes, dunkelblondes Haar,
– ca. 1,80 Meter groß,
– kräftige Gestalt.
Zu der zweiten Person konnte der 57-Jährige keine näheren Angaben machen.
Die Polizei in Rochlitz sucht unter Telefon 03737 789-0 Zeugen, die zur genannten Tatzeit zwei Personen mit Fahrrädern beobachtet haben, die in der Geithainer Straße und in Richtung Köttwitzsch unterwegs waren? Wer kennt diese zwei Personen und kann Angaben zu deren derzeitigem Aufenthalt machen?

Quelle: PD Chemnitz


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"