Dienstag, September 17Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 20.07.2014


Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 20.07.2014


Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 20.07.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 20.07.2014

Chemnitz

 

OT Schloßchemnitz – Parkbesucher belästigt

(Fi) Ein 70-jähriger Mann steht im Verdacht, sich am Sonnabend, gegen 14.15 Uhr, auf der Schloßteichinsel komplett entkleidet und an seinem Geschlechtsteil manipuliert zu haben. Parkbesucher riefen die Polizei. Der Mann wurde durch die Beamten gestellt und nach der Aufnahme seiner Personalien des Ortes verwiesen. Ermittlungen wegen des Verdachts einer exhibitionistischen Handlung wurden aufgenommen.

OT Kappel – Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

(Fi) Ein Pkw Peugeot kollidierte am Sonnabend, gegen 13.45 Uhr, an der Ecke Südring/Winklhoferstraße mit einem vorfahrtberechtigten Motorrad Husqvarna, das von der Winklhoferstraße nach links in den Südring abbog.

Der 51-jährige Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen. Leicht verletzt wurde der Beifahrer (29) im Peugeot. Dessen 26-jähriger Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit noch keine Angaben vor.

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Freiberg

 

Freiberg – Nach dem Einkauf bestohlen

(Fi) Eine 75-jährige Frau lud am Sonnabendmittag ihre Einkäufe auf dem Parkplatz eines Marktes am Häuersteig in ihren Pkw. Ihre Handtasche lag während dieser Zeit auf der Heckablage des Renault Clio. Beim Verladen lief die Frau mehrfach zwischen Einkaufswagen, Heckklappe und Seitentür hin und her. Ein Dieb hat dabei die Gelegenheit gefunden, die Handtasche zu stehlen. In der Tasche befand sich die Geldbörse mit ein wenig Geld und Dokumenten sowie ein weißes Smartphone LG. Der Gesamtwert des Diebesgutes beträgt mehrere hundert Euro.
Die Polizei bittet anhand dieses Falls, Wertsachen beim Einkauf immer am Körper zu tragen und nicht achtlos abzulegen. Diebe finden ansonsten den unbeobachteten Moment, in dem sie zulangen können.

Großschirma – Parkenden Pkw gestreift

(Fi) Am Sonnabend, gegen 19 Uhr, befuhr ein 54-Jähriger mit seinem VW Touran die Lindenstraße im Ortsteil Hohentanne. In Höhe des Vereinshauses kam der VW wegen plötzlich auftretender gesundheitlicher Probleme des Fahrers nach links von der Straße ab und streifte einen parkenden Pkw Hyundai. Anschließend prallte der VW gegen einen Laternenmast und blieb stehen. Der 54-Jährige blieb unverletzt. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sachschadens beträgt ca. 12.000 Euro.

Großschirma – Mopedfahrer geblendet

(Fi) Der 17-jährige Fahrer eines Mopeds Simson S 51 war am Sonnabend, gegen 23 Uhr, in der Straße Am Perzebach im Ortsteil Seifersdorf unterwegs. Er wurde von einem entgegenkommenden Pkw geblendet, verlor dadurch die Kontrolle über die Simson und stürzte. Er erlitt leichte Verletzungen. An dem Moped entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Der unbekannte Pkw fuhr ohne anzuhalten weiter.

Freiberg – Ford kontra Ford

(Fi) An der Ecke Karl-Kegel-Straße/Straße der Einheit kollidierte am Sonnabend, gegen 14.30 Uhr, ein Ford Fiesta (Fahrer: 50) mit einem vorbeifahrenden Ford Focus
(Fahrer: 51). Beide Fahrer blieben unverletzt. Der Schaden an den Pkw beträgt insgesamt ca. 6 000 Euro.

Freiberg – Parkenden Pkw gerammt

(Fi) Der 23-jährige Fahrer eines Pkw Suzuki befuhr am Sonnabend gegen 10.25 Uhr, die Karl-Kegel-Straße in Richtung Brander Straße. In Höhe Haus-Nr. 68 fuhr er auf einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Nissan auf. Dabei entstand Sachschaden von insgesamt ca. 5 000 Euro. Der Suzuki-Fahrer blieb unverletzt.

Mulda – Aufgefahren

(Fi) Im Ortsteil Helbigsdorf fuhr am Sonnabend, gegen 11 Uhr, der Fahrer eines Pkw Mazda vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes herunter. Vor dem Auffahren auf die Hauptstraße musste er die Vorfahrt beachten und anhalten. Ein nachfolgender Pkw Ford (Fahrer: 49) fuhr auf den Mazda auf, wobei Sachschaden von insgesamt ca.
4 000 entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

 

Mittweida – Auffahrunfall

(Fi) Auf der Leipziger Straße fuhr am Sonnabend, gegen 12.45 Uhr, ein VW Golf (Fahrerin: 21) auf einen verkehrsbedingt langsamer werdenden Pkw Audi (Fahrer: 23) auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Auf ca. 3 000 Euro beziffert sich der insgesamt entstandene Sachschaden.

Revierbereich Rochlitz

 

Burgstädt – Wer kennt die Schuhdiebin? Polizei bittet um Mithilfe

(Fi) Die Filialleiterin eines Geschäftes in der Straße der Deutschen Einheit erstattete schriftlich Anzeige wegen Ladendiebstahls. Nach der dann durchgeführten Zeugenvernehmung der Filialleiterin stellt sich der Sachverhalt folgendermaßen dar. Am 17. Juni 2014, einem Dienstag, entwendete eine unbekannte Frau in dem Geschäft gegen 11 Uhr ein Paar Schuhe im Wert von ca. 20 Euro. Als die Filialleiterin (43) die mutmaßliche Diebin aufhalten wollte, stieß diese Drohungen aus und verließ das Geschäft. Die bisherigen Ermittlungen konnten die Identität der Frau nicht klären.

