Sonntag, Juni 16Nachrichten, Motorsport, Videos, Fotos aus Sachsen und der Welt

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.08.2014



Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 15.08.2014

Zwei Verletzte bei schwerem Unfall in Zwickau auf der S 293 (Mit

Sonntag in Kripo live

 

Am kommenden Sonntag (19.50 Uhr, MDR) werden bei „Kripo live“ zwei Fahndungsbeiträge der Polizeidirektion Chemnitz gesendet. Hinweise von Zeugen werden nach der Sendung bei der Kriminalpolizei unter Telefon 0371 387-3445 entgegengenommen.

Fall 1 – Tatort Chemnitz

 

(Fi) Am Freitag, dem 20. Juni 2014, betraten kurz vor Ladenschluss eine Frau und zwei Männer ein Bekleidungsgeschäft am Markt. Einer der Täter bedrohte die Inhaberin mit einem Messer, während die Frau und der andere Mann Bekleidung im Wert von mehreren zehntausend Euro in einer Sporttasche und mitgebrachten Müllsäcken verstauten. Die Geschäftsinhaberin musste außerdem noch einen Ring und eine Uhr an die Räuber herausgeben. Dann verließen die Unbekannten das Geschäft durch eine Hintertür. Ob es sich bei einem schwarzen Pkw BMW, der unmittelbar darauf von der Lohstraße in Richtung Getreidemarkt fuhr, um das Täterfahrzeug handelte, ist noch unklar.
Mit der Medieninformation Nr. 337 wurde am 22. Juni 2014 erstmals über den Fall berichtet. Am 4. Juli 2014 veröffentlichte die Polizei mit der Medieninformation Nr. 359 zwei Phantombilder. Bei den abgebildeten Personen handelt es sich um die Frau und den Mann, die die Beute verstauten.
Die Ermittler der Kriminalpolizei haben folgende Fragen: Wer kennt die abgebildeten Personen? Wer weiß, wo sie sich derzeit aufhalten? Wer kann Angaben zu dem schwarzen BMW machen? Wem wurde Bekleidung der Marken „Philipp Plein“ und „Neil Barrett“ zum Kauf angeboten?

Fall 2 – Tatort Oelsnitz/Erzgeb. (RevierbereichStollberg)

 (Ki) In den frühen Morgenstunden des 28. Juni 2014 war ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus in Oelsnitz/Erzgeb., OT Niederwürschnitz (siehe Medieninformationen Nr. 352 v. 30. Juni 2014 und Nr. 366 vom 8. Juli 2014) eingestiegen. Am Tatort wurden ein Fahrrad (City-Bike „Shadow“) und ein
T-Shirt von G.I.G.A. gefunden. Die Dinge stammen offensichtlich vom Täter, die er bei seiner Flucht zurückgelassen hat. Die Ermittler erhoffen sich Zuschauerhinweise zu diesen beiden Gegenständen. Wer kennt jemanden, der sie bis zur Tatnacht im Besitz hatte? Wer kann Hinweise zum Täter geben?

 

Chemnitz

OT Borna-Heinersdorf – Nackter Mann im Küchwald/Zeugengesuch

(Ki) Ein bislang unbekannter Mann stand am Donnerstagabend nackt im Küchwald. Das zeigte eine Frau der Polizei an. Die 51-Jährige befand sich gegen 19 Uhr auf ihrer Laufrunde. In Höhe Eisenstuckstraße wurde sie auf einen Mann aufmerksam, der nackt im Gebüsch stand. Im Vorbeirennen fragte die Frau, was mit ihm los sei. Wenige Minuten später zu Hause angekommen, erzählte die 51-Jährige ihrem Mann von der Begegnung und beide gingen gemeinsam zum Tatort. Der Nackte war jedoch verschwunden. Da griff die Frau zum Telefon, rief die Polizei und beschrieb den Unbekannten so:

– Anfang bis Mitte 40,
– um die 1,80 m groß und schlank,
– sonnengebräunt,
– dunkle, kurze Haare,
– Dreitagebart.

Wer erkennt anhand der Beschreibung eine Person? Wem ist der Entblößer ebenfalls begegnet und wer hat dies der Polizei noch nicht angezeigt?
Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizeidirektion Chemnitz, Tel. 0371 387-495808, entgegen.