Die Polizei in Rochlitz bittet unter Telefon 03737 789-0 um Mithilfe  Wer kennt die Frau, die folgendermaßen beschrieben wurde:

– zwischen 55 und 65 Jahren alt, ca. 1,70 m groß, schlank, dunkelblonde Pagenfrisur,

  stark und offensichtlich teuer geschminkt, trug mehrere goldene Ketten und Ringe,
insgesamt attraktive Erscheinung,

– bekleidet mit heller Hose und cremefarbener Strickjacke sowie  Absatzschuhen

– hatte eine weiße Handtasche dabei.

Nach dem Verlassen des Geschäfts soll die Frau auf dem Parkplatz mehrere Leute gegrüßt haben. Die Frau könnte daher aus Burgstädt oder Umgebung stammen.

 

Geringswalde – Unfall beim Begegnen

(Fi) Auf dem Langen Weg streifte am Sonnabend, gegen 12.30 Uhr, ein Ford Fiesta (Fahrer: 24) beim Vorbeifahren einen Pkw Audi (Fahrer: 32). Es gab keine Verletzten. Der Schaden an den beiden Pkw beträgt insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Döbeln

 

Döbeln – Hoher Schaden, wenig Beute/Zeugen gesucht

(Fi) In der Nacht zu Sonnabend sind Unbekannte in ein Zweiradgeschäft in der Dresdner Straße eingebrochen. Die Einbrecher durchsuchten die Räume und flüchteten mit Wechselgeld im unteren zweistelligen Bereich. Der Sachschaden durch Aufbrechen von Türen ist mit ca. 6 000 Euro unvergleichlich höher.

Unter Telefon 3431 659-0 bittet die Polizei in Döbeln um Hinweise von Zeugen, denen in der Nacht zum 19. Juli 2014 in der Dresdner Straße Personen aufgefallen sind, die mit dem Einbruch zu tun haben könnten.

 

Erzgebirgskreis

 

Revierbereich Stollberg

 

Stollberg – Beim Demontieren gestört

(Fi) Anwohner riefen am Sonntag, gegen 0.40 Uhr, die Polizei zur Schlachthofstraße. Dort sollten in der Kleingartenanlage „Alter Schlachthof“ mehrere Personen eine Gartenlaube demontieren. Als die Beamten am Tatort eintrafen bestätigten sich die Angaben. Das Dach der Holzlaube war bereits teilweise demontiert und auf einen Pkw-Anhänger verladen worden. Die „Monteure“ aber hatten offenbar bemerkt, dass sie entdeckt worden waren und bereits die Flucht ergriffen. Sie ließen den Anhänger, drei Fahrräder sowie Werkzeuge wie Akkuschrauber, Säge und Kuhfuß am Tatort zurück. Die Sachen wurden sichergestellt. Ein Fährtenhund nahm eine Spur auf und folgte dieser bis zur Chemnitzer Straße. Die Täter bleiben vorerst verschwunden, die Ermittlungen laufen. Zur Höhe des Schadens an der Laube in dem zurzeit offenbar nicht bewirtschafteten Garten liegen noch keine Angaben vor.

Zwönitz – Unfallflucht/Zeugen gesucht

(Fi) Gegen 17.30 Uhr hat am 18. Juli 2014 auf dem Parkplatz des Freibades in der Unteren Annaberger Straße nach Angaben von Unfallzeugen ein Pkw Citroen einen Ford Kuga gerammt. Zur Höhe des Schadens an der Front des Ford liegen noch keine Angaben vor. Der Unfallverursacher verließ mit dem Citroen pflichtwidrig die Unfallstelle.
Die Zeugen, die an dem Ford einen Zettel mit den Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug hinterließen, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Stollberg, Telefon 037296 90-0, zu melden.

Revierbereich Aue

 

Aue – Motorradfahrer stürzte

(Fi) Der 62-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot fuhr am Sonnabend, gegen 8.30 Uhr, von der Poststraße nach links in die Schillerstraße. Der entgegenkommende, vorfahrtberechtigte Fahrer (42) eines Motorrades Aprilia konnte durch eine Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß mit dem Peugeot verhindern. Allerdings stürzte er und erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden an dem Motorrad wurde auf ca. 4 000 Euro geschätzt.

 

Bad Schlema – Teurer Parkplatzcrash

(Fi) Die Fahrerin (71) eines Pkw Toyota fuhr am Sonnabend, gegen 21.45 Uhr, rückwärts aus einer Parknische in der Joliot-Curie-Straße heraus. Vermutlich verklemmte sich ihr Fuß am Gaspedal. Der Pkw beschleunigte und kollidierte mit einem gegenüber parkenden Skoda Fabia, der Skoda wurde gegen einen daneben stehenden Opel Astra geschoben, während der Toyota durch eine den Parkplatz begrenzende Mauer aufgehalten wurde. Die Toyota-Fahrerin blieb unverletzt. Auf ca. 10.000 Euro wurde der insgesamt entstandene Sachschaden geschätzt.

Revierbereich Annaberg

 

Thum – Mit Zaun kollidiert

(Fi) Auf der Wiesenstraße kam am Sonnabend, gegen 14.50 Uhr, ein Renault Twingo nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem Zaun. Der 20-jährige Fahrer blieb unverletzt. Auf knapp 4 000 Euro wurde der insgesamt entstandene Sachschaden geschätzt

Quelle: PD Chemnitz


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"