Stadtzentrum – Peugeot ausgeräumt

(Ki) Sachen im Wert von rund 2 000 Euro sind am Donnerstagabend aus einem Peugeot verschwunden. Das Auto war gegen 18 Uhr in einem Parkhaus am Rosenhof abgestellt worden. Kurz nach 22 Uhr stellten die Nutzer des Pkw fest, dass man in den 207er eingebrochen hatte. Die rechte hintere Seitenscheibe war kaputt und vom Rücksitz fehlte eine Reisetasche mit Bekleidung und Technikzubehör. Auch ein offensichtlich liegen gelassener Rucksack mit Lebensmitteln sowie zwei Kleidersäcke mit Bekleidung fehlten. Der Sachschaden am Fahrzeug macht rund 250 Euro aus.
Die Polizei rät: Lassen Sie möglichst keine Sachen von Wert offen im Fahrzeug liegen. Soweit möglich sollten Wertsachen generell nicht im Fahrzeug bleiben. Dieben genügen wenige Augenblicke, um eine Autoscheibe einzuschlagen und sich ihr Objekt der Begierde zu greifen. Sie hingegen müssen wesentlich mehr Zeit sowie Geld investieren, um die gestohlenen Sachen zu ersetzen und Ihr Auto reparieren zu lassen. Seien Sie vor dem Schaden klug! Machen Sie es Dieben nicht leicht!

Stadtzentrum – Blau und ohne Licht/Blaulicht stoppte betrunkenen Autofahrer

(Ki) Einen betrunkenen Autofahrer stoppte eine Polizeistreife am Freitag, eine halbe Stunde nach Mitternacht, in der Brückenstraße. Die Polizisten hatten kurz vorher gesehen, wie gegenüber dem Karl-Marx-Monument ein Audi ohne eingeschaltetes Licht rückwärts ausparkte. Auch während der Fahrt Richtung Bahnhofstraße blieben die Scheinwerfer des Audi dunkel. Grund für eine Kontrolle des Fahrers. Der stieg sichtlich betrunken aus dem Auto. Mit 2,02 Promille war der „Blindflug“ des 38-Jährigen beendet. Es ging zur Blutentnahme und Anzeigenaufnahme. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Stadtzentrum – Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw

(Kg) Ein 12-jähriger Junge fuhr am Donnerstag, gegen 15.55 Uhr, mit seinem Fahrrad im Bereich einer Fußgängerfurt in Höhe des Hausgrundstücks 25 über die Straße der Nationen. Dabei passierte er eine fahrbahnmittig gelegene Bushaltestelle, in der ein Linienbus stand. Als er den zweiten Fahrbahnteil der Straße der Nationen kreuzte, kam es zum Zusammenstoß mit einem stadtwärts fahrenden Pkw Renault (Fahrer: 48). Bei dem Unfall erlitt der 12-Jährige schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

OT Kappel – Hund bei Unfall getötet

(Kg) Unmittelbar vor der Einmündung Winklhofer Straße lief am Freitag früh, gegen 5.40 Uhr, eine Deutsche Dogge auf den Südring und stieß mit einem aus Richtung Straße Usti nad Labem kommenden Pkw Honda (Fahrer: 61) zusammen. Dabei entstand am Honda Sachschaden in Höhe von ca. 5 000 Euro. Die Dogge verendete am Unfallort.

OT Stelzendorf – Aufgefahren

(Kg) Ein VW-Transporter und ein Pkw Kia waren am Donnerstag, gegen 13.15 Uhr, auf der Neefestraße stadtwärts unterwegs. Etwa 50 Meter vor der Abfahrt zum Neefepark bremste die 48-jährige Kia-Fahrerin verkehrsbedingt. Der nachfolgende VW
(Fahrer: 48) fuhr auf den Kia auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
5 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schneeberg – Brand einer Gartenlaube

(TH) Am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in eine Gartenanlage an der Hartensteiner Straße gerufen. Aus bisher noch ungeklärter Ursache geriet eine Gartenlaube in Brand. Die Laube wurde durch das Feuer zerstört. Eine benachbarte Laube wurde durch das Feuer teilweise beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden von rund 1 000 Euro. Die Feuerwehren der umliegenden Ortschaften waren im Einsatz. Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei Chemnitz hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Aue – Rückwärts gegen Fiat geprallt

(He) Beim rückwärts Ausparken von einer Parkfläche prallte am Donnerstag, kurz nach 19 Uhr, ein Seat Alhambra (Fahrer: 43) auf dem Brünlasberg gegen einen aus Richtung Garagenkomplex kommenden Fiat Panda (Fahrerin: 27). Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Die Schäden an den Autos machen insgesamt rund 3 000 Euro aus.

Aue – Junge leicht verletzt

(He) Ein impulsiv aus einer Grundstücksausfahrt in der Emil-Teubner-Straße kommender 7-jähriger Radfahrer prallte am Donnerstagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, gegen einen in Richtung Bockauer Straße fahrenden Pkw Citroen (Fahrerin: 55). Der Junge stürzte und wurde leicht verletzt. Am Auto und am Fahrrad entstand Schaden von rund 2 000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

(SR) Am Donnerstag, gegen 21.45 Uhr, ereignete sich auf der Kreuzung Dresdner Straße (B 175)/Einmündung Zschäschütz ein Verkehrsunfall. Ein 26-Jähriger befuhr mit seinem VW Passat die Dresdner Straße aus Richtung Döbeln in Richtung Mochau. Der 25-jährige Fahrer eines VW Golf beabsichtigte von der Straße Zschäschütz nach links auf die B 175 zu fahren. Dabei kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision, bei der beide Fahrzeugführer leicht verletzt wurden. An den Pkw, die beide abgeschleppt werden mussten, entstand Schaden von insgesamt rund 7 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – 4-jähriger Junge bei Unfall verletzt

(He) Offenbar bei „Rot“ überquerte am Donnerstag ein 4-jähriger Junge die Beethovenstraße. Die Fahrerin (27) eines in Richtung Chemnitzer Straße fahrenden Pkw VW konnte trotz Bremsens den Zusammenprall nicht verhindern. Der Junge musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der Schaden am Auto ist gering.

Brand-Erbisdorf/OT Linda – Beim Überholen gestreift

(SR) Am Donnerstagnachmittag ereignete sich in der Dorfstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter. Der 56-jährige Fahrer eines Kleintransporters Fiat Ducato und der 58-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot waren in Richtung Oberreichenbach unterwegs. Als der Pkw-Fahrer den Kleintransporter überholte, streifte er diesen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Sachschaden am Fiat beträgt etwa 2 000 Euro, der am Peugeot ca. 1 500 Euro.

Rechenberg-Bienenmühle – Vorbeifahrenden gestreift

(Kg) Von einem Waldweg auf die Neuhausener Straße (S 211) fuhr am Donnerstag, gegen 18.40 Uhr, der 75-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes. Dabei streifte der Mercedes einen vorbeifahrenden Pkw VW (Fahrer: 50). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

 

Revierbereich Mittweida

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Beim Überholen kollidiert

(Kg) Auf der A 4 in Richtung Dresden überholte am Donnerstag, gegen 17.50 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines Pkw Skoda, etwa 1,2 Kilometer nach der Anschlussstelle Hainichen, zwei im rechten und mittleren Fahrstreifen fahrende Lkw. Dabei kollidierte der Skoda mit der Mittelschutzplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 4 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

 

Rochlitz/OT Zaßnitz – Ungebetene Gäste

(SR) In einem Kleingarten in der Nähe der Zaßnitzer Straße waren zwischen Dienstag und Donnerstag unbekannte Diebe zugange. Die Täter hebelten die Tür eines Bungalows auf und entwendeten unter anderem einen Flachbildfernseher, Gartenstühle und einige Flaschen Alkohol. Aus einem Schuppen nahmen sie zudem eine Motorsense und einen Benzinkanister mit. Mit etwa 1 000 Euro wurde der Stehlschaden beziffert. Der Sachschaden beträgt rund 300 Euro.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Auf den Fuß gefahren

(He) Der 47-jährige Fahrer eines VW Golf parkte am Donnerstagmittag, gegen
11.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Marktes in der Chemnitzer Straße vorwärts in eine Parklücke ein. Die Fahrerin (47) des danebenstehenden Ford Ranger stand neben ihrem Fahrzeug und wollte einsteigen. Der Golf blieb mit dem rechten Vorderrad auf dem Fuß der Frau stehen. Erst als sie auf ihre Situation laut aufmerksam machte, fuhr der 47-Jährige ein Stück weiter. Die Frau wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

 Quelle: PD Chemnitz

 

 


Helfen Sie bitte mit, dass es Hit-TV.eu auch morgen noch gibt. Mit 12 € pro Jahr (1 € pro Monat) sichern Sie die Existenz von unabhängigem Journalismus. (weitere Infos unterm Menüpunkt Spenden) Spenden bitte per Paypal: hittveu@googlemail.com oder per Bank an: Hit-TV.eu IBAN: DE36 8707 0024 0047 7901 00  BIC: DEUTDEDBCHE (Deutsche Bank) Buchungstext "Spende"